Kursangebote
Kursangebote >> >> Paul Rulands



Dr. Paul Rulands

Email:p.rulands@ifl-fortbildung.de




Arbeitsgebiete:

Systematische Theologie und Religionspädagogik.


Dr. theol. Paul Rulands, geb. 1962. Studium der Katholischen Theologie und der Philosophie an der Universität Bonn, Diplom in kath. Theologie, wiss. Mitarbeit am geför¬derten interdisziplinären Forschungsprojekt „Sterben und Tod“ (Forschungs-Arbeits¬gemeinschaft „Sterben und Tod“ NRW), 2000 Promotion in kath. Theologie (zur Gnadentheologie Karl Rahners), 2000 - 2003 Lektor für Theologie im Matthias-Grünewald-Verlag in Mainz, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Herausgabe der bußtheologischen Schriften Karl Rahners im Rahmen der Rahner-Gesamtaus-gabe beteiligt.







Veröffentlichungen (Stand: Juni 2012)

Aktuelle Kurse:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211123

Jahrestagung Haupt-, Real-, und Sekundarschulen im Erzbistum Paderborn

Jahrestagung Haupt-, Real-, und Sekundarschulen im Erzbistum Paderborn

Mo. 02.11.2020, 09:30 Uhr - Di. 03.11.2020, 17:00 Uhr

Jahrestagung Haupt-, Real-, und Sekundarschulen im Erzbistum Paderborn

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn 

Die Weihnachtsgeschichte einmal anders gelesen, nämlich als "Fluchtgeschichte". Dieser politische Aspekt der Weihnachtsgeschichte soll neben spirituellen Impulsen auch mit Blick auf die heutige Problematik von Flucht und Migration in den Blick genommen werden. Weiterhin sollen auch andere Texte der Bibel, die von Flucht und Migration handeln, thematisiert werden und Anregungen für die Umsetzung der Thematik im Religionsunterricht gegeben werden 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrkräfte der Haupt-, Real- und Sekundarschulen des Erzbistums Paderborn

Referent/in:

Alexander Schmidt
Dr. Rita Müller-Fieberg
Prof. Dr. Thomas Söding

Anmeldung:

Anmeldung über IfL

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 02.11.2020, 09:30 Uhr - Di. 03.11.2020, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211129

Christus - der einzige Weg zum Heil?

Der Streit um die Pluralistische Religionstheologie

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Christus - der einzige Weg zum Heil?

 

Im Rahmen des Dialogs mit den anderen Religionen bemüht sich seit neuester Zeit die so genannte "Pluralistische Religionstheologie" (PR) Jesus Christus in eine (gleichwertige) Reihe mit Heilsgestalten anderer Religionen (z.B. Buddha) einzuordnen. So sehr dies vielleicht einem gewissen gesellschaftlichen Bewusstsein ("Alle Religionen sind doch irgendwie gleich") entgegenkommt, muss doch kritisch die Frage gestellt werden, ob und wie dies noch mit dem Anspruch des Christentums vereinbar ist und ob eine solche Theologie z. B. noch auf dem Boden des II. Vatikanums steht, wie sie selbst für sich gern in Anspruch nimmt. Hilft eine solche Sicht überhaupt wirklich dem Dialog mit den anderen Religionen? Dieser Frage soll hier unter Rückbezug auf
das II. Vatikanum und mit kritischem Blick auf wichtige Vertreter der "Pluralistischen Religionstheologie" nachgegangen werden.
Der Kurs kann ganztägig oder als Nachmittagsveranstaltung durchgeführt werden. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrern der Sek I/II

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211133

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

Das Projekt Weltethos und seine religionspädagogisch-praktische Bedeutung

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

 

Sinn und Notwendigkeit des interreligiösen Dialogs sind heute angesichts der multireligiösen Lebenssituation der Menschen gerade auch in Deutschland in ihrer Notwendigkeit unbestritten. Zugleich aber wirft diese Situation die Frage auf, welche ethischen Normen und moralischen Regeln nun gelten sollen. In diesem Zusammenhang hat das Weltethosprojekt Hans Küngs große theologische, politische und auch religionspädagogische Relevanz. Im Kurs sollen zunächst Entstehung und Entwicklung dieses Projektes dargelegt und die Kernthesen erläutert werden. In einem zweiten Schritt soll dieses Projekt dann auf seine schulische Brauchbarkeit hin befragt werden, z. B. hinsichtlich der Möglichkeit eines darauf fußenden "Schulethos" und auch seiner Eignung für den Bereich des interreligiösen Lernens. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrerinnen und -lehrern im Bereich der Sek I

