Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 2 von 26
Anmeldung möglich

Kursnummer: 22212301

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

Die schulpolitischen Überlegungen und Maßnahmen bezogen auf die sonderpädagogische Förderung in NRW hatten in den letzten Jahren massive Auswirkungen vor allem auf die Förderschulen im Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen. Zunächst standen vor allem Förderschwerpunkterweiterungen und die Gründung von Verbundschulen mit mehreren Standorten im Vordergrund der Schulentwicklung. Hinzu kamen die Abordnung und Versetzung von Kollegen*innen in inklusive Settings, die Einführung von Ganztagskonzepten und vieles mehr. Schnell zeigte sich auch, dass entgegen aller Prognosen die Schülerschaft nicht abnahm, sondern die Anzahl der Schüler*innen stieg. Einige Schulen haben daher bereits die ersten Schritte unternommen, um die Zusammenlegung der Systeme wieder rückgängig zu machen und wieder an den einzelnen Standorten eigenständige Systeme zu etablieren. Viele Kollegien sehen sich durch die beschriebenen Entwicklungen vor neue Herausforderungen gestellt. Wie kann die Qualität der schulischen Arbeit erhalten werden? Wie bleibt die Schule zukunftsfähig? Wie können verschiedene Standorte und Kollegien zu einer Schule zusammenwachsen oder wie kann man gerade Zusammengewachsenes wieder trennen? Wie kann der gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft Rechnung getragen werden?

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.
Eine kontinuierliche Begleitung des Schulentwicklungsprozesses ist möglich.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden.

Themenschwerpunkte:
- Teamentwicklung
- Konzeptentwicklung
- Classroom - Management
- Schulentwicklung
- Erziehungskonzept
- Lern - und Entwicklungsplanung
- Kriseninterventionsplan

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrerkollegien und Steuergruppen an Verbundschulen (Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung, Sprachl. Qualifikation)

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu RS:

2 Lernen und Lehren
4 Professionalisierung

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213111-D

Referendar*innen und Lehramtsanwärter*innen in der Schule professionell begleite

Modul 4 (optional) Ein Fortbildungsangebot für Ausbildungsbeauftragte aller Schulformen

1. Termin: 27.-28.10.2022
Katholische Akademie Schwerte,
Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte
2. Termin: 01.-02.12.2022
Die Wolfsburg, Falkenweg 6,
45478 Mülheim
3. Termin: 23.-24.02.2023
KönzgenHaus, Annaberg 40,
45721 Haltern am See
optional:
4. Termin: 04.-05.05.2023
KönzgenHaus, Annaberg 40,
45721 Haltern am See

Referendar*innen und Lehramtsanwärter*innen in der Schule professionell begleite

Die schulische Begleitung von Referendar*innen und Lehramtsanwärter*innen umfasst ein breites Aufgabenspektrum an verschiedenen Schnittstellen im System Schule: Begleiten, Beraten, Organisieren, Moderieren, Ausbilden u.v.m.
Ziel der angebotenen Fortbildungsreihe ist es, Ausbildungsbeauftragte darin zu unterstützen, Rollenklarheit zu gewinnen sowie ihre Konflikt- und Beratungskompetenz zu professionalisieren.

Die praxisorientierte Fortbildung umfasst drei Kursabschnitte sowie ein optionales Folgemodul.
Die Inhalte der Module sind:
Modul 1: Die Rollen der Ausbildungsbeauftragten an verschiedenen Schnittstellen im System Schule
Modul 2: Unterrichtsbeobachtung und -nachbesprechung
Modul 3: Gesprächsführung in schwierigen Situationen
Modul 4 (optional): Supervision, Fallarbeit, kollegiale Fallberatung

Die Teilnahme an einzelnen Kursabschnitten ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- das Aufgabenspektrum zwischen Begleiten, Beraten, Organisieren, Moderieren, Ausbilden...
- Kriterien und Methoden der Unterrichtsbeobachtung und -nachbesprechung
- Anleitung und Feedback statt Beurteilung und Bewertung
- Vier-Augen- und Gruppensituationen gestalten, leiten, moderieren
- Gesprächsmodelle und Strategien für schwierige Situationen

