Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Ort "Liborianum, Paderborn" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111709

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (PS) - Typ A

Fortbildung zur Einführung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in NRW - (PS) Typ A

Do. 28.11.2024 09:00 - 16:30 Uhr

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (PS) - Typ A

In Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut in Villigst, dem Pädagogisch-Theologischen Institut der EKiR, den Schulreferaten der Kirchenkreise in der EKiR und den katholischen Diözesen in NRW. 

Seit dem Schuljahr 2018/2019 kann an Schulen der PS und Sek I in NRW der konfessionell-kooperative Religionsunterricht (kurz "kokoRU") eingeführt werden. Grundlage dafür sind der geänderte Runderlass zum Religionsunterricht in NRW (15. August 2017) und jeweils entsprechende Vereinbarungen zwischen den Kirchen in NRW.
Eine wichtige Voraussetzung für die Antragstellung und die Einführung des kokoRU ist die Fortbildung der Religionslehrer*innen.

Die Fortbildungen verfolgen das Ziel, Lehrer*innen in die Intention dieser Organisationsform einzuführen, ihr Konfessionsbewusstsein zu profilieren und die curriculare Gestaltung des kokoRU durch die Lehrkräfte beider Konfessionen grundzulegen.

Der Austausch untereinander wird dabei stets auf die Maxime "Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden" bezogen.

Damit dies gelingen kann, ist es erforderlich, dass pro Schule jeweils ein*e Vertreter*in der evangelischen und der katholischen Fachschaft gemeinsam teilnehmen. Während der Veranstaltung des Typs A werden die Kolleg*innen darin unterstützt, das für die Antragstellung erforderliche fachdidaktisch-fachmethodische Konzept zu erarbeiten.

Der Besuch der Fortbildung ist eine Voraussetzung, ohne die ein Antrag auf kokoRU an der eigenen Schule nicht gestellt werden kann. Die Fortbildung ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Leitung: Dr. Petra Lillmeier (IfL), Katrin Holthaus (Erzbistum Paderborn)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Vertreter der Fachgruppen evangelische und katholische Religion im Bereich der PS.

ReferentInnen:

Katrin Holthaus
Pfarrerin Ulrike Lipke

Zuordnung zu RS:

2.6 Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Do. 28.11.2024 09:00 - 16:30 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

12.11.2024

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24211122

Von Kritikern und Ungläubigen - Alte und neue Atheismen

 

Do. 07.11.2024, 10:00 Uhr - Fr. 08.11.2024, 14:00 Uhr

Von Kritikern und Ungläubigen - Alte und neue Atheismen

Im Zusammenarbeit mit der Landeskoordinationsstelle der syrisch-orthodoxen Religionslehre in NRW 

Religionskritik und Atheismus haben eine lange Tradition und reichen bis in die Antike zurück. In der Neuzeit wurde sie durch die Aufklärung und den Vormarsch der Wissenschaft stark befördert. Ab dem 19. Jahrhundert gibt es bis heute immer wieder neue und teils wirkmächtige Strömungen. Warum ist es nötig und sinnvoll, dass sich religiöse Menschen damit beschäftigen? Einerseits hilft es, die Perspektive der wachsenden Zahl Konfessions-freier Menschen einzunehmen und ihren Standpunkt besser zu verstehen. Andererseits vermag die intensive Auseinandersetzung mit kritischen Stimmen den eigenen christlichen Glauben noch weiter aus zu schärfen und so noch zu festigen. So können 'blinde Flecken' oder gar Widersprüche im eigenen Glaubenssystem entlarvt und bearbeitet werden. Der Vermittlung des Glaubens im Religionsunterricht dürfte dies dienlich sein.

Themenschwerpunkte:
- Die klassischen Religionskritischen Positionen
- Alte und Neue Atheismen
- Die Antwort des christlichen Glauben und seine Vermittlung im RU

Leitung: Prof. Dr. Paul Platzbecker (IfL), Augin Yalcin, Adnan Memertas


über die Landeskoordinationsstelle der syrisch-orthodoxen Religionslehre in NRW, Ansprechpartner Herr Yalcin >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende des Syrisch-orthodoxen Kirchenkreises

ReferentInnen:

Prof. Dr. Paul Platzbecker

Anmeldung:

über die Landeskoordinationsstelle der syrisch-orthodoxen Religionslehre in NRW, Ansprechpartner Herr Yalcin

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen
2.6 Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Do. 07.11.2024, 10:00 Uhr - Fr. 08.11.2024, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelte:

115,00 €

Anmeldeschluss:

02.09.2024

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24211801

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (Sek I) - Typ A

Fortbildung zur Einführung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in NRW - (Sek I) Typ A

Mi. 15.01.2025 09:00 - 16:00 Uhr

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (Sek I) - Typ A

In Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut der EKvW, dem Pädagogisch-Theologischen Institut der EKiR, den Schulreferaten der Kirchenkreise und den katholischen Diözesen in NRW 

Seit dem Schuljahr 2018/2019 kann an Schulen der PS und Sek I in NRW der konfessionell-kooperative Religionsunterricht (kurz "kokoRU") eingeführt werden. Grundlage dafür sind der geänderte Runderlass zum Religionsunterricht in NRW (15. August 2017) und jeweils entsprechende Vereinbarungen zwischen den Kirchen in NRW.
Eine wichtige Voraussetzung für die Antragstellung und die Einführung des kokoRU ist die Fortbildung der Religionslehrer*innen.