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Darum geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern ..."- RUB-Kontaktstudium

In Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum 

Das Kontaktstudium ist eine Fortbildungsveranstaltung in Kooperation von Ruhr-Universität Bochum und dem IfL u.a. für Religionslehrer/innen und alle Interessierte jeweils in der zweiten Jahreshälfte (nachmittags) und besteht aus einem jeweils einstündigen Vortrag und einer sich anschließenden offenen Diskussion. Thema, Referenten und Termine der diesjährigen Veranstaltung werden noch bekannt gegeben 


über Ruhr-Universität Bochum, Katholisch-theologische Fakultät, Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte, Tel.: 0234 / 32-28703, kontaktstudium@rub.de


Adressaten:

Lehrer/innen der Sek I und II

Referent/in:

N. N.

Anmeldung:

über Ruhr-Universität Bochum, Katholisch-theologische Fakultät, Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte, Tel.: 0234 / 32-28703, kontaktstudium@rub.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

mehrere Termine mittwochs, jeweils von 16:15 - 18:15 Uhr
Beginn 21.10.2020, Ende 09.12.2020

Tagungsort:

Ruhr-Universität Bochum

Kursentgelt:

0,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211136

"Ihr aber, für wen haltet ihr mich?"(Mk 8,29). Zugänge zu Jesus Christus heute.

 

Do. 12.11.2020, 09:30 Uhr - Fr. 13.11.2020, 17:00 Uhr

"Ihr aber, für wen haltet ihr mich?"(Mk 8,29). Zugänge zu Jesus Christus heute.

In Zusammenarbeit mit dem VKRG im Erzbistum Paderborn, IRUM Paderborn und der Kath. Akademie Schwerte
 

Die Beschäftigung mit Leben und Wirken Jesu von Nazaret ist unzweifelhaft eine zentrale Aufgabe von Theologie und Religionsunterricht. Dazu gehört auch immer wieder neue Zugänge zur Person Jesu Christi für Schüler/innen und Jugendliche zu eröffnen, was aber im heutigen pluralen und säkularen Kontext zusehends schwieriger wird. Die diesjährige Schwerter Tagung der VKRG Paderborn möchte hierzu Impulse vielfältiger Art geben; Nach einem Einstieg über Darstellungen Jesu in der Kunst erfolgen ein "Nachgehen" der Orte des Wirkens Jesu und ein erweiternder Blick auf Zeit und Lebenswelt Jesu über den Film "Maria Magdalena". Am zweiten Tag schließt sich eine systematisch-theologische Grundlegung an. Konkrete unterrichtspraktische Impulse in Form von Workshops runden das Tagungsprogramm ab. 


Manuela Siepmann, Tel.:02304-477-153, siepmann@akademie-schwerte.de


Adressaten:

Mitglieder des Verbandes und Nicht-Mitglieder

Referent/in:

Dr. Stefan Klug
Prof. Dr. Jürgen Werbick
Dr. Herbert Fendrich
Dr. Rita Müller-Fieberg
Dr. Markus Leniger
Dr. Carina Caruso
Alexia Rebbe
Rudolf Hengesbach
Dr. Georg Röwekamp

Anmeldung:

Manuela Siepmann, Tel.:02304-477-153, siepmann@akademie-schwerte.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 12.11.2020, 09:30 Uhr - Fr. 13.11.2020, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211137

