Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 5 von 23
Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113103A

Qualitätsmanagement in Schule

Qualitätsmanagement professionell gestalten

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Qualitätsmanagement in Schule

Qualitätsmanagement im Kontext systemischer Schul- und Unterrichtsentwicklung vollzieht sich heute auch auf der Grundlage von Fragen zur Wirksamkeit der verschiedenen Ansätze, Projekte und Prozesse. Personal-, Unterrichts- und Organisationsentwicklung werden in differenzierten Formaten auf hohem professionellem Niveau erwartet, gefordert. Besonders angesprochen sind hier Führungskräfte im gesamten Bildungsbereich; innerhalb von Schule die komplette Schulleitungsebene sowie auch Steuergruppen, Schulentwicklungsgruppen etc. Das Angebot bietet im Theorie-Praxis-Verbund umfangreiches Wissen, differenzierte Methoden, Instrumente, zahlreiche Praxisbeispiele und vielfältige Reflexionsmöglichkeiten. Aktuell kann auch das Thema Digitalisierung im Kontext von Schulentwicklung aufgenommen und differenziert betrachtet werden.

Themenschwerpunkte:
- Schul- und Unterrichtsentwicklung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL)


Termin ist mit dem Referenten abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Führungskräfte aller Schulformen, Steuergruppen, Schulentwicklungsgruppen, Schulleitung

ReferentInnen:

Dr. Matthias Korten

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
3: Schulkultur
4: Führung und Management

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113105

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Traumatisierte Kinder in Schule und Unterricht

Nicht nur Kinder und Jugendliche mit Kriegs- und Fluchterfahrungen können von Traumatisierung betroffen sein. Zwar ist das Thema durch diese Schülerklientel verstärkt in den Blick von Lehrer/innen gerückt, aber auch andere (Gewalt-)Erfahrungen können zu einer Traumatisierung führen. Häufig zeigen traumatisierte Kinder und Jugendliche unberechenbares Verhalten, werden als Schüler/innen mit Verhaltensauffälligkeiten und sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf wahrgenommen. Lehrer/innen bleiben oft mit Gefühlen zwischen Sorgen, Hilflosigkeit und Wut zurück. Diese Veranstaltung soll Wissen vermitteln, schulinterne Entwicklungsprozesse anregen, aber auch die Grenzen der schulischen Arbeit aufzeigen.

Themenschwerpunkte:
- Was ist ein Trauma?
- Wie kann ich Anzeichen dafür erkennen?
- Wie kann ich als Lehrer/in mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeiten?
- Welche schulinternen Konzepte können die Arbeit unterstützen?
- Wo liegen meine Grenzen?
- Wo bekomme ich Unterstützung?

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.

Leitung: Katja Liever (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Kollegien aller Schulformen

ReferentInnen:

Katja Liever

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

400,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113107-B

"Den beruflichen Alltag meistern - Praxiswerkstatt für Lehrerinnen und Lehrer."

 

Mo. 09.12.2019, 15:30 Uhr - Do. 12.12.2019, 14:00 Uhr

"Den beruflichen Alltag meistern - Praxiswerkstatt für Lehrerinnen und Lehrer."

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das Seminar will Gelegenheit geben drei Tage lang auf Abstand zum beruflichen Alltag zu gehen. Es schöpft aus bewährten Konzepten (Themenzentriert, Interaktion, Transaktionsanalyse, Gesprächsführung, Konfliktmanagement, Supervision...).
Theorieelemente, Selbstreflexion, Austausch sowie praktische Arbeiten und Erleben wechseln sich ab.

Themenschwerpunkte:
- das berufliche Handeln zu reflektieren
- Handlungsspielräume zu erweitern
- sich Rat zu holen und Rat zu geben

Leitung: Melanie Prenting (IfL), Michael Wedding


über: Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Silvia Sahlmann, Telefon: 0251 495-408
E-Mail: sahlmann@bistum-muenster.de >> Drucken


Adressaten:

Lehrer/innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Michael Wedding
Thomas Löhr

Anmeldung:

Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Silvia Sahlmann, Tel.: 0251 495-408
E-Mail: sahlmann@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperationen und Kommunikationen
3.5 Gesundheit und Bewegung

Termin:

Mo. 09.12.2019, 15:30 Uhr - Do. 12.12.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113112

"Damit Schule gelingt..."

