Kursangebote >> Kursbereiche >> Kursdetails
Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19211170

Deutungen der Auferweckung Jesu - und was daraus folgt

 

Do. 21.11.2019 15:00 - 18:00 Uhr

Deutungen der Auferweckung Jesu - und was daraus folgt

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn 

Es ist sicherlich das zentrale theologische Grunddatum des christlichen Glaubens: Im Leiden und Sterben sowie in der Auferweckung Jesu sei Mensch und Welt ´erlöst´. Dabei stehen verschiedene alternative Deutungen der Auferweckung (oder Auferstehung?) Jesu in Konkurrenz zu einander. Von welchen Voraussetzungen gehen diese Deutungen jeweils aus? Was folgt aus ihnen - auch für die Rede von der Erlösung? Welche der teilweise kontrastierenden Sichtweisen genießt im heutigen Verständnishorizont der Schülerinnen und Schüler die größere Plausibilität? Die Veranstaltung sucht im Blick auf das ab 2019 geltende Zentralabitur diese Fragen systematisch-theologisch wie praktisch zu beantworten.

Kontrastierende Deutungen der Auferweckung Jesu: biblisch und systematisch
Soteriologische Deutungen in Theologiegeschichte und Gegenwart

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Dr. Stefan Klug (Erzbistum Paderborn)


>> Drucken


Adressaten:

Katholische Religionslehrende Sek II

ReferentInnen:

PD Dr. Paul Platzbecker

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

2.3 Lern- und Bildungsangebot,
U: Unterricht

Termin:

Do. 21.11.2019 15:00 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Kommende, Dortmund

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

14.11.2019

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.