Kursangebote
Kursangebote >> >> Rita Müller-Fieberg



Dr. Rita Müller-Fieberg

Email:r.mueller-fieberg@ifl-fortbildung.de




Arbeitsgebiete:

Biblische Theologie und ihre Didaktik (Schwerpunkt: Neues Testament) sowie Religionspädagogik.


Dr. theol. Rita Müller-Fieberg, geb. 1968. Studium der Kath. Theologie, Romanistik (Französisch) und Germanistik (Sek. II/I) in Mainz, Toulouse und Bonn. Erstes und zweites Staatsexamen (1994/1996). Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Neues Testament an der Justus-Liebig-Universität Gießen (1998 bis 2004). Promotion im Fach Neutestamentliche Exegese an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit einer Arbeit zu Offb 21f in alttestamentlich-frühjüdischer Tradition und literarischer Rezeption (2003). Seit 2004 Lehrbeauftragte, seit 2014 Dozentin für Exegese des Neuen Testaments an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin.







Veröffentlichungen (Stand: Januar 2019)

Aktuelle Kurse:

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 21211117-B

Interreligiöse Kompetenz und Integration - Modul 2

Fortbildungsveranstaltung für Schulleitungen, Lehrer*innen sowie schulische Sozialarbeiter*innen in Nordrhein-Westfalen

Mo. 21.03.2022, 10:30 Uhr - Di. 22.03.2022, 15:30 Uhr

Interreligiöse Kompetenz und Integration - Modul 2

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Die Situation an vielen Schulen spiegelt - gerade auch im aktuellen Kontext der Zuwanderung von Geflüchteten - die multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft wider. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher kultureller Herkunft und religiöser Beheimatung besuchen eine Klasse und begegnen sich täglich. Schule ist in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend zu einem Ort der Begegnung mit dem Anderen geworden. Diese Begegnungen können bereichern, aber auch zu Missverständnissen, Konflikten und Auseinandersetzungen führen. Damit Schule zu einem positiven Lernort im interreligiösen Kontext werden kann, sind interreligiöse Kompetenzen gefordert. Ziel dieses zweiteiligen Seminars ist, theoretische Hintergründe und praxisorientierte Wege im Umgang mit Multikulturalität und Multireligiosität in der Grundschule aufzuzeigen. In den beiden Seminareinheiten sollen Wissens- und Handlungskompetenzen vermittelt werden.
Es handelt sich um den zweiten Teil der Tagung. Eine Anmeldung war nur zu beiden Seminareinheiten möglich. 



Adressaten:

Schulleitungen, Lehrer*innen sowie schulische Sozialarbeiter*innen in NRW

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Prof. Dr. Thomas Lemmen
Dr. Dr. Bernhard Bayer
Pfr. Markus Höyng
Hanim Ezder
Hatice Rabia Bolu

Anmeldung:

Es handelt sich um den zweiten Teil der Tagung. Eine Anmeldung war nur zu beiden Seminareinheiten möglich.

Zuordnung zu QA:

3.2 Kultur des Umgangs miteinander

Termin:

Mo. 21.03.2022, 10:30 Uhr - Di. 22.03.2022, 15:30 Uhr

Tagungsort:

Katholisch Soziales Institut

Kursentgelt:

0,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21211117-C

Interreligiöse Kompetenz und Integration - Folgeveranstaltung

Fortbildungsveranstaltung für Schulleitungen, Lehrer*innen sowie schulische Sozialarbeiter*innen in Nordrhein-Westfalen

Do. 01.12.2022, 10:30 Uhr - Fr. 02.12.2022, 15:30 Uhr

Interreligiöse Kompetenz und Integration - Folgeveranstaltung

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Die Situation an vielen Schulen spiegelt - gerade auch im aktuellen Kontext der Zuwanderung von Geflüchteten - die multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft wider. Schüler*innen unterschiedlicher kultureller Herkunft und religiöser Beheimatung besuchen eine Klasse und begegnen sich täglich. Schule ist in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend zu einem Ort der Begegnung mit dem Anderen geworden. Diese Begegnungen können bereichern, aber auch zu Missverständnissen, Konflikten und Auseinandersetzungen führen.
Damit Schule zu einem positiven Lernort im interreligiösen Kontext werden kann, sind interreligiöse Kompetenzen gefordert. Ziel dieses zweiteiligen Seminars ist, theoretische Hintergründe und praxisorientierte Wege im Umgang mit Multikulturalität und Multireligiosität in der Grundschule aufzuzeigen. In den beiden Seminareinheiten sollen Wissens- und Handlungskompetenzen vermittelt werden.

Eine Anmeldung ist nur zu beiden Seminareinheiten möglich. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Schulleitungen, Lehrer*innen sowie schulische Sozialarbeiter*innen in NRW

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Prof. Dr. Thomas Lemmen
Melanie Miehl
Prof. Dr. Patrik Höring

Zuordnung zu QA:

3.2 Kultur des Umgangs miteinander

Termin:

Mo., 22.11.2021, 10:30 Uhr - Di., 23.11.2021, 15:30 Uhr
Di., 21.03.2022, 10:30 Uhr - Mi., 22.03.2022, 15:30 Uhr
Folgeveranstaltung: Do., 01.12.2022, 10:30 Uhr - Fr., 02.12.2022 , 15:30 Uhr

Tagungsort:

Katholisch Soziales Institut

Kursentgelt:

100,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111123

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionslehre / PS im Erz. Köln

 

Termine können nachgefragt werden.

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionslehre / PS im Erz. Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Termin, Thema und Ort der regionalen Nachmittagsveranstaltungen zu aktuellen Fragestellungen und Unterrichtsprojekten im Kontext des Lehrplans sind in der Abteilung Religionspädagogik des Erzbistums Köln zu erfragen. 


über das Erzbistum Köln, Andrea Gersch, Email: andrea.gersch@erzbistum-koeln.de


Adressaten:

Religionslehrer*innen an Grundschulen

Referent/in:

Moderator*innen

Anmeldung:

über das Erzbistum Köln, Andrea Gersch, Email: andrea.gersch@erzbistum-koeln.de

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Termine können nachgefragt werden.