Haltung und Handwerkszeug überprüfen, sichern und erweitern Vierteilige Veranstaltungsreihe

Di. 12.03.2019, 15:30 Uhr - Fr. 15.03.2019, 14:00 Uhr

"Damit Schule gelingt..."

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das vierteilige Seminar bietet Gelegenheit, die vielfältigen Anforderungen und attraktiven Facetten des Lehrer/innen-Seins unter die Lupe zu nehmen und die eigenen Fähigkeiten zu sichern und zu erweitern.
Wer will ich als Lehrer/in sein - wie gelingt Kommunikation, besonders bei Interessenunterschieden und im Konfliktfall? - Ich bin Kollegin/Kollege, aber gute Zusammenarbeit will gelernt und geübt sein - Schule verändert sicht, ich verändere mich. Wie kann ich Veränderung bekömmlich mitgestalten? Kurze Theorieelemente (z.B. aus TZI, Transaktionsanalyse, Kommunikationsmodellen, hilfreichen Konzepten der humanischen Psychologie), Erprobungs- und Trainingsphasen im Plenum und in Kleingruppen, Zeit für Einzelbesinnung und Austausch, kreative Verfahren und Beratungselemente sind die Zutaten zu einem abwechslungsreichen und effizienten Seminarverlauf und - Sie als interessierte teilnehmende Lehrer/innen.

Vierteiliges Seminar mit diesen Bausteinen:

Modul 1: "Selbstbewusst und zugewandt: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit."
Di, 12.03.2019 (15.30 Uhr) bis Fr, 15.03.2019 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 2: Kommunikation ist alles... - auch, wenn es mal brenzlig ist!
Di, 24.09.2019 (15.30 Uhr) bis Fr, 27.09.2019 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 3: Auf gute Kooperation kommt es an! Wie gelingt sie?
Di, 03.03.2020 (15.30 Uhr) bis Fr, 06.03.2020 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 4: "Nichts ist so sicher wie der Wandel..., Mein Umgang mit Veränderungsprozessen."
Di, 01.09.2020 (15.30 Uhr) bis Fr, 04.09.2020 (ca. 14.00 Uhr)

Die Kursteile können nicht einzeln belegt werden.

Themenschwerpunkte:
- "Selbstbewusst und zugewandt: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit."

Leitung: Melanie Prenting (IFL), Michael Wedding


>> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Michael Wedding

Anmeldung:

Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Daniela Jung, Tel.: 0251 495-304
E-Mail: jung-da@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Di. 12.03.2019, 15:30 Uhr - Fr. 15.03.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19113112-B

"Damit Schule gelingt..." - Modul 2

Haltung und Handwerkszeug überprüfen, sichern und erweitern

Di. 24.09.2019, 15:00 Uhr - Fr. 27.09.2019, 14:00 Uhr

"Damit Schule gelingt..." - Modul 2

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das vierteilige Seminar bietet Gelegenheit, die vielfältigen Anforderungen und attraktiven Facetten des Lehrer/innen-Seins unter die Lupe zu nehmen und die eigenen Fähigkeiten zu sichern und zu erweitern.
Wer will ich als Lehrer/in sein - wie gelingt Kommunikation, besonders bei Interessenunterschieden und im Konfliktfall? - Ich bin Kollegin/Kollege, aber gute Zusammenarbeit will gelernt und geübt sein - Schule verändert sicht, ich verändere mich. Wie kann ich Veränderung bekömmlich mitgestalten? Kurze Theorieelemente (z.B. aus TZI, Transaktionsanalyse, Kommunikationsmodellen, hilfreichen Konzepten der humanischen Psychologie), Erprobungs- und Trainingsphasen im Plenum und in Kleingruppen, Zeit für Einzelbesinnung und Austausch, kreative Verfahren und Beratungselemente sind die Zutaten zu einem abwechslungsreichen und effizienten Seminarverlauf und - Sie als interessierte teilnehmende Lehrer/innen.

