Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 15.02.2019:

auf Warteliste

Kursnummer: 19111201

Sprachsensibel unterrichten in allen Fächern Kurs IV

 

1. Modul: 15.02.2019, 14.30 Uhr - 16.02.2019, 17.00 Uhr
+ Online-Aufgaben (Maria in der Aue, Wermelskirchen)
2. Modul: 15.03.2019, 9.30 - 17.00 Uhr + Online-Aufgaben
(Kardinal Schulte Haus, Bensberg)
3. Modul: 03.05.2019, 14.30 Uhr - 04.05.2019, 17.00 Uhr
+ Online-Aufgaben (Katholisch-Soziales Institut, Siegburg)
4. Modul: 14.06.2019, 9.30 - 17.00 Uhr
(Kardinal Schulte Haus, Bensberg)

Sprachsensibel unterrichten in allen Fächern Kurs IV

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Die im Unterricht verwendete Sprache unterscheidet sich in jedem Fach deutlich von der Alltagssprache. Je nach sozialer und sprachlicher Herkunft bringen Schüler/innen jedoch die erforderliche bildungssprachliche Kompetenz nicht mit, um Texte im Fachunterricht zu verstehen und Aufgaben zu bearbeiten. Sprachliche Handlungsfähigkeit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Schulerfolg - das gilt für alle Schulformen und jedes einzelne Unterrichtsfach. Entsprechend ist 2009 sprachsensibler Unterricht als verpflichtender Baustein in das Kerncurriculum der Lehrerausbildung des Landes NRW aufgenommen worden.
Die sprachliche Heterogenität der Lerngruppen hat sich durch die Beschulung zugewanderter Kinder und Jugendlicher, die fachliche Inhalte in der für sie neuen Fremd-/Zweitsprache Deutsch erwerben müssen, nochmals deutlich verstärkt.

Wie kann der einzelne Fachlehrer den Herausforderungen durch die steigende sprachliche Heterogenität der Lerngruppen begegnen?

Das Erzbistum Köln und das Institut für Lehrerfortbildung in Essen-Werden bieten Ihnen mit einem vier-moduligen Kurs die Möglichkeit, sich diesen Herausforderungen in Ihrem konkreten Fachunterricht zu stellen.

Nach Abschluss des Kurses erfolgt die Zertifizierung durch das Institut für Lehrerfortbildung in Essen-Werden auf der Basis der aktiven Teilnahme an vier Präsenzveranstaltungen (40 Stunden an sechs Anwesenheitstagen) sowie selbsttätiger Leistungen im Umfang von ca. 20 Stunden im Rahmen von drei Online-Phasen und der Erprobung von Erarbeitetem im eigenen Unterricht.

Themenschwerpunkte:
- sprachliche Anforderungen der fachlichen Unterrichtsinhalte
- Instrumente zur fachbezogenen Diagnose der sprachlichen Voraussetzungen der Schüler/innen
- Ansätze der integrierten Vermittlung von sprachlichen und fachlichen Inhalten
- Materialien zur integrierten Vermittlung von sprachlichen und fachlichen Inhalten
- Planung und Umsetzung sprachsensiblen Unterrichts im Fach

Leitung: Karin Kottenhoff (IFL), Alfred Schwanke (EZB Köln), Karin Kottenhoff (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen und Fächer an Katholischen Schulen im Erzbistum Köln

ReferentInnen:

Anke Backhaus
Joanna Chlebnikow

Zuordnung zu QA:

2.6 Schülerorientierung und Umgang mit Heterogenität
2.7 Bildungssprache und sprachsensibler Fachunterricht
U2: Schülerorientierung,
U9: Individuelle Lernwege

Termin:

1. Modul: 15.02.2019, 14.30 Uhr - 16.02.2019, 17.00 Uhr
+ Online-Aufgaben (Maria in der Aue, Wermelskirchen)
2. Modul: 15.03.2019, 9.30 - 17.00 Uhr + Online-Aufgaben
(Kardinal Schulte Haus, Bensberg)
3. Modul: 03.05.2019, 14.30 Uhr - 04.05.2019, 17.00 Uhr
+ Online-Aufgaben (Katholisch-Soziales Institut, Siegburg)
4. Modul: 14.06.2019, 9.30 - 17.00 Uhr
(Kardinal Schulte Haus, Bensberg)

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

250,00 € für alle vier Module, inklusive Unterkunft und
Verpflegung. Teilnehmenden des Erzbistum Köln wird das Kursentgelt nach dem erfolgreichen Erwerb des Zertifikats vom Erzbistum erstattet.