Tagungsort:

Verschiedene Orte

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111138

"Wenn dein Kind dich morgen fragt..": Biblische Impulse für relig. Bildung

 

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

"Wenn dein Kind dich morgen fragt..": Biblische Impulse für relig. Bildung

 

Dieses Angebot lädt zu Selbstreflexion und Dialog ein, in der Auseinandersetzung mit biblischen Ansätzen und Erfahrungen rund um Bildung und Erziehung der eigenen Motivation nachzugehen, Religionslehrer*in heute und morgen zu sein. Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen.

Kann als Nachmittagsveranstaltung oder Webinar abgerufen werden. 



Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111139

Flucht und Migration als Thema in Bibel und Religionsunterricht

"Ihr wisst doch, wie es einem Fremden zumute ist...!" (Ex 23,9)

Veranstaltung kann analog oder digital gebucht werden, Terminabstimmung mit unserem Institut

Flucht und Migration als Thema in Bibel und Religionsunterricht

 

Flucht und Migration sind Themen, die in der Gegenwart eine besondere Herausforderung sowohl auf gesamtgesellschaftlicher als auch hinsichtlich des Anspruchs einer christlichen Ethik darstellen. Ihre Realität nehmen Schüler*innen nicht nur durch die Medien wahr, sondern erleben sie bis in ihre Klassenzimmer hinein. Neben einer biblisch-theologischen Grundlegung werden Hilfen geboten, wie eine sensible unterrichtliche Thematisierung gelingen kann. Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden. 



Adressaten:

Religionslehrende der Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Veranstaltung kann analog oder digital gebucht werden, Terminabstimmung mit unserem Institut

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111140

Der "schnöde Mammon"? - Armut, Reichtum und soziale Verantwortung:

 

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Der "schnöde Mammon"? - Armut, Reichtum und soziale Verantwortung:

 

"Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon" (Mt 6,24): Die Radikalität, mit der in der Bergpredigt Geld in Konkurrenz zu Gott selbst gestellt wird, fordert auch heute noch zur Stellungnahme und Überprüfung der eigenen Lebenspraxis heraus. Gerade in Zeiten immer weiter auseinanderklaffender Scheren zwischen Arm und Reich lokal und global gesehen stellt sich die Frage eines christlich verantwortbaren Umgangs mit Geld und Vermögen in neuer Schärfe. Ausgehend von gesamtbiblischen Impulsen werden Unterrichtsbausteine für den Religionsunterricht entwickelt. Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen.

Nachmittagsveranstaltung oder Webinar 



Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211102

Grundkurs Bibliolog für Religionslehrer*innen Modul 1

Weil jeder etwas zu sagen hat...

Do. 27.10.2022, 14:30 Uhr - Sa. 29.10.2022, 14:00 Uhr

Grundkurs Bibliolog für Religionslehrer*innen Modul 1

 

Schon längst ist der Bibliolog als Zugang, der die Bibel auch für das eigene Leben bedeutsam und lebendig werden lässt und in den sich jede*r unabhängig von Herkunft, Alter und Vorkenntnissen einbringen kann, auch für den schulischen Religionsunterricht entdeckt worden. Er gibt Raum für Identifikation und spielerische Kreativität und lässt sich gleichzeitig aufgrund seiner Strukturiertheit und überschaubaren Dauer auch im schulischen Kontext gut einsetzen. Dieser Grundkurs mit Sr. Ulrike Diekmann, Lehrerin, Schulpsychologin und Bibliolog-Trainerin, wird besonders die Perspektive von Religionslehrer*innen berücksichtigen. Im Vordergrund des Ausbildungskurses steht das gemeinsame Kennenlernen und Einüben der Grundtechniken dieser biblischen Methode, was mit der Vermittlung der theoretischen Grundlagen und Hintergründe einhergeht. Im zweiten Teil des Kurses führen alle Teilnehmenden einen selbstständig vorbereiteten Bibliolog durch.

Die Zahl der Plätze ist auf 8 Teilnehmende begrenzt. Eine Anmeldung ist nur für beide Kurseinheiten zusammen möglich. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat des Netzwerkes Bibliolog, das die Befähigung zur eigenständigen Durchführung von Bibliologen bestätigt. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Religionslehrer*innen aller Schulformen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Sr. Ulrike Diekmann

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Termin und Ort:
1. Termin: Do., 27.10.2022, 14.30 Uhr - Sa., 29.10.2022, 14.00 Uhr
Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach-Bensberg
2. Termin: Do.,10.11.2022, 16.00 Uhr - Sa., 12.11.2022, 13.00 Uhr
Maternushaus, Köln

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

340,00 €  

Fortbildungstage:

3

Flyer:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211102-B

Grundkurs Bibliolog für Religionslehrer*innen Modul 2

Weil jeder etwas zu sagen hat...

Do. 10.11.2022, 16:00 Uhr - Sa. 12.11.2022, 13:00 Uhr

Grundkurs Bibliolog für Religionslehrer*innen Modul 2

 

Schon längst ist der Bibliolog als Zugang, der die Bibel auch für das eigene Leben bedeutsam und lebendig werden lässt und in den sich jede*r unabhängig von Herkunft, Alter und Vorkenntnissen einbringen kann, auch für den schulischen Religionsunterricht entdeckt worden. Er gibt Raum für Identifikation und spielerische Kreativität und lässt sich gleichzeitig aufgrund seiner Strukturiertheit und überschaubaren Dauer auch im schulischen Kontext gut einsetzen. Dieser Grundkurs mit Sr. Ulrike Diekmann, Lehrerin, Schulpsychologin und Bibliolog-Trainerin, wird besonders die Perspektive von Religionslehrer*innen berücksichtigen. Im Vordergrund des Ausbildungskurses steht das gemeinsame Kennenlernen und Einüben der Grundtechniken dieser biblischen Methode, was mit der Vermittlung der theoretischen Grundlagen und Hintergründe einhergeht. Im zweiten Teil des Kurses führen alle Teilnehmenden einen selbstständig vorbereiteten Bibliolog durch.

