Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 8
fast ausgebucht

Kursnummer: 17213406-G

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiterinnen

Supervision für Schulleiterinnen größerer Systeme

Mi. 23.09.2020, 12:00 Uhr - Do. 24.09.2020, 14:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiterinnen

Eine Schule zu leiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit mit zahlreichen Herausforderungen, Ansprüchen und Aufgaben. Dabei sind der kollegiale Austausch und die Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit außerordentlich hilfreich. In der Supervision wird an den Fällen und Anliegen der Teilnehmerinnen gearbeitet.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich >> Drucken


Adressaten:

Schulleiterinnen (fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich)

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

Fester Teilnehmerinnen-Kreis. Neuzugänge sind nach Rücksprache mit der Kursleitung willkommen

Zuordnung zu QA:

4.1 Pädagogische Führung

Termin:

Mi. 23.09.2020, 12:00 Uhr - Do. 24.09.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

90,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 18113401-F

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleitungspersonen aller Schulformen

 

Di. 01.12.2020, 10:00 Uhr - Mi. 02.12.2020, 14:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleitungspersonen aller Schulformen

Eine Schule zu leiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit mit zahlreichen Herausforderungen, Ansprüchen und Aufgaben. Dabei sind der kollegiale Austausch und die Reflexion der eigenen Leitungstätigkeit außerordentlich hilfreich. In der Supervision wird an den Fällen und Anliegen der Teilnehmenden gearbeitet.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IFL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungspersonen aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

4.1 Pädagogische Führung

Termin:

Di. 01.12.2020, 10:00 Uhr - Mi. 02.12.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelte:

90,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19213100-D

3. Qualifzierungskurs Schulpastoral 2019-2021 im Bistum Essen - Modul 4

Modul 3

4. Modul: 03.09. - 05.09.2020
5. Modul: 12.11. - 14.11.2020
6. Modul: 04.02. - 06.02.2021
jeweils von 15.00 - 15.00 Uhr

3. Qualifzierungskurs Schulpastoral 2019-2021 im Bistum Essen - Modul 4

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen 

Unterstützt vom Ifl bietet Ihnen das Bistum Essen die Möglichkeit, sich im Zuge dieses sechs-moduligen Qualifizierungskurses umfassend auf ein schulpastorales Engagement an Ihrer Schule vorzubereiten. Zur Erlangung des entsprechenden Zertifikats und der Beauftragung als ehrenamtliche/r Schulseelsorger/in ist u.a. die Erarbeitung eines schulpastoralen Projektes (Abschlussarbeit und Präsentation) Voraussetzung.
Nähere Informationen zu Konzeption und Umfang des Kurses finden Sie auf unserer Homepage unter www.ifl-fortbildung.de oder auf dem Info Flyer.

Modul 1: Der Schulpastoral (m)ein Gesicht geben!
Modul 2: Beziehungsweise Schule!
Modul 3: Können wir reden?: Beraten und Begleiten
Modul 4: Konflikte und Krisen
Modul 5: Glauben leben!
Modul 6: Schule: Da will ich Kirche sein!

Themenschwerpunkte:
- Gespräche zwischen Tür und Angel - Kurzgespräche in Seelsorge und Beratung
- Umgang mit Tod und Trauer in der Schule - eigene Krisenerfahrungen, Tod und Trauer bei Kindern und Jugendlichen

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IFL), Marlies Woltering (GV Essen)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer/innen aller Schulformen und aller Fächer im Bistum Essen

ReferentInnen:

Marlies Woltering
N. N.

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis. Anmeldung nur ab Modul 1 möglich

Zuordnung zu QA:

3.4 Gestaltetes Schulleben
4.4 Personalentwicklung

Termin:

4. Modul: 03.09. - 05.09.2020
5. Modul: 12.11. - 14.11.2020
6. Modul: 04.02. - 06.02.2021
jeweils von 15.00 - 15.00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelte:

900,00 - 150,00 € pro Block

Anmeldeschluss:

03.09.2020

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20113110-B

"Damit Schule gelingt..." - Lehren und Leiten - Modul 1

Haltung und Handwerkszeug überprüfen, sichern und erweitern Vierteilige Veranstaltungsreihe

