Kursangebote
Kursangebote >> >> Paul Rulands



Dr. Paul Rulands

Email:p.rulands@ifl-fortbildung.de




Arbeitsgebiete:

Systematische Theologie und Religionspädagogik.


Dr. theol. Paul Rulands, geb. 1962. Studium der Katholischen Theologie und der Philosophie an der Universität Bonn, Diplom in kath. Theologie, wiss. Mitarbeit am geför¬derten interdisziplinären Forschungsprojekt „Sterben und Tod“ (Forschungs-Arbeits¬gemeinschaft „Sterben und Tod“ NRW), 2000 Promotion in kath. Theologie (zur Gnadentheologie Karl Rahners), 2000 - 2003 Lektor für Theologie im Matthias-Grünewald-Verlag in Mainz, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Herausgabe der bußtheologischen Schriften Karl Rahners im Rahmen der Rahner-Gesamtaus-gabe beteiligt.





Veröffentlichungen (Stand: Juni 2012)

Aktuelle Kurse:

auf Warteliste

Kursnummer: 17221001-P

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Kath. Religionslehre

 

Sa. 18.01.2020 10:00 - 16:00 Uhr

Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Kath. Religionslehre

 

Seit Beginn 2017 bietet das Institut für Lehrerfortbildung (IfL) erneut einen Studienkurs zum Erwerb eines Weiterbildungsmasters im Fach Katholische Religionslehre nach § 29 LPO für die Sek I/II an. Die Teilnehmer/innen können sich dort in einer mit dem Schulalltag kompatiblen Studienform gemeinsam in einem festen Kursverbund auf die Prüfung vorbereiten und die Kompetenz zur Erteilung eines theologisch fundierten sowie didaktisch und methodisch versierten Religionsunterrichts erwerben. Das Studium besteht aus der Teilnahme an halbjährlichen Studienwochen und Studientagen (Samstage). Für die Teilnahme wird Sonderurlaub gewährt gemäß der Vereinbarung zwischen dem Land NRW und den (Erz-)Bistümern in NRW vom 22.1. 1985 (BASS 20-53, Nr. 5), wenn sich die Bewerber/innen in einem unbefristeten Dienstverhältnis befinden. Reisekosten werden erstattet. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.ifl-fortbildung.de (Weiterbildung). Für die Beratung steht die Kursleiterin gerne zur Verfügung (r.mueller-fieberg@ifl-fortbildung.de). 


fester Teilnehmerkreis, der Kurs hat
bereits 2017 begonnen


Adressaten:

Katholische Religionslehrende Sek I und Sek II im unbefristeten Dienstverhältnis

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, der Kurs hat
bereits 2017 begonnen

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:


Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111107

Wie Bilder entstehen, was Bilder eröffnen und wie wir mit Bildern umgehen.

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer/innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen in der Region Aachen

Di. 04.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Wie Bilder entstehen, was Bilder eröffnen und wie wir mit Bildern umgehen.

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und der Städteregion Aachen 

Ein Mädchen pustet Seifenblasen, in denen sich ein Bild von Spiel und Leichtigkeit spiegelt: die Friedenssehnsucht bildet den Kontrast zum Text, der Feindschaft und Hass beklagt - Wie kann ich mit einem einfachen und starken Bild Worte über Frieden und Krieg, Freude und Trauer, Sinn und Weisheit, Weltliches und Heiliges begleiten und weiterführen? Barbara Nascembeni wird mit uns in die Bilderwelt ihrer religiösen Kinderbücher eintauchen und im Gespräch Möglichkeiten des Zugangs dazu und Umgangs damit bedenken. 



Adressaten:

Verbindungslehrer/innen für katholische Religionslehre an Grundschulen in der Städteregion Aachen

Referent/in:

Barbara Nascimbeni

Anmeldung:

Bistum Aachen: Email: susanne.senden@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241/60004-12

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 04.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111108

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer für Katholische Religionslehre

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer/innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk Mönchengladbach

Mi. 05.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer für Katholische Religionslehre

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen dem Schulamt Mönchengladbach 

Ein Mädchen pustet Seifenblasen, in denen sich ein Bild von Spiel und Leichtigkeit spiegelt: die Friedenssehnsucht bildet den Kontrast zum Text, der Feindschaft und Hass beklagt - Wie kann ich mit einem einfachen und starken Bild Worte über Frieden und Krieg, Freude und Trauer, Sinn und Weisheit, Weltliches und Heiliges begleiten und weiterführen? Barbara Nascembeni wird mit uns in die Bilderwelt ihrer religiösen Kinderbücher eintauchen und im Gespräch Möglichkeiten des Zugangs dazu und Umgangs damit bedenken. 