Vierteiliges Seminar mit diesen Bausteinen:

Modul 1: "Selbstbewusst und zugewandt: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit."
Di, 12.03.2019 (15.30 Uhr) bis Fr, 15.03.2019 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 2: Kommunikation ist alles... - auch, wenn es mal brenzlig ist!
Di, 24.09.2019 (15.30 Uhr) bis Fr, 27.09.2019 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 3: Auf gute Kooperation kommt es an! Wie gelingt sie?
Di, 03.03.2020 (15.30 Uhr) bis Fr, 06.03.2020 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 4: "Nichts ist so sicher wie der Wandel..., Mein Umgang mit Veränderungsprozessen."
Di, 01.09.2020 (15.30 Uhr) bis Fr, 04.09.2020 (ca. 14.00 Uhr)

Die Kursteile können nicht einzeln belegt werden.

Themenschwerpunkte:
- Kommunikation ist alles... - auch, wenn es mal brenzlig ist!

Leitung: Melanie Prenting (IFL), Michael Wedding


keine Anmeldung mehr möglich >> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Michael Wedding

Anmeldung:

keine Anmeldung mehr möglich

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Di. 24.09.2019, 15:00 Uhr - Fr. 27.09.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113113

Lebensraum Schule, 3. Qualifizierungskurs Schulpastoral

 

1. Modul: 07.-09.02.2019
Begegnungstag: 04.04.1019 (09.30 - 18.00 Uhr)
2. Modul: 23.-25.05.2019
3. Modul: 26.-28.09.2019
4. Modul: 07.-09.11.2019
5. Modul: 06.-08.02.2020
6. Modul: 07.-09.05.2020

Lebensraum Schule, 3. Qualifizierungskurs Schulpastoral

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Der Qualifizierungskurs Schulpastoral bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre schulpastoralen Kompetenzen in sechs thematischen Modulen, Supervision und einer Projektarbeit zu vertiefen. Gleichzeitig gibt es die Gelegenheit zur Vernetzung mit den Teilnehmenden des evangelischen Qualifizierungskurses Schulseelsorge. Mit Ihrem schulpastoralen Engagement leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Schulkultur und dazu, dass der Lebensraum Schule für alle, die dort lernen und arbeiten, zu einem möglichst guten Ort wird. Sei es durch das Angebot religiös-spiritueller Erlebnis- und Erfahrungsräume, die Begleitung persönlicher Entwicklungsprozesse oder die Unterstützung der Schulgemeinschaft in einer Krisensituation: Sie bringen Ihre Gaben ein und übernehmen Verantwortung. Damit tragen Sie dazu bei, dass sich der Lebensraum Schule immer lebensfreundlicher entwickelt und sich auch manche Vision von guter Schule realisieren lässt.

Themenschwerpunkte:
- Blick auf eigene spirituelle Kraftquellen, Begabungen und Fähigkeiten
- Einblick in Jugend- und Schulkultur, Aufgaben von Schulpastoral
- Einstieg in die Projektarbeit

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Dr. Peter Krawczack, Bernhard Mosbacher


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

schulpastoral interessierten Lehrkräfte an öffentlichen Schulen und an den Kath. Schulen in Freier Trägerschaft

ReferentInnen:

PD Dr. Paul Platzbecker
Dr. Peter Krawczack

Anmeldung:

Anmeldung mit Motivationsschreiben über Erzbistum Köln: www.schulpastoral-ebk.de

Zuordnung zu QA:

3.4 Gestaltetes Schulleben

Termin:

1. Modul: 07.-09.02.2019
Begegnungstag: 04.04.1019 (09.30 - 18.00 Uhr)
2. Modul: 23.-25.05.2019
3. Modul: 26.-28.09.2019
4. Modul: 07.-09.11.2019
5. Modul: 06.-08.02.2020
6. Modul: 07.-09.05.2020

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

350,00 €

Anmeldeschluss:

15.11.2018

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113201

Einführung in die Kollegiale Fallberatung

Einführung in die Kollegiale Fallberatung

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Einführung in die Kollegiale Fallberatung

Der Lehrer/innenalltag ist durch hohe Anforderungen und viele Belastungsfaktoren gekennzeichnet.
Die Methode der kollegialen Fallberatung ist klar strukturiert und ermöglicht es, in selbstgeleiteten kollegialen Gruppen die Erfahrung von Unterstützung, Entlastung und Wertschätzung zu erleben. Es ergeben sich Problemlösungen, an die der/die Einzelne möglicherweise selbst nie gedacht hat.

