Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 12 von 18
Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113110

Von der Planung zum Konzept - Ein Angebot für Fortbildungsbeauftragte in Schule

Ein Angebot PuLs für Fortbildungsbeauftragte in Schule

Mi. 19.05.2021, 10:00 Uhr - Do. 20.05.2021, 17:00 Uhr

Von der Planung zum Konzept - Ein Angebot für Fortbildungsbeauftragte in Schule

Das Angebot richtet sich an alle Lehrer*innen, die im Rahmen einer schulischen Beauftragung Verantwortung für den Bereich Fortbildung übernehmen.
Inhalte - Themenfelder:
- Aufgabenfeld Fortbildungsbeauftragung
- Ziele und Handlungsmodelle
- Administrative Vorgaben
- Systemisches Fortbildungsmanagement
- Qualitätsaspekte und Standards
- Gelingensbedingungen: Angebot und Nachfrage
- Kommunikationsstrukturen zu Schulleitung, Kollegium, Träger...
- Bedarfsorientierung im Kontext von Schulentwicklungsplanung
- Fortbildungskonzept erfolgreich entwickeln und gestalten
- Fortbildungen planen, durchführen und evaluieren
...

Themenschwerpunkte:
- Schul- und Unterrichtsentwicklung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer aller Schulformen, Fortbildungsbeauftragte, Fachgruppen, Steuergruppen, Schulentwicklungsgruppen, Schulleitung

ReferentInnen:

Dr. Matthias Korten

Zuordnung zu QA:

4.1
4.2
4.3
5.5

Termin:

Mi. 19.05.2021, 10:00 Uhr - Do. 20.05.2021, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

90,00 €

Downloads:

Flyer

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 21113201

Gewaltfreie Kommunikation

Ein geeignetes Handwerkszeug zur Unterstützung für Gesprächsführung, Kommunikation, Konfliktkompetenz und Selbstmanagement Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Informationen unter 1.3

Mi. 24.03.2021, 10:00 Uhr - Do. 25.03.2021, 16:00 Uhr

Gewaltfreie Kommunikation

In Ihrer beruflichen Rolle wird von Lehrer*innen ein hohes Maß an Verantwortung, Flexibilität und Belastbarkeit gefordert. Im Umgang mit Kolleg*innen, Eltern und Schüler*innen passieren unweigerlich auch herausfordernde, konflikthafte und "nervende" Situationen, selbst wenn allen Beteiligten an einem respektvollen Miteinander gelegen ist.
Die Fähigkeit, schwierige Situationen und Konflikte zum Wohle aller bewältigen zu können, unterstützt die eigene Sicherheit und trägt wesentlich zu Klarheit, Motivation und Zufriedenheit aller Beteiligten bei.
Alltagstauglich und nachhaltig wird in diesem Seminar auch an eigenen Situationen aus dem Alltag der Teilnehmer*innen gearbeitet und konkrete Handlungsschritte entwickelt.

Die Referentin Bärbel Klein ist zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC), Mediatorin, Coach und Dozentin

Themenschwerpunkte:
- die drei Aspekte in der GfK: Selbstempathie - Selbstbehauptung und Empathie
- das Vier-Schritte-Modell in der GfK
- sich der eigenen Bedürfnisse bewusst werden und sie ausdrücken
- mit Vorwürfen, Kritik und Schuldzuweisungen professionell umgehen
- Möglichkeiten für Selbstreflexion und kollegiale Beratung

Leitung: Karin Kottenhoff (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Bärbel Klein

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Mi. 24.03.2021, 10:00 Uhr - Do. 25.03.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Franz-Hitze-Haus, Münster

Kursentgelte:

125,00 €

Anmeldeschluss:

17.02.2021

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113202

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen (2021-2024)

Modul 1

1. Modul: Di., 15.06.2021, 10.00 Uhr - Fr., 18.6.2021, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

2. Modul: Di., 21.09.2021, 10.00 Uhr - Fr., 24.09.2021, 16.00 Uhr
(Liudgerhaus, Münster)

3. Modul: Januar 2022

Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie ein Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

4. Modul: Januar / Februar 2023

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen (2021-2024)

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Diese umfangreiche Ausbildung besteht aus 22 Veranstaltungen verteilt über 2 Jahre und fängt zu Beginn jedes Schuljahres neu an.