Adressaten:

Verbindungslehrer/-innen für katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk Mönchengladbach und Neuss

Referent/in:

Barbara Nascimbeni

Anmeldung:

bei den zuständigen Schulämtern Mönchengladbach (Tel.: 02161/25-53751) bzw. Neuss (Tel.: 02131/928-4015)

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 05.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111129

Christus - der einzige Weg zum Heil?

Der Streit um die Pluralistische Religionstheologie

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Christus - der einzige Weg zum Heil?

 

Im Rahmen des Dialogs mit den anderen Religionen bemüht sich seit neuester Zeit die so genannte "Pluralistische Religionstheologie" (PR) Jesus Christus in eine (gleichwertige) Reihe mit Heilsgestalten anderer Religionen (z.B. Buddha) einordnen. So sehr dies vielleicht einem gewissen gesellschaftlichen Bewusstsein ("Alle Religionen sind doch irgendwie gleich") entgegenkommt, muss doch kritisch die Frage gestellt werden, ob und wie dies noch mit dem Anspruch des Christentums vereinbar ist und ob eine solche Theologie z. B. noch auf dem Boden des II. Vatikanums steht, wie sie selbst für sich gern in Anspruch nimmt. Hilft eine solche Sicht überhaupt wirklich dem Dialog mit den anderen Religionen? Dieser Frage soll hier unter Rückbezug auf
das II. Vatikanum und mit kritischem Blick auf wichtige Vertreter der "Pluralistischen Religionstheologie" nachgegangen werden.
Der Kurs kann ganztägig oder als Nachmittagsveranstaltung durchgeführt werden. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrern der Sek I/II

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111131

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

Das Projekt Weltethos und seine religionspädagogisch-praktische Bedeutung

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

 

Sinn und Notwendigkeit des interreligiösen Dialogs sind heute angesichts der multireligiösen Lebenssituation der Menschen gerade auch in Deutschland in ihrer Notwendigkeit unbestritten. Zugleich aber wirft diese Situation die Frage auf, welche ethischen Normen und moralischen Regeln nun gelten sollen. In diesem Zusammenhang hat das Weltethosprojekt Hans Küngs große theologische, politische und auch religionspädagogische Relevanz. Im Kurs sollen zunächst Entstehung und Entwicklung dieses Projektes dargelegt und die Kernthesen erläutert werden. In einem zweiten Schritt soll dieses Projekt dann auf seine schulische Brauchbarkeit hin befragt werden, z. B. hinsichtlich der Möglichkeit eines darauf fußenden "Schulethos" und auch seiner Eignung für den Bereich des interreligiösen Lernens. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrerinnen und -lehrern im Bereich der Sek I

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111139

Pilgern - auf der Reise zu sich und zu Gott

Nachfolgeveranstaltung der Studienkurse Sek I/II (2004-2016)

Fr. 14.06.2019, 09:30 Uhr - Sa. 15.06.2019, 14:00 Uhr

Pilgern - auf der Reise zu sich und zu Gott

 

Die uralte, religionsübergreifend bekannte Tradition des Pilgerns ist schon länger wieder ganz modern. Wie auch immer das Ziel der Pilgerreise lauten mag - oft verbindet sich damit auch die Reise zu sich selbst. Wir werden uns selbst auf den Weg begeben und Tradition und Erfahrung für den Religionsunterricht fruchtbar machen. 



Adressaten:

Absolvent/innen der o.g. Kurse und weitere Interessierte

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Dr. Birgit Frese
Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Fr. 14.06.2019, 09:30 Uhr - Sa. 15.06.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111156

Sommerfortbildung VKR

Jahrestagung des VKR NRW

Mo. 15.07.2019, 10:00 Uhr - Do. 18.07.2019, 16:00 Uhr

Sommerfortbildung VKR

In Zusammenarbeit mit dem VKR NRW 

Thema und Referenten werden noch bekannt gegeben. 


