Kursangebote
Kursangebote >> >> Katja Liever



Katja Liever

Email:k.liever@ifl-fortbildung.de




Arbeitsgebiete:

Inklusion und Sonderpädagogische Förderung


Katja Liever, geb. 1973. Studium des Lehramtes für Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen Sondererziehung und Rehabilitation der Erziehungsschwierigen und der Lernbehinderten und Deutsch für die Sekundarstufe I in Köln. 1998 - 2000 Referendariat an einer Schule für Erziehungshilfe. 2000 - 2016 Unterrichtstätigkeit an einer Förderschule für Emotionale und soziale Entwicklung in Velbert. 2010 - 2014 Teilabordnung in das Gemeinsame Lernen an eine Grundschule. 2010 - 2011 Qualifizierung zur Inklusionsberaterin Primarstufe, 2011 - 2013 Qualifizierung "Auf dem Weg zum inklusiven Schulsystem / Sekundarstufe I", 2013 - 2014 Qualifizierung zur Schulentwicklungsberaterin. 2015 - 2016 Teilabordnung als Inklusionskoordinatorin in das Schulamt für den Kreis Mettmann.




Aktuelle Kurse:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19112101

Effektive Förderdiagnostik und Förderplanung

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Effektive Förderdiagnostik und Förderplanung

 

Er soll jedes Kind durch seine Schulzeit begleiten - der individuelle Förderplan. Durch die gezielte Planung der Unterstützung von Schülern/innen soll die Qualität der schulischen Förderung sichergstellt werden. Insbesondere gilt dies für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungbedarf. Für sie ist der Förderplan außerdem Grundlage für die jährliche Überprüfung und Fortschreibung dieses Bedarfes. Förderplanung soll die Arbeit der Lehrkräfte erleichtern, ist aber in der Praxis oft eher geprägt von einem hohen Zeitaufwand, der als Ergebnis nichts als Papier produziert.
Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen schulinterne Förderpläne gestaltet bzw. vorhandene Pläne evaluiert und überarbeitet werden. Es geht darum, den Förderplan effektiv zu gestalten, ihn im Alltag nutzbar zu machen und für alle gewinnbringend einzusetzen. 



Adressaten:

Kollegien aller Schulformen

Referent/in:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

400,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19112102

Schwierige Schüler/innen - Umgang mit Verhaltensauffälligkeit

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Schwierige Schüler/innen - Umgang mit Verhaltensauffälligkeit

 

"Auffälliges" Verhalten von Kindern stellt Lehrer/innen in den letzten Jahren vor wachsende Probleme. Um dieser Herausforderung konstruktiv zu begegnen, geht es zunächst darum, die Gründe zu verstehen.
Was sind mögliche Ursachen für das "auffällige"Verhalten einiger Schüler/innen? Warum stören uns bestimmte Verhaltensweisen mehr als andere? Wie können wir mit verhaltensauffälligen Kindern in der Klasse umgehen und dabei ihnen, der Gruppe und uns selbst gerecht werden? Was können wir tun, um die Entstehung von Verhaltensauffälligkeiten zu verhindern? Antworten auf Fragen wie diese werden im Seminar anhand eigener Praxisbeispiele gemeinsam erarbeitet. Ziel dabei ist es, neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und zu erproben. 



Adressaten:

Kollegien an Grund- und Förderschulen und an Schulen mit Sek I

Referent/in:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

400,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19112103

Wir sind auf dem Weg - Inklusive Schulentwicklung

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Wir sind auf dem Weg - Inklusive Schulentwicklung

 

Ihre Schule steckt mittendrin im inklusiven Entwicklungsprozess? Sie wollen nach den ersten Erfahrungen Anpassungen vornehmen? Es gibt ungelöste Fragen und Problemstellungen? Sie haben Sorge, dass Ihre bereits als wirksam erlebten Maßnahmen unter den veränderten Bedingungen nicht fortgesetzt werden können?
Die Fortbildung möchte die Möglichkeit geben, sich entsprechend der individuellen Bedürfnisse der Schule weiterzuentwickeln. Es können einzelne Förderschwerpunkte, rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. für Nachteilsausgleiche), zieldifferente Förderung, schulorganisatorische Maßnahmen aber auch die Sorgen und Befürchtungen des Kollegiums in den Blick genommen werden. Es geht darum, sich als Kollegium gemeinsam weiterzuentwickeln, um so allen Lehrenden eine größtmögliche Zufriedenheit im Prozess und mit ihrer Arbeit zu ermöglichen und dabei die Bedürfnisse der Schüler/innen im Blick zu halten und diese bestmöglich zu fördern.

Im Anschluss an diese Fortbildung ist eine kontinuierliche Begleitung durch die Referentin im Rahmen des Schulentwicklungsprozesses zu unterschiedlichen Fragestellungen und Themen möglich. 



Adressaten:

Lehrerkollegien an Schulen der Primarstufe und Sekundarstufe

Referent/in:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

3.2 Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

400,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19112302

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

Die inklusive Entwicklung hat massive Auswirkungen auf Förderschulen mit den Förderschwerpunkten ESE, LE und SQ. Nicht nur die Schülerschaft ändert sich, sondern auch die Kollegien und damit zwangsläufig auch die täglichen Anforderungen an Erziehung und Unterricht. Viele Schulen haben mehrere Standorte und müssen überlegen, wie sie neue Strukturen aufbauen und ihr Schulprofil (weiter-)entwickeln können. Es gilt Altbewährtes zu sichern und zu integrieren, sich aber auch den neuen Herausforderungen zu stellen. Wie kann die Schule die Qualität ihrer Arbeit erhalten und verbessern, um zukunftsfähig zu bleiben? Wie können verschiedene Standorte und Kollegien zu einer Schule zusammenwachsen? Wie kann der gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft Rechnung getragen werden? 



Adressaten:

Lehrerkollegien und Steuergruppen an Verbundschulen (Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung, Sprachl. Qualifikation)

Referent/in:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lernen und Lehren
4: Führung und Management

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

400,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19112303

Frühe Hilfen - Wirksame Hilfen

Landesweite Tagung der Frühförderkräfte für hörgeschädigte Säuglinge und Kleinkinder in NRW

Fr. 15.02.2019, 10:00 Uhr - Sa. 16.02.2019, 15:00 Uhr

Frühe Hilfen - Wirksame Hilfen

 

Die Tagung dient der Vernetzung und dem fachlichen Austausch der Frühförderkräfte. Nach einem Vortrag zum Thema "Kommunikation unter erschwerten Bedingungen - Frühförderung bei hörgeschädigten Kindern mit Zusatzbeeinträchtigungen" gehalten von Frau Prof. Dr. Karolin Schäfer von der Universität zu Köln, werden am ersten Tag verschiedene Workshops zu neuen fachlichen Ansätzen der Förderung der Kinder und der Kooperation mit den Eltern angeboten. Themen sind unter anderem "Geschwisterkinder im Fokus - Belastungen, Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten" und "Theory of Mind - (K)ein Kinderspiel für hörgeschädigte Kinder?". Der zweite Tag wird in Form von "Best Practice Workshops" durch die Teilnehmer/innen selbst gestaltet. 