"Künstliche Intelligenz" - Chancen und Risiken

Jahrestagung der VKRG im Erzbistum Köln

Mo. 16.11.2020, 14:30 Uhr - Mi. 18.11.2020, 14:00 Uhr

"Künstliche Intelligenz" - Chancen und Risiken

In Zusammenarbeit mit dem VKRG im Erzbistum Köln und KSI Siegburg 

Künstliche Intelligenz drängt immer mehr in unser Leben und unseren Alltag ein. Computerprogramme können menschliche Gesichter zuverlässiger erkennen als Menschen. Smarte Maschinen treffen heute komplexe Entscheidungen - oft besser und schneller als wir. Dabei drängen sich unweigerlich Fragen auf: Was wird aus uns Menschen, wenn Maschinen immer intelligenter werden? Was bedeutet das für die Gesellschaft und die Arbeitswelt? Welche Konsequenzen ergeben sich für (religiöse) Bildungsprozesse? Auf der Tagung soll zum einen die Frage "Was genau ist eigentlich KI?" sachgerecht beleuchtet werden und zum anderen natürlich gefragt werden, wie diese Entwicklung mit Blick auf das - christliche - Verständnis und Bild vom Menschen anthropologisch-ethisch zu reflektieren ist. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Mitglieder des Verbandes und Nicht-Mitglieder

Referent/in:

Prof. Dr. Jochen Sautermeister
Prof. Dr. Martin Fettke
Dr. Heiko Overmeyer
Andreas Hellgermann
Dr. Nora Schultz
Matthias Ganter

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 16.11.2020, 14:30 Uhr - Mi. 18.11.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Katholisch Soziales Institut

Kursentgelt:

130,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211138

"Mitten im Leben sind wir mit dem Tod umfangen".

Nachfolgeveranstaltung für die Zertifikatskurse Katholische Religionslehre Aachen – Köln (Sek I) 2006-2017

Fr. 04.09.2020, 10:00 Uhr - Sa. 05.09.2020, 14:00 Uhr

"Mitten im Leben sind wir mit dem Tod umfangen".

In Zusammenarbeit mit dem EBGV Köln und KI Aachen 

Der angemessene Umgang mit Sterben, Tod und Trauer gehört heute sicherlich zu den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Dies gilt auch insbesondere für den Religionsunterricht. Wie verhalte ich mich als Religionslehrer/in, wenn ein Angehöriger eines Schülers oder einer Schülerin oder gar ein/e Schüler/in selbst stirbt? Wie begleite ich z.B. einen Trauerprozess in einer Schulklasse. Hierzu sollen auf der Tagung Anregungen aus dem konkreten Feld der Hospizarbeit (Kinderhospiz Regenbogenland Düsseldorf) und der Tätigkeit eines Bestattungsunternehmens (Bestattungsunternehmen Pütz-Roth Bensberg) erfolgen. Dabei sollen auch konkrete unterrichtspraktische Anregungen für den Umgang Sterben, Tod und Trauer gegeben werden. 



Adressaten:

Absolventen der Zertifikatskurse katholische Religionslehre Aachen – Köln (Sek I) 2006 – 2017 und weitere Interessierte

Referent/in:

Rainer Strauss
Vanessa Mertens
Michael Gill

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Fr. 04.09.2020, 10:00 Uhr - Sa. 05.09.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 20211139

Tagung AG-Leiter/innen Sek I und II im Bistum Münster

Tagung AG-Leiter/innen Sek I und II im Bistum Münster

Do. 01.10.2020, 09:30 Uhr - Fr. 02.10.2020, 16:00 Uhr

Tagung AG-Leiter/innen Sek I und II im Bistum Münster

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Zunehmend haben wir es in unserem Schulalltag mit Schüler*innen zu tun, die schon lange nicht mehr unbelastet zu uns in den Unterricht kommen, sondern trotz ihres noch jungen Lebens schon viel Last und Bürde mit sich herumtragen, was sich auf unterschiedlichste Weise in ihrem Verhalten zeigt und manchmal auch zu psychischen Störungen führt. Der Umgang mit solchen Kindern und Jugendlichen ist oft enorm anstrengend, überfordernd und möglicherweise sogar angstbehaftet, wenn man als Lehrperson nicht weiß, was dahinter stecken und was noch folgen kann. Dem wollen wir ein wenig auf die Spur kommen, indem wir auf verschiedene Störungsbilder und den Umgang mit solchen schauen.