Anmeldung über Koop.-Partner, Kontaktdaten: Birgit van Elten


Adressaten:

Lehrende an berufsbildenden Schulen in NRW, Mitglieder des Verbandes

Referent/in:

N. N.

Anmeldung:

über Koop.-Partner: Birgit van Elten

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 15.07.2019, 10:00 Uhr - Do. 18.07.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Familienferienstätte St. Ludger, Dahlem-Baasen

Kursentgelt:

130,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111171

Fachtag Smart Religion

Menschlichkeit - Freiheit angesichts von Digitalisierung

Do. 23.05.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Fachtag Smart Religion

In Zusammenarbeit mit dem Katechetisches Institut Aachen, Katholisches Forum Mönchengladbach 

Die Digitalisierung unseres Lebens, unserer Gesellschaft schreitet in enormem Tempo voran, wie man sagt "exponentiell". Diese Entwicklung macht auch vor unsere Religion, dem Religionsunterricht und der Pastoral keinen Halt. In der Veranstaltung soll auf die Chancen und Möglichkeiten, aber auch die Grenzen dieser Digitalisierung reflektiert werden. 



Adressaten:

Religionslehrer/innen, pastorale Mitarbeiter/innen, Interessierte

Referent/in:

Dr. Andreas Büsch

Anmeldung:

Anmeldung über den Kooperationspartner:
Email an: fortbildung.ki@bistum-aachen.de oder Dr. Ulrich Unzner: uunz@gmx.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 23.05.2019 09:00 - 16:30 Uhr

Tagungsort:

Haus der Regionen, Mönchengladbach

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211115

Christus - der einzige Weg zum Heil?

Der Streit um die Pluralistische Religionstheologie

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Christus - der einzige Weg zum Heil?

 

Im Rahmen des Dialogs mit den anderen Religionen bemüht sich seit neuester Zeit die so genannte "Pluralistische Religionstheologie" (PR) Jesus Christus in eine (gleichwertige) Reihe mit Heilsgestalten anderer Religionen (z.B. Buddha) einordnen. So sehr dies vielleicht einem gewissen gesellschaftlichen Bewusstsein ("Alle Religionen sind doch irgendwie gleich") entgegenkommt, muss doch kritisch die Frage gestellt werden, ob und wie dies noch mit dem Anspruch des Christentums vereinbar ist und ob eine solche Theologie z. B. noch auf dem Boden des II. Vatikanums steht, wie sie selbst für sich gern in Anspruch nimmt. Hilft eine solche Sicht überhaupt wirklich dem Dialog mit den anderen Religionen? Dieser Frage soll hier unter Rückbezug auf das II. Vatikanum und mit kritischem Blick auf wichtige Vertreter der "Pluralistischen Religionstheologie" nachgegangen werden.
Der Kurs kann ganztägig oder als Nachmittagsveranstaltung durchgeführt werden. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrern der Sek I/II

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211118

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

Das Projekt Weltethos und seine religionspädagogisch-praktische Bedeutung

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

"Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden" (Hans Küng)

 

Sinn und Notwendigkeit des interreligiösen Dialogs sind heute angesichts der multireligiösen Lebenssituation der Menschen gerade auch in Deutschland in ihrer Notwendigkeit unbestritten. Zugleich aber wirft diese Situation die Frage auf, welche ethischen Normen und moralischen Regeln nun gelten sollen. In diesem Zusammenhang hat das Weltethosprojekt Hans Küngs große theologische, politische und auch religionspädagogische Relevanz. Im Kurs sollen zunächst Entstehung und Entwicklung dieses Projektes dargelegt und die Kernthesen erläutert werden. In einem zweiten Schritt soll dieses Projekt dann auf seine schulische Brauchbarkeit hin befragt werden, z. B. hinsichtlich der Möglichkeit eines darauf fußenden "Schulethos" und auch seiner Eignung für den Bereich des interreligiösen Lernens. 