Adressaten:

Frühförderkräfte an Frühförderzentren für Hören und Kommunikation in NRW

Referent/in:

Prof. Dr. Claudia Becker
Kerstin Kowalewski
Christel Skusa
Peter Engel
Dr. Ruth Lang-Roth
Dr. Barbara Streicher
Dr. Jürgen Wessel

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Fr. 15.02.2019, 10:00 Uhr - Sa. 16.02.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

120,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19112304

Sprache und Kommunikation bei Kindern mit ASS

 

Sa. 16.03.2019 10:00 - 17:00 Uhr

Sprache und Kommunikation bei Kindern mit ASS

 

Die Zahl der diagnostizierten Schüler/innen mit Autismus-Spektrum-Störungen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Durch die mehrdimensionale Störungssymptomatik finden sich diese Schüler/innen in verschiedenen Förderschulformen und auch im Gemeinsamen Lernen. In dieser Veranstaltung soll es darum gehen, geeignete Diagnosemöglichkeiten, Erklärungsansätze und Möglichkeiten der Intervention und Kooperation im schulischen Alltag zu erörtern. Neben diesem Schwerpunkt werden die Referate an Ihren aktuellen Themen arbeiten. 



Adressaten:

Mitglieder der Fachreferate LE, ES, SQ des Verbandes für Sonderpädagogik

Referent/in:

Katja Liever
Melanie Eberhardt

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Sa. 16.03.2019 10:00 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kommende, Dortmund

Kursentgelt:

40,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19112307

Qualitätsentwicklung in der Frühförderung

 

Di. 02.07.2019, 10:00 Uhr - Mi. 03.07.2019, 15:00 Uhr

Qualitätsentwicklung in der Frühförderung

 

Die frühe Förderung von hörgeschädigten Säuglingen und Kleinkindern befindet sich in einer kontinuierlichen fachlichen Weiterentwicklung. Die Tagung bietet den Kollegen/innen die Möglichkeit ihr Wissen zu erweitern, für die Arbeit nutzbar zu machen und sich untereinander auszutauschen. Anhand eigener Fallbeispiele beschäftigen wir uns mit der eigenen Haltung und der Klärung unserer Aufträge. Was ist im Rahmen unserer professionellen Haltung wirklich unser Auftrag? Wo lassen wir uns in Systeme zu sehr einbinden und übernehmen Aufträge, die nicht zu unserer Aufgabe gehören? 



Adressaten:

Lehrer/innen im Frühförderzentrum Köln

Referent/in:

Katja Liever
Rosina Pielarski-Potting

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Di. 02.07.2019, 10:00 Uhr - Mi. 03.07.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

110,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19112308

Schüler/innen mit Sprachbehinderung verstehen und unterrichten

 

Mi. 22.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Schüler/innen mit Sprachbehinderung verstehen und unterrichten

 

An den Förderschulen steigt die Zahl der Schüler/innen mit multiplen Unterstützungsbedarfen. Kollegen/innen stellt vor allem die Arbeit mit den von ihnen nicht studierten Fachrichtungen vor große Herausforderungen. Die Tagung soll einen ersten Einblick in die Arbeit mit Kindern mit dem Unterstützungsbedarf Sprache geben. Welche Möglichkeiten zur Diagnose und Förderung im Unterricht gibt es? Worauf sollte ich besonders achten? Welche kleinen Veränderungen können hilfreich sein? 



Adressaten:

Schulleitungen und Kollegen/innen an Förderschulen in Wuppertal und Solingen

Referent/in:

Katja Liever
Bettina Diethert
Andrea Enders
Birgit Bastian

Anmeldung:

keine Anmeldung über das Internet möglich

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 22.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

40,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19112309

Elternarbeit bei Bindungsstörungen

 

Mi. 15.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Elternarbeit bei Bindungsstörungen

 

Die Arbeit mit bindungsgestörten Kindern stellt Kollegien und Schulleitungen an Förderschulen ES vor große Herausforderungen. Die gestörte familiäre Bindung hat auch deutliche Auswirkung auf die Elternarbeit. Wie kann Elternarbeit trotz gestörten Bindungen innerhalb der Familie gelingen? Wie muss sich Schule aufstellen, um mit diesen Familien zu arbeiten? 



Adressaten:

Arbeitskreis "E" des Regierungsbezirks Köln

Referent/in:

Rosina Pielarski-Potting

Zuordnung zu QA:

Führung und Management

Termin:

Mi. 15.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

60,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113101

Classroom-Management - Ein effektives Mittel gegen Unterrichtsstörungen

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Classroom-Management - Ein effektives Mittel gegen Unterrichtsstörungen

 

Hinter dem Schlagwort "Classroom-Management" verbirgt sich viel mehr als ein gut sortiertes Klassenzimmer. Es geht vielmehr darum, über Regeln, Rituale und eine positive Beziehungsgestaltung Unterrichtsstörungen vorzubeugen. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die Lehrkraft, ihre Haltung und ihr professionelles Handeln. Dies gilt nicht nur für inklusive Settings. Nachweislich lernen Klassen deutlich erfolgreicher, je höher die Klassenführungskompetenz ihrer Lehrkräfte ist.
Diese Fortbildung soll Kollegien die Möglichkeit geben, eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen, wo es möglich ist, gemeinsame Standards festzulegen und professionelle Handlungsstrategien zu entwickeln, um so die Qualität des Unterrichts und das soziale Klima zu verbessern und Unterrichtsstörungen effektiv vorzubeugen bzw. zu begegnen. 



Adressaten:

Kollegien aller Schulformen

Referent/in:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

400,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113105

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

Nicht nur Kinder und Jugendliche mit Kriegs- und Fluchterfahrungen können von Traumatisierung betroffen sein. Zwar ist das Thema durch diese Schülerklientel verstärkt in den Blick von Lehrer/innen gerückt, aber auch andere (Gewalt-)Erfahrungen können zu einer Traumatisierung führen. Oft zeigen traumatisierte Kinder und Jugendliche unberechenbares Verhalten, werden als Schüler/innen mit Verhaltensauffälligkeiten und sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf wahrgenommen. Lehrer/innen bleiben oft mit Gefühlen zwischen Sorgen, Hilflosigkeit und Wut zurück. Diese Veranstaltung soll Wissen vermitteln, schulinterne Entwicklungsprozesse anregen, aber auch die Grenzen der schulischen Arbeit aufzeigen. 