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

1. Modul: Di., 15.06.2021, 10.00 Uhr - Fr., 18.6.2021, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

2. Modul: Di., 21.09.2021, 10.00 Uhr - Fr., 24.09.2021, 16.00 Uhr
(Liudgerhaus, Münster)

3. Modul: Januar 2022

Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie ein Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

4. Modul: Januar / Februar 2023

Themenschwerpunkte:
- Einführung in systemisches Denken
- Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung
- Kontakt - Kontrakt - Kontext
- systemische Kommunikation

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Beratungslehrer*innen aller Schulformen, vornehmlich von freien Schulen in katholischer Trägerschaft

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

1. Modul: Di., 15.06.2021, 10.00 Uhr - Fr., 18.6.2021, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

2. Modul: Di., 21.09.2021, 10.00 Uhr - Fr., 24.09.2021, 16.00 Uhr
(Liudgerhaus, Münster)

3. Modul: Januar 2022

Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie ein Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

4. Modul: Januar / Februar 2023

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

300,00 € 4 x 300€, jeweils zahlbar zu den Kursabschnitten, SV Tage und Wochenende sind bereits einkalkuliert / gesamt 1200Euro

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 21113203

Beratung, Kommunikation und Moderation - Runde Tische in der UK-Beratung

Für Sonderpädagogen in der Unterstützten Kommunikation

Mo. 01.03.2021, 09:00 Uhr - Di. 02.03.2021, 17:00 Uhr

Beratung, Kommunikation und Moderation - Runde Tische in der UK-Beratung

Beratungsgespräche zu Hilfsmittelversorgung und Förderplangestaltung finden zumeist an größeren runden Tischen mit Eltern, Schüler*innen, Therapeut*innen und weiteren Lehrkräften statt. Diese Beratung stellt die beauftragten Kolleg*innen immer wieder vor unterschiedliche Herausforderungen. Das betrifft zum einen die fachlichen Aspekte, wie z.B. aktuelle Entwicklungen im Hilfsmittel- und Kostenträgerbereich, aber besonders auch Aspekte der Beratung (Gestaltung der Settings, Moderationsstrategien, Konfliktmanagement, Rollenklärung der beteiligten Personen,...).

Themenschwerpunkte:
- werden nach Absprache mit der Gruppe festgelegt

Leitung: Melanie Prenting (IfL), Michael Wedding, Steinhaus


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

fester Teilnehmerkreis

ReferentInnen:

Michael Wedding

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Mo. 01.03.2021, 09:00 Uhr - Di. 02.03.2021, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

90,00 €

Anmeldeschluss:

12.02.2021

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113302

Jahrestagung Fachleiter Physik

 

Wird dem Teilnehmerkreis noch
bekanntgegeben

Jahrestagung Fachleiter Physik

In Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln 

Das Programm dieser Fortbildung wird dem Adressatenkreis in der Einladung durch die jeweils zuständige Bezirksregierung rechtzeitig bekannt gemacht.

Themenschwerpunkte:
- der digitale Unterrichtsbesuch und seine mögliche Umsetzung im Fach Physik
- der neue Sek. I KLP Physik und seine unterstützenden Materialien auf dem Lehrplannavigator
- Unterrichtshospitation zur gemiensamen Analyse von Bewertungsktiterien

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Dr. Werner Bickel, Dr. Michael Neffken, Dr. Stephan Stein


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Facheiter*innen im Fach Physik der Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln

ReferentInnen:

N.N.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Wird dem Teilnehmerkreis noch
bekanntgegeben

Tagungsort:

Kursentgelte:

90,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 21113303

Und wo bleibt mein Glaube? Christliche Identität im Kontext eines pluralistische

 

Di. 12.01.2021, 15:00 Uhr - Mi. 13.01.2021, 16:00 Uhr

Und wo bleibt mein Glaube? Christliche Identität im Kontext eines pluralistische

In Zusammenarbeit mit dem PI Villigst 

Als Religionslehrer*in und Fachleiter*in bin ich verantwortlich für die religiöse Bildung und die Ausbildung von Menschen unterschiedlicher Glaubens- und Weltdeutungen. Wie gelingt es mir, wertschätzend und tolerant mit meinem Gegenüber umzugehen, ohne meinen eigenen Glauben zu verleugnen oder zu verlieren? Was nährt meine eigene Spiritualität? Und wie kann ich zu meiner christlichen Identität auch in meinen Arbeitsfeldern stehen?

