Kursangebote >> Kursbereiche >> Fortbildung >> Fachspezifische Unterrichtsentwicklung >> Katholische Religionslehre
Seite 1 von 7
Anmeldung möglich

Kursnummer: 20111126

Angewandte Komparative Theologie am Lernort Religionsunterricht

- Unterrichtsmaterialien für Prozesse interreligiösen Lernens erstellen - Fortsetzung

Ort und Termin der Veranstaltung werden in der Arbeitsgruppe kommuniziert.

Angewandte Komparative Theologie am Lernort Religionsunterricht

In Zusammenarbeit mit der Universität Köln 

Interreligiöses Lernen bleibt in den verschiedenen Schulformen eine der anspruchsvollsten Herausforderungen für den Religionsunterricht! Komparative Theologie versucht, diesem eine wissenschaftlich fundierte Basis zu geben und gleichzeitig Impulse in die Praxis des Religionsunterrichts zu senden. Die Fortbildung versucht den Brückenschlag, indem sie allgemeine Erkenntnisse aus dem Forschungsbereich der Komparativen Theologie im Blick auf besondere theologische Themenfelder des Islams (Prof. Dr. Klaus von Stosch) mit eigenen Unterrichtserfahrungen im interreligiösen Lernen verbindet und so zu einer nachhaltigen Entwicklung neuer und eigener Unterrichtsmaterialien anregt (Dr. Monika Tautz). Diese Veranstaltung ist eine Fortsetzung des Arbeitsprozesses, in den auch weitere Interessierte nach Absprache eintreten können.

Themenschwerpunkte:
- Christologie - Jesus im Koran
- Inhalte und Formen interreligiösen Lernens
- Erstellung interreligiöser Unterrichtsmaterialien

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Dr. Monika Tautz (Universität Köln)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende in der Primarstufe, der Sek I und II

ReferentInnen:

Dr. Monika Tautz

Zuordnung zu QA:

2.3 Lern- und Bildungsangebot
U: Unterricht

Termin:

Ort und Termin der Veranstaltung werden in der Arbeitsgruppe kommuniziert.

Tagungsort:

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20111161

Einfach ganz anders?! - Ökologisches Lernen im Religionsunterricht

Sommerfortbildung des VKR NRW

Mo. 29.06.2020, 10:00 Uhr - Do. 02.07.2020, 16:00 Uhr

Einfach ganz anders?! - Ökologisches Lernen im Religionsunterricht

In Zusammenarbeit mit dem VKR NRW 

Die heute allseits greifbare Bedrohung der Schöpfung angesichts von Klimawandel, Ressourcenverknappung und ähnliche Gefährdungen erfordert ein radikales Umdenken in ökologischer Hinsicht. Welche Haltungen sind hier erforderlich, wie lässt sich das in den Religionsunterricht integrieren und welche Anregungen gibt es hier von Seiten der Kirche? Diesen und anderen Fragen will die diesjährige Tagung nachgehen und Anstöße und Impulse für ökologisches Lernen im RU geben.

theologische und ökologische Perspektiven
praktische Impulse

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), B. van Elten


>> Drucken


Adressaten:

Lehrende an berufsbildenden Schulen in NRW

ReferentInnen:

Sandra Lassak
Dr. Carolin Baedeker
Georg Toporowsky
Prof. Stefan Altmeyer

Anmeldung:

Anmeldung über den Koop.-Partner: Frau Birgit van Elten

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mo. 29.06.2020, 10:00 Uhr - Do. 02.07.2020, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Familienferienstätte St. Ludger, Dahlem-Baasen

Kursentgelte:

130,00 €

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20111174

Der Katakombenpakt

- ein inspirierender Impuls für eine glaubwürdige Kirche der Zukunft

Fr. 19.06.2020 10:30 - 12:00 Uhr

Der Katakombenpakt

Die - ohnehin schon in den letzten Jahren zunehmend schwindende - Glaubwürdigkeit der Kirche ist durch den Missbrauchsskandal noch einmal aufs äußerste erschüttert worden. Massive Kritik und Kirchenaustritte waren die Folge. Wie kann es der Kirche gelingen, diese in massivem Schwund begriffene Glaubwürdigkeit wieder zu gewinnen? Ein Baustein für eine solche Wiedergewinnung von Glaubwürdigkeit könnte die Rückbesinnung auf ein Ereignis im Rahmen des Zweiten Vatikanischen Konzils sein, das in unseren Breiten lange Zeit in Vergessenheit geraten ist, der sogenannte "Katakombenpakt", indem sich eine Gruppe von Bischöfen zum Verzicht auf Reichtum und alle damit verbundenen Attribute verpflichteten um damit vor der Welt wieder ein glaubwürdiges Zeugnis der Kernaufgabe von Kirche zu geben, nämlich "Zeichen und Werkzeug" des Heils Gottes für alle Menschen zu sein. Das Webinar will die Entstehung des Katakombenpaktes beleuchten, seine zentralen Inhalte vorstellen und auch ein paar kurze Anregungen zur Arbeit im RU geben.