Anmeldeschluss:

05.02.2019

Downloads:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19111301

New York in Selected Short Stories and Raps

 

Fr. 15.02.2019, 15:00 Uhr - Sa. 16.02.2019, 16:00 Uhr

New York in Selected Short Stories and Raps

We will deal with evocations of New York in literary genres suited to the needs of the EFL classroom, namely, the short story, the poem, and the rap, and analyze short stories from John Cheever to Lisa Blaushild, poems from Walt Whitman to Edward Field, and raps from Grandmaster Flash and the Furious Five to Afroman.

Participants should get hold of Peter Freese, ed., New York Stories. München: Langenscheidt, 1998 and ff., now distributed by Klett: ISBN 978-3-12-606866-6; € 9.70. - A handout with rap texts will be provided.

Topics:
- linguistic competences (reading comprehension, etc.)
- literary competences (narrative perspectives, plot types, flat and round characters, etc.)
- socio-cultural knowledge (urban problems, immigration, ethnic frictions, The Amercian Dream, etc.)
- intercultural competences (race, class and gender, the creation of empathy, etc.)

Leitung: Karin Kottenhoff (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Englisch-Lehrkräfte der Sek II an Gy, GE und Wbk

ReferentInnen:

Prof. em. Dr. phil.h.c.mult. Peter Freese

Zuordnung zu QA:

2.1 Ergebnis- und Standardorientierung
2.2 Kompetenzorientierung
U3: Problemorientierung

Termin:

Fr. 15.02.2019, 15:00 Uhr - Sa. 16.02.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Haus "Maria Immaculata", Paderborn

Kursentgelte:

90,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

fast ausgebucht

Kursnummer: 19112303

Frühe Hilfen - Wirksame Hilfen

Landesweite Tagung der Frühförderkräfte für hörgeschädigte Säuglinge und Kleinkinder in NRW

Fr. 15.02.2019, 10:00 Uhr - Sa. 16.02.2019, 15:00 Uhr

Frühe Hilfen - Wirksame Hilfen

Die Tagung dient der Vernetzung und dem fachlichen Austausch der Frühförderkräfte. Nach einem Vortrag zum Thema "Kommunikation unter erschwerten Bedingungen - Frühförderung bei hörgeschädigten Kindern mit Zusatzbeeinträchtigungen" gehalten von Frau Prof. Dr. Karolin Schäfer von der Universität zu Köln, werden am ersten Tag verschiedene Workshops zu neuen fachlichen Ansätzen der Förderung der Kinder und der Kooperation mit den Eltern angeboten. Themen sind unter anderem "Geschwisterkinder im Fokus - Belastungen, Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten" und "Theory of Mind - (K)ein Kinderspiel für hörgeschädigte Kinder?". Der zweite Tag wird in Form von "Best Practice Workshops" durch die Teilnehmer/innen selbst gestaltet.

Themenschwerpunkte:
- Frühförderung bei hörgeschädigten Kindern mit Zusatzbeeinträchtigungen
- verschiedene Workshops zum Thema Hörschädigung
- Best Practice Beispiele

Leitung: Katja Liever (IfL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Frühförderkräfte an Frühförderzentren für Hören und Kommunikation in NRW

ReferentInnen:

Prof. Dr. Claudia Becker
Kerstin Kowalewski
Christel Skusa
Peter Engel
Dr. Ruth Lang-Roth
Dr. Barbara Streicher
Dr. Jürgen Wessel

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Fr. 15.02.2019, 10:00 Uhr - Sa. 16.02.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

120,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.