Adressaten:

Kollegien aller Schulformen

Referent/in:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

400,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113204

Beratung im Übergang Schule Beruf an der Förderschule KME

 

Mi. 10.04.2019, 10:00 Uhr - Do. 11.04.2019, 15:00 Uhr

Beratung im Übergang Schule Beruf an der Förderschule KME

 

An den Förderschulen mit dem Schwerpunkt "Körperliche und motorische Entwicklung" kommt der Beratung im Übergang Schule Beruf eine besondere Bedeutung zu. Nicht selten ergeben sich spezielle Problemstellungen, denen es professionell und kompetent zu begegnen gilt. Daher stellen die Beratungsgespräche besondere Anforderungen an die Gesprächsführungskompetenzen der Berater/innen. Welche Techniken und Methoden können helfen, Gespräche gewinnbringend und erfolgreich zu gestalten?
In der Tagung werden sich die Teilnehmer/innen mit ihren eigenen Fällen auseinandersetzen und konkrete Lösungsansätze erarbeiten. Sie werden Methoden der Gesprächsführung an diesen Beispielen erproben. 



Adressaten:

Mitglieder des AK „Abschlussstufe“ der Förderschulen „KME“ im Bereich des LWL

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung

Termin:

Mi. 10.04.2019, 10:00 Uhr - Do. 11.04.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113302

Schüler/Innen mit "DMDD" in Schule und Unterricht

 

Mo. 06.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Schüler/Innen mit "DMDD" in Schule und Unterricht

 

In der Tagung werden wir uns mit der Disruptive Mood Dysregulation Disorder (DMDD), der sogenannten "überflutenden Wut" beschäftigen. Kinder, die an DMDD leiden werden schnell wütend und schlagen auf alles ein, was sich in ihrer Nähe befindet. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Kinder sind, oder mit wem sie zusammen sind. Dieses Verhalten bedeutet vor allem für Lehrer/innen eine große Herausforderung. Herr Dr. Meusers wird diese noch relativ neue Diagnose aus psychiatrischer Sicht beleuchten. Gemeinsam werden wir überlegen, wie wir dieses Wissen für die LAA nutzbar machen können. Neben diesem Schwerpunktthema werden wir uns zu aktuellen Themen austauschen. Ziel ist es auch bereits erarbeitet Materialien in Form von "Best-Practise-Beispielen" miteinander zu teilen. 



Adressaten:

Fachleiter/innen für den Förderschwerpunkt "ESE" in NRW

Referent/in:

Katja Liever
Dr. Michael Meusers

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 06.05.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kommende, Dortmund

Kursentgelt:

40,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113303

(e)motion pictures - Handyvideoclips im Unterricht

 

Di. 08.01.2019, 15:00 Uhr - Mi. 09.01.2019, 16:00 Uhr

(e)motion pictures - Handyvideoclips im Unterricht

In Zusammenarbeit mit dem PI Villigst 

Handys in der Schule sind oft mehr Fluch als Segen. Gleichzeitig sind sie DAS Medium der Jugendlichen. Die Aufnahme von Informationen, Klärung von sozialem Gefüge und Status, Kommunikation, Zeitvertreib, Formen von jugendkulturellem Ausdruck u.v.m. werden mittels dieser kleinen, großen Rechner unterstützt - oder erschwert. Aber immer suggerieren diese kleinen Helfer eine große Nähe zur "Realität" und zu authentischer Auseinandersetzung.
In diesem praxisnah angelegten Workshop stehen Handys als Medium für die Erarbeitung von Kurzfilmen (Videoclips) im Zentrum. 



Adressaten:

Fachleiter/innen für kath. Und ev. Religionsunterricht an Förderschulen und im GL

Referent/in:

Katja Liever
Andrea Reiling
Daniel Meyer zu Gellenbeck

Anmeldung:

Anmeldung über PI Villigst

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 08.01.2019, 15:00 Uhr - Mi. 09.01.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Haus Villigst

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113406

Aktuelle Führungsfragen an Grundschulen

 

Mo. 24.06.2019, 08:30 Uhr - Di. 25.06.2019, 14:00 Uhr

Aktuelle Führungsfragen an Grundschulen

 

Durch die (inklusive) Schulentwicklung der letzten Jahre an den Grundschulen sind die Anforderungen an Schulleitungen komplexer und herausfordernder geworden. Um die Schulentwicklung voranzubringen und die Qualität an den Schulen zu erhalten, bedarf es einer regelmäßigen Reflektion und Weiterentwicklung der eigenen Arbeit im Schulleitungsteam. In der Gruppe werden aktuelle Themen, mit dem Ziel, diese für die eigene Schule nutzbar zu machen, ausgetauscht und reflektiert.
Die aktuellen Themenschwerpunkte werden der Gruppe im Vorfeld mitgeteilt. 



Adressaten:

Schulleiter/innen an Grundschulen in den Städten Ratingen, Wülfrath, Mettmann

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Mo. 24.06.2019, 08:30 Uhr - Di. 25.06.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113408

Leistungskonzepte an der Förderschule KME

 

Mi. 06.02.2019, 10:00 Uhr - Do. 07.02.2019, 16:00 Uhr

Leistungskonzepte an der Förderschule KME

 

Für Förderschulen, die auch zieldifferente Bildungsgänge anbieten, stellt sich die Frage, wie ein gemeinsames Leistungskonzept aussehen kann. Was bedeutet Leistung für den einzelnen Schüler, vor allem in den zieldifferenten Bildungsgängen? Welche Anreize können für Schüler/innen geschaffen werden? Welche Erwartungen haben Eltern? Kann eine Förderschule KME überhaupt eine Leistungsschule sein?
Im Rahmen der Schulentwicklung gilt es für Schulleitung solche und ähnliche Fragen gemeinsam mit dem Kollegium zu klären und passende Konzepte zu entwickeln. Neben diesem Schwerpunktthema werden aktuelle Themen aus der Gruppe besprochen. 



Adressaten:

Schulleiter/innen an Förderschulen "KME" im Bereich des LWL

Referent/in:

Katja Liever
Ralf Schürmann
Susanne Siemes-Vloet

Zuordnung zu QA:

2.1 Ergebnis- und Standardorientierung
2.4 Lernerfolgsüberprüfung und Leistungsbewertung

Termin:

Mi. 06.02.2019, 10:00 Uhr - Do. 07.02.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Franz-Hitze-Haus, Münster

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113409

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen im Verbund

 

Do. 16.05.2019, 10:00 Uhr - Fr. 17.05.2019, 14:00 Uhr

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen im Verbund

 

Durch die Zusammenlegung von Förderschulen zu §4 - Verbundschulen oder die Erweiterung der Förderschwerpunkte sind neue Aufgaben auf die Kollegien und Schulleitungen zugekommen. Die Komplexität ist gestiegen, die Leitung eine immer herausforderndere Aufgabe. Es gilt die eigene Arbeit regelmäßig zu reflektieren, die Schulentwicklung voranzubringen und die Qualität an den Förderschulen zu erhalten. Dazu bedarf es auch des regelmäßigen Austausches untereinander zu aktuellen Fragestellungen und Themen.
Die aktuellen Themenschwerpunkte der Tagung werden der Gruppe durch die Sprechergruppe und die Kursleitung mitgeteilt. 



Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen im Verbund und Förderschulen Lernen im Regierungsbez. Düsseldorf

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Do. 16.05.2019, 10:00 Uhr - Fr. 17.05.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113412

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen

 

Mi. 05.06.2019, 10:00 Uhr - Do. 06.06.2019, 15:00 Uhr

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen

 

Die Leitung von Förderschulen ist in ihrer Komplexität eine herausfordernde Aufgabe für Schulleitungen. Es gilt die eigene Arbeit regelmäßig zu reflektieren, die Schulentwicklung voranzubringen und die Qualität an den Förderschulen zu erhalten. Dazu bedarf es auch des regelmäßigen Austausches untereinander zu aktuellen Fragestellungen.
Die aktuellen Themenschwerpunkte werden der Gruppe durch die Sprechergruppe und die Kursleitung mitgeteilt. 



Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen im Kreis Olpe und Siegen/Wittgenstein

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Mi. 05.06.2019, 10:00 Uhr - Do. 06.06.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19212101

Effektive Förderdiagnostik und Förderplanung

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Effektive Förderdiagnostik und Förderplanung

 

Er soll jedes Kind durch seine Schulzeit begleiten - der individuelle Förderplan. Durch die gezielte Planung der Unterstützung von Schülern/innen soll die Qualität der schulischen Förderung sichergstellt werden. Insbesondere gilt dies für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungbedarf. Für sie ist der Förderplan außerdem Grundlage für die jährliche Überprüfung und Fortschreibung dieses Bedarfes. Förderplanung soll die Arbeit der Lehrkräfte erleichtern, ist aber in der Praxis oft eher geprägt von einem hohen Zeitaufwand, der als Ergebnis nichts als Papier produziert.
Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen schulinterne Förderpläne gestaltet bzw. vorhandene Pläne evaluiert und überarbeitet werden. Es geht darum, den Förderplan effektiv zu gestalten, ihn im Alltag nutzbar zu machen und für alle gewinnbringend einzusetzen. 



Adressaten:

Kollegien an Grund- und Förderschulen und an Schulen mit Sekundarstufe I

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19212102

Schwierige Schüler/innen - Umgang mit Verhaltensauffälligkeit

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Schwierige Schüler/innen - Umgang mit Verhaltensauffälligkeit

 

"Auffälliges" Verhalten von Kindern stellt Lehrer/innen in den letzten Jahren vor wachsende Probleme. Um dieser Herausforderung konstruktiv zu begegnen, geht es zunächst darum, die Gründe zu verstehen.
Was sind mögliche Ursachen für das "auffällige"Verhalten einiger Schüler/innen? Warum stören uns bestimmte Verhaltensweisen mehr als andere? Wie können wir mit verhaltensauffälligen Kindern in der Klasse umgehen und dabei ihnen, der Gruppe und uns selbst gerecht werden? Was können wir tun, um die Entstehung von Verhaltensauffälligkeiten zu verhindern? Antworten auf Fragen wie diese werden im Seminar anhand eigener Praxisbeispiele gemeinsam erarbeitet. Ziel dabei ist es, neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und zu erproben. 



Adressaten:

Kollegien an Grund- und Förderschulen und an Schulen mit Sek I

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19212103

Wir sind auf dem Weg - Inklusive Schulentwicklung

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Wir sind auf dem Weg - Inklusive Schulentwicklung

 

Ihre Schule steckt mittendrin im inklusiven Entwicklungsprozess? Sie wollen nach den ersten Erfahrungen Anpassungen vornehmen? Es gibt ungelöste Fragen und Problemstellungen? Sie haben Sorge, dass Ihre bereits als wirksam erlebten Maßnahmen unter den veränderten Bedingungen nicht fortgesetzt werden können?
Die Fortbildung möchte die Möglichkeit geben, sich entsprechend der individuellen Bedürfnisse der Schule weiterzuentwickeln. Es können einzelne Förderschwerpunkte, rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. für Nachteilsausgleiche), zieldifferente Förderung, schulorganisatorische Maßnahmen aber auch die Sorgen und Befürchtungen des Kollegiums in den Blick genommen werden. Es geht darum, sich als Kollegium gemeinsam weiterzuentwickeln, um so allen Lehrenden eine größtmögliche Zufriedenheit im Prozess und mit ihrer Arbeit zu ermöglichen und dabei die Bedürfnisse der Schüler/innen im Blick zu halten und diese bestmöglich zu fördern.

Im Anschluss an diese Fortbildung ist eine kontinuierliche Begleitung durch die Referentin im Rahmen des Schulentwicklungsprozesses zu unterschiedlichen Fragestellungen und Themen möglich. 



Adressaten:

Lehrerkollegien an Schulen der Primarstufe und Sekundarstufe

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

3.2 Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19212301

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

Die inklusive Entwicklung hat massive Auswirkungen auf Förderschulen mit den Förderschwerpunkten ESE, LE und SQ. Nicht nur die Schülerschaft ändert sich, sondern auch die Kollegien und damit zwangsläufig auch die täglichen Anforderungen an Erziehung und Unterricht. Viele Schulen haben mehrere Standorte und müssen überlegen, wie sie neue Strukturen aufbauen und ihr Schulprofil (weiter-)entwickeln können. Es gilt Altbewährtes zu sichern und zu integrieren, sich aber auch den neuen Herausforderungen zu stellen. Wie kann die Schule die Qualität ihrer Arbeit erhalten und verbessern, um zukunftsfähig zu bleiben? Wie können verschiedene Standorte und Kollegien zu einer Schule zusammenwachsen? Wie kann der gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft Rechnung getragen werden? 



Adressaten:

Lehrerkollegien und Steuergruppen an Verbundschulen (Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung, Sprachl. Qualifikation)

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2: Lernen und Lehren
4: Führung und Management

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19212302

Herausfordernde Schülerschaft mit sprachlichen Auffälligkeiten

 

Di. 26.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 27.11.2019, 14:30 Uhr

Herausfordernde Schülerschaft mit sprachlichen Auffälligkeiten

 

Schüler/innen im Unterricht äußern vor dem Hintergrund spezifischer Lern-, Lebens- und Entwicklungsbedürfnisse heraus auffälliges Verhalten als Ausdruck der Verarbeitung besonderer Problemlagen. Dies kann auch die Folge unzureichend entwickelter Sprachkompetenz sein. Durch selbstgewählte Isolierung, Ablehnung oder oppositionelles Verhalten stellen sie die Beziehung zur Lehrkraft immer wieder auf die Probe. In der Tagung werden Präventions- und Interventionsmöglichkeiten in der Schnittmenge einer sprach- und verhaltensauffälligen Schülerschaft aufgezeigt. Es wird erarbeitet, welche "Schulische Antwort" bei welchem "schwierigen" Schülerverhalten auf Seiten der Lehrkräfte und des jeweiligen Schulsystems sinnvoll erscheint. Gemeinsam überlegen wir, welche sprachlichen Förder-/Angebote auf welchen Sprachebenen helfen können, emotionale und soziale Oberflächensymptome zu minimieren. Außerdem dient die Tagung dem Austausch zu aktuellen Themen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleiter/innen an Förderschulen Sprache (SQ)