Die Einladung zum Webinar erfolgt über die Zusendung eines Links per Email.

Themenschwerpunkte:
Einblick in Entstehung und Inhalt des Katakombenpaktes
Impulse für den RU

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrer/innen SekI/II

ReferentInnen:

Dr. Paul Rulands

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Fr. 19.06.2020 10:30 - 12:00 Uhr

Tagungsort:

WEB(SEM)INAR

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

16.06.2020

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211101

38. Pädagogische Woche 2020 im Erzbistum Köln

DIGI:Tales. Religiöses Lernen und digitale Transformationen

Di., 06. bis Fr., 9.10.2020, jeweils 10.00 bis 16.00 Uhr (abweichend bei den beiden Veranstaltungen am Fr.,
9.10.2020)

38. Pädagogische Woche 2020 im Erzbistum Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Di: Tag der Lehrer/innen an Katholischen Freien Schulen
Mi: Tag der Religionslehrer/innen an Grund- und Förderschulen
Do: Tag der Religionslehrer/innen für die Sekundarstufen I und II sowie Förderschulen
Fr: Tag der Bekenntnisschulen / Tag der Religionslehrer/innen an Berufskollegs

Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte der Zeitschrift "Impulse" Heft 2/2020.

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Christoph Westemeyer (Erzbitum Köln)


EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende aller Schulformen im Erzbistum Köln; Lehrerinnen und Lehrer Katholischer Freier Schulen; Interessierte

ReferentInnen:

Dr. Viera Pirker
Frajo Ligmann
Workshopleiter

Anmeldung:

EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
U: Unterricht

Termin:

Di., 06. bis Fr., 9.10.2020, jeweils 10.00 bis 16.00 Uhr (abweichend bei den beiden Veranstaltungen am Fr.,
9.10.2020)

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

wird vor Ort entrichtet.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211103

Arbeit mit heterogenen Lerngruppen im RU

Studientag des Dezernates Schule und Hochschule des Bistums Essen

Di. 06.10.2020 09:00 - 16:30 Uhr

Arbeit mit heterogenen Lerngruppen im RU

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen 

Die wachsende Pluralität der heutigen Schülerschaft und damit auch die wachsende Heterogenität der Lerngruppen ist gerade für den heutigen RU ein Charakteristikum und gleichzeitig auch eine religionspädagogische Herausforderung. Der diesjährige Studientag möchte hier einige grundlegende und orientierende religionspädagogisch-didaktische Impulse geben und auch konkrete Anregungen für die Arbeit im RU der unterschiedlichen Schulformen.

Themenschwerpunkte:
- religionspädagogisch-theologische Perspektiven zum Thema Heterogenität
- unterrichtspraktische Impulse in Form von Workshops

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL),Nicola Stud, Harald Gesing, Eberhard Streier, Gabriele Eichwald-Wiesten (BGV Essen)


Homepage des Dezernats Schule und Hochschule (https://www.bistum-essen.de/info/schule-bildung/dezernat-schulehochschule) oder Frau Meyer, E-Mail: dezernat.schule@bistum-essen.de >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende im Bistum Essen

ReferentInnen:

Dr. Janieta Bartz
Daniel Meyer zu Gellenbeck
Wiebke Retzmann

Anmeldung:

Homepage des Dezernats Schule und Hochschule (https://www.bistum-essen.de/info/schule-bildung/dezernat-schulehochschule) oder Frau Meyer, E-Mail: dezernat.schule@bistum-essen.de

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 06.10.2020 09:00 - 16:30 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelte:

15,00 €

Anmeldeschluss:

07.08.2020

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211108

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionsl. in der PS im Erz Köln

 

Termine können erfragt oder auf www.sementis.info eingesehen werden.

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionsl. in der PS im Erz Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Termin, Thema und Ort der regionalen Nachmittagsveranstaltungen zu aktuellen Fragestellungen und Unterrichtsprojekten im Kontext des Lehrplans sind in der Abteilung Religionspädagogik des Erzbistums Köln zu erfragen.