Mit Hilfe der TZI wollen wir die eigene Rolle in einem pluralen Bildungssystem reflektieren. Dabei sind das Chairpersonpostulat und das Balance-Modell der TZI, z.B. zwischen Autonomie und Interdependenz, wichtige Werkzeuge der gemeinsamen Arbeit.

Themenschwerpunkte:
- Christliche Identität und ihre Bedeutung für mich und andere
- Themenzentrierte Interaktion
- Austausch zu aktuellen Themen

Leitung: Katja Liever (IfL), Sabine Grünschläger-Brenneke (PI Villigst), Jürgen Röhrig


>> Drucken


Adressaten:

Fachleiter/innen für kath. und ev. Religionsunterricht an Förderschulen und im GL

ReferentInnen:

Anmeldung:

über das Pädagogische Institut der EKvW, Villigst, ulrike.wilking@pi-villigst.de

Termin:

Di. 12.01.2021, 15:00 Uhr - Mi. 13.01.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 21113304

Praxiswerkstatt für Kernseminarleiter*innen

 

Do. 15.04.2021, 15:00 Uhr - Fr. 16.04.2021, 16:00 Uhr

Praxiswerkstatt für Kernseminarleiter*innen

In diesem Kurs wird an Themen und Anliegen aus dem Ausbildungsalltag der Kernseminarleiter*innen gearbeitet.

Themenschwerpunkte:
- Arbeit an Themen aus dem Ausbildungsalltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

fester Teilnehmerkreis, Kernseminarleiter*innen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu QA:

4.2 Umgang mit beruflichen Anforderungen

Termin:

Do. 15.04.2021, 15:00 Uhr - Fr. 16.04.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelte:

90,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113401-G

Schulleitungsqualifizierung Schwerpunkt Primarstufe und Sek I -Modul 1

Modul 1: Schulleitung: Handlungsmöglichkeiten und Pflichten

Do. 17.06.2021, 10:00 Uhr - Fr. 18.06.2021, 17:00 Uhr

Schulleitungsqualifizierung Schwerpunkt Primarstufe und Sek I -Modul 1

Diese sechsteilige Seminarreihe wird vom Schulministerium als vollwertiger Ersatz für die Vorbereitungskurse des Landes für Schulleitungsbewerber gemäß Nr. 3.2 des RdErl. d. MSW v. 02.05.2016 (BASS 21-01 Nr. 30) anerkannt. Die Teilnahme an allen sechs Modulen im Umfang von mindestens 104 Unterrichtsstunden berechtigt ohne zeitliche Begrenzung zur Anmeldung für das Eignungsfeststellungsverfahren.

Die Schulleitungsqualifizierung wird jeweils zu Beginn eines jeden Kalenderjahres erneut angeboten und spätestens im November desselben Jahres abgeschlossen. Es ist nicht möglich, nur einzelne Module dieser Reihe zu belegen.

Die Termine der Module:
Modul 1: 21.01./22.01.2021, Mülheim - Absage durch Corona
Modul 2: 22.02./23.02.2021, Wermelskirchen
Modul 3: 31.05./01.06.2021, Essen-Werden
Modul 1: 17.08./18.06.2021, Wermelskirchen (Nachholtermin)
Modul 4: 24.08./25.08.2021, Essen-Werden
Modul 5: 27.10./28.10.2021, Wermelskirchen
Modul 6: 15.11./16.11.2021, Bensberg

Die Themenschwerpunkte der Module sind:

Modul 1: Anforderungen an die Schulleitung - staatliche Vorgaben, Aufgabendelegation (Schulleitung, Funktionsträger, Kollegium), Zusammenarbeit mit dem Schulträger und der Schulaufsicht