Themenschwerpunkte:
- Theorie der kollegialen Fallberatung
- Anwendung der Methode auf eigene Fallsitutationen
- (schulische) Rahmenbedingungen für kollegiale Fallberatungsgruppen

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrer/innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Ute Droste

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung
3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113204

Beratung im Übergang Schule Beruf an der Förderschule KME

 

Mi. 10.04.2019, 10:00 Uhr - Do. 11.04.2019, 15:00 Uhr

Beratung im Übergang Schule Beruf an der Förderschule KME

An den Förderschulen mit dem Schwerpunkt "Körperliche und motorische Entwicklung" kommt der Beratung im Übergang Schule Beruf eine besondere Bedeutung zu. Nicht selten ergeben sich spezielle Problemstellungen, denen es professionell und kompetent zu begegnen gilt. Daher stellen die Beratungsgespräche besondere Anforderungen an die Gesprächsführungskompetenzen der Berater/innen. Welche Techniken und Methoden können helfen, Gespräche gewinnbringend und erfolgreich zu gestalten?
In der Tagung werden sich die Teilnehmer/innen mit ihren eigenen Fällen auseinandersetzen und konkrete Lösungsansätze erarbeiten. Sie werden Methoden der Gesprächsführung an diesen Beispielen erproben.

Themenschwerpunkte:
- professionelle Gesprächsführung
- Fragetechniken
- Arbeit an konkreten Fällen
- Simulationsübungen

Leitung: Katja Liever (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Mitglieder des AK „Abschlussstufe“ der Förderschulen „KME“ im Bereich des LWL

ReferentInnen:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung

Termin:

Mi. 10.04.2019, 10:00 Uhr - Do. 11.04.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

90,00 €

Anmeldeschluss:

01.03.2019

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113205

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen (2019-2021)

 

1. Modul: Di, 25.06.19, 10.00 Uhr - Fr, 28.6.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
2. Modul: Di, 10.09.19, 10.00 Uhr - Fr, 13.09.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
3. Modul: Di, 07.01.20, 10.00 Uhr - Fr, 10.01.20, 16.00 Uhr
(Franz-Hitze-Haus, Münster)
Modul 4: 01.02.21-4.2.21
Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen
Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie das Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer/innen festgelegt.
4. Modul: Di, 01.02.21, 10.00 Uhr - Fr, 04.02.21, 16:00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen (2019-2021)

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Diese umfangreiche Ausbildung besteht aus 22 Veranstaltungen verteilt über 2 Jahre und fängt zu Beginn jedes Schuljahres neu an.

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Einführung in systemisches Denken
- Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung
- Kontakt - Kontrakt - Kontext
- systemische Kommunikation

Leitung: Melanie Prenting (IFL)


>> Drucken


Adressaten:

Beratungslehrer/innen aller Schulformen, vornehmlich von freien Schulen in katholischer Trägerschaft

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung
3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

1. Modul: Di, 25.06.19, 10.00 Uhr - Fr, 28.6.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
2. Modul: Di, 10.09.19, 10.00 Uhr - Fr, 13.09.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
3. Modul: Di, 07.01.20, 10.00 Uhr - Fr, 10.01.20, 16.00 Uhr
(Franz-Hitze-Haus, Münster)
Modul 4: 01.02.21-4.2.21
Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen
Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie das Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer/innen festgelegt.
4. Modul: Di, 01.02.21, 10.00 Uhr - Fr, 04.02.21, 16:00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

280,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113206-B

Systemische Praxiswerkstatt

Supervision für Beratungslehrer/innen

Mi. 13.11.2019, 15:00 Uhr - Fr. 15.11.2019, 17:00 Uhr

Systemische Praxiswerkstatt

In dieser Praxiswerkstatt besteht die Möglichkeit, Fälle aus dem Berufsalltag mit Methoden aus der systemischen Beratung und Supervision zu bearbeiten.
Angesprochen sind Absolvent/innen der Beratungslehrer/innen-Ausbildung des IfL. Fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge sind nach Rücksprache mit der Kursleitung willkommen.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen aus dem Beratungs- und Berufsalltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Anmeldung nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich >> Drucken


Adressaten:

vornehmlich Beratungslehrer/innen an kath. Schulen

ReferentInnen:

Stefan Nickels

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Anmeldung nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Mi. 13.11.2019, 15:00 Uhr - Fr. 15.11.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

130,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 5 von 23