Kursangebote
Kursangebote >> >> Melanie Prenting



Melanie Prenting

Email:m.prenting@ifl-fortbildung.de




Arbeitsgebiete:

Lehrerpersönlichkeit und -professionalität: Kommunikation und Kooperation; Supervision und systemische Beratung.


Melanie Prenting, geb. 1971. Studium der Germanistik und Katholischen Theologie in Münster. Diplom in Kath. Theologie, Erstes und Zweites Staatsexamen für Lehrämter für die Sekundarstufen II und I. 1999 - 2010 Unterrichtstätigkeit an einem Gymnasium. Autorin didaktischer Arbeitshilfen. Weiterbildungen Gesundheitscoaching, Systemische Beratung. Supervisorin und Coach M.A. (DGSv)







Veröffentlichungen (Stand: Juni 2012)

Aktuelle Kurse:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 17213405-G

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter/innen größerer Systeme

Supervision für Schulleiter/innen größerer Systeme

Mi. 25.11.2020, 15:00 Uhr - Do. 26.11.2020, 16:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter/innen größerer Systeme

 

Eine Schule zu leiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit mit zahlreichen Herausforderungen, Ansprüchen und Aufgaben. Dabei sind der kollegiale Austausch und die Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit außerordentlich hilfreich. In der Supervision wird an den Fällen und Anliegen der Teilnehmenden gearbeitet. 


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich


Adressaten:

Schulleitungspersonen (fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich)

Referent/in:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich

Zuordnung zu QA:

4.1 Pädagogische Führung

Termin:

Mi. 25.11.2020, 15:00 Uhr - Do. 26.11.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 17213406-G

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiterinnen

Supervision für Schulleiterinnen größerer Systeme

Mi. 23.09.2020, 12:00 Uhr - Do. 24.09.2020, 14:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiterinnen

 

Eine Schule zu leiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit mit zahlreichen Herausforderungen, Ansprüchen und Aufgaben. Dabei sind der kollegiale Austausch und die Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit außerordentlich hilfreich. In der Supervision wird an den Fällen und Anliegen der Teilnehmerinnen gearbeitet. 


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich


Adressaten:

Schulleiterinnen (fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich)

Referent/in:

Melanie Prenting

Anmeldung:

Fester Teilnehmerinnen-Kreis. Neuzugänge sind nach Rücksprache mit der Kursleitung willkommen

Zuordnung zu QA:

4.1 Pädagogische Führung

Termin:

Mi. 23.09.2020, 12:00 Uhr - Do. 24.09.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 18113401-F

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleitungspersonen aller Schulformen

 

Di. 01.12.2020, 10:00 Uhr - Mi. 02.12.2020, 14:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleitungspersonen aller Schulformen

 

Eine Schule zu leiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit mit zahlreichen Herausforderungen, Ansprüchen und Aufgaben. Dabei sind der kollegiale Austausch und die Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit außerordentlich hilfreich. In der Supervision wird an den Fällen und Anliegen der Teilnehmenden gearbeitet. 


fester Teilnehmerkreis


Adressaten:

Schulleitungspersonen aller Schulformen

Referent/in:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

4.1 Pädagogische Führung

Termin:

Di. 01.12.2020, 10:00 Uhr - Mi. 02.12.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

fast ausgebucht

Kursnummer: 20113104

Körpersprache in der Schule

Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Informationen unter 1.3

Mo. 03.08.2020, 10:00 Uhr - Di. 04.08.2020, 17:00 Uhr

Körpersprache in der Schule

 

Kinder und Jugendliche brauchen Grenzen und Regeln. Doch vor allem brauchen sie Pädagogen, die diese Grenzen und Regeln auch selbstsicher vertreten können. Das bedeutet: Angesichts dutzender von Regelverstößen im Laufe eines Unterrichtstages ist ein Konfliktverhalten notwendig, das nicht nur auf die Techniken der Gesprächsführung setzt, sondern den Akzent vielmehr auf eine feste innere wie äußere Haltung legt. Durchsetzungsfähigkeit im schulischen Alltag benötigt Klarheit und Präsenz!
Ziel des Seminars ist es, das Bewusstsein für den eigenen körpersprachlichen Ausdruck zu erweitern und Hilfestellungen zu geben, wie das Amt des Lehr-Körpers nicht nur bekleidet, sondern tatsächlich auch verkörpert werden kann. Die Teilnahme setzt die Bereitschaft voraus, sich auf erfahrungsorientierte Arbeitsformen einzulassen. Der Referent Rudi Rhode ist ausgebildeter Schauspieler und Kommunikationstrainer. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Rudi Rhode