Die Fortbildungen verfolgen das Ziel, Lehrer*innen in die Intention dieser Organisationsform einzuführen, ihr Konfessionsbewusstsein zu profilieren und die curriculare Gestaltung des kokoRU durch die Lehrkräfte beider Konfessionen grundzulegen.

Der Austausch untereinander wird dabei stets auf die Maxime "Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden" bezogen.

Damit dies gelingen kann, ist es erforderlich, dass pro Schule jeweils ein*e Vertreter*in der evangelischen und der katholischen Fachschaft gemeinsam teilnehmen. Während der Veranstaltung des Typs A werden die Kolleg*innen darin unterstützt, das für die Antragstellung erforderliche fachdidaktisch-fachmethodische Konzept zu erarbeiten.

Der Besuch der Fortbildung ist eine Voraussetzung, ohne die ein Antrag auf kokoRU an der eigenen Schule nicht gestellt werden kann. Die Fortbildung ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Leitung: Dr. Kristin Konrad (IfL), Dr. Dennis Lewandowski (Erzbistum Paderborn)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Vertreter der Fachgruppen evangelische und katholische Religion im Bereich der Sek I.

ReferentInnen:

Burkhardt Nolte
Dr. Stefan Klug

Zuordnung zu RS:

2.6 Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Mi. 15.01.2025 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

03.01.2025

fast ausgebucht

Kursnummer: 24230001-E

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in kath. Trägerschaft - Modul V

Schulleitungsqualifizierung - Modul V

Mi. 08.01.2025, 09:45 Uhr - Do. 09.01.2025, 17:00 Uhr

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in kath. Trägerschaft - Modul V

Das Angebot zielt auf die Qualifizierung von geeigneten bewerbungsfähigen Lehrer*innen für Leitungspositionen an Schulen in katholischer Trägerschaft. Die siebenteilige Seminarreihe lehnt sich dabei an die aktuell bestehende Schulleitungsqualifizierung im IfL an, das vom Schulministerium als vollwertiger Ersatz für die Vorbereitungskurse des Landes für Schulleitungsbewerber gemäß Nr. 2 Abs. 3 d. RdErl. D. MSW v. 25.11.2008 (BASS 21-01 Nr. 30) anerkannt wird. Gleichzeitig ergänzt und integriert die SLQ des IfL die Fragen der katholischen Profilbildung, speziell als Grundlagenmodul (Modul I) wie ferner als Querschnittsthema in den Anschlussmodulen zwei bis sieben.

Die Teilnahme an allen sieben Modulen ist verpflichtend.

Modul I - 02.09. - 03.09.2024 im Kardinal Schulte Haus, Bergisch-Gladbach
Katholische Profilbildung, Spezifikum QB7/WK3
Dr. Matthias Korten
Prof. Dr. Paul Platzbecker

Modul II - 30.10. - 31.10.2024 im Haus Maria Immaculata, Paderborn
Schulleitung: Handlungsmöglichkeiten und Pflichten
Anne Beste

Modul III - 16.12. - 17.12.2024 in Kath. Akademie Die Wolfsburg, Mülheim
Personalführung, Personalentwicklung und Personalauswahl
Anne Beste

Modul IV - 25.02 - 26.02.2025 im Kardinal Schulte Haus, Bergisch-Gladbach
Rollenbezogene Kommunikation, Konfliktmanagement, Personalentwicklung
Melanie Prenting
Dr. Matthias Korten

Modul V - 08.01. - 09.01.2025 im Liborianum, Paderborn
Schulverfassung, Fallstudie, Öffentlichkeitsarbeit
Anne Beste

Modul VI - 01.04. - 02.04.2025 im Liborianum, Paderborn
Schul- und Unterrichtsentwicklung, Leitbild und Rollenklärung, Ziele als Führungsinstrument, Reflexion des eigenen Arbeitsstils
Dr. Matthias Korten

Modul VII - 07.05. - 08.05.2025 im Kardinal Schulte Haus, Bergisch-Gladbach
Leitungsverständnis und Leitungsgrundsätze, Arbeit mit Gruppen und Teams, Spirituelles Führen
Dr. Rita Müller-Fieberg
Melanie Prenting
Dr. Matthias Korten