Referent/in:

Katja Liever
Ellen Bastians
Sascha Michel

Zuordnung zu QA:

3: Lehren und Lernen
4: Führung und Management

Termin:

Di. 26.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 27.11.2019, 14:30 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

95,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19212303

"Ich schaff´s" - Potentialfokussierte Pädagogik

 

Fr. 20.09.2019, 15:00 Uhr - Sa. 21.09.2019, 15:00 Uhr

"Ich schaff´s" - Potentialfokussierte Pädagogik

 

Die "Potentialfokussierte Pädagogik" richtet den Blick auf die Stärken der Schüler/innen und das Gelingende. Es geht darum, die Potenziale aller am schulischen Leben Beteiligten zu fördern und Fehler als Hilfe zum Lernen zu nutzen. Die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Schüler/innen wird gestärkt und ihre Selbstbewertungskompetenz gefördert. Auf der Tagung werden wir gemeinsam überlegen, wie es uns gelingen kann, weniger die Defizite und mehr die Potentiale in den Blick zu nehmen. Was genau bedeutet das für unsere tägliche Arbeit an der Schule, aber auch für uns selbst.
Der zweite Teil der Tagung dient der Arbeit an den referatsinternen Themen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Mitglieder der Fachreferate LE, ES, SQ des Verbandes für Sonderpädagogik

Referent/in:

Katja Liever
Marita Fremmer

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Fr. 20.09.2019, 15:00 Uhr - Sa. 21.09.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213101

Classroom-Management - Ein effektives Mittel gegen Unterrichtsstörungen

 

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Classroom-Management - Ein effektives Mittel gegen Unterrichtsstörungen

 

Hinter dem Schlagwort "Classroom-Management" verbirgt sich viel mehr als ein gut sortiertes Klassenzimmer. Es geht vielmehr darum über Regeln, Rituale und eine positive Beziehungsgestaltung Unterrichtsstörungen vorzubeugen. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die Lehrkraft, ihre Haltung und ihr professionelles Handeln. Dies gilt nicht nur für inklusive Settings. Nachweislich lernen Klassen deutlich erfolgreicher, je höher die Klassenführungskompetenz ihrer Lehrkräfte ist. Diese Fortbildung soll Kollegien die Möglichkeit geben, eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen, wo es möglich ist gemeinsame Standards festzulegen und professionelle Handlungsstrategien zu entwickeln, um so die Qualität des Unterrichts und das Klassenklima zu verbessern und Unterrichtsstörungen effektiv vorzubeugen bzw. zu begegnen. 



Adressaten:

Kollegien an Grund- und Förderschulen und an Schulen mit Sekundarstufe I

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213104

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

Nicht nur Kinder und Jugendliche mit Kriegs- und Fluchterfahrungen können von Traumatisierung betroffen sein. Zwar ist das Thema durch diese Schülerklientel verstärkt in den Blick von Lehrer/innen gerückt, aber auch andere (Gewalt-)Erfahrungen können zu einer Traumatisierung führen. Oft zeigen traumatisierte Kinder und Jugendliche unberechenbares Verhalten, werden als Schüler/innen mit Verhaltensauffälligkeiten und sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf wahrgenommen. Lehrer/innen bleiben oft mit Gefühlen zwischen Sorgen, Hilflosigkeit und Wut zurück. Diese Veranstaltung soll Wissen vermitteln, schulinterne Entwicklungsprozesse anregen, aber auch die Grenzen der schulischen Arbeit aufzeigen. 



Adressaten:

Kollegien aller Schulformen

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213107

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

Do. 26.09.2019 10:00 - 18:00 Uhr

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

Durch die vielen Kinder und Jugendlichen, die in den letzten Jahren mit Kriegs- und Fluchterfahrungen in die Schulen gekommen sind, ist das Thema "Traumatisierung" verstärkt in den Blick von Lehrer/innen gerückt. Aber auch andere Kinder können von Traumatisierung betroffen sein. Auch Gewalterfahrungen in der eigenen Familie oder schwere Unfälle können zu einer Traumatisierung führen. Oft zeigen traumatisierte Kinder und Jugendliche unberechenbares Verhalten, werden als Schüler/innen mit Verhaltensauffälligkeiten und sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf wahrgenommen. Lehrer/innen bleiben oft mit Gefühlen zwischen Sorgen, Hilflosigkeit und Wut zurück. Diese Veranstaltung soll Wissen vermitteln, schulinterne und persönliche Entwicklungsprozesse anregen, aber auch die Grenzen der schulischen Arbeit aufzeigen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Religionslehrer/innen des Syrisch-orthodoxen Kirchenkreises

Referent/in:

Katja Liever
Augin Yalcin

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Do. 26.09.2019 10:00 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

35,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213202

Professionelles Handeln in schwierigen schulischen Themenfeldern

 

Mi. 20.11.2019, 10:00 Uhr - Do. 21.11.2019, 16:00 Uhr

Professionelles Handeln in schwierigen schulischen Themenfeldern

 

Im Kontext beruflicher Interaktion mit Schülern/innen, Kollegen/innen, Eltern und anderen Personen begegnen wir vielfältigen Themen und Konflikten. Es gilt das eigene Handeln zu hinterfragen und Klärungsprozesse in Gang zu bringen. Mit Hilfe von Supervision und kollegialer Fallberatung sollen diese Prozesse unterstützt werden. Zentrales Anliegen ist es, die Teilnehmer/innen bei der Bearbeitung ihrer eigenen Fallbeispiele in ihrer spezifischen Rollenfindung, -stärkung und -klärung zu unterstützen. Es wird eine geschützte, achtsame und vertrauliche Atmosphäre angeboten, in der die Supervisorin tieferes Verstehen von Hintergründen und systemischen Zusammenhängen ermöglicht. Ein Blick von außen und ein Perspektivwechsel lassen Handlungs- und Lösungsalternativen für alle Beteiligten entstehen. 


geschlossener Teilnehmerkreis


Adressaten:

geschlossener Teilnehmerkreis

Referent/in:

Ute Droste

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung

Termin:

Mi. 20.11.2019, 10:00 Uhr - Do. 21.11.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

150,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213207

Classroom-Management

Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Information unter 1.3

Di. 17.09.2019, 15:00 Uhr - Mi. 18.09.2019, 16:00 Uhr

Classroom-Management

 

Hinter dem Schlagwort "Classroom-Management" verbirgt sich viel mehr als ein gut sortiertes Klassenzimmer. Es geht vielmehr darum, über Regeln, Rituale und eine positive Beziehungsgestaltung, Unterrichtsstörungen vorzubeugen. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die Lehrkraft, ihre Haltung und ihr professionelles Handeln. Dies gilt nicht nur für inklusive Settings. Nachweislich lernen Klassen deutlich erfolgreicher, je höher die Klassenführungskompetenz ihrer Lehrkräfte ist. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende an Grund-, Förder- und Schulen im Bereich der Sek I

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2.9 Klassenführung und Arrangements des Unterrichts

Termin:

Di. 17.09.2019, 15:00 Uhr - Mi. 18.09.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213302

RU@digital - digitale Medien im Religionsunterricht

 

Mi. 11.09.2019, 15:00 Uhr - Do. 12.09.2019, 15:00 Uhr

RU@digital - digitale Medien im Religionsunterricht

 

Das Feld des E-Learnings ist nicht mehr aus (förder-)pädagogischen Lernsettings wegzudenken. Über Moodle, Padlet, Mentimeter, H5P,... erstrecken sich dabei unterschiedliche Gestaltungsebenen und Anwendungsbereiche. Neue Technologien ermöglichen neue Lernarrangements mit neuen didaktischen Herausforderungen. In diesem Workshop erschließen wir uns digitale Methoden auf der Interaktionsebene und prüfen induktiv den didaktischen Mehrwert für die religionspädagogische Praxis an Förderschulen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Fachleiter/innen für kath. und ev. Religionsunterricht an Förderschulen und im GL

Referent/in:

Marcus Bleimann
Daniel Meyer zu Gellenbeck

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 11.09.2019, 15:00 Uhr - Do. 12.09.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213403

Leitbildentwicklung Dortmunder Förderschulen

 

Di. 24.09.2019, 10:00 Uhr - Mi. 25.09.2019, 13:30 Uhr

Leitbildentwicklung Dortmunder Förderschulen

 

In dieser Tagung treffen sich die unterschiedlichen Förderschulen der Stadt Dortmund, um gemeinsam an Ihrem Qualitätsstandards zu arbeiten. Wo lassen sich verbindende Faktoren aller Förderschulen ausmachen? Welche übergeordnete Qualitätsmerkmale bzw. Leitsätze gibt es? Wie kann Beratung von Eltern im Rahmen von Vernetzung gut gelingen? Können gemeinsame Visionen formuliert werden? Wie kann eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit z.B. über Flyer gestaltet werden? 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen in der Stadt Dortmund

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Di. 24.09.2019, 10:00 Uhr - Mi. 25.09.2019, 13:30 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213404

Schüler-Lehrer-Beziehung aus bindungstheoretischer Perspektive

 

Di. 01.10.2019, 10:00 Uhr - Mi. 02.10.2019, 13:30 Uhr

Schüler-Lehrer-Beziehung aus bindungstheoretischer Perspektive

 

Eine tragfähige Schüler-Lehrer-Beziehung stellt eine wesentliche Voraussetzung für wirkungsvolles pädagogisches Handeln im schulischen Arbeitsfeld dar. Unmittelbar daraus abzuleiten ist der Auftrag von Lehrkräften die Beziehungsfähigkeit von Schülern mit Beeinträchtigungen in der emotionalen und sozialen Entwicklung zu stärken. Diese Zielgruppe stellt Lehrkräfte und Schulleitungen vor vielfältige Herausforderungen, die u. a. durch schulische Rahmenbedingungen, individuelle Lernerfahrungen und durch die Qualität der Schüler-Lehrer-Beziehung beeinflusst werden. Die Bindungstheorie mit ihren Annahmen über Exploration und Lernverhalten versus dem Bedürfnis nach Sicherheit, stellt eine Erweiterung der Betrachtung der "Schüler-Lehrer-Beziehung" dar und kann u. a. zur Verstehbarkeit von "Verhaltensstörungen" im schulischen Kontext beitragen. Daher gilt es zunächst, die Bedeutsamkeit bindungsrelevanter Inhalte für das pädagogische Handeln zu erkennen und bindungsrelevanten Aspekten im schulischen Kontext wahrzunehmen und zu verstehen. Daraus lassen sich dann pädagogische Handlungsmöglichkeiten aus bindungstheoretischer Perspektive ableiten. Neben den Chancen und Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung werden auch Grenzen pädagogischer Beziehungsgestaltung sowie Beziehungsdynamiken in pädagogischen Grenzsituationen reflektiert. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung erhalten die Schulleitungen die Möglichkeit für die Reflektion und den Austausch über aktuelle Themen, um ihr eigenes Handeln kritisch zu hinterfragen und zu professionalisieren. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Arbeitskreis "E" des Regierungsbezirks Köln

Referent/in:

Katja Liever
Tijs Bolz

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Di. 01.10.2019, 10:00 Uhr - Mi. 02.10.2019, 13:30 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

95,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213405

Aktuelle Leitungsfragen in der Förderschule GG

 

Di. 08.10.2019, 10:00 Uhr - Mi. 09.10.2019, 15:00 Uhr

Aktuelle Leitungsfragen in der Förderschule GG

 

An den Förderschulen GG arbeiten in der Regel multiprofessionelle Teams miteinander in einer Klasse. Neben den Lehrkräften sind Integrationsassistenten, Pflegepersonal und Therapeuten täglich vor Ort. Besonders bei der inhaltlichen Zusammenarbeit der Integrationsassistenten und der Lehrkräfte gilt es vieles zu beachten und zu bedenken. Wie kann die gemeinsame Arbeit mit dem Kind oder Jugendlichen gut gelingen? Wo und wie findet die Beratung z. B. über die Besonderheiten bei der Pflege oder den Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten statt? Können gemeinsame Fortbildungen stattfinden und wo sind sie sinnvoll? Welche Aufgaben können arbeitsteilig und welche müssen gemeinsam erledigt werden? Wie kann trotz der Unterschiedlichkeit in der Fachlichkeit, der Verantwortung und auch der Bezahlung eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gelingen? Außerdem dient die Tagung dem Austausch über aktuelle Leitungsthemen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleiter/innen der Förderschulen "GG" in freier Trägerschaft im Münsterland

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Di. 08.10.2019, 10:00 Uhr - Mi. 09.10.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Franz-Hitze-Haus, Münster

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213406

Aktuelle Führungsfragen in der Schule für Kranke

 

Do. 07.11.2019, 10:00 Uhr - Fr. 08.11.2019, 13:30 Uhr

Aktuelle Führungsfragen in der Schule für Kranke

 

Die Schulleitungen der Schulen für Kranke sehen sich aufgrund ihrer speziellen Schulform und ihrer sehr heterogenen Schüler- und Lehrerschaft vor besondere Herausforderungen gestellt. Die Schüler/innen, die oft nur einige Wochen im System verbleiben, kommen aus den unterschiedlichen schulischen Systemen und müssen gemäß den Richtlinien ihres Bildungsganges unterrichtet werden. Zusätzlich erschwert die akute Erkrankung das Lehren und Lernen. Auch die Lehrkräfte haben in der Regel unterschiedliche Ausbildungen, Erfahrungen und Fähigkeiten. Der Unterricht muss zudem in enger Kooperation mit den Heimatschulen stattfinden, um eine Anschlussfähigkeit zu gewährleisten.
Die Jahrestagung widmet sich den aktuellen Schulleitungsthemen dieser Schulform und ermöglicht den Schulleitungen die Vernetzung und den Austausch untereinander. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen der Schulen für Kranke im Regierungsbezirk Düsseldorf

