Kursangebote
Kursangebote >> >> Paul Rulands



Dr. Paul Rulands

Email:p.rulands@ifl-fortbildung.de




Arbeitsgebiete:

Systematische Theologie und Religionspädagogik.


Dr. theol. Paul Rulands, geb. 1962. Studium der Katholischen Theologie und der Philosophie an der Universität Bonn, Diplom in kath. Theologie, wiss. Mitarbeit am geför¬derten interdisziplinären Forschungsprojekt „Sterben und Tod“ (Forschungs-Arbeits¬gemeinschaft „Sterben und Tod“ NRW), 2000 Promotion in kath. Theologie (zur Gnadentheologie Karl Rahners), 2000 - 2003 Lektor für Theologie im Matthias-Grünewald-Verlag in Mainz, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Herausgabe der bußtheologischen Schriften Karl Rahners im Rahmen der Rahner-Gesamtaus-gabe beteiligt.





Veröffentlichungen (Stand: Juni 2012)

Aktuelle Kurse:

auf Warteliste

Kursnummer: 17221001-L

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Kath. Religionslehre

 

Sa. 30.03.2019 10:00 - 16:00 Uhr

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Kath. Religionslehre

 

Seit Beginn 2017 bietet das Institut für Lehrerfortbildung (IfL) erneut einen Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Katholische Religionslehre nach § 29 LPO für die Sek I/II an. Die Teilnehmer/innen können sich dort in einer mit dem Schulalltag kompatiblen Studienform gemeinsam in einem festen Kursverbund auf die Prüfung vorbereiten und die Kompetenz zur Erteilung eines theologisch fundierten sowie didaktisch und methodisch versierten Religionsunterrichts erwerben. Das Studium besteht aus der Teilnahme an halbjährlichen Studienwochen und Studientagen (Samstage). Für die Teilnahme wird Sonderurlaub gewährt gemäß der Vereinbarung zwischen dem Land NRW und den (Erz-)Bistümern in NRW vom 22.1. 1985 (BASS 20-53, Nr. 5), wenn sich die Bewerber/innen in einem unbefristeten Dienstverhältnis befinden. Reisekosten werden erstattet. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.ifl-fortbildung.de (Weiterbildung). Für die Beratung steht die Kursleiterin gerne zur Verfügung (r.mueller-fieberg@ifl-fortbildung.de). 


fester Teilnehmerkreis, der Kurs hat
bereits 2017 begonnen


Adressaten:

Katholische Religionslehrende Sek I und Sek II im unbefristeten Dienstverhältnis

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, der Kurs hat
bereits 2017 begonnen

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:


Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111102

Die Zukunft des Religionsunterrichts.

Religionspädagogischer Abend 2019 des Bistums Essen

Fr. 15.03.2019 17:00 - 20:00 Uhr

Die Zukunft des Religionsunterrichts.

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen 

Am diesjährigen Religionspädagogischen Abend geht es um die Zukunft des RUs. Die fortschreitende Säkularisierung und zunehmende Heterogenität der Lerngruppen wirft neben organisatorischen Aspekten vor allem die Frage nach der inhaltlichen Ausrichtung des konfessionellen RUs auf. Konfessionelle Kooperation? Interreligiöse Projekte? Religionskunde? Wie kann eine fundeierte Begegnung und Auseinandersetzung mit der katholischen Glaubenstradition noch gelingen? Was ist möglich, was nötig? Prof. Dr. Rudolf Englert (Uni Duisburg-Essen) wirft einen Blick in die Zukunft und formuliert Thesen, welche Perspektiven erwartbar sind. Anschließend gibt es die Möglichkeit, mit Prof. Englert und Bischof Franz-Josef Overbeck über diese Thematik zu diskutieren. 


Anmeldung über: Koop.-Partner, Kontaktdaten über die Homepage des Dezernats Schule und Hochschule (https://www.bistum-essen.de/info/schule-bildung/dezernat-schulehochschule/) oder per Mail an Frau Meyer: dezernat.schule@bistum-essen.de


Adressaten:

Alle Religionslehrkräfte des Bistums Essen

Referent/in:

Prof. Dr. Rudolf Englert

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Fr. 15.03.2019 17:00 - 20:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111107

Wie Bilder entstehen, was Bilder eröffnen und wie wir mit Bildern umgehen.