Leitung: Melanie Prenting (IfL), Karin Kottenhoff (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Ausbildungsbeauftragte aller Schulformen

ReferentInnen:

Karin Kottenhoff

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung
4.1 Lehrerbildung

Termin:

1. Termin: 27.-28.10.2022
Katholische Akademie Schwerte,
Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte
2. Termin: 01.-02.12.2022
Die Wolfsburg, Falkenweg 6,
45478 Mülheim
3. Termin: 23.-24.02.2023
KönzgenHaus, Annaberg 40,
45721 Haltern am See
optional:
4. Termin: 04.-05.05.2023
KönzgenHaus, Annaberg 40,
45721 Haltern am See

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

100,00 € pro Modul

Anmeldeschluss:

14.01.2024

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213113-F

Gut für alle in Schule!

Qualifizierungskurs Schulpastoral Bistum Aachen

1. Modul: 'Landkarte der Schulpastoral' 08.09.22, 18.00 Uhr bis 10.09.22, 17.00 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen
2. Modul: 'Haben Sie mal Zeit für mich?' 17.11.22, 18.00 Uhr bis 19.11.22, 17.00 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen
3. Modul: 'Gemeinsam KLASSE' 26.01.23, 18.00 Uhr bis 28.01.22, 17.00 Uhr, Wilhelm-Kliewer Haus, Mönchengladbach
4. Modul: 'Tod und Trauer in der Schule' 02.03.23, 18.00 Uhr bis 04.03.23, 17.00 Uhr, Nell-Breuning Haus, Herzogenrath
5. Modul: 'Feiern und Gestalten' 27.04.23, 18.00 Uhr bis 29.04.23, 17.00 Uhr, Haus Overbach, Jülich-Barmen
6. Modul: 'Rückblick, Ausblick und Beauftragung' 31.08.23, 18.00 Uhr bis 01.09.23, 17.00 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen

Gut für alle in Schule!

In Zusammenarbeit mit der Abteilung Erziehung und Schule im Bistum Aachen 

Sie sind bereits mit schulpastoralem Engagement an Ihrer Schule aktiv? Sie sind an einem schulpastoralen Wirken interessiert?
Wir freuen uns, Ihnen ab September 2022 zum ersten Mal einen umfassenden Qualifizierungskurs Schulpastoral für alle Lehrkräfte an öffentlichen Schulen und an den katholischen Schulen in freier Trägerschaft des Bistums Aachen anbieten zu können. Die Zertifizierung dieses Kurses erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Lehrerfortbildung (IfL). In einer Situation, in der viele Schülerinnen und Schüler längerfristig in besonderer Weise herausgefordert sind, können schulpastorale Angebote eine wichtige Unterstützung sein. Der Qualifizierungskurs bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre schulpastoralen Kompetenzen in sechs thematischen Modulen und einer Projektarbeit zu vertiefen. Mit Ihrem schulpastoralen Engagement leisten Sie gerade nach den Einschränkungen der vergangenen Monate einen wichtigen Beitrag zur Stärkung aller, die an Schule lernen und arbeiten. Die verschiedenen Kursmodule sollen Sie persönlich und inhaltlich stärken
und Sie in der Entwicklung passender Angebote für Ihre Schülerinnen
und Schüler unterstützen, z. B. über Aktionen zur Stärkung der Klassengemeinschaft oder der Auseinandersetzungen mit dem Thema Trauer. Wir freuen uns, wenn wir ihr Interesse geweckt haben, und begrüßen Sie gerne in diesem Kurs.
Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Bistum Aachen.