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Mo. 03.08.2020, 10:00 Uhr - Di. 04.08.2020, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

160,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20113110-B

"Damit Schule gelingt..." - Lehren und Leiten - Modul 1

Haltung und Handwerkszeug überprüfen, sichern und erweitern Vierteilige Veranstaltungsreihe

Di. 03.11.2020, 15:30 Uhr - Fr. 06.11.2020, 14:00 Uhr

"Damit Schule gelingt..." - Lehren und Leiten - Modul 1

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das vierteilige Seminar bietet Gelegenheit, die vielfältigen Anforderungen und attraktiven Facetten des Lehrer/innen-Seins unter die Lupe zu nehmen und die eigenen Fähigkeiten zu sichern und zu erweitern.
Wer will ich als Lehrer/in sein - wie gelingt Kommunikation, besonders bei Interessenunterschieden und im Konfliktfall? - Ich bin Kollegin/Kollege, aber gute Zusammenarbeit will gelernt und geübt sein - Schule verändert sicht, ich verändere mich. Wie kann ich Veränderung bekömmlich mitgestalten? Kurze Theorieelemente (z.B. aus TZI, Transaktionsanalyse, Kommunikationsmodellen, hilfreichen Konzepten der humanischen Psychologie), Erprobungs- und Trainingsphasen im Plenum und in Kleingruppen, Zeit für Einzelbesinnung und Austausch, kreative Verfahren und Beratungselemente sind die Zutaten zu einem abwechslungsreichen und effizienten Seminarverlauf und - Sie als interessierte teilnehmende Lehrer/innen.

Vierteiliges Seminar mit diesen Bausteinen:

Modul 1: "Selbstbewusst und zugewandt: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit."
Di., 03.11.2020 (15.30 Uhr) bis Fr., 06.11.2020 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 2: Kommunikation ist alles... - auch, wenn es mal brenzlig ist!
Di., 09.03.2021 (15.30 Uhr) bis Fr., 12.03.2021 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 3: Auf gute Kooperation kommt es an! Wie gelingt sie?
Di., 07.09.2021 (15.30 Uhr) bis Fr., 10.09.2021 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 4: "Nichts ist so sicher wie der Wandel..., Mein Umgang mit Veränderungsprozessen."
Di., 15.02.2022 (15.30 Uhr) bis Fr., 18.02.2022 (ca. 14.00 Uhr)

Die Kursteile können nicht einzeln belegt werden. 


Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Daniela Jung, Tel.: 0251 495-304
E-Mail: jung-da@bistum-muenster.de
Eine Anmeldung ist nur ab Modul 1 möglich.


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Melanie Prenting
Michael Wedding

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist nur ab Modul 1 möglich.

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Di. 03.11.2020, 15:30 Uhr - Fr. 06.11.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelt:

165,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20113202

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen (2020-2022)

 

Di. 16.06.2020, 10:00 Uhr - Fr. 19.06.2020, 16:00 Uhr

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen (2020-2022)

 

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Diese umfangreiche Ausbildung besteht aus 22 Veranstaltungen verteilt über 2 Jahre und fängt zu Beginn jedes Schuljahres neu an.

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich. Eine Anmeldung zu den Folgeveranstaltungen dieses Jahres ist leider nicht möglich. 



Adressaten:

Beratungslehrer/innen aller Schulformen, vornehmlich von freien Schulen in katholischer Trägerschaft

Referent/in:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung
3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Di. 16.06.2020, 10:00 Uhr - Fr. 19.06.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

280,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 20113203-B

Aspekte von Lerncoaching in der Beratung - Modul 2

für Absolvent/innen der Beratungslehrer/innen-Ausbildung - Modul 2

Di. 22.09.2020, 10:00 Uhr - Mi. 23.09.2020, 17:00 Uhr

Aspekte von Lerncoaching in der Beratung - Modul 2

 

Lerncoaching erweitert das Spektrum in der Begleitung von Lernenden. Auf der pragmatischen Ebene geht es um einen Zugang zum subjektiven Erleben der Lernenden sowie um das Auffinden und Aktivieren individueller Ressourcen. Lerncoaching bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe.
In pragmatischer Hinsicht bezieht sich Lerncoaching auf Ansätze systemischer und personenzentrierter Beratung. Schüler/innen rücken mit ihrer Gesamtpersönlichkeit in den Fokus, so dass eine individuelle Förderung im besten Sinne möglich ist. Das dialogische Prinzip bestimmt die Arbeit im Lerncoaching. Anstatt als Lösungslieferant zu agieren, geht der Coach im Dialog mit dem Lernenden auf Erkundung, wie dieser die Lernsituation erlebt und welche Ressourcen ihn im Lernen voranbringen bringen können.

