Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 3 von 21
Anmeldung möglich

Kursnummer: 21211601

"Mehr Musik in unserer Schule"

Musikalische Ideen für das ganze Kollegium

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

"Mehr Musik in unserer Schule"

Ein Tag, den das Kollegium mit vielfältigen musikalischen Aktivitäten verbringt. Viele hilfreiche Tipps sowie umfangreiche Unterlagen sorgen dafür, dass aus dieser Fortbildung eine Fülle von Ideen direkt mit in den Unterricht genommen wird.

Themenschwerpunkte:
- Praxiserprobte Unterrichtsbeispiele für einen aktiven Musikunterricht / eine musikfreundliche Grundschule in den Jahrgangsstufen 1 bis 4
- gemeinsam wird gesungen, gespielt, getanzt
- Ideen für den Fachunterricht Musik
- Vorschläge für den Einsatz von Liedern und musikalischen Spielen im täglichen Miteinander der Klasse, der Lerngruppe, der Jahrgangsstufe, der ganzen Schule
- Musik als Ausdruck und Stärkung des Gemeinschaftsgefühls

Leitung: Dr. Petra Lillmeier (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen an Grundschulen

ReferentInnen:

Stefanie Brennholt

Zuordnung zu QA:

4.1 Lehrerbildung

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

400,00 €

Downloads:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21212301

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

Die schulpolitischen Überlegungen und Maßnahmen bezogen auf die sonderpädagogische Förderung in NRW hatten in den letzten Jahren massive Auswirkungen vor allem auf die Förderschulen im Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen. Zunächst standen vor allem Förderschwerpunkterweiterungen und die Gründung von Verbundschulen mit mehreren Standorten im Vordergrund der Schulentwicklung. Hinzu kamen die Abordnung und Versetzung von Kollegen*innen in inklusive Settings, die Einführung von Ganztagskonzepten und vieles mehr. Schnell zeigte sich auch, dass entgegen aller Prognosen die Schülerschaft nicht abnahm, sondern die Anzahl der Schüler*innen stieg. Einige Schulen haben daher bereits die ersten Schritte unternommen, um die Zusammenlegung der Systeme wieder rückgängig zu machen und wieder an den einzelnen Standorten eigenständige Systeme zu etablieren. Viele Kollegien sehen sich durch die beschriebenen Entwicklungen vor neue Herausforderungen gestellt. Wie kann die Qualität der schulischen Arbeit erhalten werden? Wie bleibt die Schule zukunftsfähig? Wie können verschiedene Standorte und Kollegien zu einer Schule zusammenwachsen oder wie kann man gerade Zusammengewachsenes wieder trennen? Wie kann der gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft Rechnung getragen werden?

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.
Eine kontinuierliche Begleitung des Schulentwicklungsprozesses ist möglich.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden.

Teamentwicklung
Konzeptentwicklung
Classroom - Management
Schulentwicklung
Erziehungskonzept
Lern - und Entwicklungsplanung
Kriseninterventionsplan

Leitung: Katja Liever - Manthey (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrerkollegien und Steuergruppen an Verbundschulen (Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung, Sprachl. Qualifikation)

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

2 Lernen und Lehren
4 Professionalisierung

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 21212501

Montessori Werkstattseminar

 

Termin noch offen

Montessori Werkstattseminar

Ganz im Sinne der Kosmischen Erziehung werden wir uns in unserer Herbst Werkstatt mit den Erzählungen Maria und Mario Montessoris und den Folgeaktivitäten für das 6 -12 jährige Kind befassen. Die Inhalte sind ausschließlich dem internationalen Rahmen der Montessori - Arbeit für das Kind in der zweiten Entwicklungsstufe (6-12 Jahre) entnommen. Konkret werden die Dinge der Vorbereiteten Umgebung - die nach einem Ausbildungskurs für die Klasse noch angefertigt werden müssen - herstellen und Materialien bzw. Darbietungen, die in die Jahre gekommen sind, "aufmöbeln". In den vorangegangenen Werkstattseminaren haben wir bereits mit den Experimenten zu der Erzählung von der Entstehung des Universums begonnen. Hier wollen wir unserer Experimentierreihe fortsetzten. Eine Teilnahme ohne die Kenntnisse der ersten beiden Teil ist möglich.


