Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 30.05.2022:

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 22111124

Jahrestagung der Moderator*innen für Kath. Religionslehre (P) im Erzbistum Köln

 

Mo. 30.05.2022, 14:30 Uhr - Mi. 01.06.2022, 14:00 Uhr

Jahrestagung der Moderator*innen für Kath. Religionslehre (P) im Erzbistum Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Die Jahrestagung dient der eigenen theologisch-religionspädagogischen Fortbildung der Moderator/innen zu aktuellen Themen und Bedarfen sowie der Entwicklung neuer Formate für Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan KR in der Primarstufe.

Bildende Kunst und Religion(sunterricht): ein Ateliergespräch
Das biblische Buch Judit heute gelesen
Vorbereitung von regionalen Fortbildungen

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Andrea Gersch (Erzbistum Köln)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Moderator*innen für Katholische Religionslehre in der Grundschule im Erzbistum Köln

ReferentInnen:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Andrea Gersch

Anmeldung:

über das Erzbistum Köln, Andrea Gersch, Email: andrea.gersch@erzbistum-koeln.de

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 30.05.2022, 14:30 Uhr - Mi. 01.06.2022, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Katholisch Soziales Institut

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

25.04.2022

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111167

Ethische Fragen am Lebensende: Sterbebegleitung und Sterbehilfe

 

Mo. 30.05.2022 15:30 - 18:00 Uhr

Ethische Fragen am Lebensende: Sterbebegleitung und Sterbehilfe

Im Februar 2020 entscheidet das Bundesverfassungsgericht, dass jede Person, egal ob alt oder jung, ob krank oder gesund, das Recht erhalten soll, sich bei einer Selbsttötung helfen zu lassen. Es weist hier insbesondere auf die Individualität und Selbstbestimmung des Menschen hin. "Ein folgenreicher Paradigmenwechsel" (DLF) im Bereich der Sterbehilfe, dessen Konsequenzen noch nicht absehbar sind. Die EKD und die Deutsche Bischofskonferenz kritisieren dieses Urteil deutlich und weisen auf den Druck hin, dem gerade alte und kranke Menschen ausgesetzt sein können, ihr Leben zu beenden, um beispielsweise niemandem 'zur Last zu fallen'.
Anhand verschiedener Medien wird die komplexe Situation multiperspektivisch beleuchtet, u.a. mit Ferdinand von Schirachs neuem Theaterstück "Gott" (2020), in dem (wie schon im Drama "Terror") die Zuschauer*innen schließlich zur eigenen Entscheidung aufgefordert werden.

Themenschwerpunkte:
- Sterbehilfe und Sterbebegleitung
- Ethische Fragen
- Christliche Positionen im Kontext von Pluralität
- Unterrichtspraktische Impulse

Leitung: Dr. Kristin Konrad (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrer*innen Sek II/ BK

ReferentInnen:

Dr. Kristin Konrad

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 30.05.2022 15:30 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelte:

8,50 €

Anmeldeschluss:

28.05.2022

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 22113203

Einführung in die Systemische Beratung Modul 1

 

1. Modul: 30.5.-2.6.2022, KSH Bensberg
2. Modul: 5.-8.9.2022 in Gertrudenstift Rheine
3. Modul: 06.-09.02.2023 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: Jan/Febr. 2024
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Einführung in die Systemische Beratung Modul 1

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in die Arbeit mit diesen Theorien und Denkansätzen.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr Abend bis Sa Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken; Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung;
Systemische Kommunikation
2. Die Beziehungsgestaltung zwischen Ratsuchendem und Berater; Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung; zur Rolle der Beratungslehrer/in im Kollegium
3. Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung; der Abschluss der Beratung
4. Systemische Praxiswerkstatt

In der Arbeitsweise wechseln sich theoretische Inputs mit vielen Handlungs-, Anwendungs- und Übungsphasen ab. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich aktiv in das Kursgeschehen einzubringen und es in der eigenen Schule anzuwenden. Weitere Informationen können angefordert werden.

Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Einführung in das systemische Denken
Beratung und beraterische Haltung
Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung
systemische Kommunikation

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen, die in der psychosozialen Beratung an der Schule tätig werden sollen oder es bereits sind

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

1. Modul: 30.5.-2.6.2022, KSH Bensberg
2. Modul: 5.-8.9.2022 in Gertrudenstift Rheine
3. Modul: 06.-09.02.2023 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: Jan/Febr. 2024
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

320,00 € pro Kursabschnitt

Downloads:

Flyer

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 22113416

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen

 

Mo. 30.05.2022, 10:00 Uhr - Di. 31.05.2022, 16:00 Uhr

Aktuelle Führungsfragen an Förderschulen

Die Leitung von Förderschulen ist in ihrer Komplexität eine herausfordernde Aufgabe für Schulleitungen. Es gilt die eigene Arbeit regelmäßig zu reflektieren, die Schulentwicklung voranzubringen und die Qualität an den Förderschulen zu erhalten. Dazu bedarf es auch des regelmäßigen, intensiven Austausches untereinander zu aktuellen Fragestellungen.
Die aktuellen Themenschwerpunkte werden der Gruppe durch die Sprechergruppe und die Kursleitung mitgeteilt.

Umgang mit "Systemsprengern"
Organisation der Arbeit im Schulleitungsteam
Austausch zu aktuellen Themen

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen im Kreis Olpe und Siegen/Wittgenstein

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

5 Führung und Management

Termin:

Mo. 30.05.2022, 10:00 Uhr - Di. 31.05.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

100,00 €

Anmeldeschluss:

09.04.2022

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.