Kursangebote >> Kursbereiche >> Kursdetails
Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 21113415

Schüler*innen mit klinisch diagnostizierten Störungen

 

1. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 - 13:00 Uhr

Schüler*innen mit klinisch diagnostizierten Störungen

Schüler*innen mit dem Schwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung kommen häufig bereits mit klinisch diagnostizierten Störungen wie ADHS, FAS oder ASS in die Schule oder erhalten Diagnosen im weiteren Verlauf Ihrer Schullaufbahn. Die Symptome und gezeigten Verhaltensweisen sind häufig nicht eindeutig zu einer bestimmten Störung zuzuordnen, so dass es gilt die einzelnen Störungsbilder und ihre Erscheinungsformen miteinander zu vergleichen. Für Schulleitungen und Kollegien stellt sich die Frage, wie sich das gleiche Kind aus medizinischer und pädagogischer Sicht darstellt. Welche Begleitung und Ansprache ist medizinisch indiziert? Wie kann die Schule das therapeutische Arbeiten und wie die Therapie das schulische Arbeiten unterstützen? Neben diesem Schwerpunktthema werden weitere aktuelle Themen aus der Gruppe besprochen.

Themenschwerpunkte:
- Störungsbilder aus medizinischer Sicht
- Störungsbilder aus pädagogischer Sicht
- Auswirkungen für Schule und Unterricht
- Austausch zu aktuellen Themen

Leitung: Katja Liever - Manthey (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Schulleitungen der Förderschulen "ESE" und Verbundschulen mit "ESE" im Regierungsbezirk Düsseldorf

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey
Dr. Ingo Spitczok von Brisinski

Zuordnung zu QA:

5: Führung und Management

Termin:

1. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 - 13:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelte:

54,00 €

Anmeldeschluss:

25.03.2021

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.