Adressaten:

Fachkonferenzen und andere Gruppierungen von Religionslehrerinnen und -lehrern im Bereich der Sek I

Referent/in:

Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211122

"Was bleibt!?" - Kirchengeschichte im Religionsunterricht

 

Mi. 25.09.2019 09:30 - 16:00 Uhr

"Was bleibt!?" - Kirchengeschichte im Religionsunterricht

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen 

"Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart" (Richard v. Weizsäcker). Getreu diesem Motto soll das Themengebiet Kirchengeschichte in den Blick genommen und der Frage nachgegangen werden, wie diese für den RU attraktiv aufbereitet werden kann und so deutlich wird, dass das Thema Kirchengeschichte im RU keineswegs "verstaubt" daherkommen muss. Dazu wird zum einen Prof. Konstantin Lindner (Uni Bamberg) einen inhaltlichen Impuls am Vormittag geben. Am Nachmittag sollen praxisorientierte Workshops (Dr. Stefan Klug, Paderborn; Dr. Christian Uhrig, Essen) den Bogen zur unterrichtlichen Praxis schlagen. 


über das Dezernat Schule und Hochschule im Bistum Essen - per Mail an dezernat.schule@bistum-essen.de (Bitte geben Sie den Titel der Veranstaltung an)


Adressaten:

Religionslehrer/innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Prof. Konstantin Lindner
Dr. Christian Uhrig
Dr. Stefan Klug

Anmeldung:

über das Dezernat Schule und Hochschule im Bistum Essen - per Mail an dezernat.schule@bistum-essen.de (Bitte geben Sie den Titel der Veranstaltung an)

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 25.09.2019 09:30 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211123

Trinität in Beziehungen denken und glauben

Studientag für Lehrende des Bistums Essen

Do. 31.10.2019 10:00 - 16:00 Uhr

Trinität in Beziehungen denken und glauben

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen 

Die Vorstellung eines trinitarischen Gottesbildes ist schwer zu verstehen und noch schwieriger im RU zu vermitteln. Dennoch ist das Verständnis des drei-einen Gottes ein Schlüssel für den christlichen Glauben und zurecht eines der Kernthemen auch des RUs. Aufgrund der Bedeutung und Komplexität wenden wir uns beim diesjährigen Studientag dieser Thematik zu und möchten nach einem Impulsreferat zum aktuellen Stand der Trinitätstheologie in schulformbezogenen Workshops konkrete Ideen für den Unterricht anbieten. 


Anmeldung über das Dezernat Schule und Hochschule im Bistum Essen - per Mail an dezernat.schule@bistum-essen.de (Bitte geben Sie den Titel der Veranstaltung an)


Adressaten:

Religionslehrende im Bistum Essen

Referent/in:

Prof. Dr. Manfred Gerwing
Martin Gerste
PD Dr. Paul Platzbecker

Anmeldung:

über das Dezernat Schule und Hochschule im Bistum Essen - per Mail an dezernat.schule@bistum-essen.de (Bitte geben Sie den Titel der Veranstaltung an)

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 31.10.2019 10:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211125

Ethisches Lernen durch Empathie

Studientag für Lehrende der Sek I (Hauptschule / Realschule / Gesamtschule / Gymnasium)

Di. 08.10.2019 09:30 - 17:00 Uhr

Ethisches Lernen durch Empathie

In Zusammenarbeit mit dem Moraltheologischen Seminar und der Katholisch-theologischen Fakultät der Uni Bonn 

Empathie und Mitgefühl sind wichtige Voraussetzungen für ein gelingendes Miteinander. Je besser sich Personen in die Lage ihres Gegenübers hineinversetzen und in Resonanz treten können, umso erfolgreicher können kommunikative Prozesse und verantwortliches Handeln gestaltet werden. Empathie ist daher eine Fähigkeit, die als moralische Kompetenz wertvoll ist und die es zu fördern gilt. Dies gilt auch aus christlicher Perspektive. Sowohl das Handeln Jesu als auch das christliche Ethos heben die besondere Bedeutung von Empathie und Mitgefühl hervor, wie es bis zu Papst Franziskus und seiner Verkündigung von der Barmherzigkeit Gottes sichtbar wird. Die Fortbildungsveranstaltung wird zunächst einen Überblick über zentrale moralpsychologische und moralpädagogische Befunde zur Empathie, deren theologisch-ethische Relevanz (religiöse Ressourcen) und fachdidaktische Implikationen zu den Kernlehrplänen geben. In Workshops sollen anschließend fachdidaktische Konkretionen für den Religionsunterricht erfolgen und erprobt werden, wie ethisches Lernen durch Empathie - auch in interreligiöser Perspektive - weiter gefördert werden kann. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende der Sek I