Die Zahl der Plätze ist auf 8 Teilnehmende begrenzt. Eine Anmeldung ist nur für beide Kurseinheiten zusammen möglich. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat des Netzwerkes Bibliolog, das die Befähigung zur eigenständigen Durchführung von Bibliologen bestätigt. 


fester Teilnehmerkreis / Die Anmeldung für Modul 1 gilt gleichzeitig für Modul 2


Adressaten:

Religionslehrer*innen aller Schulformen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Sr. Ulrike Diekmann

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 10.11.2022, 16:00 Uhr - Sa. 12.11.2022, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

0,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211103

40. Pädagogische Woche 2022 im Erzbistum Köln

"Im Angesicht des Anderen. Christsein ins Gespräch bringen in einer säkularen Welt"

Di. 25.10.2022, 10:00 Uhr Uhr - Fr. 28.10.2022, 16:00 Uhr Uhr

40. Pädagogische Woche 2022 im Erzbistum Köln

Mit dem Erzbistum Köln, Herrn Christoph Westemeyer 

DI: Tag der Lehrerinnen und Lehrer an Katholischen Freien Schulen
MI: Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer an Grund- und Förderschulen
DO: Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer für die Sekundarstufen I und II sowie Förderschulen
FR: 10. Tag für die Schulleitungen an Kath. Bekenntnisschulen und Kath. Freien Schulen im Erzbistum Köln: Unterstützen. Stärken. Profilieren. // 100. Jahrestagung der Religionslehrerinnen und Religionslehrer an Berufskollegs
Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte der Zeitschrift "Impulse" Heft 2/2022.
Anmeldung: EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln 


EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln


Adressaten:

Religionslehrende aller Schulformen im Erzbistum Köln; Lehrer*innen Katholischer Freier Schulen; Interessierte

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Anmeldung:

EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln

Zuordnung zu QA:

2 Lernen und Lehren

Termin:

Di. 25.10.2022, 10:00 Uhr Uhr - Fr. 28.10.2022, 16:00 Uhr Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

10,00 €  das Kursentgelt wird vor Ort eingenommen.

Fortbildungstage:

4

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionslehre / PS im Erz. Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Termin, Thema und Ort der regionalen Nachmittagsveranstaltungen zu aktuellen Fragestellungen und Unterrichtsprojekten im Kontext des Lehrplans sind in der Abteilung Religionspädagogik des Erzbistums Köln zu erfragen. 


über das Erzbistum Köln, Andrea Gersch, Email: andrea.gersch@erzbistum-koeln.de


Adressaten:

Religionslehrer*innen an Grundschulen

Referent/in:

Anmeldung:

über das Erzbistum Köln, Andrea Gersch, Email: andrea.gersch@erzbistum-koeln.de

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Termin, Thema und Ort der regionalen Nachmittagsveranstaltungen zu aktuellen Fragestellungen und Unterrichtsprojekten im Kontext des Lehrplans sind in der Abteilung Religionspädagogik des Erzbistums Köln zu erfragen.

Tagungsort:

Verschiedene Orte

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211113

Sich selbst und einander achtsam begegnen - Impulse für den Religionsunterricht

Nachfolgeveranstaltung zu den Zertifikatskursen Primarstufe im Erzbistum Köln

Do. 22.09.2022, 14:30 Uhr - Fr. 23.09.2022, 17:00 Uhr

Sich selbst und einander achtsam begegnen - Impulse für den Religionsunterricht

 

Achtsam miteinander umzugehen ist eine Grundvoraussetzung für ein gelingendes schulisches Miteinander nicht nur, aber in besonderer Weise auch im Religionsunterricht. Theologische und spirituelle Impulse verbinden sich bei unserer Tagung mit praktischem Tun und religionspädagogischen Impulsen.
Über das meditative Bogenschießen (als einem Element der Tagung) können wir viel über uns erfahren: unserem Umgang mit Anspannung und Entspannung unserem Definieren und Finden von Zielen, unserer Aufmerksamkeit, unserer Achtsamkeit. Vieles aus dem Bogensport lässt sich auf das tägliche Leben übertragen. Es geht u.a. darum, sich der Ziele und des Zielens bewusst zu werden, den eigenen Standpunkt zu finden, um dann - mit Leichtigkeit und Freude - aus seiner Mitte heraus zielsicher den Pfeil zu lösen. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Absolventen*innen der Zertifikatskurse Katholische Religion Primarstufe im Erzbistum Köln und weitere Interessierte

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 22.09.2022, 14:30 Uhr - Fr. 23.09.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

100,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211116

Jahrestagung der Fachleiterinnen und Fachleiter für Katholische Religionslehre (

 

Mo. 28.11.2022, 9:30 Uhr Uhr - Mi. 30.11.2022, 14:00 Uhr Uhr

Jahrestagung der Fachleiterinnen und Fachleiter für Katholische Religionslehre (

 

Die jährliche Fachleitertagung greift aktuelle Themen aus Theologie und Religionspädagogik auf und reflektiert sie im Hinblick auf die Arbeitsfelder in Schule und Fachseminar. Im Mittelpunkt dieser Tagung stehen Ansätze performativer Religionsdidaktik sowie ein Blick auf aktuelle didaktische und methodische Tendenzen. 


Fester Teilnehmendenkreis, aber Anmeldung möglich.


Adressaten:

Fachleiter*innen Katholische Religionslehre P, S1, F

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Anmeldung:

Fester Teilnehmendenkreis

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 28.11.2022, 9:30 Uhr Uhr - Mi. 30.11.2022, 14:00 Uhr Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

Kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

3

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211117

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Di. 13.09.2022 16:00 - 18:00 Uhr

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Dass Sprachförderung die Aufgabe eines jeden Fachs ist, weil sie dem fachlichen Lernen zugutekommt, gilt für das Fach Religion in besonderer Weise. Die im Religionsunterricht verwendete (Bildungs-)Sprache im Umgang mit der Bibel, theologischen Texten, Bildern und audiovisuellen Medien zu religiösen Themen unterscheidet sich deutlich von der Alltagssprache und wirkt auf Schüler*innen oft fremd. Die zunehmenden Unterschiede in den sprachlichen Voraussetzungen und der religiösen Sozialisation der Lernenden verstärken die sprachlichen Herausforderungen des Religionsunterrichts zusätzlich.
Ziel eines sprachsensiblen Religionsunterrichts ist es, sprachliche Angebote bereitzuhalten, die es den Lernenden ermöglichen, die Hürde der Fremdheit religiöser Sprache zu überwinden und ihre fachsprachlichen Kompetenzen auszubauen.