Eine Anmeldung ist nur zu beiden Modulen möglich. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Absolvent/innen der Kursreihe "Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen an Schulen"

Referent/in:

Torsten Nicolaisen

Zuordnung zu QA:

2.5 und 3.3

Termin:

Di. 22.09.2020, 10:00 Uhr - Mi. 23.09.2020, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelt:

165,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20213101

Den beruflichen Alltag meistern - Praxiswerkstatt für Lehrer/innen

 

Mo. 09.11.2020, 15:30 Uhr - Do. 12.11.2020, 16:00 Uhr

Den beruflichen Alltag meistern - Praxiswerkstatt für Lehrer/innen

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das Seminar will Gelegenheit geben
- drei Tage lang auf Abstand zu gehen zum beruflichen Alltag,
- das berufliche Handeln zu reflektieren,
- Handlungsspielräume zu erweitern,
- sich Rat zu holen und Rat zu geben.
Das Seminar schöpft aus bewährten Konzepten (Themenzentrierte Interaktion, Transaktionsanalyse, Gesprächsführung, Konfliktmanagement, Supervision ...). 


über Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral; Daniela Jung, Tel 0251 495-304, jung-da@bistum-muenster.de


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Michael Wedding

Anmeldung:

über Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral; Daniela Jung, Tel 0251 495-304, jung-da@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation
4.4 Personalenwicklung

Termin:

Mo. 09.11.2020, 15:30 Uhr - Do. 12.11.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Gertrudenstift, Rheine-Bentlage

Kursentgelt:

165,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20213102

Gesund bleiben im Lehrerberuf

 

Mi. 02.12.2020, 15:00 Uhr - Fr. 04.12.2020, 14:30 Uhr

Gesund bleiben im Lehrerberuf

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Schule ist eine gehetzte und bis zum Äußersten geforderte Institution, die sich im Hamsterrad von Anforderungen, Qualitätszirkeln und wieder steigenden Anforderungen erschöpft. Sie passt damit in ein gesellschaftliches Klima von permanenter Selbstoptimierung und Leistungssteigerung. Unter diesen Bedingungen seine Gesundheit, seine berufliche Motivation und Arbeitszufriedenheit zu erhalten, ist ein ständiger Balanceakt, für den man in erster Linie selbst verantwortlich ist. 


Abteilung Schulpastoral im Bischöfliches Generalvikariat Münster, Tel: 0251/ 495 408; jung-da@bistum-muenster.de


Adressaten:

Lehrende aller Schulfomen

Referent/in:

Dr. Gabriele Bußmann
Marietheres Eggersmann-Büning

Anmeldung:

Abteilung Schulpastoral im Bischöfliches Generalvikariat Münster, Tel: 0251/ 495 408; jung-da@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

3.5 Gesundheit und Bewegung
4.4 Personalentwicklung

Termin:

Mi. 02.12.2020, 15:00 Uhr - Fr. 04.12.2020, 14:30 Uhr

Tagungsort:

Gertrudenstift, Rheine-Bentlage

Kursentgelt:

155,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20230001

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in katholischer Trägerschaft

 

Mo. 17.08.2020, 10:00 Uhr - Di. 18.08.2020, 16:00 Uhr

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in katholischer Trägerschaft

In Zusammenarbeit mit der LAG 

Das Angebot zielt auf die Qualifizierung von geeigneten bewerbungsfähigen Lehrer/innen für Leitungspositionen an Schulen in katholischer Trägerschaft. Die siebenteilige Seminarreihe lehnt sich dabei an die aktuell bestehende Schulleitungsqualifizierung im IfL an, das vom Schulministerium als vollwertiger Ersatz für die Vorbereitungskurse des Landes für Schulleitungsbewerber gemäß Nr. 2 Abs. 3 d. RdErl. D. MSW v. 25.11.2008 (BASS 21-01 Nr. 30) anerkannt wird.