Di. 03.11.2020, 15:30 Uhr - Fr. 06.11.2020, 14:00 Uhr

"Damit Schule gelingt..." - Lehren und Leiten - Modul 1

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das vierteilige Seminar bietet Gelegenheit, die vielfältigen Anforderungen und attraktiven Facetten des Lehrer/innen-Seins unter die Lupe zu nehmen und die eigenen Fähigkeiten zu sichern und zu erweitern.
Wer will ich als Lehrer/in sein - wie gelingt Kommunikation, besonders bei Interessenunterschieden und im Konfliktfall? - Ich bin Kollegin/Kollege, aber gute Zusammenarbeit will gelernt und geübt sein - Schule verändert sicht, ich verändere mich. Wie kann ich Veränderung bekömmlich mitgestalten? Kurze Theorieelemente (z.B. aus TZI, Transaktionsanalyse, Kommunikationsmodellen, hilfreichen Konzepten der humanischen Psychologie), Erprobungs- und Trainingsphasen im Plenum und in Kleingruppen, Zeit für Einzelbesinnung und Austausch, kreative Verfahren und Beratungselemente sind die Zutaten zu einem abwechslungsreichen und effizienten Seminarverlauf und - Sie als interessierte teilnehmende Lehrer/innen.

Vierteiliges Seminar mit diesen Bausteinen:

Modul 1: "Selbstbewusst und zugewandt: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit."
Di., 03.11.2020 (15.30 Uhr) bis Fr., 06.11.2020 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 2: Kommunikation ist alles... - auch, wenn es mal brenzlig ist!
Di., 09.03.2021 (15.30 Uhr) bis Fr., 12.03.2021 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 3: Auf gute Kooperation kommt es an! Wie gelingt sie?
Di., 07.09.2021 (15.30 Uhr) bis Fr., 10.09.2021 (ca. 14.00 Uhr)

Modul 4: "Nichts ist so sicher wie der Wandel..., Mein Umgang mit Veränderungsprozessen."
Di., 15.02.2022 (15.30 Uhr) bis Fr., 18.02.2022 (ca. 14.00 Uhr)

Die Kursteile können nicht einzeln belegt werden.

Themenschwerpunkte:
- "Selbstbewusst und zugewandt: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit."

Leitung: Melanie Prenting (IFL), Michael Wedding


Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Daniela Jung, Tel.: 0251 495-304
E-Mail: jung-da@bistum-muenster.de
Eine Anmeldung ist nur ab Modul 1 möglich. >> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Michael Wedding

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist nur ab Modul 1 möglich.

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Di. 03.11.2020, 15:30 Uhr - Fr. 06.11.2020, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20113203-B

Aspekte von Lerncoaching in der Beratung - Modul 2

für Absolvent/innen der Beratungslehrer/innen-Ausbildung - Modul 2

Di. 22.09.2020, 10:00 Uhr - Mi. 23.09.2020, 17:00 Uhr

Aspekte von Lerncoaching in der Beratung - Modul 2

Lerncoaching erweitert das Spektrum in der Begleitung von Lernenden. Auf der pragmatischen Ebene geht es um einen Zugang zum subjektiven Erleben der Lernenden sowie um das Auffinden und Aktivieren individueller Ressourcen. Lerncoaching bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe.
In pragmatischer Hinsicht bezieht sich Lerncoaching auf Ansätze systemischer und personenzentrierter Beratung. Schüler/innen rücken mit ihrer Gesamtpersönlichkeit in den Fokus, so dass eine individuelle Förderung im besten Sinne möglich ist. Das dialogische Prinzip bestimmt die Arbeit im Lerncoaching. Anstatt als Lösungslieferant zu agieren, geht der Coach im Dialog mit dem Lernenden auf Erkundung, wie dieser die Lernsituation erlebt und welche Ressourcen ihn im Lernen voranbringen bringen können.

Eine Anmeldung ist nur zu beiden Modulen möglich.