Ebenso haben wir mit Kindern und Jugendlichen zu tun, die aufgrund ihres sozialen Umfelds, mangelnder Erziehung, fehlender Befriedigung von Grundbedürfnissen oder dem Erfahren von Gewalt schlechte Startchancen ins Leben haben und in Folge dessen Gefahr laufen, auf die schiefe Bahn zu geraten. Besonders auf Grund des christlichen Menschenbildes als Anspruch und Zuspruch stellt sich, seit Corona vielleicht sogar noch stärker, die Frage: Welche Möglichkeiten haben wir als Religionslehrer*innen, mit diesen Kindern und Jugendlichen umzugehen?

Nicht zuletzt dient auch diese Tagung dazu, das Kennenlernen und Zusammenwachsen unseres Kreises zu fördern.

Falls diese Fortbildung aufgrund der aktuellen Situation nicht analog durchgeführt werden kann, wird sie als Online-Fortbildung stattfinden. 


BGV Münster, Hauptabteilung Schule und Erziehung, Frau Kluck, Tel.: 0251-495417, E-Mail: kluck@bistum-muenster.de


Adressaten:

AG-Leiter/innen im Bereich der Sekundarstufen I und II

Referent/in:

Prof. Dr. Thomas Reker
Katja Grünewald

Anmeldung:

BGV Münster, Hauptabteilung Schule und Erziehung, Frau Kluck, Tel.: 0251-495417, E-Mail: kluck@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 01.10.2020, 09:30 Uhr - Fr. 02.10.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kolping-Bildungsstätte, Coesfeld

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211142

Theodizee - nach Gott im Leid fragen

Jahrestagung für evangelische und katholische Lehrende des 2. Bildungsweges

Mi. 16.09.2020, 15:00 Uhr - Do. 17.09.2020, 14:00 Uhr

Theodizee - nach Gott im Leid fragen

In Zusammenarbeit mit dem PI Villigst 

Die Frage, warum ein guter und allmächtiger Gott so viel Leid und Übel in der Welt zulässt, beschäftigt die Menschheit schon seit altersher und wird häufig auch zum "Fels des Atheismus" (Georg Büchner). Die diesjährige Tagung möchte zum einen den aktuellen theologisch-philosophischen Diskussionsstand reflektieren und zum anderen in konfessionell-kooperativer Form Anregungen zum Umgang mit diesem schwierigen Thema im RU geben. 



Adressaten:

Evangelische und katholische Lehrende des 2. Bildungsweges und weitere Interessierte

Referent/in:

PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Manfred Karsch

Anmeldung:

Ulrike Wilking, E-Mail: ulrike.wilking@pi-villigst.de, Tel.: 02304-755262

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 16.09.2020, 15:00 Uhr - Do. 17.09.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Haus Villigst, Schwerte

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211143

Die vielen Gesichter Jesu - Perspektiven d. Christologie im RU an beruf. Schulen

Ökumenischer Studientag für Lehrende an BKs in NRW

Mi. 30.09.2020 10:00 - 16:00 Uhr

Die vielen Gesichter Jesu - Perspektiven d. Christologie im RU an beruf. Schulen

In Zusammenarbeit mit KIBOR, bibor, PTI und Evangelisches Schulreferat Düsseldorf 

Der Studientag nimmt vor allem religionsfreie und konfessionslose Schüler/innen in den Blick. Was in den Texten des Neuen Testaments über Leben und Wirken Jesu von Nazareth berichtet wird, bietet einen Stoff von ungeheurer Intensität, einen wahren Fundus von Problemanzeigen des menschlichen Daseins mit zahlreichen Anknüpfungspunkten auch an die Arbeits- und Berufswelt junger Erwachsener. Durch Vorträge und Workshops regt der Studientag an, einen der spannendsten Protagonisten der Welt- und Religionsgeschichte unterrichtlich (wieder )zu entdecken. 