Referent/in:

Prof. Dr. Jochen Sautermeister
Viktoria Lenz
Dr. Monika Tautz
Dr. Volker Garske
Agnes Steinmetz

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 08.10.2019 09:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katholisch Soziales Institut

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211126

"Kirche in der Welt von heute. Akt. Herausforderungen aus Sicht der Theologie"

RUB-Kontaktstudium

Mi. 23.10.2019, 16:15 Uhr - Mi. 11.12.2019, 18:15 Uhr

"Kirche in der Welt von heute. Akt. Herausforderungen aus Sicht der Theologie"

In Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum 

Das Kontaktstudium ist eine Fortbildungsveranstaltung in Kooperation von Ruhr-Universität Bochum und dem IfL u. a. für Religionslehrer/innen und alle Interessierte jeweils in der zweiten Jahreshälfte (nachmittags) und besteht aus einem jeweils einstündigen Vortrag und einer sich anschließenden offenen Diskussion. In diesem 2. Halbjahr wird das Thema "Kirche in der Welt von heute. Aktuelle Herausforderungen aus Sicht der Theologie" im Fokus stehen. 


Anmeldung über: Ruhr-Universität Bochum, Katholisch-theologische Fakultät, Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte, Tel.: 0234 / 32-28703, kontaktstudium@rub.de


Adressaten:

Lehrer / innen der Sek I und II

Referent/in:

Prof. Dr. Josef Rist
N. N.

Anmeldung:

über: Ruhr-Universität Bochum, Katholisch-theologische Fakultät, Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte, Tel.: 0234 / 32-28703, Email: kontaktstudium@rub.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

8 Termine, jeweils von 16:15 - 18:15 Uhr.
Beginn: Mi., 23.10.2019, Ende: Mi., 11.12.2019
Sonderveranstaltung Mi., 27.11.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Ruhr-Universität Bochum

Kursentgelt:

45,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19211127

Theodizee - die Frage nach Gott im Leid.

Jahrestagung Haupt-, Real-, und Sekundarschulen im Erzbistum Paderborn

Mo. 02.12.2019, 09:30 Uhr - Di. 03.12.2019, 18:00 Uhr

Theodizee - die Frage nach Gott im Leid.

In Zusammenarbeit mit dem IRuM Paderborn 

Die Frage, warum ein guter und allmächtiger Gott so viel Leid und Übel in der Welt zulässt, beschäftigt die Menschheit schon seit altersher. Die diesjährige Tagung möchte dazu zum einen biblische und systematische Aspekte thematisieren und zum anderen Anregungen für den Umgang mit diesem Thema im Religionsunterricht geben 


Anmeldung über Frau Risse, Tel.: 05251/1251343 oder per E-Mail: lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de


Adressaten:

Lehrkräfte der Haupt-, Real- und Sekundarschulen des Erzbistums Paderborn

Referent/in:

Alexander Schmidt
Dr. Rita Müller-Fieberg
Prof. Dr. Klaus von Stosch

Anmeldung:

über Frau Risse, Tel.: 05251/1251343 oder per E-Mail: lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 02.12.2019, 09:30 Uhr - Di. 03.12.2019, 18:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211128

Arbeiten mit der Bibel im RU - Methoden und Impulse

Nachfolgeveranstaltung Zertifikatskurs Sek I Aachen-Köln 2017-18

Do. 07.11.2019, 09:30 Uhr - Fr. 08.11.2019, 14:00 Uhr

Arbeiten mit der Bibel im RU - Methoden und Impulse

 

Das Arbeiten mit konkreten Texten aus der Bibel, der Ur-Kunde des Glaubens, ist sicherlich einer der wichtigsten Bausteine eines guten Religionsunterrichtes. Dazu gehört auch, diese Texte ansprechend und methodisch-didaktisch gut aufbereitet präsentieren zu können. Die Nachfolgeveranstaltung des Zertifikatskurses Sek I (Aachen-Köln) möchte hierzu anhand von konkreten Bibeltexten anregende Methoden und Impulse für die Arbeit mit der Bibel vorstellen und praktisch erproben. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Absolvent/innen des Zertifikatskurses Sek I Aachen-Köln 2017-18

Referent/in:

Dr. Jean-Pierre Sterck-Degueldre
Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 07.11.2019, 09:30 Uhr - Fr. 08.11.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19211133

Mensch, wo bist du? - christliche Ethik im Konext heutiger Herausforderungen

 

Do. 14.11.2019, 09:30 Uhr - Fr. 15.11.2019, 17:00 Uhr

Mensch, wo bist du? - christliche Ethik im Konext heutiger Herausforderungen

In Zusammenarbeit mit dem VKRG im Erzbistum Paderborn, IRUM Paderborn und der Kath. Akademie Schwerte 

Dass sich die christliche Ethik momentan vor großen Herausforderungen gestellt sieht, ist wohl nicht zu bezweifeln: Humangenetik, Klimawandel, Künstliche Intelligenz und die Digitalisierung mit all ihren Facetten stellen erhebliche Anfragen an das christliche Menschenbild, dem Kern einer christlichen Ethik, und fordern diese zu einer Antwort bzw. zur Formulierung eines ethischen Rahmens für den Umgang mit diesen Herausforderungen. Auf der Tagung sollen die Grundlagen der christlichen Ethik und die daraus resultierenden Perspektiven zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen thematisiert werden. Impulse für die Umsetzung in der unterrichtlichen Praxis sollen wie in der Vergangenheit in Form von Workshops erfolgen. 


Anmeldung über: Frau M. Siepmann, Kath. Akademie Schwerte, Tel.: 02304-477-153 oder Email: siepmann@akademie-schwerte.de


Adressaten:

Mitglieder des Verbandes und Nicht-Mitglieder

Referent/in:

Prof. Stephan Ernst
Dr. Jean-Pierre Sterck-Degueldre
Prof. Dr. Bernhard Grümme
Meinolf Lange
Dr. med. Georg Haunerland

Anmeldung:

Frau M. Siepmann, Kath. Akademie Schwerte, Tel.: 02304-477-153 oder Email: siepmann@akademie-schwerte.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 14.11.2019, 09:30 Uhr - Fr. 15.11.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211134

Kirche im Wandel und vor aktuellen Herausforderungen

 

Mo. 18.11.2019, 14:30 Uhr - Mi. 20.11.2019, 14:00 Uhr

Kirche im Wandel und vor aktuellen Herausforderungen

In Zusammenarbeit mit dem VKRG im Erzbistum Köln 

In der diesjährigen Tagung steht das Thema "Kirche" im Fokus. Welche Wandlungsprozesse lassen sich erkennen, vor welche Herausforderungen ist die Kirche als "ecclesia semper reformanda" heute von innen und von außen gestellt und was bedeutet dies für ihr Wesen und ihre Aufgabe? Das gilt vor allem natürlich auch mit Blick auf Themen wie sexueller Missbrauch, Zölibat, Frauenpriestertum u. ä.. Praktische Impulse dazu werden auch in diesem Jahr wieder in Form von verschiedenen Workshops gegeben werden. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Verbandsmitglieder und Nicht-Mitglieder

Referent/in:

Dr. Wunibald Müller
Prof. Dr. Gregor M. Hoff
N.N.
Dr. Christiane Florin

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 18.11.2019, 14:30 Uhr - Mi. 20.11.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Katholisch Soziales Institut

Kursentgelt:

130,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211135

Tagung AG-Leiter/innen Sek I und II im Bistum Münster

 

Do. 12.09.2019, 10:00 Uhr - Fr. 13.09.2019, 16:00 Uhr

Tagung AG-Leiter/innen Sek I und II im Bistum Münster

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Die diesjährige Tagung für AG-Leiter/innen beschäftigt sich mit dem Thema "Gedenk- und Erinnerungskultur" angesichts des Holocausts. Dieses Thema ist umso bedeutender, als die Zeitzeugen mehr und mehr verschwinden. Ein Besuch der Villa ten Hompel in Münster, einem Ort der Gedenk- und Erinnerungsarbeit für Schüler/innen soll Anregungen vermitteln, wie eine Gedenk- und Erinnerungskultur der Zukunft - auch ohne Zeitzeugen - gelingen kann 


Anmeldung über das Bistum Münster


Adressaten:

AG-Leiter/innen im Bereich der Sekundarstufen I und II

Referent/in:

Stefan Querl
N.N.