Themenschwerpunkte:
- Blick auf eigene spirituelle Kraftquellen, Begabungen und Fähigkeiten
- Aufgaben von Schulpastoral, Kooperative Übungen
- Tod und Trauer in der Schule
- Eintieg in die Projektarbeit


über das Bistum Aachen >> Drucken


Adressaten:

Alle schulpastoral interessierten Lehrkräfte an öffentlichen Schulen und an den katholischen Schulen in freier Trägersch

ReferentInnen:

PD Dr. Paul Platzbecker
Walter Peukert

Anmeldung:

über das Bistum Aachen

Zuordnung zu RS:

3.4 Gestaltetes Schulleben

Termin:

1. Modul: 'Landkarte der Schulpastoral' 08.09.22, 18.00 Uhr bis 10.09.22, 17.00 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen
2. Modul: 'Haben Sie mal Zeit für mich?' 17.11.22, 18.00 Uhr bis 19.11.22, 17.00 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen
3. Modul: 'Gemeinsam KLASSE' 26.01.23, 18.00 Uhr bis 28.01.22, 17.00 Uhr, Wilhelm-Kliewer Haus, Mönchengladbach
4. Modul: 'Tod und Trauer in der Schule' 02.03.23, 18.00 Uhr bis 04.03.23, 17.00 Uhr, Nell-Breuning Haus, Herzogenrath
5. Modul: 'Feiern und Gestalten' 27.04.23, 18.00 Uhr bis 29.04.23, 17.00 Uhr, Haus Overbach, Jülich-Barmen
6. Modul: 'Rückblick, Ausblick und Beauftragung' 31.08.23, 18.00 Uhr bis 01.09.23, 17.00 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen

Tagungsort:

Bischöfliche Akademie Aachen

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

21.07.2023

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 22213114

Konstruktive Gesprächsführung in der Schule - Modul 1: Kritikgespräche

Ein Angebot im Rahmen von PuLs.

Di. 06.06.2023, 10:00 Uhr - Mi. 07.06.2023, 16:00 Uhr

Konstruktive Gesprächsführung in der Schule - Modul 1: Kritikgespräche

Lehrer*innen sind professionell Gesprächsführende - auch außerhalb von Unterricht. Gerade in schwierigen Situationen mit Kolleg*innen, Eltern, Mitarbeiter*innen in inner- und außerschulischen Situationen ist es wichtig, sich gut aufzustellen. In diesem Seminar werden verschiedene typische Gesprächssituationen aus dem Schulalltag aufgegriffen, mit kurzen theoretischen Inputs eingeordnet und in vielen praktischen Anwendungssituationen trainiert. Dabei geht es stets um eine Korrespondenz von innerer Haltung und Handwerkszeug zur möglichst konstruktiven Gestaltung auch schwieriger Situationen.

Modul 2 mit dem Schwerpunkt "Beratung und helfende Gespräche" findet im folgenden Schulhalbjahr statt. Beide Module können auch unabhängig voneinander belegt werden.

etwas zu Kritisierendes konstruktiv äußern
mit Beschwerden und Vorwürfen umgehen
dysfunktionale Gesprächsmuster vermeiden

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende und schulische Mitarbeitende aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu RS:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Di. 06.06.2023, 10:00 Uhr - Mi. 07.06.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", Mülheim a.d. Ruhr

Kursentgelte:

100,00 €

Anmeldeschluss:

24.04.2023

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213114-B

Konstruktive Gesprächsführung - Modul 2: Beratung und helfende Gespräche

Ein Angebot im Rahmen von PuLs.

Mi. 06.12.2023, 10:00 Uhr - Do. 07.12.2023, 16:00 Uhr

Konstruktive Gesprächsführung - Modul 2: Beratung und helfende Gespräche

Lehrerinnen und Lehrer sind professionell Gesprächsführende - auch außerhalb von Unterricht. Gerade in schwierigen Situationen mit Kolleg*innen, Eltern, Mitarbeiter*innen in inner- und außerschulischen Situationen ist es wichtig, sich gut aufzustellen. In diesem Seminar werden verschiedene typische Gesprächssituationen aus dem Schulalltag aufgegriffen, mit kurzen theoretischen Inputs eingeordnet und in vielen praktischen Anwendungssituationen trainiert. Dabei geht es stets um eine Korrespondenz von innerer Haltung und Handwerkszeug zur möglichst konstruktiven Gestaltung auch schwieriger Situationen.