Gleichzeitig ergänzt und integriert die SLQ des IfL die Fragen der katholischen Profilbildung, speziell als Grundlagenmodul (Modul I) wie ferner als Querschnittsthema in den Anschlussmodulen zwei bis sieben.

Die Teilnahme an allen sieben Modulen ist verpflichtend. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen katholischer Trägerschaft

Referent/in:

Dr. Matthias Korten
PD Dr. Paul Platzbecker
Stefan Avenarius
Dr. Thomas Böhm
Melanie Prenting

Zuordnung zu QA:

3: Schulkultur
4: Führung und Management
7: Die Eigenprägung Katholischer Schulen

Termin:

Modul 1: 17.08., 10.00 - 18.08.2020, 16.00 Uhr
Kardinal Hengsbach Haus, Essen

Modul 2: 21.09., 10.00 - 22.09.2020, 16.00 Uhr
Kardinal Schulte Haus, Bensberg

Modul 3: 29.10., 10.00 - 30.10.2020, 16.00 Uhr
Maria in der Aue, Wermelskirchen

Modul 4: 09.12., 10.00 - 10.12.2020, 16.00 Uhr
Kardinal Hengsbach Haus, Essen

Modul 5: 03.03., 10.00 - 04.03.2021, 16.00 Uhr
Maria in der Aue, Wermelskirchen

Modul 6: 14.04., 10.00 - 15.04.2021, 16.00 Uhr
Maria in der Aue, Wermelskirchen

Modul 7: 10.05., 10.00 - 11.05.2021, 16.00 Uhr
Maria in der Aue, Wermelskirchen

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

100,00 €  pro Modul

Fortbildungstage:

14

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113101

Konstruktive Gesprächsführung in der Schule

Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Informationen unter 1.3

Mi. 13.01.2021, 10:00 Uhr - Do. 14.01.2021, 16:00 Uhr

Konstruktive Gesprächsführung in der Schule

 

Lehrpersonen sind professionelle Gesprächsführer/innen. Neben dem Unterrichtsgespräch bestimmen eine Vielzahl Gesprächen mit Schülern, Eltern und Kollegen den Berufsalltag. In diesem praxisorientierten und trainingsintensiven Seminar geht es u. a. um die (Weiter-)Entwicklung eines eigenen Gesprächsführungskonzeptes. Theoretische Grundlage dieses Seminars sind systemische Konzepte und Modelle aus der Kommunikationspsychologie und Transaktionsanalyse. Die Themen werden in kurzen theoretischen Impulsen erläutert und in Übungen und Gesprächssimulationen trainiert. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Melanie Prenting

Zuordnung zu QA:

3.3 schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Mi. 13.01.2021, 10:00 Uhr - Do. 14.01.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

90,00 €  

Fortbildungstage:

2

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113102

Vorankündigung: Neue Autorität in der Schule

Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Informationen unter 1.3

Do. 18.03.2021, 10:00 Uhr - Fr. 19.03.2021, 16:00 Uhr

Vorankündigung: Neue Autorität in der Schule

 

Lehrende und andere pädagogisch Tätige in der Schule stehen in ihrem Alltag jeweils vor großen Herausforderungen. Insbesondere große Klassen, provozierende und gewaltbereite Verhaltensweisen von Schüler/innen, fordernde Eltern sowie Zeit- und Leistungsdruck bestimmen häufig den Arbeitsalltag. Isoliertes Arbeiten in den Klassen bei gleichzeitig fehlendem Austausch mit anderen in der Schule Tätigen und manchmal aufkommende Versagensängste können zu einem deutlichen Verlust von Präsenz und Autorität der Lehrkraft führen. Und was sollen sie tun, wenn die zu Unterrichtenden den Unterricht stören, streiten, provozieren, die Mitarbeit verweigern oder dem Unterricht fernbleiben?
In diesem Seminar wird das Modell der Neuen Autorität nach Haim Omer in seiner Übertragung auf die Schule vorgestellt. Autorität wird als Haltung verstanden, die durch Beziehungsgestaltung, Transparenz und die Bereitschaft, sich intensiv und demonstrativ auseinanderzusetzen, geprägt ist. Im Vordergrund des Seminars steht die praktische Anwendbarkeit.