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Do. 07.11.2019, 10:00 Uhr - Fr. 08.11.2019, 13:30 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213407

Change-Management - den Wandel gestalten

 

Di. 12.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 13.11.2019, 15:00 Uhr

Change-Management - den Wandel gestalten

 

An den Förderschulen KME arbeiten die unterschiedlichsten Berufsgruppen mit dem Ziel einer möglichst optimalen Förderung, Bildung und Erziehung aller Schüler/innen eng vernetzt zusammen. Neben den unterrichtlichen Tätigkeiten sind vielfältige therapeutische Angebote und pflegerische Maßnahmen integraler Bestandteil der gemeinsamen schulischen Arbeit. Schulleitungen müssen im Rahmen ihrer Leitungsaufgaben die Bedürfnisse aller Berufsgruppen und der Schülerschaft im Blick haben. Gerade im Rahmen von Veränderungsprozessen gilt es den Wandel zu gestalten, Bewährtes zu erhalten und Neues in die schulische Arbeit einzubinden. Um dieser komplexen Aufgabe besser gerecht werden zu können, bietet die Jahrestagung die Möglichkeit zum fachlichen und kollegialen Austausch und zur Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit. 



Adressaten:

Schulleitungen der Förderschulen "KME" im Bereich des LVR Köln

Referent/in:

Katja Liever
Gerhard Regenthal

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Di. 12.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 13.11.2019, 15:00 Uhr

Kursentgelt:

160,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213408

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen im Verbund

 

Do. 14.11.2019, 10:00 Uhr - Fr. 15.11.2019, 13:30 Uhr

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen im Verbund

 

Durch die Zusammenlegung von Förderschulen zu Verbundschulen mit verschiedenen Förderschwerpunkten oder die Erweiterung der Förderschwerpunkte sind neue Aufgaben auf die Kollegien und Schulleitungen zugekommen. Die Aufnahme von zielgleichen Schüler/innen mit den Förderschwerpunkten "Emotionale und soziale Entwicklung" und "Sprache" hat die Heterogenität der Schülerschaft deutlich erhöht. Unterricht muss sehr differenziert gedacht werden, um Schüler/innen sowohl auf die Anforderungen der zentralen Prüfungen am Ende der Klasse 10 vorzubereiten als auch die zieldifferenten Lerner im Blick zu halten. Zudem bestehen Verbundschulen häufig aus mehreren Teilstandorten und haben eine deutlich höhere Schüler- und Lehrerzahl, so dass Leitung vor neuen Herausforderungen steht. Es gilt die eigene Arbeit regelmäßig zu reflektieren, die Schulentwicklung voranzubringen und die Qualität an den Förderschulen zu erhalten. Die Tagung bietet den Schulleitungen die Möglichkeit des regelmäßigen Austausches untereinander zu aktuellen Fragestellungen und Themen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen im Verbund und Förderschulen Lernen im Regierungsbezirk Düsseldorf

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Do. 14.11.2019, 10:00 Uhr - Fr. 15.11.2019, 13:30 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213409

Lernbeeinträchtigungen durch soziale Benachteiligung

 

Di. 19.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 20.11.2019, 16:00 Uhr

Lernbeeinträchtigungen durch soziale Benachteiligung

 

Als Hauptursache für einen sonderpädagogische Unterstützungsbedarf im Bereich "Lernen" wird nach wie vor häufig eine kognitive Beeinträchtigung gesehen. Aber auch sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, die primär keine körperlichen Beeinträchtigungen aufweisen, sind häufig in ihrem Lernen beeinträchtigt. In diesem Zusammenhang ist sowohl an Kinder aus armen Familien, Kinder mit Migrationshintergrund und aus Flüchtlingsfamilien, Risikokinder aus Risikofamilien und traumatisierte Kinder zu denken. Es stellt sich die Frage, wie diese sehr heterogene Schülergruppe mit ihren unterschiedlichen Lebenskontexten in schulischen Settings gut gefördert werden können. Dafür gilt es zu verstehen, wie sich die soziale Benachteiligung konkret auf das Lernen auswirkt und wie schulischen Fördermaßnahmen entsprechend gestaltet sein müssen, um diese Nachteile auszugleichen. Neben der Arbeit an diesem Schwerpunktthema dient die Tagung auch dem Austausch zu aktuellen Leitungsthemen und der Vernetzung der Schulleitungen untereinander. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleiter/innen der Förderschulen "LE" und Verbundschulen mit dem Förderschwerpunkt "LE" im Regierungsbezirk Köln

Referent/in:

Katja Liever
Prof. Dr. phil. Stephan Ellinger

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Di. 19.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 20.11.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

135,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213410

Auch schwierige Elterngespräche professionell führen

 

Mi. 27.11.2019, 15:00 Uhr - Fr. 29.11.2019, 14:00 Uhr

Auch schwierige Elterngespräche professionell führen

 

Im Rahmen des professionellen Schulleitungshandelns gilt es nicht nur Gespräche mit dem Kollegium professionell zu führen, sondern auch die Gespräche mit Eltern in den Blick zu nehmen. Wie können kommunikative Prozesse kompetent gestaltet werden? Welche Faktoren tragen zu einem gelingenden Gespräch bei? Welche "Stolpersteine" sind zu beachten? Die Tagung thematisiert außerdem aktuelle Führungsfragen in der Förderschule "Geistige Entwicklung". 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen der Förderschulen "GG" im Regierungsbezirk Köln

Referent/in:

Katja Liever
Dr. Phil. Georgia Mosing

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Mi. 27.11.2019, 15:00 Uhr - Fr. 29.11.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

165,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213411

Aktuelle Führungsfragen in der Förderschule "HK"

 

Mo. 02.12.2019, 10:00 Uhr - Di. 03.12.2019, 16:00 Uhr

Aktuelle Führungsfragen in der Förderschule "HK"

 

Durch die inklusive Entwicklung des Landes hat sich das Arbeitsfeld der Schulen verändert. Es müssen mehr Schüler/innen im Gemeinsamen Lernen betreut werden. Gleichzeitig scheitern aber auch vermehrt Schüler/innen an den Gegebenheiten vor Ort und wechseln dann doch noch an die Förderschule.
Durch die veränderten Studiengänge im Bereich Sonderpädagogik, lassen sich außerdem immer weniger Menschen in der zweiten Phase ihrer Ausbildung an Förderschulen Hören und Kommunikation ausbilden. Dadurch fehlt es den Schulen zunehmend an Fachpersonal.
Für die Schulleitungen gilt es in diesem Spannungsfeld die schulische Qualität aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln. Zu diesem Zweck bietet die landesweite Tagung den Schulleitungen der Förderschulen Hören und Kommunikation eine Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch untereinander. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen der Förderschulen "Hören und Kommunikation" in NRW

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Mo. 02.12.2019, 10:00 Uhr - Di. 03.12.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19213412

Sicherung und Ausbau der Qualität an Förderschulen

 

Mi. 04.12.2019, 10:00 Uhr - Do. 05.12.2019, 13:30 Uhr

Sicherung und Ausbau der Qualität an Förderschulen

 