Themenschwerpunkte:
- Lernstrategien in der Prüfungsvorbereitung
- Motivation: Rubikon-Prozess und Zürcher Ressourcenmodell
- Limbisch sprechen: Imagination und Embodiment

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Absolvent/innen der Kursreihe "Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen an Schulen"

ReferentInnen:

Torsten Nicolaisen

Zuordnung zu QA:

2.5 und 3.3

Termin:

Di. 22.09.2020, 10:00 Uhr - Mi. 23.09.2020, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211101

38. Pädagogische Woche 2020 im Erzbistum Köln

DIGI:Tales. Religiöses Lernen und digitale Transformationen

Di., 06. bis Fr., 9.10.2020, jeweils 10.00 bis 16.00 Uhr (abweichend bei den beiden Veranstaltungen am Fr.,
9.10.2020)

38. Pädagogische Woche 2020 im Erzbistum Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Di: Tag der Lehrer/innen an Katholischen Freien Schulen
Mi: Tag der Religionslehrer/innen an Grund- und Förderschulen
Do: Tag der Religionslehrer/innen für die Sekundarstufen I und II sowie Förderschulen
Fr: Tag der Bekenntnisschulen / Tag der Religionslehrer/innen an Berufskollegs

Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte der Zeitschrift "Impulse" Heft 2/2020.

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Christoph Westemeyer (Erzbitum Köln)


EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln
hans-josef.heideler@erzbistum-koeln.de; 0221/1642-3740) >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende aller Schulformen im Erzbistum Köln; Lehrerinnen und Lehrer Katholischer Freier Schulen; Interessierte

ReferentInnen:

Dr. Viera Pirker
Dr. Frajo Ligmann
Workshopleiter
Miriam Wengeler
Sven Stüttgen
Johannes Euteneuer
Rebecca Welter
Susanne Kuhnert
Prof. Dr. Ilona Nord

Anmeldung:

EGV Köln, Hauptabteilung Schule/Hochschule, Abt. Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen, 50606 Köln

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
U: Unterricht

Termin:

Di., 06. bis Fr., 9.10.2020, jeweils 10.00 bis 16.00 Uhr (abweichend bei den beiden Veranstaltungen am Fr.,
9.10.2020)

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

wird vor Ort entrichtet.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211108

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionsl. in der PS im Erz Köln

 

Termine können erfragt oder auf www.sementis.info eingesehen werden.

Vertiefungsveranstaltungen zum Lehrplan Kath. Religionsl. in der PS im Erz Köln

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Termin, Thema und Ort der regionalen Nachmittagsveranstaltungen zu aktuellen Fragestellungen und Unterrichtsprojekten im Kontext des Lehrplans sind in der Abteilung Religionspädagogik des Erzbistums Köln zu erfragen.

Themenschwerpunkte:
- unterrichtliche Anregungen zum Lehrplan Katholische Religion im Kontext aktueller Fragestellungen

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Andera Gersch (Erzbistum Köln)


Anmeldung über Koop.-Partner: Andrea Gersch, EGV Köln (bzw. Schulreferenten) unter www.sementis.info >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrer/innen an Grundschulen

ReferentInnen:

Moderator/innen

Anmeldung:

Andrea Gersch, Erzbistum Köln (bzw. Schulreferenten) unter www.sementis.info

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Termine können erfragt oder auf www.sementis.info eingesehen werden.

Tagungsort:

Verschiedene Häuser

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 20211109

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

Best-Practice-Tipps und Materialwerkstatt

09:00 - 16:00 Uhr

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

Religionsunterricht an Grundschulen soll möglichst zur Entschleunigung der Lernenden beitragen und mit einer positiven Lernatmosphäre bedacht sein. Dieser Anspruch scheint im Schulalltag mit seinen vielen Herausforderungen immer mehr zu einem unerreichbaren Ideal zu werden. Insbesondere bei häufigen Klassenraumwechseln, wechselnden Lerngruppen usw. fällt es zunehmend schwer, diese Atmosphäre aufzubauen und auch sich selbst auf die Inhalte einzulassen, wie sie es verdienen. In diesem Kurs sollen daher praxiserprobte Tipps zur Strukturierung des eigenen Religionsunterrichts gegeben werden. Durch die Vorstellung verschiedener Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale einerseits und den Hinweisen für arbeitsentlastende Rahmenstrukturen andererseits soll die Motivation der Lehrenden verstärkt werden und der Unterricht dadurch entschleunigt und themenzentrierter ausgerichtet werden können. Im Nachmittagsbereich der Veranstaltung wird es die Möglichkeit geben, eigene Strukturierungshilfen zu erstellen, so dass sie direkt einsetzbar für den Unterricht sind.