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer/innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen in der Region Aachen

Di. 04.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Wie Bilder entstehen, was Bilder eröffnen und wie wir mit Bildern umgehen.

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und der Städteregion Aachen 

Ein Mädchen pustet Seifenblasen, in denen sich ein Bild von Spiel und Leichtigkeit spiegelt: die Friedenssehnsucht bildet den Kontrast zum Text, der Feindschaft und Hass beklagt - Wie kann ich mit einem einfachen und starken Bild Worte über Frieden und Krieg, Freude und Trauer, Sinn und Weisheit, Weltliches und Heiliges begleiten und weiterführen? Barbara Nascembeni wird mit uns in die Bilderwelt ihrer religiösen Kinderbücher eintauchen und im Gespräch Möglichkeiten des Zugangs dazu und Umgangs damit bedenken. 


Anmeldung über Koop.-Partner, Kontaktdaten: susanne.senden@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241/60004-12


Adressaten:

Verbindungslehrer/innen für katholische Religionslehre an Grundschulen in der Städteregion Aachen

Referent/in:

Barbara Nascimbeni

Anmeldung:

Bistum Aachen: Email: susanne.senden@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241/60004-12

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 04.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111108

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer für Katholische Religionslehre

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer/innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk Mönchengladbach

Mi. 05.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer für Katholische Religionslehre

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen dem Schulamt Mönchengladbach 

Ein Mädchen pustet Seifenblasen, in denen sich ein Bild von Spiel und Leichtigkeit spiegelt: die Friedenssehnsucht bildet den Kontrast zum Text, der Feindschaft und Hass beklagt - Wie kann ich mit einem einfachen und starken Bild Worte über Frieden und Krieg, Freude und Trauer, Sinn und Weisheit, Weltliches und Heiliges begleiten und weiterführen? Barbara Nascembeni wird mit uns in die Bilderwelt ihrer religiösen Kinderbücher eintauchen und im Gespräch Möglichkeiten des Zugangs dazu und Umgangs damit bedenken. 


Anmeldung über: Koop.-Partner, Kontaktdaten: bei den zuständigen Schulämtern Mönchengladbach (Tel.: 02161/25-53751) bzw. Neuss (Tel.: 02131/928-4015)


Adressaten:

Verbindungslehrer/-innen für katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk Mönchengladbach und Neuss

Referent/in:

Barbara Nascimbeni

Anmeldung:

bei den zuständigen Schulämtern Mönchengladbach (Tel.: 02161/25-53751) bzw. Neuss (Tel.: 02131/928-4015)

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 05.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111122

"Hier bin ich!" - Wenn Bibel (meine) Biographie trifft

Jahrestagung für Verbindungslehrer/innen für das Fach katholische Religionslehre an Haupt- und Förderschulen der Schulamtsbezirke Aachen, Düren/Eifel, Mönchengladbach, Krefeld, Heinsberg, Viersen und Neuss

Do. 14.02.2019, 15:00 Uhr - Fr. 15.02.2019, 17:00 Uhr

"Hier bin ich!" - Wenn Bibel (meine) Biographie trifft

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und den zuständigen Schulämtern 

Wie viel Identifikation verträgt das Lesen der Bibel? "Wo kommst du, wo komme ich in der biblischen Geschichte vor?", so fragt man so manches Mal bei der Beschäftigung mit einem biblischen Text. Bibellesen ist, wie das Lesen von Texten überhaupt, ein Begegnungsgeschehen. Ein Weg der empathischen Lektüre ist das sogenannte identifikatorische Lesen. Die Tagung ermöglicht unterschiedliche Erfahrungen und Zugänge, der Bibel auf diese Weise zu begegnen. Sie gibt zudem einen Ausblick auf praktische Anwendungsmöglichkeiten dieser Methode für den RU - auch mit Blick auf die förderpädagogische Praxis 


