Kursangebote >> Kursbereiche >> Kursdetails
Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19213409

Lernbeeinträchtigungen durch soziale Benachteiligung

 

Di. 19.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 20.11.2019, 16:00 Uhr

Lernbeeinträchtigungen durch soziale Benachteiligung

Als Hauptursache für einen sonderpädagogische Unterstützungsbedarf im Bereich "Lernen" wird nach wie vor häufig eine kognitive Beeinträchtigung gesehen. Aber auch sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, die
primär keine körperlichen Beeinträchtigungen aufweisen, sind häufig in ihrem Lernen beeinträchtigt. In diesem Zusammenhang ist sowohl an Kinder aus armen Familien, Kinder mit Migrationshintergrund und aus Flüchtlingsfamilien, Risikokinder aus Risikofamilien und traumatisierte Kinder zu denken. Es stellt sich die Frage, wie diese sehr heterogene Schülergruppe mit ihren unterschiedlichen Lebenskontexten in schulischen Settings gut gefördert werden können. Dafür gilt es zu verstehen, wie sich die soziale Benachteiligung konkret auf das Lernen auswirkt und wie schulischen Fördermaßnahmen entsprechend gestaltet sein müssen, um diese Nachteile auszugleichen. Neben der Arbeit an diesem Schwerpunktthema dient die Tagung auch dem Austausch zu aktuellen Leitungsthemen und der Vernetzung der Schulleitungen untereinander.

Themenschwerpunkte:
- Soziale Benachteiligung und ihre Auswirkung auf das Lernen
- Austausch zu aktuellen Leitungsthemen

Leitung: Katja Liever (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Schulleiter/innen der Förderschulen "LE" und Verbundschulen mit dem Förderschwerpunkt "LE" im Regierungsbezirk Köln

ReferentInnen:

Katja Liever
Prof. Dr. phil. Stephan Ellinger

Zuordnung zu QA:

4: Führung und Management

Termin:

Di. 19.11.2019, 10:00 Uhr - Mi. 20.11.2019, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

135,00 €

Anmeldeschluss:

07.10.2019

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.