In vier Modulen setzt dieses Webinar-Angebot unterschiedliche thematische Schwerpunkte: Nach einer Einführung in die religionspädagogischen Ansätze und theoretischen Grundsätze eines sprachsensiblen Unterrichts werden sprachförderliche Unterstützungsmaßnahmen (Scaffolds) und Methodenwerkzeuge im Mittelpunkt stehen. Sie können eingesetzt werden, um Schüler*innen sprachlich dazu zu befähigen, religiöse Themen in der unterrichtlichen Kommunikation und Interaktion individuell und sachgerecht zu verhandeln sowie Texte religiösen Inhalts lesend zu erschließen und auch schriftliche Aufgaben sprachlich fachgerecht zu bearbeiten.

Die Teilnahme am Einführungsmodul ist Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Modulen; diese können vollständig oder wahlweise wahrgenommen werden. Das Kursentgelt umfasst alle Webinarteile, Einzelmodule sind nicht buchbar. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Karin Kottenhoff
Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2.9 Bildungssprache und sprachsensibler (Fach-)Unterricht

Termin:

Di., 13.09.2022
Di., 18.10.2022
Di., 15.11.2022
Di., 10.01.2023
jeweils von 16.00 - 18.00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelt:

34,00 €  

Fortbildungstage:

4

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211117-B

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Di. 18.10.2022 16:00 - 18:00 Uhr

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Dass Sprachförderung die Aufgabe eines jeden Fachs ist, weil sie dem fachlichen Lernen zugutekommt, gilt für das Fach Religion in besonderer Weise. Die im Religionsunterricht verwendete (Bildungs-)Sprache im Umgang mit der Bibel, theologischen Texten, Bildern und audiovisuellen Medien zu religiösen Themen unterscheidet sich deutlich von der Alltagssprache und wirkt auf Schüler*innen oft fremd. Die zunehmenden Unterschiede in den sprachlichen Voraussetzungen und der religiösen Sozialisation der Lernenden verstärken die sprachlichen Herausforderungen des Religionsunterrichts zusätzlich.
Ziel eines sprachsensiblen Religionsunterrichts ist es, sprachliche Angebote bereitzuhalten, die es den Lernenden ermöglichen, die Hürde der Fremdheit religiöser Sprache zu überwinden und ihre fachsprachlichen Kompetenzen auszubauen.

In vier Modulen setzt dieses Webinar-Angebot unterschiedliche thematische Schwerpunkte:
Nach einer Einführung in die religionspädagogischen Ansätze und theoretischen Grundsätze eines sprachsensiblen Unterrichts werden sprachförderliche Unterstützungsmaßnahmen (Scaffolds) und Methodenwerkzeuge im Mittelpunkt stehen. Sie können eingesetzt werden, um Schüler*innen sprachlich dazu zu befähigen, religiöse Themen in der unterrichtlichen Kommunikation und Interaktion individuell und sachgerecht zu verhandeln sowie Texte religiösen Inhalts lesend zu erschließen und auch schriftliche Aufgaben sprachlich fachgerecht zu bearbeiten.

Die Teilnahme am Einführungsmodul ist Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Modulen; diese können vollständig oder wahlweise wahrgenommen werden. Das Kursentgelt umfasst alle Webinarteile, Einzelmodule sind nicht buchbar. 


Module sind nicht einzeln buchbar.


Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Karin Kottenhoff
Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2.9 Bildungssprache und sprachsensibler (Fach-)Unterricht

Termin:

Di. 18.10.2022 16:00 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelt:

0,00 €  

Fortbildungstage:

4

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211117-C

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Di. 15.11.2022 16:00 - 18:00 Uhr

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Dass Sprachförderung die Aufgabe eines jeden Fachs ist, weil sie dem fachlichen Lernen zugutekommt, gilt für das Fach Religion in besonderer Weise. Die im Religionsunterricht verwendete (Bildungs-)Sprache im Umgang mit der Bibel, theologischen Texten, Bildern und audiovisuellen Medien zu religiösen Themen unterscheidet sich deutlich von der Alltagssprache und wirkt auf Schüler*innen oft fremd. Die zunehmenden Unterschiede in den sprachlichen Voraussetzungen und der religiösen Sozialisation der Lernenden verstärken die sprachlichen Herausforderungen des Religionsunterrichts zusätzlich.
Ziel eines sprachsensiblen Religionsunterrichts ist es, sprachliche Angebote bereitzuhalten, die es den Lernenden ermöglichen, die Hürde der Fremdheit religiöser Sprache zu überwinden und ihre fachsprachlichen Kompetenzen auszubauen.

In vier Modulen setzt dieses Webinar-Angebot unterschiedliche thematische Schwerpunkte:
Nach einer Einführung in die religionspädagogischen Ansätze und theoretischen Grundsätze eines sprachsensiblen Unterrichts werden sprachförderliche Unterstützungsmaßnahmen (Scaffolds) und Methodenwerkzeuge im Mittelpunkt stehen. Sie können eingesetzt werden, um Schüler*innen sprachlich dazu zu befähigen, religiöse Themen in der unterrichtlichen Kommunikation und Interaktion individuell und sachgerecht zu verhandeln sowie Texte religiösen Inhalts lesend zu erschließen und auch schriftliche Aufgaben sprachlich fachgerecht zu bearbeiten.

Die Teilnahme am Einführungsmodul ist Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Modulen; diese können vollständig oder wahlweise wahrgenommen werden. Das Kursentgelt umfasst alle Webinarteile, Einzelmodule sind nicht buchbar. 