Themenschwerpunkte:
- unterrichtliche Anregungen zum Lehrplan Katholische Religion im Kontext aktueller Fragestellungen

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Andera Gersch (Erzbistum Köln)


Anmeldung über Koop.-Partner: Andrea Gersch, EGV Köln (bzw. Schulreferenten) unter www.sementis.info >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrer/innen an Grundschulen

ReferentInnen:

Moderator/innen

Anmeldung:

Andrea Gersch, Erzbistum Köln (bzw. Schulreferenten) unter www.sementis.info

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Termine können erfragt oder auf www.sementis.info eingesehen werden.

Tagungsort:

Verschiedene Häuser

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211109

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

Best-Practice-Tipps und Materialwerkstatt

Di. 15.09.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

Religionsunterricht an Grundschulen soll möglichst zur Entschleunigung der Lernenden beitragen und mit einer positiven Lernatmosphäre bedacht sein. Dieser Anspruch scheint im Schulalltag mit seinen vielen Herausforderungen immer mehr zu einem unerreichbaren Ideal zu werden. Insbesondere bei häufigen Klassenraumwechseln, wechselnden Lerngruppen usw. fällt es zunehmend schwer, diese Atmosphäre aufzubauen und auch sich selbst auf die Inhalte einzulassen, wie sie es verdienen. In diesem Kurs sollen daher praxiserprobte Tipps zur Strukturierung des eigenen Religionsunterrichts gegeben werden. Durch die Vorstellung verschiedener Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale einerseits und den Hinweisen für arbeitsentlastende Rahmenstrukturen andererseits soll die Motivation der Lehrenden verstärkt werden und der Unterricht dadurch entschleunigt und themenzentrierter ausgerichtet werden können. Im Nachmittagsbereich der Veranstaltung wird es die Möglichkeit geben, eigene Strukturierungshilfen zu erstellen, so dass sie direkt einsetzbar für den Unterricht sind.

Themenschwerpunkte:
- Tipps zur Strukturierung des Unterrichts
- Wert fester Rituale und Strukturen erkennen
- Materialerstellung für den eigenen Unterricht

Leitung: Wiebke Retzmann (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende in der Grundschule

ReferentInnen:

Wiebke Retzmann

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts
2.10 Lernklima und Motivation
U: Unterricht

Termin:

Di. 15.09.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Hotel Schürholz, 57489 Drolshagen

Kursentgelte:

15,00 €

Anmeldeschluss:

31.08.2020

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211110

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

Best-Practice-Tipps und Materialwerkstatt

Di. 17.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

In Zusammenarbeit mit dem Dezernat Schule und Hochschule/ Abteilung Religionspädagogik des Bistums Essen 

Religionsunterricht an Grundschulen soll möglichst zur Entschleunigung der Lernenden beitragen und mit einer positiven Lernatmosphäre bedacht sein. Dieser Anspruch scheint im Schulalltag mit seinen vielen Herausforderungen immer mehr zu einem unerreichbaren Ideal zu werden. Insbesondere bei häufigen Klassenraumwechseln, wechselnden Lerngruppen usw. fällt es zunehmend schwer, diese Atmosphäre aufzubauen und auch sich selbst auf die Inhalte einzulassen, wie sie es verdienen. In diesem Kurs sollen daher praxiserprobte Tipps zur Strukturierung des eigenen Religionsunterrichts gegeben werden. Durch die Vorstellung verschiedener Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale einerseits und den Hinweisen für arbeitsentlastende Rahmenstrukturen andererseits soll die Motivation der Lehrenden verstärkt werden und der Unterricht dadurch entschleunigt und themenzentrierter ausgerichtet werden können. Im Nachmittagsbereich der Veranstaltung wird es die Möglichkeit geben, eigene Strukturierungshilfen zu erstellen, so dass sie direkt einsetzbar für den Unterricht sind.