Adressaten:

Lehrende an BKs in NRW

Referent/in:

Dr. Monika Marose
Marion Keuchen
Prof. Dr. Claudia Gärtner

Anmeldung:

über das Evangelische Schulreferat Düsseldorf

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 30.09.2020 10:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Ev. Schulreferat, 40213 Düsseldorf

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211146

Jahrestagung für Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bistum Münster

Jahrestagung für Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bistum Münster

Do. 12.11.2020, 15:30 Uhr - Fr. 13.11.2020, 17:00 Uhr

Jahrestagung für Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bistum Münster

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das Thema "Geschlecht - Geschlechtergerechtigkeit" hat aktuell große Relevanz. Welche Rolle spielen Geschlecht und Geschlechtergerechtigkeit in der heutigen Gesellschaft? Wie sieht es damit - vor allem mit Blick auf die Rolle der Frauen - in der Kirche aus und was sagt z.B. die Bibel zu diesem Thema? Diesen und anderen Fragen soll auf der diesjährigen Jahrestagung der Lehrenden an Berufskollegs im Bistum Münster nachgegegangen und auch praktische Impulse zur Umsetzung im Religionsunterricht gegeben werden. 



Adressaten:

Katholische Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bistum Münster

Referent/in:

Dr. Aurica Jax
N.N.
Anne Hack
Verena Suchart-Kroll

Anmeldung:

BGV Münster, Hauptabteilung Schule und Erziehung, Frau Kluck, Tel.: 0251-495417, E-Mail: kluck@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 12.11.2020, 15:30 Uhr - Fr. 13.11.2020, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211147

Religionslehrer/in am Berufskolleg - Rolle, Auftrag, Selbstverständnis

Dienstgespräch mit Fortbildungstreffen der Bezirksbeauftragten Berufskolleg im Bistum Münster

Mi. 09.09.2020, 16:00 Uhr - Do. 10.09.2020, 16:00 Uhr

Religionslehrer/in am Berufskolleg - Rolle, Auftrag, Selbstverständnis

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Bei dieser Veranstaltung sollen vor allem Fragen im Vordergrund stehen, die sich mit Person und Persönlichkeit des Religionslehrers an Berufskollegs beschäftigen: Wie sehe ich mich und meine Rolle als Religionslehrer am Berufskolleg? Was bedeutet dies für meinen Auftrag als Religionslehrer und auch für meinen Unterricht? Auch die Frage, was mich in meiner Rolle und in meinem Auftrag als Religionslehrer an Berufskollegs praktisch unterstützen kann, soll dabei in den Blick genommen werden. 



Adressaten:

Leitungen von Bezirksarbeitsgemeinschaften katholischer Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bistum Münster

Referent/in:

Anmeldung:

Bischöfliches Generalvikariat Münster, Hauptabteilung Schule und Erziehung, Frau Kluck, Tel: 0251/495-417

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 09.09.2020, 16:00 Uhr - Do. 10.09.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211149

TZI-orientierte Praxisreflexion von Religionsunterricht am Berufskolleg

 

Sa. 21.11.2020 09:30 - 18:00 Uhr

TZI-orientierte Praxisreflexion von Religionsunterricht am Berufskolleg

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen 

Der kompetenzorientierte Religionsunterricht am Berufskolleg erfordert eine intensive Reflexion auf die Lehrperson (Rolle, Aufgabe, Erwartungen etc.), die Schüler und den Unterricht selbst. Bei diesen Reflexionsprozessen kann die Perspektive der themenzentrierten Interaktion (TZI) eine wertvolle Hilfe sein. 


Kontaktdaten: fortbildung.ki@bistum-aachen.de


Adressaten:

Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bistum Aachen

Referent/in:

Prof. theol. Hildegard König

Anmeldung:

Kontaktdaten: fortbildung.ki@bistum-aachen.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Sa. 21.11.2020 09:30 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21111101

Jahrestagung der kath. Religionslehrer/innen an BKs im Erzbistum Paderborn

Jahrestagung der katholischen Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Erzbistum Paderborn

Mi. 06.01.2021, 15:30 Uhr - Fr. 08.01.2021, 14:00 Uhr

Jahrestagung der kath. Religionslehrer/innen an BKs im Erzbistum Paderborn

In Zusammenarbeit mit dem Verband katholischer Religionslehrer/innen an Berufsbildenden Schulen (VKR, Diözesangemeinschaft Paderborn) und dem Erzbistum Paderborn 