- Montessoris "Modell der Entwicklungsstufen", insbesondere die Prinzipien der zweiten Entwicklungsstufe (das 6-12 jährige Kind)
- Kosmische Erziehung Geografie III - Experimente, Folgeaktivitäten zur ersten Großen Erzählung

Leitung: Wiebke Mette (IfL), Claudine Stricker


>> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen in der Primarstufe und der Klassen 5/6 mit Montessori-Diplom

ReferentInnen:

Claudine Stricker

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
2.6 Lern- und Bildungsangebot
4.1 Lehrerbildung

Termin:

Termin noch offen

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

90,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 21213303-B

VERSCHOBEN - Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 3)

 

Di. 15.02.2022, 15:00 Uhr - Mi. 16.02.2022, 16:00 Uhr

VERSCHOBEN - Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 3)

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Seminar- und Ausbildungsalltag zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Seminar- und Ausbildungsalltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Fachleiter*innen

ReferentInnen:

Ulrike Biermann-Braun

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nur nach Rücksprache möglich

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung

Termin:

Di. 15.02.2022, 15:00 Uhr - Mi. 16.02.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Landvolkshochschule "Schorlemer Alst", Warendorf-Freckenhors

Kursentgelte:

115,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 21213420-B

Seminarreihe Schulleitung: Funktionsstellen - Modul 2

Modul 2: Personalrecht, Schulleitung und Schulaufsicht, Gruppe: 2021 - 2023

Di. 22.02.2022, 10:00 Uhr - Mi. 23.02.2022, 16:00 Uhr

Seminarreihe Schulleitung: Funktionsstellen - Modul 2

Die Veranstaltung ist keine Schulleitungsqualifizierung zur Vorbereitung auf das EFV und die Bewerbung auf eine Schulleiterstelle. Die schulrechtlichen Grundlagen des Führungshandelns in der Schule werden systemisch und an Fallbeispielen dargestellt und erörtert.
Die Seminarreihe Schulleitung hat im 2. Semester 2021 begonnen und dauert 2 Jahre. Die Seminarreihe besteht aus 4 Modulen, die über 2 Jahre verteilt sind. Jedes Semester findet ein Modul statt. Nur Anmeldung zu Modul 1 möglich.
Der personalrechtliche Verantwortungsbereich der Schulleitung und ihre Zusammenarbeit mit der Schulaufsicht werden systematisch und an Fallbeispielen dargestellt und erörtert.

Themenschwerpunkte:
- Rechtsstellung und Profil der Schulleitung
- Rechtsstellung und veränderte Rolle der Schulaufsicht
- Teilzeitbeschäftigung, Mehrarbeit, allgemeines Gleichstellungsgesetz

Leitung: Dr. Thomas Böhm (IfL)


Teilnehmer*innen, die bereits am 1. Modul teilgenommen haben >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Dr. Thomas Böhm

Anmeldung:

Teilnehmer*innen, die bereits am 1. Modul teilgenommen haben

Zuordnung zu QA:

3 Schulkultur
5 Führung und Management

Termin:

Di. 22.02.2022, 10:00 Uhr - Mi. 23.02.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

130,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21213501

Einführung in schulrechtliches Denken

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Einführung in schulrechtliches Denken

Die Veranstaltung führt in die Grundstrukturen und Grundbegriffe des nordrhein-westfälischen Schulrechts ein. Die Inhalte der schulinternen, abrufbaren Veranstaltung werden in Absprache zwischen der Schule und dem Referenten nach den Bedürfnissen und Wünschen der Schule festgelegt.

Themenschwerpunkte:
- Grundlagen des Schulrechts

Leitung: Dr. Thomas Böhm (IfL)


Termin ist mit dem Referenten abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Dr. Thomas Böhm
Dr. Dr. Bernhard Bayer

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

3: Schulkultur
5: Führung und Management
6: Rahmenbedingungen und verbindliche Vorgaben

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21214000

Eltern(machen)a(A)rbeit und sonst...