Anmeldung:

über das Bistum Münster

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Do. 12.09.2019, 10:00 Uhr - Fr. 13.09.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kolping-Bildungsstätte, Coesfeld

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19211136

Der Islam - aktuelle Perspektiven

Jahrestagung evangelische und katholische Lehrende des 2. Bildungsweges

Mi. 18.09.2019, 15:00 Uhr - Do. 19.09.2019, 14:00 Uhr

Der Islam - aktuelle Perspektiven

In Zusammenarbeit mit dem PI Villigst 

In unserer heutigen Gesellschaft sehen wir uns in vielfacher Hinsicht durch den Islam herausgefordert: Fundamentalismus und Radikalisierung, Probleme der Integration, der sensible Bereich "Islamischer RU" und auch die Frage nach der "richtigen" Interpretation des Korans erschweren den vorurteilsfreien Dialog mit Muslimen. Einige dieser Themen will die diesjährige Tagung in den Blick nehmen. 


Anmeldung über: PI Villigst, Frau Ulrike Wilking, E-Mail: ulrike.wilking@pi-villigst.de, Tel.: 02304-755262


Adressaten:

Ev. und kath. Lehrende des 2. Bildungsweges und weitere Interessierte

Referent/in:

Ulla August
N.N.

Anmeldung:

über PI Villigst, Frau Ulrike Wilking, E-Mail: ulrike.wilking@pi-villigst.de, Tel.: 02304-755262

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 18.09.2019, 15:00 Uhr - Do. 19.09.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Haus Villigst, Schwerte

Kursentgelt:

59,00 €€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211137

Studientag für Lehrende an BKs in NRW

Studientag für Lehrende an BKs in NRW

Mo. 23.09.2019 10:00 - 16:00 Uhr

Studientag für Lehrende an BKs in NRW

In Zusammenarbeit mit dem BIBOR und KIBOR 

Die Problematik der Achtung von verbindlichen Werten wie Toleranz und Respekt ist nicht nur gesellschaftlich virulent, sie spiegelt sich auch im Alltag des RUs. an Berufsschulen wieder. Der Studientag möchte hier religionspädagogische Perspektiven eröffnen und konkrete Hilfestellungen für den Berufsschulalltag in Form von Workshops geben. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende an BKs in NRW

Referent/in:

Prof. Dr. Andreas Obermann
Dr. Matthias Gronover
Jörn Hauf
Katrin vom Hoff
Andreas Hellgermann

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 23.09.2019 10:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19211138

TZI-orientierte Praxisreflexion von RU am Berufskolleg

 

Sa. 28.09.2019 09:30 - 18:00 Uhr

TZI-orientierte Praxisreflexion von RU am Berufskolleg

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen 

Wie geht es mir und meinen Schülern bei meinem RU? Wie sehe ich mich in meiner Rolle und meinem Habitus als Religionslehrer? Wie kann in meinem RU schüler- und sachgerechte Kommunkation gelingen und welche Methoden sind dafür geeignet? Diese und ähniche Fragen sollen in der Veranstaltung aus der TZI-Perspektive in den Blick genommen und reflektiert werden. 


Anmeldung über Koop.-Partner, Kontaktdaten: Johannes Gather, Tel.: 0241-60004-15 o. johannes.gather@bistum-aachen.de


Adressaten:

Lehrende an Berufskollegs im Bistum Aachen

Referent/in:

Prof. theol. Hildegard König

Anmeldung:

Johannes Gather, Tel.: 0241-60004-15 o. Email: johannes.gather@bistum-aachen.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Sa. 28.09.2019 09:30 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelt:

Kursgebühr kann bei Herrn Johannes Gather erfragt werden€  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19222003

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Sekundarstufe I 2019/2020

 

Do. 05.09.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Sekundarstufe I 2019/2020

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster sowie den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrerinnen und Lehrer mit ordentlichem Lehramt an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen, die im Bereich der (Erz-)Bistümer Essen, Münster und Paderborn in der Sekundarstufe I unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis sind. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. 