Im Verlauf der letzten Jahrestagung zum Klimawandel wurde zunehmend deutlich, dass am Ende unser wirtschaftliches Denken und Handeln generell auf den Prüfstand gestellt werden muss. Daher sollen in der Jahrestagung 2021 alternative Wirtschaftsmodelle vorgestellt und ihre Praktikabilität erörtert werden. Gleichzeitig wird der Versuch unternommen, die neue Perspektive eines materiellen Wachstumsverzichts ethisch-spirituell mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu erschließen bzw. erfahrbar zu machen. Von dieser Grundlage aus und im Zusammenspiel bisheriger Unterrichtserfahrungen werden Zugangswege im RU überlegt und diskutiert. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Katholische Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bereich des Erzbistums Paderborn

Referent/in:

Prof. Dr. Niko Paech
Mareile Sudendey
N. N.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 06.01.2021, 15:30 Uhr - Fr. 08.01.2021, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelt:

130,00 €  130€ (ermäßigt 85€ für Lehrende im Erzbistum Paderborn, 50€ für Referendare)

Fortbildungstage:

3

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21111101-B

"Schnupperkurs" für Neulinge - Jahrestagung der kath. Religionslehrer/innen

 

Do. 07.01.2021 08:15 - 16:00 Uhr

"Schnupperkurs" für Neulinge - Jahrestagung der kath. Religionslehrer/innen

In Zusammenarbeit mit dem Verband katholischer Religionslehrer/innen an Berufsbildenden Schulen (VKR, Diözesangemeinschaft Paderborn) und dem Erzbistum Paderborn 

Für neue Tagungsmitglieder bieten wir ausnahmsweise einen "Schnuppertag" im Rahmen der Jahrestagung an. Hier können interessierte Lehrkräfte einen Ganztag (ohne Übernachtung) nutzen, um ein Kernstück der Jahrestagung zu erleben und - so hoffen wir - um ihr längerfristiges Interesse an der Jahrestagung zu entdecken. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Katholische Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Bereich des Erzbistums Paderborn

Referent/in:

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 07.01.2021 08:15 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelt:

15,00 €  130€ (ermäßigt 85€ für Lehrende im Erzbistum Paderborn, 50€ für Referendare)

Fortbildungstage:

3

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21121001

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters PS und Sonderpädagogik

 

Mo. 12.04.2021, Uhr - Sa. 17.04.2021, Uhr

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters PS und Sonderpädagogik

 

Zum Beginn des Jahres 2021 wird das Institut wieder einen Studienkurs eines Weiterbildungsmasters im Fach Katholische Religionslehre nach § 29 LPO für die Primarstufe und Sonderpädagogik anbieten. Die Teilnehmer/innen können sich dort in einer mit dem Schulalltag kompatiblen Studienform gemeinsam in einem festen Kursverbund auf die Prüfung vorbereiten und die Kompetenz zur Erteilung eines theologisch fundierten sowie didaktisch und methodisch versierten Religionsunterrichts erwerben. Das Studium besteht aus der Teilnahme an halbjährlichen Studienwochen und -tagen (Samstage). Für die Teilnahme wird Sonderurlaub gewährt gemäß der Vereinbarung zwischen dem Land NRW und den (Erz-)Bistümern in NRW vom 22.1. 1985 8BASS 20-53, Nr. 5). Weiter Einzelheiten finden Sie unter www.ifl-fortbildung.de (> Weiterbildung). Für die Beratung steht die Kursleiterin Frau Dr. Rita Müller-Fieberg gerne zur Verfügung (r.mueller-fieberg@ifl-fortbildung.de). 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrer/innen der Sekundarstufe I und II, die sich in einem unbefristeten Dienstverhältnis zum Land Nordrhein-Westfalen b

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Dr. Paul Rulands
PD Dr. Paul Platzbecker

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Termine und Tagungsorte für das Modul I
Studienwoche: 12.-17.04.2021
Tagungsort: Kardinal-Schulte-Haus, Overather Str. 51, 51429 Bergisch Gladbach

Studientage: 16.01.2021 und 06.03.2021
Tagungsort: Kardinal-Hengsbach-Haus, Dahler Höhe 29, 45239 Essen-Werden