Anmeldung über: susanne.senden@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241.60004-12


Adressaten:

Verbindungslehrer/innen für katholische Religionslehre

Referent/in:

N. N.

Anmeldung:

Bistum Aachen: susanne.senden@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241.60004-12

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 14.02.2019, 15:00 Uhr - Fr. 15.02.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Salvatorianer-Kloster-Steinfeld, Kall-Steinfeld

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  Ein Teilnehmer pro Schule ist kostenlos (Multiplikator), für jeden weiteren Teilnehmer pro Schule Kursgebühr 90,00 €

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111123

65. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Sichtung und Analyse ausgewählter Kurzfilme für den RU

Sa. 04.05.2019 11:00 - 17:00 Uhr

65. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

In Zusammenarbeit mit den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen, dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz - Kirche und Gesellschaft, der Evangelischen Kirche in Westfalen und dem Dezernat Schule und Hochschule des Bistums Essen. 

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz - Kirche und Gesellschaft, die Evangelische Kirche in Westfalen und das Dezernat Schule und Hochschule des Bistums Essen laden Sie zu einer Präsentation herausragender Beiträge des Kinder- und Jugendwettbewerbes der diesjährigen Internationalen Kurzfilmtage ein. Gemeinsam mit dem Referenten Ralph Güth werden diese Kurzfilme analysiert und bezüglich des Einsatzes im RU diskutiert. Dabei werden auch diverse Methoden der Filmanalyse erörtert. Es ist beabsichtigt, die in dieser Veranstaltung von den Teilnehmern favorisierten Filme für die Nutzung im Unterricht und in der außerschulischen Bildungsarbeit zu veröffentlichen. 


Anmeldung über Koop.-Partner, Kontaktdaten: Bistum Essen, Dezernat Schule und Hochschule,
Email: dezernat.schule@bistum-essen.de


Adressaten:

Vornehmlich Lehrende der Sek I

Referent/in:

Ralph Güth

Anmeldung:

Bistum Essen, Dezernat Schule und Hochschule,
Email: dezernat.schule@bistum-essen.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Sa. 04.05.2019 11:00 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kino im Walzenlager, Oberhausen

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111129

Christus - der einzige Weg zum Heil?

Der Streit um die Pluralistische Religionstheologie

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Christus - der einzige Weg zum Heil?

 

Im Rahmen des Dialogs mit den anderen Religionen bemüht sich seit neuester Zeit die so genannte "Pluralistische Religionstheologie" (PR) Jesus Christus in eine (gleichwertige) Reihe mit Heilsgestalten anderer Religionen (z.B. Buddha) einordnen. So sehr dies vielleicht einem gewissen gesellschaftlichen Bewusstsein ("Alle Religionen sind doch irgendwie gleich") entgegenkommt, muss doch kritisch die Frage gestellt werden, ob und wie dies noch mit dem Anspruch des Christentums vereinbar ist und ob eine solche Theologie z. B. noch auf dem Boden des II. Vatikanums steht, wie sie selbst für sich gern in Anspruch nimmt. Hilft eine solche Sicht überhaupt wirklich dem Dialog mit den anderen Religionen? Dieser Frage soll hier unter Rückbezug auf
das II. Vatikanum und mit kritischem Blick auf wichtige Vertreter der "Pluralistischen Religionstheologie" nachgegangen werden.
Der Kurs kann ganztägig oder als Nachmittagsveranstaltung durchgeführt werden. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrern der Sek I/II

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111131

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

Das Projekt Weltethos und seine religionspädagogisch-praktische Bedeutung

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

 

Sinn und Notwendigkeit des interreligiösen Dialogs sind heute angesichts der multireligiösen Lebenssituation der Menschen gerade auch in Deutschland in ihrer Notwendigkeit unbestritten. Zugleich aber wirft diese Situation die Frage auf, welche ethischen Normen und moralischen Regeln nun gelten sollen. In diesem Zusammenhang hat das Weltethosprojekt Hans Küngs große theologische, politische und auch religionspädagogische Relevanz. Im Kurs sollen zunächst Entstehung und Entwicklung dieses Projektes dargelegt und die Kernthesen erläutert werden. In einem zweiten Schritt soll dieses Projekt dann auf seine schulische Brauchbarkeit hin befragt werden, z. B. hinsichtlich der Möglichkeit eines darauf fußenden "Schulethos" und auch seiner Eignung für den Bereich des interreligiösen Lernens. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrerinnen und -lehrern im Bereich der Sek I