Einzelmodule sind nicht buchbar.


Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Karin Kottenhoff
Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2.9 Bildungssprache und sprachsensibler (Fach-)Unterricht

Termin:

Di. 15.11.2022 16:00 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelt:

0,00 €  

Fortbildungstage:

4

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211117-D

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Di. 10.01.2023 16:00 - 18:00 Uhr

Religionsunterricht sprachsensibel gestalten

 

Dass Sprachförderung die Aufgabe eines jeden Fachs ist, weil sie dem fachlichen Lernen zugutekommt, gilt für das Fach Religion in besonderer Weise. Die im Religionsunterricht verwendete (Bildungs-)Sprache im Umgang mit der Bibel, theologischen Texten, Bildern und audiovisuellen Medien zu religiösen Themen unterscheidet sich deutlich von der Alltagssprache und wirkt auf Schüler*innen oft fremd. Die zunehmenden Unterschiede in den sprachlichen Voraussetzungen und der religiösen Sozialisation der Lernenden verstärken die sprachlichen Herausforderungen des Religionsunterrichts zusätzlich.
Ziel eines sprachsensiblen Religionsunterrichts ist es, sprachliche Angebote bereitzuhalten, die es den Lernenden ermöglichen, die Hürde der Fremdheit religiöser Sprache zu überwinden und ihre fachsprachlichen Kompetenzen auszubauen.

In vier Modulen setzt dieses Webinar-Angebot unterschiedliche thematische Schwerpunkte:
Nach einer Einführung in die religionspädagogischen Ansätze und theoretischen Grundsätze eines sprachsensiblen Unterrichts werden sprachförderliche Unterstützungsmaßnahmen (Scaffolds) und Methodenwerkzeuge im Mittelpunkt stehen. Sie können eingesetzt werden, um Schüler*innen sprachlich dazu zu befähigen, religiöse Themen in der unterrichtlichen Kommunikation und Interaktion individuell und sachgerecht zu verhandeln sowie Texte religiösen Inhalts lesend zu erschließen und auch schriftliche Aufgaben sprachlich fachgerecht zu bearbeiten.

Die Teilnahme am Einführungsmodul ist Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Modulen; diese können vollständig oder wahlweise wahrgenommen werden. Das Kursentgelt umfasst alle Webinarteile, Einzelmodule sind nicht buchbar. 


Einzelmodule sind nicht buchbar


Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Karin Kottenhoff
Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2.9 Bildungssprache und sprachsensibler (Fach-)Unterricht

Termin:

Di. 10.01.2023 16:00 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelt:

0,00 €  

Fortbildungstage:

4

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211118

Fächerverbindende Perspektiven im Umgang mit Literatur eröffnen und nutzen

Fächerverbindende Perspektiven im Umgang mit Literatur eröffnen und nutzen

Do. 15.12.2022 09:30 - 16:00 Uhr

Fächerverbindende Perspektiven im Umgang mit Literatur eröffnen und nutzen

 

Literarische Texte werden schon lange im Religionsunterricht eingesetzt - umgekehrt spielen im Literaturunterricht immer wieder auch religiöse Traditionen und Fragestellungen eine Rolle. Oft werden dabei Themenfelder berührt, in denen es um Identitätsfindung und Werteerziehung geht. Für einen sachgemäßen und gewinnbringenden Einsatz von Literatur ist es allerdings unerlässlich, sowohl den Eigencharakter des jeweiligen Faches als auch den Eigenwert eines Textes oder einer Tradition zu wahren. Unter Einbezug aktueller methodisch-didaktischer Ansätze der Literaturrezeption und -produktion erarbeiten wir diesbezüglich fächerverbindende Umsetzungsmöglichkeiten. Anhand konkreter, auch in einen größeren Medienverbund eingebetteter Literaturbeispiele loten wir gemeinsam die Chancen und Grenzen der jeweiligen fachspezifischen Zugänge aus und entwerfen Perspektiven für einen Umgang mit Literatur, der sich durch Lebensweltbezug und Konsequenzen für die soziale Praxis auszeichnet. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrer*innen der Fächer Religionslehre, Deutsch und Literatur in den Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Karin Kottenhoff

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 15.12.2022 09:30 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211128

Erinnern und erleben: Begegungen mit dem Judentum gestern und heute

 

10:00 Uhr - 16:00 Uhr Uhr

Erinnern und erleben: Begegungen mit dem Judentum gestern und heute

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn 

Das Jahr des 1700jährigen Jubiläums jüdischen Lebens in Deutschland liegt hinter uns, das wichtige Anliegen der zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen bleibt bestehen und ist angesichts des wachsenden Antisemitismus dringender denn je. Bewusst wollen wir bei Einblicken in das vielfältige jüdische Leben in Deutschland heute ansetzen, aber auch im Sinne einer "Erinnerungskultur" in die Vergangenheit blicken und für beide Blickrichtungen Ideen und Bausteine für den Religionsunterricht austauschen. 



Adressaten:

Adressaten, Zielgruppe Religionslehrende der Sek I

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Kathrin Sauerwald

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Termin wird noch festgelegt.

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211129

Nachfolgeveranstaltung für die Zertifikatskurse Katholische Religionslehre

Nachfolgeveranstaltung für die Zertifikatskurse Katholische Religionslehre Aachen-Köln (Sek I) 2006 - 2020

Fr. 16.09.2022, 10:00 Uhr - Sa. 17.09.2022, 14:00 Uhr

Nachfolgeveranstaltung für die Zertifikatskurse Katholische Religionslehre

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Im Alten Testament sind Propheten Mahner im Auftrag Jahwes, die die Menschen zur Umkehr bewegen und ihnen Trost und Mut zusprechen. Die diesjährige Tagung möchte zum einen biblisch-theologische Grundperspektiven zum Thema reflektieren, den Blick darauf richten, wie und wo heute aktuell Prophet*innen wirken und Anregungen zum Umgang mit diesem Thema im RU geben. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Absolvent*innen des o.g. Zertifikatskurses und weitere Interssierte

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Dr. Paul Rulands
Gregor Hofmeister

Zuordnung zu QA:

U Unterricht

Termin:

Fr. 16.09.2022, 10:00 Uhr - Sa. 17.09.2022, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

100,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211132

"Wenn dein Kind dich morgen fragt..": Biblische Impulse für relig. Bildung

 

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

"Wenn dein Kind dich morgen fragt..": Biblische Impulse für relig. Bildung

 

Dieses Angebot lädt zu Selbstreflexion und Dialog ein, in der Auseinandersetzung mit biblischen Ansätzen und Erfahrungen rund um Bildung und Erziehung der eigenen Motivation nachzugehen, Religionslehrer*in heute und morgen zu sein. Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen.