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21121002

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters - Sek I und II

 

Sa. 30.01.2021 09:00 - 16:00 Uhr

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters - Sek I und II

 

Zum Beginn des Jahres 2021 wird das Institut wieder einen Studienkurs eines Weiterbildungsmasters im Fach Katholische Religionslehre nach § 29 LPO für die Sek I / II anbieten. Die Teilnehmer/innen können sich dort in einer mit dem Schulalltag kompatiblen Studienform gemeinsam in einem festen Kursverbund auf die Prüfung vorbereiten und die Kompetenz zur Erteilung eines theologisch fundierten sowie didaktisch und methodisch versierten Religionsunterrichts erwerben. Das Studium besteht aus der Teilnahme an halbjährlichen Studienwochen und -tagen (Samstage). Für die Teilnahme wird Sonderurlaub gewährt gemäß der Vereinbarung zwischen dem Land NRW und den (Erz-)Bistümern in NRW vom 22.1. 1985 8BASS 20-53, Nr. 5). Weiter Einzelheiten finden Sie unter www.ifl-fortbildung.de (> Weiterbildung). Für die Beratung steht der Kursleiter Herr Dr. Paul Rulands gerne zur Verfügung (p.rulands@ifl-fortbildung.de). 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrer/innen der Sek I & II, die sich in einem unbefristeten Dienstverhältnis zum Land Nordrhein-Westfalen befinden

Referent/in:

Dr. Paul Rulands
Dr. Rita Müller-Fieberg
PD Dr. Paul Platzbecker

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Modul 1 - Studientage: 30.01. 2021 und 12.06. 2021; Studienwoche: 15.03. - 20.03. 2021

Modul 2 - Studientage: 30.10. 2021 und 04.12. 2021; Studienwoche: 20.09. - 25.09. 2021

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21222003

Vorankündigung:Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Sek I 2021/2022

 

Do. 26.08.2021 09:00 - 16:00 Uhr

Vorankündigung:Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Sek I 2021/2022

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster sowie den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrerinnen und Lehrer mit ordentlichem Lehramt an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen, die im Bereich der (Erz-)Bistümer Essen, Münster und Paderborn in der Sekundarstufe I unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis sind. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrende mit ordentlichem Lehramt an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn mit dem ersten Kurstag am Do., 26.08.2021
danach jeweils wöchentlich montags von 9.00 - 16.00 Uhr

Blockveranstaltung:
1.) Fr., 19.11., 15.00 Uhr - Sa., 20.11.2021, 15.00 Uhr
2.) Fr., 11.03., 15.00 Uhr - Sa., 12.03.2022, 15.00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Vorankündigung: Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre PS 2021/2022

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln sowie dem Erzbistum Köln 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrer/innen mit ordentlichem Lehramt an einer Schule im Land Nordrhein-Westfalen, die im Erzbistum Köln in der Grund- und Förderschule unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen auf der Homepage bzw. den Angaben in diesem Heft. 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrende in der Primarstufe in unbefristetem Dienstverhältnis im Erzbistum Köln

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Andrea Gersch
PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Werner Bickel
Dr. Paul Rulands
Prof. Dr. Thomas Lemmen
Michael Wittenbruch
Christiane Weiser
Melanie Miehl
Wiebke Mette

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn mit der ersten Blockveranstaltung am
Fr., 27.08.2021 15.00 Uhr - Sa., 28.08.2021 16.00 Uhr.
(Kardinal Schulte Haus, Bensberg)
danach jeweils mittwochs von
9.00 - 16.00 Uhr, ab dem 01.09.2021
weitere Blockveranstaltungen:
Fr., 18.02. - Sa., 19.02.2022
Fr., 10.06. - Sa., 11.06.2022
jeweils von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
des Folgetages (Kardinal Schulte Haus, Bensberg)

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Vorankündigung: Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Bks 2021/2022

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen sowie den (Erz-)Bistümern in NRW 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrerinnen und Lehrer mit ordentlichem Lehramt an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen, die in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis sind. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen auf der Homepage. 


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.


Adressaten:

Lehrende mit ordentlichem Lehramt an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn: Mi., 25.08.2021

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:


zurück zur Übersicht