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111134

Die Gottesfrage im Existenzialismus

Jahrestagung des Verbandes katholischer Religionslehrer an Gymnasien und Gesamtschulen im Bistum Essen

Do. 07.03.2019, 09:30 Uhr - Fr. 08.03.2019, 13:00 Uhr

Die Gottesfrage im Existenzialismus

In Zusammenarbeit mit dem VKR Essen 

Die christliche Frage nach Gott, die wachzuhalten ja die zentrale Aufgabe des Religionsunterrichtes ist, ist natürlich auch in je eigener Weise von agnostischen und atheistischen Denkern aufgegriffen und z.T. auch heftig angegriffen worden. Dennoch lässt sich mit solchen Positionen durchaus eine sicherlich kontroverse, aber auch bereichernde Auseinandersetzung führen. Dies soll auf der diesjährigen Tagung mit Blick auf wichtige Vertreter des Existenzialismus (Camus, Sartre) geschehen. Gleichzeitig werden auch Impulse für die Umsetzung im RU thematisiert werden. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Mitglieder des Verbandes und Nicht-Mitglieder

Referent/in:

Dr. Aaron Langenfeld
N. N.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 07.03.2019, 09:30 Uhr - Fr. 08.03.2019, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

90,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111135

Jahrestagung RLGG Aachen

Jahrestagung RLGG Aachen

Mo. 11.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr

Jahrestagung RLGG Aachen

In Zusammenarbeit mit der RLGG Aachen 

Die Frage nach Gott ist und bleibt die zentrale Frage des christlichen Glaubens und auch des Religionsunterrichts. Dabei stellen die Themen Trinität und Theodizee zum einen zentrale Brennpunkte, aber z.T. auch erhebliche Herausforderungen für Glaube, Theologie und auch RU dar. Diesen zentralen Themen will die Tagung nachgehen und nach Zugängen für das heutige Denken fragen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Mitglieder des Verbandes und Nicht-Mitglieder

Referent/in:

Prof. Dr. Klaus von Stosch

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 11.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Haus der Regionen, Mönchengladbach

Kursentgelt:

15,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111139

Pilgern - auf der Reise zu sich und zu Gott

Nachfolgeveranstaltung der Studienkurse Sek I/II (2004-2016)

Fr. 14.06.2019, 09:30 Uhr - Sa. 15.06.2019, 14:00 Uhr

Pilgern - auf der Reise zu sich und zu Gott

 

Die uralte, religionsübergreifend bekannte Tradition des Pilgerns ist schon länger wieder ganz modern. Wie auch immer das Ziel der Pilgerreise lauten mag - oft verbindet sich damit auch die Reise zu sich selbst. Wir werden uns selbst auf den Weg begeben und Tradition und Erfahrung für den Religionsunterricht fruchtbar machen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Absolvent/innen der o.g. Kurse und weitere Interessierte

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Dr. Birgit Frese
Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Fr. 14.06.2019, 09:30 Uhr - Sa. 15.06.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19111142

"Mir fehlen die Worte, ich habe die Worte nicht."(Tim Bendzko).

Sprachsensibles Lernen im RU und sprachsensibler RU Jahrestagung für Fachleiter/innen im Fach katholische Religionslehre an Gymnasien, Gesamtschulen, Berufs- und Weiterbildungskollegs in NRW

Mi. 23.01.2019, 09:30 Uhr - Do. 24.01.2019, 18:00 Uhr

"Mir fehlen die Worte, ich habe die Worte nicht."(Tim Bendzko).