Der Referent Martin Lemme ist mit dem Konzept seit mehr als 14 Jahren vertraut und hat dies gemeinsam mit Bruno Körner in Deutschland wesentlich mit- und weiterentwickelt. Sie stehen in engem Austausch mit Haim Omer und seinem Team in Tel Aviv sowie Arist von Schlippe. Beide sind Gründungsmitglieder des Internationalen Netzwerkes "NVR-Psy" sowie des Netzwerkes Neue Autorität (NeNA). 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Martin Lemme

Zuordnung zu QA:

2.8 Transparenz, Klarheit und Strukturiertheit
2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts
3.1 Demokratische Gestaltung
3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Do. 18.03.2021, 10:00 Uhr - Fr. 19.03.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

155,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113104

Vorankündigung: Körpersprache in der Schule

Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Informationen unter 1.3

Mo. 09.08.2021, 10:00 Uhr - Di. 10.08.2021, 17:00 Uhr

Vorankündigung: Körpersprache in der Schule

 

Kinder und Jugendliche brauchen Grenzen und Regeln. Doch vor allem brauchen sie Pädagogen, die diese Grenzen und Regeln auch selbstsicher vertreten können. Das bedeutet: Angesichts dutzender von Regelverstößen im Laufe eines Unterrichtstages ist ein Konfliktverhalten notwendig, das nicht nur auf die Techniken der Gesprächsführung setzt, sondern den Akzent vielmehr auf eine feste innere wie äußere Haltung legt. Durchsetzungsfähigkeit im schulischen Alltag benötigt Klarheit und Präsenz!
Ziel des Seminars ist es, das Bewusstsein für den eigenen körpersprachlichen Ausdruck zu erweitern und Hilfestellungen zu geben, wie das Amt des Lehr-Körpers nicht nur bekleidet, sondern tatsächlich auch verkörpert werden kann. Die Teilnahme setzt die Bereitschaft voraus, sich auf erfahrungsorientierte Arbeitsformen einzulassen. Der Referent Rudi Rhode ist ausgebildeter Schauspieler und Kommunikationstrainer. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Rudi Rhode

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Mo. 09.08.2021, 10:00 Uhr - Di. 10.08.2021, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelt:

160,00 €  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113301

Ausbilden und Beraten von Lehramtsanwärter/innen und Referendar/innen

 

Di. 19.01.2021, 10:00 Uhr - Do. 21.01.2021, 17:00 Uhr

Ausbilden und Beraten von Lehramtsanwärter/innen und Referendar/innen

 

Die Rolle der/des Fachleiter/in in der Lehrer/innenausbildung hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Zunehmend sind Konflikt- und Beratungskompetenz sowie Kooperationsbereitschaft und -fähigkeit aller am Ausbildungsprozess Beteiligten gefragt. Interessierte Fachleiter/innen laden wir herzlich ein, in der angebotenen Fortbildung den Fragen nach der eigenen Rolle und Professionalität nachzugehen. Angesprochen sind vor allem auch Kolleg/innen, die neu im Amt sind. Die praxisorientierte und trainingsintensive Fortbildung umfasst vier Kursabschnitte sowie drei Supervisionstage in den Jahren 2019 bis 2020. Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:

1. Modul: Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten, die Rolle der/des Fachleiter/in zwischen Beraten und Beurteilen

2. Modul: Einführung in systemisches Denken und in die systemische Beratung/das systemische Coaching

3. Modul: Leitung von Gruppen, Gruppenprozessphänomene, Umgang mit schwierigen Situationen in Gruppen, Teamarbeit

Drei Supervisionstage: Supervisorische Bearbeitung von Fällen aus dem Ausbildungsalltag

4. Modul: Als Fachleitungsperson "Autorität" sein und andere zu "Autoritäten" werden lassen.

Die Teilnahme an einzelnen Kursabschnitten ist nicht möglich. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Fachleiter/innen aller Schulformen und Fächer, insbesondere diejenigen, die neu im Amt sind

Referent/in:

Melanie Prenting
Ulrike Biermann-Braun

Zuordnung zu QA:

4.6 Lehrerausbildung

Termin:

1. Modul: 19.01.2021, 10.00 Uhr - 21.01.2021, 16.00 Uhr
Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen
2. Modul: 04.05.2021, 10.00 Uhr - 06.05.2021, 16.00 Uhr
Kardinal-Schulte Haus, Bergisch Gladbach
3. Modul: 11.08.2021, 10.00 Uhr - 13.08.2021, 16.00 Uhr
Maria in der Aue, Wermelskirchen
4. Modul: Januar 2022

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelt:

150,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


zurück zur Übersicht