Adressaten:

Lehrende mit ordentlichem Lehramt an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen

Referent/in:

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn: Do, 05.09.2019
wöchentlicher Kurstag: Donnerstag, jeweils von 9.00 - 16.00 Uhr
zusätzlich 2 Blockveranstaltungen:
22.11.-23.11.2019
13.03.-14.03.2020

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19222004

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Primarstufe 2019/2020

 

Mi. 11.09.2019 09:00 - 16:00 Uhr

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Primarstufe 2019/2020

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln sowie dem Erzbistum Köln 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrer/innen mit ordentlichem Lehramt an einer Schule im Land Nordrhein-Westfalen, die im Erzbistum Köln in der Grund- und Förderschule unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen auf der Homepage bzw. den Angaben in diesem Heft. 



Adressaten:

Lehrende in der Primarstufe in unbefristetem Dienstverhältnis im Erzbistum Köln

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
PD Dr. Paul Platzbecker
Andrea Gersch
Dr. Werner Bickel
Dr. Paul Rulands
Nora-Carolina Werner
Prof. Dr. Thomas Lemmen

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser unten aufgeführtes Anmeldeformular.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn: mit der ersten Blockveranstaltung am 06.09.-07.09.2019 (Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg)
wöchentlicher Kurstag: Mittwoch, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr (maternushaus, Köln)

zusätzlich 2 Blockveranstaltungen

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20111145

Hat die Schöpfung noch eine Chance?

Klimawandel und die Frage nach (weltweiter) Gerechtigkeit - eine religionsdidaktische Herausforderung an Berufskollegs Jahrestagung der katholischen Religionslehrer/innen an Berufskollegs im Erzbistum Paderborn

Mo. 06.01.2020, 15:00 Uhr - Mi. 08.01.2020, 15:00 Uhr

Hat die Schöpfung noch eine Chance?

In Zusammenarbeit mit dem Verband katholischer Religionslehrer/innen an Berufsbildenden Schulen (VKR, Diözesangemeinschaft Paderborn), dem Christlichen Bildungswerk "Die Hegge" und dem Erzbistum Paderborn 

Weltweit gehen Schülerinnen und Schüler auf die Straßen, um Maßnahmen zum Überleben unseres Planeten und damit der Menschheit einzufordern. Der Zusammenhang zwischen Klimawandel, bedrohter Schöpfung und Gerechtigkeitsfrage im Globalisierungskontext soll auf dieser Jahrestagung mit den Teilnehmern erörtert und diskutiert werden. Neben naturwissenschaftlichen Erkenntnissen werden auch theologische Antwortversuche präsentiert und über Projektideen konkretisiert.
Schließlich sollen unterrichtliche Praxisanregungen den tagungsdidaktischen Bogen ins Schulleben schlagen und die Lehrkräfte unterstützen. Das vertraute Setting auf der Hegge wird durch die Erfahrung von Spiritualität und Geselligkeit abgerundet. 


Anmeldung über: IRuM Paderborn, Frau Risse, 05251/125-1343, lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de


Adressaten:

Katholische Religionslehrer/innen an Berufskollegs

Referent/in:

Dipl.-Theol. Detlef Herbers
N.N.
Ulrich Eichelmann

Anmeldung:

IRuM Paderborn, Frau Risse, 05251/125-1343, lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 06.01.2020, 15:00 Uhr - Mi. 08.01.2020, 15:00 Uhr

Tagungsort:

"Die Hegge", Willebadessen

Kursentgelt:

130,00 €  Ermäßigungen möglich

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre Primarstufe 2020/2021

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln sowie dem Erzbistum Köln 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrer/innen mit ordentlichem Lehramt an einer Schule im Land Nordrhein-Westfalen, die im Erzbistum Köln in der Grund- und Förderschule unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen auf der Homepage bzw. den Angaben in diesem Heft. 



Adressaten:

Lehrende in der Primarstufe in unbefristetem Dienstverhältnis im Erzbistum Köln

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
PD Dr. Paul Platzbecker
Andrea Gersch
Dr. Werner Bickel
Dr. Paul Rulands
Prof. Dr. Thomas Lemmen
Michael Wittenbruch
Christiane Weiser
Melanie Miehl

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Anmeldeformular auf der Homepage.

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Beginn: mit der ersten Blockveranstaltung am 21.08.-22.08.2020 (Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg)
wöchentlicher Kurstag: Mittwoch, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr (Maternushaus, Köln)

zusätzlich 2 Blockveranstaltungen

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


zurück zur Übersicht