Modul 1 mit dem Schwerpunkt "Kritik, Konflikt und Co" findet im nächsten Kalenderhalbjahr statt. Beide Module können auch unabhängig voneinander belegt werden.

Themenschwerpunkte:
- Systemischer Blick auf Probleme
- Kurzgespräche und offenes Ohr
- Beratungsgespräche und Gespräche mit Beratungsanteilen

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende und schulische Mitarbeitende aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu RS:

3.4 Kommunikation, Kommunikation

Termin:

Mi. 06.12.2023, 10:00 Uhr - Do. 07.12.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", Mülheim a.d. Ruhr

Kursentgelte:

100,00 €

Anmeldeschluss:

04.10.2023

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Flyer PuLs

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 22213206

Einführung in die System. Beratung - Ausbildung für Beratungslehrer*innen - M 1

 

1. Modul: 12.06. - 15.06.2023, Gertrudenstift Rheine
2. Modul: 12.09. - 15.09.2023, Liudgerhaus Münster
3. Modul: 15.01. - 18.01.2024, Kath. Akademie "Die Wolfsburg", Mühlheim a.d. Ruhr
4. Modul: 21.01. - 24.01.2025, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach-Bensberg
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Wochenende zur Projektvorbereitung

Einführung in die System. Beratung - Ausbildung für Beratungslehrer*innen - M 1

Ausgebildete Beratungslehrer*innen an Schulen sind Ansprechpartner für Probleme zwischen persönlichem und schulischem Kontext von Schüler*innen, aber auch von Eltern und Lehrer*innen. Die Herausforderungen an die Tätigkeit und ihre Notwendigkeit haben durch die Pandemie noch zugenommen. In dieser praxisnahen und erfahrungsbezogenen Fortbildungsreihe werden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule vermittelt und geübt.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr. Abend bis Sa. Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken, Beratung und beraterische Haltung, Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung, systemische Kommunikation (12.-15.06.2023 im Gedrudenstift Rheine-Bentlage)
2. Beratungsanlasse und -anliegen im Kontext Schule, Rolle der Beratungslehrer*innen im System, Reframing, Umgang mit Passivität (12.-15.09.2023 Liudgerhaus Münster)
3. Methoden systemischer Beratung: analoge Formen, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Team, beratungsvorbereitende Gesprächssituationen, Training und Feedback (15.-18.01.2024 in der Kath. Akademie "Die Wolfsburg" Mühlheim/Ruhr)
4. Präsentation der Projektarbeiten, Reflexion der eigenen Profession als Beratungslehrer*in, der Abschluss der Beratung, Übung und Vertiefung (21.-24.01.2025 im Kardinal-Schulte-Haus Bensberg)

Projektwochenende:
- Arbeit an Projekten für die Schulen
- Vorbereitung und Durchführung
- Planung der Präsentationen

Supervisionstage:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus der Beratungstätigkeit an Schulen

Die Termine für die Supervisionstage und das Projektwochenende werden nach Kursbeginn gemeinsam mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

Eine Anmeldung zu einzelnen Modulen ist nicht möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Möglichkeit, das Gelernte im Beratungsteam der eigenen Schule anwenden zu können.


