< ZDF Morgenmagazin Interview Dr. Thomas Böhm
16.11.2020 12:54 Alter: 7 Tage

Corona Schutz bei Maßnahmen der Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Qualifizierung im Schulwesen


Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Veranstaltungen des Ifl, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

bereits mit dem Runderlass des MSB vom 23. Juni 2020 (siehe Anhang) können in NRW  „neben schulinternen auch schulexterne Maßnahmen der Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Qualifizierung im Schulwesen - unter Einhaltung der infektionsschutzrechtlichen Vorgaben - wieder stattfinden.“

Als externer, kirchlicher Anbieter orientieren wir uns weiterhin an diesen staatlichen Vorgaben – so auch an der bis zum 30. November 2020 verlängerten Coronaschutzverordnung SARS-CoV-2. Auf dieser Basis versuchen wird das Fort- und Weiterbildungsangebot des IfL im neuen Schuljahr 2020/21 wie geplant umzusetzen. 

Ihre Gesundheit und Ihr Schutz liegen uns dabei sehr am Herzen!

Sie können davon ausgehen, dass wir die weitere Entwicklungen sensibel im Auge behalten werden und bei allen Veranstaltungen auf die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln - sowohl in unseren Tagungshäusern (SchELFs) - als auch bei externen, schulischen Veranstaltungsorten (SchILFs) - achten werden.

Von unseren Dozent*innen werden Sie im Vorfeld der Veranstaltungen jeweils auf die Spezifika der in den verschiedenen Tagungsstätten geltenden Regelungen hingewiesen. Allgemein gilt bereits das Folgende:

  • Beim Betreten der Häuser und beim Aufenthalt in deren öffentlichen Bereichen sind Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen. Dies gilt auch für den Zugang zu den Speisesälen. Bringen Sie also für jeden Tag eine frische Maske mit.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für die gesamte Veranstaltung ist verpflichtend. Zudem darf auch der Mindestabstand von 1,5m im Tagungsraum nicht unterschritten werden. 
  • Falls Sie Erkältungssymptome, Husten oder Fieber haben oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an Covid 19 Erkrankten hatten, nehmen Sie bitte nicht an der IfL Veranstaltung teil! Die Tagungshäuser und wir als Institut behalten uns vor, erkrankte Teilnehmende auch aus dem laufenden Tagungsbetrieb auszuschließen.  Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass Sie keinem Referenten mit Krankheitssymptomen begegnen werden.
  • Achten Sie auf die weiteren konkreten Hygiene- und Verhaltensregeln in den verschiedenen Tagungshäusern.

Ein 'Reiseverbot' zwischen den verschiedenen (Nicht-) Risikogebieten - wie dies im Kontext des inzwischen obsoleten Beherbungsverbotes diskutiert wurde - greift für unsere Veranstaltungen nicht. Beruflich bedingte Reisen (im Sinne der Fortbildung) sind selbstverständlich auch mit Übernachtung in unseren Häusern zulässig.

Auf dieser Basis freuen wir uns, wenn wir Ihnen in unseren Präsenzveranstaltungen wieder "analog"  und zugleich sicher begegnen können!

Sollte es weiterhin nötig sein, werden einzelne Veranstaltungen kurzfristig verschoben oder als Webinar umorganisiert.

Für weitere Informationen und Beratung bleiben die Verwaltung und die Dozent*innen unter den auf der Homepage des IfL aufgeführten Kontaktdaten für Sie ansprechbar! 

So wünschen wir Ihnen und uns ein erfolgreiches, sicheres und gesundes neues Schuljahr 2020/21!

Essen, 16.11.2020                                                 PD Dr. Paul Platzbecker