Themenschwerpunkte:
- Tipps zur Strukturierung des Unterrichts
- Wert fester Rituale und Strukturen erkennen
- Materialerstellung für den eigenen Unterricht

Leitung: Wiebke Retzmann (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende in der Grundschule

ReferentInnen:

Wiebke Mette

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts
2.10 Lernklima und Motivation
U: Unterricht

Termin:

09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Hotel Schürholz, 57489 Drolshagen

Kursentgelte:

15,00 €

Anmeldeschluss:

31.08.2020

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211110

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

Best-Practice-Tipps und Materialwerkstatt

Di. 17.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Classroom-Management im Religionsunterricht der Grundschule

In Zusammenarbeit mit dem Dezernat Schule und Hochschule/ Abteilung Religionspädagogik des Bistums Essen 

Religionsunterricht an Grundschulen soll möglichst zur Entschleunigung der Lernenden beitragen und mit einer positiven Lernatmosphäre bedacht sein. Dieser Anspruch scheint im Schulalltag mit seinen vielen Herausforderungen immer mehr zu einem unerreichbaren Ideal zu werden. Insbesondere bei häufigen Klassenraumwechseln, wechselnden Lerngruppen usw. fällt es zunehmend schwer, diese Atmosphäre aufzubauen und auch sich selbst auf die Inhalte einzulassen, wie sie es verdienen. In diesem Kurs sollen daher praxiserprobte Tipps zur Strukturierung des eigenen Religionsunterrichts gegeben werden. Durch die Vorstellung verschiedener Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale einerseits und den Hinweisen für arbeitsentlastende Rahmenstrukturen andererseits soll die Motivation der Lehrenden verstärkt werden und der Unterricht dadurch entschleunigt und themenzentrierter ausgerichtet werden können. Im Nachmittagsbereich der Veranstaltung wird es die Möglichkeit geben, eigene Strukturierungshilfen zu erstellen, so dass sie direkt einsetzbar für den Unterricht sind.

Themenschwerpunkte:
- Tipps zur Strukturierung des Unterrichts
- Wert fester Rituale und Strukturen erkennen
- Materialerstellung für den eigenen Unterricht

Leitung: Wiebke Mette (IfL), Gabriele Eichwald-Wiesten (Bistum Essen)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende in der Grundschule

ReferentInnen:

Wiebke Mette

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
2.9 Klassenführung und Arrangement des Unterrichts
2.10 Lernklima und Motivation
U: Unterricht

Termin:

Di. 17.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Kursentgelte:

15,00 €

Anmeldung möglich

Kursnummer: 20211111

"Alle Jahre wieder..." - Advent und Weihnachten im Religionsunterricht der PS

Advent und Weihnachten im Religionsunterricht der Grundschule

Di. 03.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

"Alle Jahre wieder..." - Advent und Weihnachten im Religionsunterricht der PS

In Zusammenarbeit mit dem Dezernat Schule und Hochschule/ Abteilung Religionspädagogik des Bistums Essen 

Es ist wie jedes Jahr - plötzlich ist sie da, die Advents- und Weihnachtszeit. Man kann sie schon überall um sich herum wahrnehmen, sie sehen, fühlen, schmecken und riechen, dabei sind die Gedanken an diese Zeit häufig noch so weit weg. In der Schule haben wir die Möglichkeit, dieses Thema Jahr für Jahr in den Religionsunterricht einzubauen. Aber: Wie machen wir die Advents- und Weihnachtszeit mit allen Sinnen erlebbar und erreichen dabei dennoch die notwendige Tiefe, eben die biblische Botschaft von Jesu Geburt? Während dieses Tages werden verschiedene Methoden, unterschiedliches Material und begleitende Musik vorgestellt, die die einzelnen Altersstufen und Kenntnisstände der Kinder in der Grundschulzeit berücksichtigen. Schließlich geht es darum, in einer Art Spiralcurriculum die Weihnachtszeit in jedem Schuljahr (neu) erlebbar machen zu können.

Themenschwerpunkte:
- Sichtung verschiedener Lehrmittel zum Thema Advent und Weihnachten
- Advent und Weihnachten als Themen für ein Spralcurriculum von der ersten bis zur vierten Klasse

Leitung: Wiebke Mette (IfL), Gabriele Eichwald-Wiesten (Bistum Essen)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende an Grundschulen und angehende Pastoralreferent/innen

ReferentInnen:

Wiebke Mette

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
U: Unterricht

Termin:

Di. 03.11.2020 09:00 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

Bischöfl. Generalvikariat, Zwölfling 16, 45127 Essen (H: C R107)

Kursentgelte:

15,00 €

Seite 1 von 8