Elternarbeit in der Grundschule überdenken, planen und gestalten

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Eltern(machen)a(A)rbeit und sonst...

Eltern spielen eine wichtige Rolle in der Grundschule. Allerdings ist "Elternarbeit" nicht konfliktfrei und: bildet insgesamt ein vielschichtiges und hochkontroverses Thema. Erfolgreiche Elternarbeit ist ein der wesentlichen Qualitätsmerkmale für Grundschulen. Denn hier nimmt die Arbeit mit (?), die Zusammenarbeit (?) mit Eltern auf der Grundlage ihres Selbstverständnisses eine herausragende Rolle ein.
Sie steht im Kontext einer Beziehungsgestaltung im Sinne einer bewusst gestalteten und zu gestaltenden Begegnungskultur der handelnden Akteure.

Themenschwerpunkte:
- SEHEN: Begegnungen gestalten - den anderen sehen: Wer sind "die" Eltern? Wer "die"Lehrer?
Elternrechte - Elternpflichten - Lehrerrechte - Lehrerpflichten
- ENTSCHEIDEN: Gemeinsam ein Grundverständnis "Elternarbeit" für die eigene Schule erarbeiten/andenken.
- GESTALTEN: Begegnung auf Augenhöhe und "Partnerschaft Bildung und Erziehung" konkret gestalten in Form von Handlungsschritten entwickeln.

Leitung: Dr. Petra Lillmeier (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen an Grundschulen

ReferentInnen:

Dr. Petra Lillmeier

Zuordnung zu QA:

3: Lebensraum Schule

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

400,00 €

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21230000

Heute Katholische Grundschule gestalten

Fortbildungsangebote für Katholische Grundschulen im Erzbistum Paderborn

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Heute Katholische Grundschule gestalten

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn 

Es ist keinesfalls egal, unwesentlich oder gleichgültig auf welchen Grundlagen, aus welcher Haltung und Überzeugung heraus ein Grundschulkollegium Unterricht, Erziehung, Schulkultur gestaltet. Die Katholische Grundschule ist bestrebt, Grundschule aus christlicher Haltung heraus zu denken, zu gestalten und zu reflektieren. Hier ist die Katholische Grundschule tatsächlich wohl eigenartig! Und weiter: Grundschulen legen, wie das Wort schon sagt, fächerverbindend Grundlagen: im Lesen und Schreiben, Rechnen und Mathematisieren, in Musik und Kunst, in Sprache und Umwelt usw. und eben auch in religiöser Hinsicht. Ob ein Kind sich nämlich als Erwachsener einmal als ein religiöser Mensch begreifen wird, der sich Freude, Hilfe, Trost und Orientierung von Gott verspricht, ist von vielen Faktoren abhängig. Ohne eine sensible Grundlegung allerdings kann diese religiöse Seite des Menschen kaum Entfaltung erfahren. Die Veranstaltung findet, je nach Vereinbarung, in der eigenen Schule oder in einem Bildungshaus statt. Der Veranstaltung geht eine unverbindliche Beratung der Schulleitung/der Steuergruppe voraus.

Leitung: Dr. Petra Lillmeier (IfL)


Anmeldung über IfL oder Johannes Röwekamp
Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbistum Paderborn, Tel. 05251/125-1463 oder Tel. 0231/ 20 605-305 johannes.roewekamp@erzbistum-paderborn.de >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen an Grundschulen

ReferentInnen:

Dr. Petra Lillmeier

Anmeldung:

Johannes Röwekamp
Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbistum Paderborn, Tel. 05251/125-1463 oder Tel. 0231/ 20 605-305 johannes.roewekamp@erzbistum-paderborn.de