Themenschwerpunkte:
- Tipps zur Strukturierung des Unterrichts
- Wert fester Rituale und Strukturen erkennen
- Materialerstellung für den eigenen Unterricht

Leitung: Wiebke Mette (IfL), Gabriele Eichwald-Wiesten (Bistum Essen)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende in der Grundschule

ReferentInnen:

Wiebke Retzmann

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts
2.10 Lernklima und Motivation
U: Unterricht

Termin:

Di. 17.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelte:

15,00 €

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211111

"Alle Jahre wieder..." - Advent und Weihnachten im Religionsunterricht der PS

Advent und Weihnachten im Religionsunterricht der Grundschule

Di. 03.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

"Alle Jahre wieder..." - Advent und Weihnachten im Religionsunterricht der PS

In Zusammenarbeit mit dem Dezernat Schule und Hochschule/ Abteilung Religionspädagogik des Bistums Essen 

Es ist wie jedes Jahr - plötzlich ist sie da, die Advents- und Weihnachtszeit. Man kann sie schon überall um sich herum wahrnehmen, sie sehen, fühlen, schmecken und riechen, dabei sind die Gedanken an diese Zeit häufig noch so weit weg. In der Schule haben wir die Möglichkeit, dieses Thema Jahr für Jahr in den Religionsunterricht einzubauen. Aber: Wie machen wir die Advents- und Weihnachtszeit mit allen Sinnen erlebbar und erreichen dabei dennoch die notwendige Tiefe, eben die biblische Botschaft von Jesu Geburt? Während dieses Tages werden verschiedene Methoden, unterschiedliches Material und begleitende Musik vorgestellt, die die einzelnen Altersstufen und Kenntnisstände der Kinder in der Grundschulzeit berücksichtigen. Schließlich geht es darum, in einer Art Spiralcurriculum die Weihnachtszeit in jedem Schuljahr (neu) erlebbar machen zu können.

Themenschwerpunkte:
- Sichtung verschiedener Lehrmittel zum Thema Advent und Weihnachten
- Advent und Weihnachten als Themen für ein Spralcurriculum von der ersten bis zur vierten Klasse

Leitung: Wiebke Mette (IfL), Gabriele Eichwald-Wiesten (Bistum Essen)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende an Grundschulen und angehende Pastoralreferent/innen

ReferentInnen:

Wiebke Retzmann

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
U: Unterricht

Termin:

Di. 03.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Bischöfl. Generalvikariat, Zwölfling 16, 45127 Essen (H: C R107)

Kursentgelte:

15,00 €

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211112

Inklusionsorientierter Religionsunterricht

Fortbildung in fünf zusammenhängende Ganztagsmodulen

5 Module:
14.09.2020
19.11.2020
18.02.2021
08.03.2021
19.04.2021
jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Inklusionsorientierter Religionsunterricht

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Inklusion bleibt die pädagogische und didaktische Herausforderung der Gegenwart. Insbesondere Grundschulen stellen sich dieser Herausforderung. Damit stehen auch Religionslehrer/innen vor der Aufgabe, ihren Unterricht an die neuen Bedingungen anzupassen. In insgesamt fünf aufeinander aufbauenden Veranstaltungen erweitern die Teilnehmer/innen ihr didaktisches und methodisches Wissen, entwickeln eine auf Heterogenität ausgerichtete Handlungskompetenz und gewinnen an Selbstwirksamkeit gegenüber der Herausforderung "Inklusion im katholischen Religionsunterricht". Die Module sind inhaltlich zusammenhängend und werden insgesamt gebucht.

Themenschwerpunkte:
- Bedeutung eines Religionsunterrichts unter inklusiven Bedingungen
- Inklusiver Religionsunterricht ist guter Religionsunterricht
- "Die macht mir meinen Unterricht kaputt!" Religionsunterricht und Kinder mit herausforderndem Verhalten
- Inklusiver Religionsunterricht konkret! Elemente eines individualisierten Ansatzes.
- Elemente schüleraktiven und kooperativen Lernens im Religionsunterricht

Leitung: Dr. Petra Lillmeier (IfL), Christiane Gehltomhold (Bistum Münster)


Anmeldung über das Bistum Münster unter: Bischöfliches Generalvikariat Münster
Silke Okon, Telefon: 0251 495-410
oder: okon@bistum-muenster.de >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrer/innen in der Primarstufe

ReferentInnen:

Dr. Petra Lillmeier
Christiane Weiser
Katja Liever-Manthey
Annette Kolbert

Anmeldung:

Anmeldung über das Bistum Münster unter: Bischöfliches Generalvikariat Münster
Silke Okon, Telefon: 0251 495-410
oder: okon@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

2.6 Schülerorientierung und Umgang mit Heterogenität

Termin:

5 Module:
14.09.2020
19.11.2020
18.02.2021
08.03.2021
19.04.2021
jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

75,00 €

Downloads:

Flyer

Seite 1 von 7