Modul 2: Dienst- und arbeitsrechtliche Aspekte der Mitarbeiterführung, Allgemeine Dienstordnung, Handlungs- und Beteiligungsschritte bei der Personalauswahl

Modul 3: rollenbezogene Kommunikation, Führungsgrundsätze, Führungskonzepte

Modul 4: Gruppenprozesse, Konfliktmanagement, Teamentwicklung

Modul 5: Schulentwicklung, Leitbild und Rollenklärung, Ziele als Führungsinstrument, Reflexion des eigenen Arbeitsstils

Modul 6: Planung und Durchführung von Konferenzen, Öffentlichkeitsarbeit, Fallstudie zu den Handlungsfeldern der Schulleitung

Themenschwerpunkte:
- Anforderung an die Schulleitung - staatliche Vorgaben
- Aufgabendelegation (Schulleitung, Funktionsträger, Kollegium)
- Zusammenarbeit mit dem Schulträger und der Schulaufsicht

Leitung: Dr. Thomas Böhm (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Lehrende der Primarstufe und der Sekundarstufe I

ReferentInnen:

Dr. Thomas Böhm

Zuordnung zu QA:

3: Schulkultur
5: Führung und Management
6: Rahmenbedingungen und verbindliche Vorgaben

Termin:

Do. 17.06.2021, 10:00 Uhr - Fr. 18.06.2021, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

110,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 21113405

Vorbereitung auf das Eignungsfeststellungsverfahren

Übungen zu zentralen Aufgaben des Eignungsfeststellungsverfahrens

Sa. 10.04.2021, 10:00 Uhr - So. 11.04.2021, 16:00 Uhr

Vorbereitung auf das Eignungsfeststellungsverfahren

Auf eine Einführung in das Eignungsfeststellungsverfahren (EFV) als Assessment-Center-Verfahren folgen intensive Übungen zu den Aufgaben des Eignungsfeststellungsverfahrens: Postkorb, Beratungs- und Konfliktgespräch, Gruppendiskussion und Projektplanung.

Themenschwerpunkte:
- Postkorb
- Gruppendiskussion
- Projektplanung
- Gespräche
- Fallstudie
- Pädagogische Beurteilung von Unterricht

Leitung: Dr. Thomas Böhm (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen aller Schulformen, die sich zum EFV anmelden wollen

ReferentInnen:

Christina Ritte
Michael Geurtz

Zuordnung zu QA:

3: Schulkultur
5: Führung und Management
6: Rahmenbedingungen und verbindliche Vorgaben

Termin:

Sa. 10.04.2021, 10:00 Uhr - So. 11.04.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

190,00 €

Fortbildungstage:

2

fast ausgebucht

Kursnummer: 21113406

Vorbereitung auf das Eignungsfeststellungsverfahren

Übungen zu zentralen Aufgaben des Eignungsfeststellungsverfahrens

Fr. 07.05.2021, 10:00 Uhr - Sa. 08.05.2021, 16:00 Uhr

Vorbereitung auf das Eignungsfeststellungsverfahren

Auf eine Einführung in das Eignungsfeststellungsverfahren (EFV) als Assessment-Center-Verfahren folgen intensive Übungen zu den Aufgaben des Eignungsfeststellungsverfahrens: Postkorb, Beratungs- und Konfliktgespräch, Gruppendiskussion und Projektplanung.

Themenschwerpunkte:
- Postkorb
- Gruppendiskussion
- Projektplanung
- Gespräche
- Fallstudie
- Pädagogische Beurteilung von Unterricht

Leitung: Dr. Thomas Böhm (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen aller Schulformen, die sich zum EFV anmelden wollen

ReferentInnen:

Christina Ritte
Michael Geurtz

Zuordnung zu QA:

3: Schulkultur
5: Führung und Management
6: Rahmenbedingungen und verbindliche Vorgaben

Termin:

Fr. 07.05.2021, 10:00 Uhr - Sa. 08.05.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

190,00 €

Fortbildungstage:

2

Seite 12 von 18