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen
3 Schulkultur

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111101

AG-Leitertagung Münster

Eine Erzählwerkstatt Bibel - auch mit digitalen Werkzeugen

Mi. 16.03.2022, 14:00 Uhr - Fr. 18.03.2022, 17:00 Uhr

AG-Leitertagung Münster

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Biblische Geschichten bilden das Kern- bzw. Herzstück des Religionsunterrichts - und: sie wollen erzählt werden. Der Geschichtenerzähler Thomas Hofmeister-Höfener lässt uns als Zuhörer eintauchen und einfühlen in die lebendig erzählte Welt der Bibel mit ihren so lebensbedeutsamen Geschichten von Gott und den Menschen. In der Erzählwerkstatt Bibel stellt er uns Handwerkzeug zur Verfügung, biblische Geschichten zu durchdringen und aufzubereiten, um so selber zu lebendigen Erzähler*innen zu werden. Am folgenden Tag erweitert Daniel Meyer zu Gellenbeck das Methodenrepertoire des Erzählens um digitales Know-how und Handwerkzeug. Er führt uns heran an digitale Methoden und Medien, die geeignet sind Schüler*innen im Religionsunterricht darin zu unterstützen, biblische Geschichten (nach) zu erzählen und zu verstehen.

Themenschwerpunkte:
- Erzählmethoden
- Digitale Unterstützung
- Erzählen im Religionsunterricht

Leitung: Wiebke Mette (IfL), Barbara Bader (Bistum Münster)


Anmeldung über das Bistum Münster, Susanne Lepke,
Email: lepke@bistum-muenster.de >> Drucken


Adressaten:

Arbeitstagung der AG-Leiter*innen Grundschule

ReferentInnen:

Wiebke Mette
Barbara Bader
Thomas Hoffmeister-Höfener
Daniel Meyer zu Gellenbeck

Anmeldung:

über das Bistum Münster, Susanne Lepke, Email: lepke@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:


Termin:

Mi. 16.03.2022, 14:00 Uhr - Fr. 18.03.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22111102

Wieviel Theologe braucht die Religion?

Pfingsttagung

Mi. 08.06.2022, 10:00 Uhr - Do. 09.06.2022, 17:00 Uhr

Wieviel Theologe braucht die Religion?

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Der inzwischen emeritierte Religionspädagoge Rudolf Englert hat in der Vergangenheit immer wieder kritisch Verschiebungen und Schwachstellen des konfessionellen Religionsunterrichts markiert. Seine Analysen reichen vom 'Ende der Korrelationsdidaktik' (1994) über die 'Innenansichten des RU' (2014) bis hin zur Frage, ob 'Religion auch ohne Theologie' (2020) möglich sei. Damit ist die überkommene Trias gänzlich hinterfragt. Die 'Pfingsttagung' 2022 wird den Faden aufnehmen, indem sie nach Wegen sucht, den Religionsunterricht mit theologischer Tiefe zu schärfen. Anders gesagt: Wie gelingt es, heute den Wahrheitsanspruch und zugleich die Relevanz von Religion - gerade angesichts der aktuellen Krisenzeiten - plausibel auszuweisen? Braucht man die Bibel dafür überhaupt noch? Und: Welche Rolle spielen dabei die Lehrkräfte? Wie gelingt es schließlich, eine theologisch fundierte, 'transparente Positionalität' auch didaktisch darzustellen? Und was heißt dies konkret für die verschiedenen Schulformen? Endlich: Inwiefern kann der heute real erteilte Religionsunterricht dennoch als 'locus theologicus' verstanden werden?
Die Arbeitstagung 2022 wird die skizzierten Fragen im Blick auf die Aufgaben und Möglichkeiten der kirchlichen Lehrerfortbildung hin beleuchten. Der intensive fachliche Austausch wird wieder durch ein Kulturprogramm vor Ort ergänzt. Eine entsprechende Einladung wird zusammen mit dem Tagungsprogramm an die Teilnehmenden versendet.

Themenschwerpunkte:
- theologische Tiefenschärfung des RU
- Rolle der Lehrkräfte und der Didaktik
- Konsequenzen für die Lehrerfortbildung

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Christoph Westemeyer (Erzbistum Köln)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Arbeitstagung der Mitarbeiter*innen der religionspädagogischen Abteilungen

ReferentInnen:

Prof. Dr. Oliver Reiss
N. N.

Zuordnung zu QA:

2.3: Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Mi. 08.06.2022, 10:00 Uhr - Do. 09.06.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 3 von 21