Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 16.09.2020:

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211142

Theodizee - nach Gott im Leid fragen

Jahrestagung für evangelische und katholische Lehrende des 2. Bildungsweges

Mi. 16.09.2020, 15:00 Uhr - Do. 17.09.2020, 14:00 Uhr

Theodizee - nach Gott im Leid fragen

In Zusammenarbeit mit dem PI Villigst 

Die Frage, warum ein guter und allmächtiger Gott so viel Leid und Übel in der Welt zulässt, beschäftigt die Menschheit schon seit altersher und wird häufig auch zum "Fels des Atheismus" (Georg Büchner). Die diesjährige Tagung möchte zum einen den aktuellen theologisch-philosophischen Diskussionsstand reflektieren und zum anderen in konfessionell-kooperativer Form Anregungen zum Umgang mit diesem schwierigen Thema im RU geben.

Themenschwerpunkte:
- systematisch-theologische Aspekte der Theodizeeproblematik
- Impulse für den RU

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Rainer Timmer (PI Villigst)


>> Drucken


Adressaten:

Evangelische und katholische Lehrende des 2. Bildungsweges und weitere Interessierte

ReferentInnen:

PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Manfred Karsch

Anmeldung:

Ulrike Wilking, E-Mail: ulrike.wilking@pi-villigst.de, Tel.: 02304-755262

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 16.09.2020, 15:00 Uhr - Do. 17.09.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Haus Villigst, Schwerte

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211170

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (PS) - Typ A

Fortbildung zur Einführung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in NRW

Mi. 16.09.2020 09:30 - 17:00 Uhr

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (PS) - Typ A

In Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut in Villigst, dem Pädagogisch-Theologischen Institut in Bonn, den Schulreferaten der Kirchenkreise in der EKiR und den beteiligten katholischen Diözesen in NRW 

Ab dem Schuljahr 2018/19 kann auf Basis des geänderten Runderlasses zum Religionsunterricht in NRW (15. August 2017) und jeweils entsprechender Vereinbarungen zwischen den Kirchen in NRW die Kooperation zwischen dem evangelischen und katholischem Religionsunterricht in der Primarstufe erweitert werden.
Eine wichtige Voraussetzung für die Antragstellung und die Einführung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts ist die Fortbildung der Religionslehrerinnen und Religionslehrer.
Diese Fortbildungen, die von den evangelischen und katholischen Instituten gemeinsam mit den Schulreferaten der evangelischen Kirchenkreise verantwortet werden, suchen in die Intention und die Grundlagen dieser neuen Organisationsform des RU einzuführen. Weitere Ziele sind die Profilierung des Konfessionsbewusstseins der Lehrkräfte einerseits und die curriculare Gestaltung des konfessionell-kooperativen RU seitens beider Fachgruppen andererseits.
Sofern der besondere Wert des konfessionell-kooperativen RU in der Stärkung der konfessionellen Gemeinsamkeit bei gleichzeitiger Wahrnehmung der bestehenden Unterschiede besteht, sucht die Fortbildung dessen Qualität auf diese Weise sichern zu helfen. Der Besuch der Fortbildung ist für die antragstellenden Schulen obligatorisch. Es wird erwartet, dass jeweils ein/e Vertreter/in der evangelischen und der katholischen Fachschaft einer Schule gemeinsam daran teilnehmen. Die Fortbildung ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Themenschwerpunkte:
- konfessionssensibel Unterrichten: Voraussetzungen, Perspektiven
- Entwicklung eines schulinternen konfessionell-kooperativen Curriculums
- Einführung in Didaktik und Methodik des konfessionell-kooperativen RU

Leitung: Wiebke Retzmann, IfL, Barbara Bader, Bistum Münster


>> Drucken


Adressaten:

Vertreter der Fachgruppen evangelische und katholische Religion im Bereich der Primarstufe

ReferentInnen:

Barbara Bader
Pfr. Petra Sinemus

Zuordnung zu QA:

2.3 Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Mi. 16.09.2020 09:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

kein Kursentgelt