In der sich verändernden Schullandschaft ist es für die Förderschulen von großer Bedeutung, die eigenen Qualitätsstandards zu sichern und auszubauen. Es gilt sich zu spezialisieren, um sich deutlich vom Angebot des Gemeinsamen Lernens abzuheben. Dabei müssen sowohl die optimale Förderung der Schüler/innen ermöglicht, als auch die Ressourcen der Kollegen/innen im Blick behalten werden. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, tauschen sich die Schulleitungen im Rahmen der Tagung zu aktuellen leitungsrelevanten Themen aus und entwickeln diese weiter. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen in Wuppertal und Solingen

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Mi. 04.12.2019, 10:00 Uhr - Do. 05.12.2019, 13:30 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19230002

Inklusion auf dem Weg - Vertiefungskurs Inklusionsberater/innen

Das Systembrett als Instrument systemischer Schulentwicklung im Kontext von Inklusion

Fr. 22.11.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Inklusion auf dem Weg - Vertiefungskurs Inklusionsberater/innen

 

Schulentwicklungsprozesse im Kontext von Inklusion können sich hinsichtlich ihrer Zielsetzung, Strukturierung, Orientierung und Gestaltungsräume aufwendig und kompliziert darstellen. Die Frage nach der bestmöglichen Prozessgestaltung und den wirksamen Interventionen ist zugleich auch eine Anfrage an eine aussagekräftige Standortanalyse, Ausgangslage und Diagnose. Die Arbeit mit dem Systembrett kann hier als ein wirksames Instrument eingesetzt werden, um Beratungsprozesse, Potentiale, systemische Ansätze und Interventionen abzusichern und wirksam zu steuern. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Teilnehmer/innen der Kurse "Katholische Schulen auf dem Weg zur Inklusion"

Referent/in:

Katja Liever
Dr. Matthias Korten

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht
3.2 Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit
IB-K: Katholische Schulen

Termin:

Fr. 22.11.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kommende, Dortmund

Kursentgelt:

35,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20113102

Schwierige Schüler/innen? Umgang mit Verhaltensauffälligkeit

Möglichkeiten zum Umgang mit Verhaltensauffälligkeit Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Information unter 1.3

Mi. 12.02.2020, 15:00 Uhr - Do. 13.02.2020, 16:00 Uhr

Schwierige Schüler/innen? Umgang mit Verhaltensauffälligkeit

 

"Auffälliges" Verhalten von Kindern stellt Lehrer/innen in den letzten Jahren vor wachsende Probleme. Um dieser Herausforderung konstruktiv zu begegnen, geht es zunächst darum, die Gründe zu verstehen. Was sind mögliche Ursachen für das "auffällige"Verhalten einiger Schüler/innen? Warum stören uns bestimmte Verhaltensweisen mehr als andere? Wie können wir mit verhaltensauffälligen Kindern in der Klasse umgehen und dabei ihnen, der Gruppe und uns selbst gerecht werden? Was können wir tun, um die Entstehung von Verhaltensauffälligkeiten zu verhindern? Antworten auf Fragen wie diese werden im Seminar anhand eigener Praxisbeispiele gemeinsam erarbeitet. Ziel dabei ist es, neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und zu erproben. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrer/innen am Grund- und Förderschulen und im Bereich der Sek I

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
U: Unterricht

Termin:

Mi. 12.02.2020, 15:00 Uhr - Do. 13.02.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20113301

Performativer Religionsunterricht - ein Ansatz für Förderschulen?

 

Di. 14.01.2020, 15:00 Uhr - Mi. 15.01.2020, 15:00 Uhr

Performativer Religionsunterricht - ein Ansatz für Förderschulen?

In Zusammenarbeit mit dem PTI Bonn 

Den fachdidaktischen Ansatz des performativen Religionsunterrichts kann man als eine Reaktion auf die rückläufigen Erfahrungen der Schüler/innen mit Religion deuten. Mit seiner "Erlebensdimension" scheint er sich in besonderer Weise für den Religionsunterricht an Förderschulen anzubieten. Aber wie steht es um die diskursiven und reflexiven Momente, die ebenfalls grundlegend zu diesem Ansatz gehören? Und wie respektiert er die Grenzen der Lernenden und des Systems Schule? Wir haben die Möglichkeiten, den Ansatz und die sich damit v. a. auch für die Sonderpädagogik stellenden Fragen mit Prof. Dr. Hans Mendl von der Universität Passau zu erörtern. Er hat (u. a.) zentrale Veröffentlichungen zum performativen Religionsunterricht vorgelegt. 


Anmeldung über das PTI Bonn


Adressaten:

Fachleiter/innen für kath. und ev. Religionsunterricht an Förderschulen und im GL

Referent/in:

Prof. Dr. Hans Mendl

Anmeldung:

über das PTI Bonn

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 14.01.2020, 15:00 Uhr - Mi. 15.01.2020, 15:00 Uhr

Tagungsort:

PTI, Bonn-Bad Godesberg

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20113401

Professionalisierung des Schulleitungshandelns: Kommunikation

 

Mi. 29.01.2020, 10:00 Uhr - Do. 30.01.2020, 15:00 Uhr

Professionalisierung des Schulleitungshandelns: Kommunikation

 

Dem professionellen Schulleitungshandeln kommt durch die weitgreifenden Veränderungen in der inklusiven Schullandschaft eine hohe Bedeutung zu. Die Schulleitungen sind herausgefordert, das Profil Ihrer Schule zu schärfen und deren Konzepte weiterzuentwickeln. Dazu gehört es auch, familiäre von professionellen Haltungen zu unterscheiden, systematische Sichtweisen unter dem Gesichtspunkt Zuständigkeiten zu klären und Wechselwirkung zu reflektieren. Die Tagung thematisiert außerdem aktuelle Führungsfragen in der Förderschule "Geistige Einwicklung". 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen "GG" im Regierungsbezirk Arnsberg

Referent/in:

Katja Liever
Dr. Phil. Georgia Mosing

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Mi. 29.01.2020, 10:00 Uhr - Do. 30.01.2020, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

140,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20114015

Die Aufgabe der Steuergruppe in Schulentwicklungsprozessen

 

Mo. 20.01.2020, 10:00 Uhr - Di. 21.01.2020, 15:00 Uhr

Die Aufgabe der Steuergruppe in Schulentwicklungsprozessen

 

Steuergruppen sollen im Auftrag des Kollegiums Schulentwicklungsprojekte initiieren und begleiten. Damit dies gut gelingen kann, bedarf es einer regelmäßigen Selbstreflektion. Die Tagung dient der Reflektion der eigenen Arbeit und dem Austausch mit den anderen Steuergruppen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Steuergruppenmitglieder der Regenbogenschule Stolberg, der Friedrich Fröbel Schule Bergisch Gladbach und der St. Laurent

Referent/in:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 20.01.2020, 10:00 Uhr - Di. 21.01.2020, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


zurück zur Übersicht