Einführung in das systemische Denken
Beratung und beraterische Haltung
Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung
systemische Kommunikation

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen, die in der psychosozialen Beratung an der Schule tätig werden sollen oder es bereits sind

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

1. Modul: 12.06. - 15.06.2023, Gertrudenstift Rheine
2. Modul: 12.09. - 15.09.2023, Liudgerhaus Münster
3. Modul: 15.01. - 18.01.2024, Kath. Akademie "Die Wolfsburg", Mühlheim a.d. Ruhr
4. Modul: 21.01. - 24.01.2025, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach-Bensberg
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Wochenende zur Projektvorbereitung

Tagungsort:

Gertrudenstift, Rheine-Bentlage

Kursentgelte:

300,00 € pro Kursabschnitt

Anmeldeschluss:

01.05.2023

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Flyer

auf Warteliste

Kursnummer: 22213206-B

Einführung in die System. Beratung - Ausbildung für Beratungslehrer*innen - M 2

 

1. Modul: 12.6.-15.6.2023, Gertrudenstift Rheine
2. Modul: 12.-15.9.2023 in Liudgerhaus Münster
3. Modul: 15.-18.1.2024 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: 21.-24.1.2025 im Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach-Bensberg
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Einführung in die System. Beratung - Ausbildung für Beratungslehrer*innen - M 2

Ausgebildete Beratungslehrer*innen an Schulen sind Ansprechpartner für Probleme zwischen persönlichem und schulischem Kontext von Schüler*innen, aber auch von Eltern und Lehrer*innen. Die Herausforderungen an die Tätigkeit und Ihre Notwendigkeit haben durch die Pandemie noch zugenommen. In dieser praxisnahen und erfahrungsbezogenen Fortbildungsreihe werden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule vermittelt und geübt.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr Abend bis Sa Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken, Beratung und beraterische Haltung, Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung, systemische Kommunikation
2. Beratungsanlasse und -anliegen im Kontext Schule, Rolle der Beratungslehrer*innen im System, Reframing, Umgang mit Passivität
3. Methoden systemischer Beratung: analoge Formen, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Team, beratungsvorbereitende Gesprächssituationen, Training und Feedback
4. Präsentation der Projektarbeiten, Reflexion der eigenen Profession als Beratungslehrer*in, der Abschluss der Beratung, Übung und Vertiefung

Projektwochenende:
- Arbeit an Projekten für die Schulen
- Vorbereitung und Durchführung
- Planung der Präsentationen

Supervisionstage:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus der Beratungstätigkeit an Schulen

Die Termine für die Supervisionstage und das Projektwochenende werden nach Kursbeginn gemeinsam mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

Eine Anmeldung zu einzelnen Modulen ist nicht möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Möglichkeit, das Gelernte im Beratungsteam der eigenen Schule anwenden zu können.

- Beratungsanlässe und -anliegen im Kontext Schule
- Rolle der Beratungslehrer*innen im System
- Reframing
- Umgang mit Passivität

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen, die in der psychosozialen Beratung an der Schule tätig werden sollen oder es bereits sind

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

1. Modul: 12.6.-15.6.2023, Gertrudenstift Rheine
2. Modul: 12.-15.9.2023 in Liudgerhaus Münster
3. Modul: 15.-18.1.2024 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: 21.-24.1.2025 im Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach-Bensberg
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Tagungsort:

Liudgerhaus, Münster

Kursentgelte:

300,00 € pro Kursabschnitt

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 22213206-C

Einführung in die System. Beratung - Ausbildung für Beratungslehrer*innen - M 3

 

Mo. 15.01.2024, 10:00 Uhr - Do. 18.01.2024, 16:00 Uhr

Einführung in die System. Beratung - Ausbildung für Beratungslehrer*innen - M 3

Ausgebildete Beratungslehrer*innen an Schulen sind Ansprechpartner für Probleme zwischen persönlichem und schulischem Kontext von Schüler*innen, aber auch von Eltern und Lehrer*innen. Die Herausforderungen an die Tätigkeit und Ihre Notwendigkeit haben durch die Pandemie noch zugenommen. In dieser praxisnahen und erfahrungsbezogenen Fortbildungsreihe werden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule vermittelt und geübt.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr Abend bis Sa Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken, Beratung und beraterische Haltung, Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung, systemische Kommunikation
2. Beratungsanlässe und -anliegen im Kontext Schule, Rolle der Beratungslehrer*innen im System, Reframing, Umgang mit Passivität
3. Methoden systemischer Beratung: analoge Formen, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Team, beratungsvorbereitende Gesprächssituationen, Training und Feedback
4. Präsentation der Projektarbeiten, Reflexion der eigenen Profession als Beratungslehrer*in, der Abschluss der Beratung, Übung und Vertiefung