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Aachen 

Angesichts zunehmend heterogener Klassen stellt ein sprachsensibler RU eine allgegenwärtige Herausforderung dar. Die diesjährige Tagung will zum einen die Grundlagen und wichtigsten Aspekte eines sprachsensiblen RUs im Kontext von religiöser Bildung, religiöser Sprache und der Gegenwartssprache von Schülern und Jugendlichen religionspädagogisch verorten und zum anderen ganz praktisch konkrete Umsetzungen in Form von Workshops vorstellen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Fachleiter/innen im Fach katholische Religionslehre an Gymnasien, Gesamtschulen, Berufs- und Weiterbildungskollegs NRW

Referent/in:

Prof. Stefan Altmeyer
Karin Kottenhoff
Dr. Yauhenia Danilovich
Benedikt Gilich
N.N.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 23.01.2019, 09:30 Uhr - Do. 24.01.2019, 18:00 Uhr

Tagungsort:

August-Pieper-Haus

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111143

Die Würde des Menschen und der innere Kompass

Studientag für Lehrende an Berufskollegs im Bistum Aachen

Mi. 13.02.2019 12:00 - 17:00 Uhr

Die Würde des Menschen und der innere Kompass

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen 

Im interdisziplinären Gespräch mit der Neurobiologie kommt der Freiheit als Bedingung von Würde eine entscheidende Bedeutung zu. Die menschliche Würde bezeichnen die einen als "neurobiologisch verankerten Kompass" (Gerald Hüther, Neurobiologe) oder die anderen - soziologisch betrachtet - als "globale Religion". Würde, Selbstbild sowie die Identität und Ordnung schaffende Funktion, die früher die Religion hatte, stehen damit im Mittelpunkt einer Diskussion, die eine neue Brücke zwischen religiös begründeter und (rein) wissenschaftsorientierter Weltanschauung bauen kann. Insofern eignet sich das Thema sehr gut als Brückenschlag zwischen Theologie und Naturwissenschaften 


über Kooperationspartner: Email: aimee.suchan-boeffel@bistum-aachen.de oder bei einem/einer der zuständigen Bezirksbeauftragten


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen im Bistum Essen

Referent/in:

Dr. Axel Siegemund

Anmeldung:

Bistum Aachen, Email: aimee.suchan-boeffel@bistum-aachen.de oder bei einem/einer der zuständigen Bezirksbeauftragten

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 13.02.2019 12:00 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

15,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111146

TZI-orientierte Praxisreflexion von RU am Berufskolleg

 

Sa. 19.01.2019 09:30 - 18:00 Uhr

TZI-orientierte Praxisreflexion von RU am Berufskolleg

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen 

Wie geht es mir und meinen Schülern bei meinem RU? Wie sehe ich mich in meiner Rolle und meinem Habitus als Religionslehrer? Wie kann in meinem RU schüler- und sachgerechte Kommunkation gelingen und welche Methoden sind dafür geeignet? Diese und ähniche Fragen sollen in der Veranstaltung aus der TZI-Perspektive in den Blick genommen und reflektiert werden. 



Adressaten:

Lehrende an Berufskollegs im Bistum Aachen

Referent/in:

Prof. theol. Hildegard König

Anmeldung:

Johannes Gather, Tel.: 0241-60004-15 o. Email: johannes.gather@bistum-aachen

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Sa. 19.01.2019 09:30 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

Kursgebühr kann bei Herrn Johannes Gather erfragt werden€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111147

Identität und Fremdheit. Faszination und Abwehr vielfältig erleben

"Aspel"-Tagung für Religionslehrer/innen an Berufskollegs der Bezirke Aachen, Heinsberg und Düren/Eifel

Mi. 20.03.2019, 09:30 Uhr - Fr. 22.03.2019, 17:00 Uhr

Identität und Fremdheit. Faszination und Abwehr vielfältig erleben

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen 

Begegnung mit dem Fremden, seien es Menschen, Kulturen oder Religionen, gehört zu unserem Alltag. Als Fremde stehen wir in der Warteschlange, sitzen nebeneinander in der Bahn oder sind zusammen im (Religions)Unterricht. Fremdes begegnet uns immer wieder in unserem Leben - auch in uns selbst. Das Fremde ist sowohl reizvoll und faszinierend als auch bedrohlich oder gar verstörend. Mittels methodischer Erfahrungen von Rollenspiel und theaterpädagogischen Elementen will diese Tagung den eigenen psychischen Mechanismen und Reaktionen auf Begegnungen mit dem Fremden auf die Spur kommen. Was ist bereichernd? Was empfinden wir als bedrohlich? Mit Blick auf den Religionsunterricht sollten dabei auch (bibel)-theologische Reflexionen mit einbezogen werden. 