Kann als Nachmittagsveranstaltung oder Webinar abgerufen werden. 



Adressaten:

Religionslehrer*innen der Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Sex and Crime: 'Schwierige Texte' im Religionsunterricht

 

Beide biblischen Testamente weisen Texte auf, die in ihren Gewaltdarstellungen verstören. Soll man solche Texte im Religionsunterricht eher vermeiden - oder sie bewusst und erst recht thematisieren? Was geht, was geht nicht? Neben einer biblisch-theologischen Grundlegung werden Hilfen geboten, wie eine sensible unterrichtliche Thematisierung gelingen kann. Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen. 



Adressaten:

Religionslehrende S1, S2, B

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Präsentische Nachmittagsveranstaltung oder Webinar, Termin kann mit der Dozentin abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211134

Apokalyptische Texte verstehen in Krisenzeiten

 

Termin kann abgestimmt werden.

Apokalyptische Texte verstehen in Krisenzeiten

 

Die so genannte "Apokalyptik" hat als einflussreiche Geistesströmung des Frühjudentums auch das Gesicht des frühen Christentums entscheidend mitgeprägt. Entgegen der bestehenden Machtverhältnisse und Ohnmachtserfahrungen entwirft sie eine strikt theozentrische Perspektive geschichtstranszendenten Heils: Gott wird diese unsere Welt zu einer guten und gerechten Vollendung führen! Wie lesen sich solche Texte im Religionsunterricht des Jahres 2022 - auch unter den Vorzeichen aktueller Krisenerfahrungen, in Anknüpfung und / oder Widerspruch? Können diese oft so fremd wirkenden Texte vielleicht sogar Hoffnungsperspektiven eröffnen?
Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen. 



Adressaten:

Religionslehrende der Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211135

Flucht und Migration als Thema in Bibel und Religionsunterricht

"Ihr wisst doch, wie es einem Fremden zumute ist...!" (Ex 23,9)

Termin kann abgestimmt werden.

Flucht und Migration als Thema in Bibel und Religionsunterricht

 

Flucht und Migration sind Themen, die in der Gegenwart eine besondere Herausforderung sowohl auf gesamtgesellschaftlicher als auch hinsichtlich des Anspruchs einer christlichen Ethik darstellen. Ihre Realität nehmen Schüler*innen nicht nur durch die Medien wahr, sondern erleben sie bis in ihre Klassenzimmer hinein. Neben einer biblisch-theologischen Grundlegung werden Hilfen geboten, wie eine sensible unterrichtliche Thematisierung gelingen kann. Schwerpunkte können in vorheriger Absprache gesetzt werden. Das Kursentgelt ist mit der Kursleitung abzusprechen.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden. 



Adressaten:

Religionslehrende der Sekundarstufen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Termin kann abgestimmt werden.

Kursentgelt:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211150

Utopie und Dystopie in aktueller (Jugend-) Literatur

Theologische und religionspädagogische Zugänge

Di. 20.12.2022 15:30 - 18:00 Uhr

Utopie und Dystopie in aktueller (Jugend-) Literatur

 

Aktuelle (Jugend-)Literatur will unterhalten und spiegelt gleichzeitig gegenwärtige ethische bzw. gesellschaftliche Fragen. Utopien und Dystopien spielen eine Rolle: Was geschieht nach einer ökologischen Katastrophe, wie lassen sich neue technische Möglichkeiten als Menschheit oder durch kleine Gruppen nutzen?
Vielfältig sind die Berührungspunkte sowohl mit der biblisch-christlichen Tradition als auch mit der heutigen Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In der Arbeit mit ausgesuchten literarischen Texten sollen diese Korrelationen theologisch reflektiert und für den Religionsunterricht der Sekundarstufe II fruchtbar gemacht werden. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Religionslehrer*innen Sek II

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Dr. Kristin Konrad

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Di. 20.12.2022 15:30 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelt:

8,50 €  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211157

35. Arbeitskreistreffen des AK BeGym (Religionsunterricht am berufl. Gymnasium)

"Kirche in der Welt von heute" (Jahrgangsstufe13.1)

Mo. 26.09.2022 15:00 - 21:00 Uhr

35. Arbeitskreistreffen des AK BeGym (Religionsunterricht am berufl. Gymnasium)

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen
 

Der AK BeGym ist ein offenes Treffen für alle Religionslehrer*innen, die im beruflichen Gymnasium eingesetzt sind oder sich für deren Themen interessieren. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen, sie bereichern die gemeinsame Arbeit.
Die inhaltliche Gestaltung orientiert sich an den Lehrplänen für das berufliche Gymnasium und an den Vorgaben für die Abiturprüfungen.
Im Zentrum der Arbeit stehen diesmal zentrale Aspekte zum Thema "Kirche in der Welt von heute" (Jahrgangsstufe13.1). 