Projektwochenende:
- Arbeit an Projekten für die Schulen
- Vorbereitung und Durchführung
- Planung der Präsentationen

Supervisionstage:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus der Beratungstätigkeit an Schulen

Die Termine für die Supervisionstage und das Projektwochenende werden nach Kursbeginn gemeinsam mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

Eine Anmeldung zu einzelnen Modulen ist nicht möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Möglichkeit, das Gelernte im Beratungsteam der eigenen Schule anwenden zu können.

- Methoden systemischer Beratung: analoge Formen, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Team
- beratungsvorbereitende Gesprächssituationen
- Training und Feedback

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen, die in der psychosozialen Beratung an der Schule tätig werden sollen oder es bereits sind

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Mo. 15.01.2024, 10:00 Uhr - Do. 18.01.2024, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", Mülheim a.d. Ruhr

Kursentgelte:

300,00 € pro Kursabschnitt

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213207-B

Professionelle Beratung bei ASS

 

Di. 05.12.2023, 10:00 Uhr - Mi. 06.12.2023, 16:00 Uhr

Professionelle Beratung bei ASS

Die Fachkräfte der ASS-Beratungsstelle führen Beratungsgespräche mit Eltern und Lehrkräften über Fragestellungen der Schullaufbahn, der sonderpädagogischen Förderung, der Schulbegleitung und vielen weiteren Themen. Neben den fachlichen Aspekten gilt es auch die Aspekte der Gesprächsführung in den Blick zu nehmen.
Wie wird man den unterschiedlichen Rollen gerecht? Welche Beratungsmodelle sind sinnvoll? Wie bereitet man die Gespräche vor? Wie vermeidet man zwischen allen Stühlen zu sitzen?
Die Veranstaltung unterstützt die Teilnehmenden in der Professionalisierung ihrer gemeinsamen Arbeit und ihrer Beratungskompetenzen.

Themenschwerpunkte:
- Klärung der eigenen Rolle
- Konfliktmanagement
- Eigene Beratungskompetenzen reflektieren und erweitern
- Gestaltung des Beratungssettings

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Kolleg*innen der ASS - Beratungsstelle in der Bezirksregierung Arnsberg

ReferentInnen:

Michael Wedding

Zuordnung zu RS:

3.4 Partizipation

Termin:

Di. 05.12.2023, 10:00 Uhr - Mi. 06.12.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelte:

110,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 23111108-B

Religionspädagogischer Stammtisch

Ein Angebot im Bistum Essen

Do. 15.06.2023 19:00 - 21:00 Uhr

Religionspädagogischer Stammtisch

"Teach and Eat" möchte Sie als Religionslehrkräfte in einem lockereren Rahmen zusammenbringen und sie je persönlich in Ihrer Positionalität stärken. Nach einem kurzen Impuls zu einem Thema sind Sie eingeladen miteinander ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren, überlegen und zuzuhören.
Gerne können Sie Ihre Themenwünsche mit einbringen, sodass wir für Sie brisante Themen besprechen.

Leitung: Dr. Kristin Konrad (IfL), Anna-Lisa Lukannek(Bistum Essen), Silke Schütz (Medienforum)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrer*innen im Bistum Essen

ReferentInnen:

Anna-Lisa Lukannek (Bistum Essen)

Anmeldung:

über den Kooperationspartner:
dezernat.schule@bistum-essen.de bzw.
Link zum Anmeldeformular:
https://forms.office.com/e/TZf23jZUXv

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 15.06.2023 19:00 - 21:00 Uhr

Tagungsort:

Medienforum, Bistum Essen

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

30.05.2023

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 2 von 26