Anmeldung über Koop.-Partner, Kontaktdaten: Johannes Gather, Anmeldung über: fortbildung.ki@bistum-aachen oder Tel.: 0241-60004-19


Adressaten:

Lehrer/innen an Berufskollegs der Bezirke Aachen, Heinsberg, und Düren,/ Eifel

Referent/in:

N. N.

Anmeldung:

Johannes Gather, Anmeldung über: fortbildung.ki@bistum-aachen oder Tel.: 0241-60004-19

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 20.03.2019, 09:30 Uhr - Fr. 22.03.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Exerzitienhaus Carmel Springiersbach, Bengel

Kursentgelt:

130,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111148

Bibel und RU - auf der Suche nach Wegen für das Berufskolleg

"Aspel"-Tagung für Religionslehrer/innen an Berufskollegs der Bezirke Mönchengladbach/Viersen, Krefeld/Kempen, Düsseldorf und Neuss

Mi. 27.03.2019, 09:30 Uhr - Fr. 29.03.2019, 17:00 Uhr

Bibel und RU - auf der Suche nach Wegen für das Berufskolleg

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und dem VKR Aachen 

Die Bibel ist DIE Quelle und DAS lebendige Zeugnis unseres Glaubens. Sie ist frohe und anstößige Botschaft zugleich, sie kann Hoffnung machen und provozieren. Sie ist ein schweres Buch - Gotteswort in Menschenwort. Was bedeutet unseren Schülerinnen und Schülern die Bibel? Was bedeutet mir als Religionslehrer die Bibel? Was möchte ich, dass die Bibel den Schülerinnen und Schülern bedeutet? Die Tagung wird sich auf unterschiedlichen kreativen Wegen mit der persönlichen Beziehung zur Bibel befassen und Zugänge für den Unterricht erschließen. 


Anmeldung über: Koop.-Partner, Kontaktdaten: Johannes Gather, Anmeldung über fortbildung.ki@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241-60004-19


Adressaten:

Religionslehrer/innen an Berufskollegs

Referent/in:

N. N.

Anmeldung:

Johannes Gather, Email: fortbildung.ki@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241-60004-19

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 27.03.2019, 09:30 Uhr - Fr. 29.03.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Salvatorianer-Kloster-Steinfeld, Kall-Steinfeld

Kursentgelt:

130,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111156

Sommerfortbildung VKR

Jahrestagung des VKR NRW

Mo. 15.07.2019, 10:00 Uhr - Do. 18.07.2019, 16:00 Uhr

Sommerfortbildung VKR

In Zusammenarbeit mit dem VKR NRW 

Thema und Referenten werden noch bekannt gegeben. 


Anmeldung über Koop.-Partner, Kontaktdaten: Birgit van Elten


Adressaten:

Lehrende an berufsbildenden Schulen in NRW, Mitglieder des Verbandes

Referent/in:

N. N.

Anmeldung:

über Koop.-Partner: Birgit van Elten

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 15.07.2019, 10:00 Uhr - Do. 18.07.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Familienferienstätte St. Ludger, Dahlem-Baasen

Kursentgelt:

130,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113304

Jahrestagung Fachleiter Physik

 

Mi. 27.03.2019, 09:00 Uhr - Do. 28.03.2019, 16:00 Uhr

Jahrestagung Fachleiter Physik

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln 

Das Programm dieser Fortbildung wird dem Adressatenkreis in der Einladung durch die jeweils zuständige Bezirksregierung rechtzeitig bekannt gemacht. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Facheiter/innen im Fach Physik der Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln

Referent/in:

N. N.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 27.03.2019, 09:00 Uhr - Do. 28.03.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

90,00 €€€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19121002

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters

 

Sa. 16.03.2019 10:00 - 16:00 Uhr

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters

 

Mit Beginn des 1. Halbjahres 2019 bietet das Institut für Lehrerfortbildung (IfL) einen Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Katholische Religionslehre für die Primarstufe und Sonderpädagogik an. Die Teilnehmer/innen können sich dort in einer mit dem Schulalltag kompatiblen Studienform gemeinsam in einem festen Kursverbund die Kompetenz zur Erteilung eines theologisch fundierten sowie didaktisch und methodisch versierten Religionsunterrichts erwerben. Das Studium besteht aus der Teilnahme an halbjährlichen Studienwochen und Studientagen (Samstage). Für die Teilnahme wird Sonderurlaub gewährt gemäß der Vereinbarung zwischen dem Land NRW und den (Erz-)Bistümern in NRW vom 22.1.1985 (BASS 20-53, Nr. 5), wenn sich die Bewerber/innen in einem unbefristeten Dienstverhältnis befinden. Reisekosten werden erstattet. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.ifl-fortbildung.de (Weiterbildung). Für die Beratung steht Ihnen der Kursleiter Herr Dr. Paul Rulands gerne zur Verfügung (p.rulands@ifl-fortbildung.de). 


Die Anmeldeunterlagen für diesen Kurs können beim Kursleiter angefordert werden.


Adressaten:

Katholische Religionslehrende der Primarstufe und Sonderpädagogik im unbefristeten Dienstverhältnis

Referent/in:

Dr. Paul Rulands
Dr. Rita Müller-Fieberg
PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Werner Bickel

Anmeldung:

Die Anmeldeunterlagen für diesen Kurs können beim Kursleiter angefordert werden.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

1. Modul:
1. Studienwoche:
Mo, 13.05.2019, 10.00 Uhr -
Sa, 18.05.2019, 13.00 Uhr
Studientage:
Sa, 16.03.2019, 10.00 - 16.00 Uhr
Sa, 29.06.2019, 10.00 - 16.00 Uhr
2. Modul:
2. Studienwoche: Mo, 16.09.2019, 10.00 Uhr - 21.09.2019, 13.00 Uhr
Studientage:
Sa, 26.10.2019, 10.00 - 16.00 Uhr
Sa, 30.11.2019, 10.00 - 16.00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19222003

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Sekundarstufe I 2019/2020

 

Do. 05.09.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Sekundarstufe I 2019/2020

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster sowie den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrerinnen und Lehrer mit ordentlichem Lehramt an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen, die im Bereich der (Erz-)Bistümer Essen, Münster und Paderborn in der Sekundarstufe I unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis sind. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrende mit ordentlichem Lehramt an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen

Referent/in:

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn: Do, 05.09.2019
wöchentlicher Kurstag: Donnerstag, jeweils von 9.00 - 16.00 Uhr
zusätzlich 2 Blockveranstaltungen:
22.11.-23.11.2019
13.03.-14.03.2020

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19222004

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Primarstufe 2019/2020

 

Mi. 11.09.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Primarstufe 2019/2020

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln sowie dem Erzbistum Köln 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrer/innen mit ordentlichem Lehramt an einer Schule im Land Nordrhein-Westfalen, die im Erzbistum Köln in der Grund- und Förderschule unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen auf der Homepage bzw. den Angaben in diesem Heft. 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrende in der Primarstufe in unbefristetem Dienstverhältnis im Erzbistum Köln

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
PD Dr. Paul Platzbecker
Andrea Gersch
Dr. Werner Bickel
Dr. Paul Rulands
Nora-Carolina Werner
Prof. Dr. Thomas Lemmen

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn: mit der ersten Blockveranstaltung am 06.09.-07.09.2019 (Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg)
wöchentlicher Kurstag: Mittwoch, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr (maternushaus, Köln)

zusätzlich 2 Blockveranstaltungen

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:


zurück zur Übersicht