Anmeldung über Andreas Hegger, BBA Duisburg
Email: ahegger@aol.com


Adressaten:

Religionslehrer*innen (Bistum Essen) im beruflichen Gymnasium

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Eberhard Streier
Andreas Hegger

Anmeldung:

über Andreas Hegger, BBA Duisburg, Email ahegger@aol.com

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 26.09.2022 15:00 - 21:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211158

Christliche Spiritualität - eine Entdeckungsreise im Jahr 2022

Jahrestagung in Zusammenarbeit mit dem GV und dem VKR Essen

Do. 17.11.2022, 14:30 Uhr Uhr - Fr. 18.11.2022, 16:00 Uhr Uhr

Christliche Spiritualität - eine Entdeckungsreise im Jahr 2022

 

Auch in der Gegenwart, so säkular sie scheinen mag, gibt es in vielen, oft schillernden Formen die Suche und Sehnsucht nach "Spiritualität". Was macht im bunten Reigen der Angebote eine christliche Spiritualität in all ihrer Vielfalt aus? Groß ist oft der Wunsch nach neuen Worten und neuen Formen, groß auch der Wunsch nach einer Rückkehr zu den Quellen. Welche spirituellen Kompetenzen sind hilfreich im persönlichen, schulischen, kirchlichen und gesellschaftlichen Wachstumsprozess? Diese Fragen werden - theoretische und praktisch - im Mittelpunkt unserer Tagung stehen und auf den Religionsunterricht an Berufskollegs hin reflektiert werden. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Religionslehrende an Berufskollegs des Bistums Essen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 17.11.2022, 14:30 Uhr Uhr - Fr. 18.11.2022, 16:00 Uhr Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

100,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211164

Problematische und konfligierende Gottesbilder in AT und NT

Fortbildung für evangelische und katholische Lehrende des 2. Bildungsweges und andere Interessenten

Di. 27.09.2022, 15:00 Uhr - Mi. 28.09.2022, 14:00 Uhr

Problematische und konfligierende Gottesbilder in AT und NT

In Zusammenarbeit mit dem PI Villigst 

Die Frage, ob in der Bibel zwischen einem guten Gott der Liebe im NT und einem bösen Gott des AT unterschieden werden kann, ist in unterschiedlicher Akzentuierung seit Markion ein Thema des christlichen Glaubens und der Theologie. Die diesjährige Fortbildung möchte problematische und z.T. auch konfligierende Gottesbilder im AT und NT in den Blick nehmen und Anregungen zum Umgang mit diesem schwierigen Thema im RU geben. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Evangelische und katholische Religionslehrende an Weiterbildungskollegs in NRW

Referent/in:

Dr. Paul Rulands
Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Di. 27.09.2022, 15:00 Uhr - Mi. 28.09.2022, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

100,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 22211184

Let’s talk about sex

Im Religionsunterricht sprachfähig werden über Sexualität und sexualisierte Gewalt

Mi. 24.11.2021 09:30 - 16:00 Uhr

Let’s talk about sex

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das Sprechen über Sexualität im Religionsunterricht ist für alle Beteiligten - Lernende und Lehrende - eine besondere Herausforderung. Angesichts der Veröffentlichung von unzähligen Fällen sexualisierter Gewalt in Kirche und Gesellschaft ist das verantwortungsvolle Sprechen über Sexualität auch ein wichtiger Schritt für die Prävention gegen sexualisierte Gewalt. Besondere Sensibilität, fachliche Kompetenzen und Verantwortung ist gefragt. Um das Thema zu enttabuisieren, sollen in der angebotenen Fortbildung konkrete Vorschläge von didaktischen Konzepten präsentiert und ausprobiert werden, um dieses Thema in den Fachunterricht Religion zu bringen. Es soll auch Raum sein, eigene schulische Erfahrungen auszutauschen und zu reflektieren. 



Adressaten:

Religionslehrende Sek I

Referent/in:

Anmeldung:

Anmeldung über das Bistum Münster, Herrn Dr. Heiko Overmeyer

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mi. 24.11.2021 09:30 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut in Aachen

Kursentgelt:

15,00 €  

Fortbildungstage:

1

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211301

Die griechische Antike - Gemeinsames Erbe Europas XIX

 

Mi. 07.12.2022, 09:30 Uhr - Fr. 09.12.2022, 16:00 Uhr

Die griechische Antike - Gemeinsames Erbe Europas XIX

 

Die Tagung stellt die zentrale fachliche und fachdidaktische Fortbildung im Fach Griechisch für das gesamte Land Nordrhein-Westfalen dar. Sie versteht sich darüber hinaus besonders als Kommunikationsplattform für Griechisch-Lehrer*innen.
In diesem Jahr gibt es einen Schwerpunkt zu Homer: Mit zwei Vorträgen zur Bogenprobe aus unterschiedlichen Blickpunkten, einer Betrachtung zum Ende von Ilias und Odyssee ins Deutsche. Als historisches Thema ist Xenophons Anabasis gesetzt, ein weiteres wird folgen. Der Horizont des Faches wird geweitet durch eine Vortrag zur digitalen Herausforderung der Demokratie.
Die Fachdidaktik ist mit der Erstellung von Vokabelhilfen und Überlegungen zur Resonanz im Griechischunterricht vertreten; zudem gibt es auch wieder Nachrichten über das Abitur und aus der Fachaufsicht. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Griechischlehrer*innen sowie Referendar*innen

Referent/in:

Prof. Dr. Manuel Baumbach
Dr. Martin Flashar
Dr. Matthias Korn
PD Dr. Wolfgang Will
N. N.

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mi. 07.12.2022, 09:30 Uhr - Fr. 09.12.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

145,00 €  

Fortbildungstage:

3

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211302

Lateinunterricht heute - Aktuelle Aspekte

 

Do. 20.10.2022, 10:00 Uhr Uhr - Fr. 21.10.2022, 14:00 Uhr Uhr

Lateinunterricht heute - Aktuelle Aspekte

 

In Referaten mit Aussprache werden aktuelle Aspekte des Lateinunterrichts in interdisziplinärer Perspektive behandelt. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lateinlehrer*innen

Referent/in:

PD Dr. Matthias Laarmann
Dr. Anja Wieber
Dr. Jörg Fündling
Prof. Dr. Katharina Wesselmann
Dr. Dorit Funke
Dr. Ann-Cathrin Harders

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 20.10.2022, 10:00 Uhr Uhr - Fr. 21.10.2022, 14:00 Uhr Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

100,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213109

Vom Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen in der Schule

 

Fr. 09.12.2022, 10:00 Uhr Uhr - Sa. 10.12.2022, 14:00 Uhr Uhr

Vom Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen in der Schule

 

Verlust, Abschied, Tod und Trauer gehören zu unserem Leben. Wer als Lehrerin oder Lehrer arbeitet, kann im Lebensbereich "Schule" jederzeit mit Krankheits- und Sterbefällen von Schülern, Kollegen oder Eltern konfrontiert werden. Gerade Kinder und Jugendliche haben dabei ihre ganz eigene Art zu trauern. Unsere Tagung möchte grundlegende Orientierung und konkrete Hilfestellungen bieten, wie Lehrerinnen und Lehrer in solchen Extremsituationen angemessen reagieren und Schülerinnen und Schüler begleiten können. 