Themenschwerpunkte:
- Katholische Profilbildung
- Schulleitung, Handlungsmöglichkeiten und Pflichten
- Personalführung, Personalentwicklung und Personalauswahl
- Rollenbezogene Kommunikation, Konfliktmanagement, Schulverfassung, Fallstudie, Öffentlichkeitsarbeit
- Schul- und Unterrichtsentwicklung,
- Leitbild und Rollenklärung, Ziele als Führungsinstrument,
- Reflexion des eigenen Arbeitsstils,
- Leitungsverständnis und Leitungsgrundsätze, Arbeit mit Gruppen und Teams, Spirituelle Führung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL)


Anmeldung zur Kursreihe über Modul 1 >> Drucken


Adressaten:

Schulleitung, Führungskräfte, erweiterte Schulleitung, Schulentwicklungsgruppen, Lehrerkollegien

ReferentInnen:

Dr. Matthias Korten
Anne Beste

Zuordnung zu RS:

5.4 Personalentwicklung

Termin:

Mi. 08.01.2025, 09:45 Uhr - Do. 09.01.2025, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelte:

150,00 € pro Modul

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24230001-F

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in kath. Trägerschaft - Modul VI

Schulleitungsqualifizierung - Modul VI

Di. 01.04.2025, 09:45 Uhr - Mi. 02.04.2025, 17:00 Uhr

Schulleitungsqualifizierung für Schulen in kath. Trägerschaft - Modul VI

Das Angebot zielt auf die Qualifizierung von geeigneten bewerbungsfähigen Lehrer*innen für Leitungspositionen an Schulen in katholischer Trägerschaft. Die siebenteilige Seminarreihe lehnt sich dabei an die aktuell bestehende Schulleitungsqualifizierung im IfL an, das vom Schulministerium als vollwertiger Ersatz für die Vorbereitungskurse des Landes für Schulleitungsbewerber gemäß Nr. 2 Abs. 3 d. RdErl. D. MSW v. 25.11.2008 (BASS 21-01 Nr. 30) anerkannt wird. Gleichzeitig ergänzt und integriert die SLQ des IfL die Fragen der katholischen Profilbildung, speziell als Grundlagenmodul (Modul I) wie ferner als Querschnittsthema in den Anschlussmodulen zwei bis sieben.

Die Teilnahme an allen sieben Modulen ist verpflichtend.

Modul I - 02.09. - 03.09.2024 im Kardinal Schulte Haus, Bergisch-Gladbach
Katholische Profilbildung, Spezifikum QB7/WK3
Dr. Matthias Korten
Prof. Dr. Paul Platzbecker

Modul II - 30.10. - 31.10.2024 im Haus Maria Immaculata, Paderborn
Schulleitung: Handlungsmöglichkeiten und Pflichten
Anne Beste

Modul III - 16.12. - 17.12.2024 in Kath. Akademie Die Wolfsburg, Mülheim
Personalführung, Personalentwicklung und Personalauswahl
Anne Beste

Modul IV - 25.02 - 26.02.2025 im Kardinal Schulte Haus, Bergisch-Gladbach
Rollenbezogene Kommunikation, Konfliktmanagement, Personalentwicklung
Melanie Prenting
Dr. Matthias Korten

Modul V - 08.01. - 09.01.2025 im Liborianum, Paderborn
Schulverfassung, Fallstudie, Öffentlichkeitsarbeit
Anne Beste

Modul VI - 01.04. - 02.04.2025 im Liborianum, Paderborn
Schul- und Unterrichtsentwicklung, Leitbild und Rollenklärung, Ziele als Führungsinstrument, Reflexion des eigenen Arbeitsstils
Dr. Matthias Korten

Modul VII - 07.05. - 08.05.2025 im Kardinal Schulte Haus, Bergisch-Gladbach
Leitungsverständnis und Leitungsgrundsätze, Arbeit mit Gruppen und Teams, Spirituelles Führen
Dr. Rita Müller-Fieberg
Melanie Prenting
Dr. Matthias Korten

Themenschwerpunkte:
- Katholische Profilbildung
- Schulleitung, Handlungsmöglichkeiten und Pflichten
- Personalführung, Personalentwicklung und Personalauswahl
- Rollenbezogene Kommunikation, Konfliktmanagement, Schulverfassung, Fallstudie, Öffentlichkeitsarbeit
- Schul- und Unterrichtsentwicklung,
- Leitbild und Rollenklärung, Ziele als Führungsinstrument,
- Reflexion des eigenen Arbeitsstils,
- Leitungsverständnis und Leitungsgrundsätze, Arbeit mit Gruppen und Teams, Spirituelle Führung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL)


Anmeldung zur Kursreihe über Modul 1 >> Drucken


Adressaten:

Schulleitung, Führungskräfte, erweiterte Schulleitung, Schulentwicklungsgruppen, Lehrerkollegien

ReferentInnen:

Dr. Matthias Korten

Zuordnung zu RS:

5.4 Personalentwicklung

Termin:

Di. 01.04.2025, 09:45 Uhr - Mi. 02.04.2025, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Liborianum, Paderborn

Kursentgelte:

150,00 € pro Modul

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.