>> Anmeldung


Adressaten:

Lehrende aller Fächer und ggf. auch andere im System Schule Arbeitende (z.B. Sozialarbeiter*innen)

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu QA:

3.2 Soziales Klima

Termin:

Fr. 09.12.2022, 10:00 Uhr Uhr - Sa. 10.12.2022, 14:00 Uhr Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelt:

125,00 €  

Fortbildungstage:

2

Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre PS 2022/2023

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln sowie dem Erzbistum Köln 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrer*innen mit ordentlichem Lehramt an einer Schule im Land Nordrhein-Westfalen, die im Erzbistum Köln in der Primarstufe unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen auf der Homepage bzw. den Angaben in diesem Heft. 



Adressaten:

Lehrende in der Primarstufe in unbefristetem Dienstverhältnis im Erzbistum Köln

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Andrea Gersch
PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Werner Bickel
Dr. Paul Rulands
Prof. Dr. Thomas Lemmen
Michael Wittenbruch
Christiane Weiser
Melanie Miehl
Wiebke Mette
Nora-Carolina Werner

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie die Anmeldeunterlagen im Downloadbereich.

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Anmeldeschluss wird bis zum 13.05.2022 verlängert!

Beginn: Erste Blockveranstaltung
Fr., 12.08.2022, 15.00 Uhr - Sa., 13.08.2022, 16.00 Uhr

Weitere Blockveranstaltungen
Fr., 03.03.2023, 10.00 Uhr - Sa., 04.03.2023, 16.00 Uhr
Fr., 16.06.2023, 10.00 Uhr - Sa., 17.06.2023, 16.00 Uhr

Wöchentlicher Kurstag: jeweils mittwochs, beginnend mit dem 17.08.2022 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Der Kurs endet am 21.06.2023.

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22230004-G

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in katholischer Trägerschaft Modul VII

Qualifizierung von geeigneten bewerbungsfähigen Lehrer/innen für Leitungspositionen an Schulen in katholischer Trägerschaft.

Do. 23.03.2023, 10:00 Uhr - Fr. 24.03.2023, 17:00 Uhr

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in katholischer Trägerschaft Modul VII

In Zusammenarbeit mit der LAG 

Das Angebot zielt auf die Qualifizierung von geeigneten bewerbungsfähigen Lehrer/innen für Leitungspositionen an Schulen in katholischer Trägerschaft.
Die siebenteilige Seminarreihe lehnt sich dabei an die aktuell bestehende Schulleitungsqualifizierung im IfL an, das vom Schulministerium als vollwertiger Ersatz für die Vorbereitungskurse des Landes für Schulleitungsbewerber gemäß Nr. 2 Abs. 3 d. RdErl. D. MSW v. 25.11.2008 (BASS 21-01 Nr. 30) anerkannt wird. 


fester Teilnehmerkreis


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen katholischer Trägerschaft

Referent/in:

Dr. Matthias Korten
Dr. Rita Müller-Fieberg
Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

3 Schulkultur
5 Führung und Management
7 Die Eigenprägung Katholischer Schulen in
Freier Trägerschaft

Termin:

Do. 23.03.2023, 10:00 Uhr - Fr. 24.03.2023, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelt:

120,00 €  

Fortbildungstage:

2

Flyer:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 23222004

Vorankündigung Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre PS 2023/2024

 

Der Kurs beginnt mit der ersten Blockveranstaltung am Fr, 11. August, 15.00 Uhr, bis Sa, 12. August 2023, 16 Uhr. Weitere Blockveranstaltungen sind in der Kursmitte und am Kursende vorgesehen. Die wöchentlichen Treffen finden ab dem 16. August 2023 jeweils mittwochs von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Der Kurs endet am 3. Juli 2024. 09:00 - 16:00 Uhr

Vorankündigung Zertifikatskurs für das Fach Kath. Religionslehre PS 2023/2024

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln sowie dem Erzbistum Köln 

Es ist beabsichtigt, einen Zertifikatskurs für das Fach Katholische Religionslehre durchzuführen für Lehrerinnen und Lehrer mit ordentlichem Lehramt (P, Fö) an einer Schule des Landes Nordrhein-Westfalen, die im Erzbistum Köln in der Primarstufe unterrichten und in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis stehen. Die genauen Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen bzw. den Angaben im Programmheft des IfL. 


Bitte nutzen Sie die Anmeldeunterlagen im Downloadbereich.


Adressaten:

Lehrer*innen der Primarstufe mit ordentlichem Lehramt an einer Schule im Land Nordrhein-Westfalen

Referent/in:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Andrea Gersch
PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Werner Bickel
Dr. Paul Rulands
Prof. Dr. Thomas Lemmen
Thomas Frings
Michael Wittenbruch
Christiane Weiser
Melanie Miehl
Wiebke Mette
Nora-Carolina Werner

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie die Anmeldeunterlagen im Downloadbereich.

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Beginn: Erste Blockveranstaltung
Fr., 11.08.2023, 15.00 Uhr - Sa., 12.08.2023, 16.00 Uhr
weitere Blockveranstaltungen sind in der Kursmitte und am Kursende vorgesehen.
Wöchentlicher Kurstag:
jeweils mittwochs, beginnend mit dem 11.08.23 von 9.00 - 16.00 Uhr
Der Kurs endet am 03. Juli 2024.

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelt:

kein Kursentgelt€  

Fortbildungstage:

Flyer:

Flyer


zurück zur Übersicht