Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 16
Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 17213301-L

Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 1)

Nachfolgeveranstaltung zum Kurs "Ausbilden und Beraten"

Di. 29.11.2022, 15:00 Uhr - Mi. 30.11.2022, 16:00 Uhr

Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 1)

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Seminar- und Ausbildungsalltag zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Seminar- und Ausbildungsalltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Fach- und Kernseminarleitungen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung

Termin:

Di. 29.11.2022, 15:00 Uhr - Mi. 30.11.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 17213405-K

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen größerer Systeme

Supervision für Schulleiter*innen größerer Systeme

Mi. 14.09.2022, 15:00 Uhr - Do. 15.09.2022, 16:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen größerer Systeme

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Schulleitungshandeln zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungspersonen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung
5 Führung und Management

Termin:

Mi. 14.09.2022, 15:00 Uhr - Do. 15.09.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 18113401-J

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen aller Schulformen

 

Do. 24.11.2022, 10:00 Uhr - Fr. 25.11.2022, 14:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen aller Schulformen

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Schulleitungshandeln zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- Supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Schulleiter*innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung
5 Führung und Management

Termin:

Do. 24.11.2022, 10:00 Uhr - Fr. 25.11.2022, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

fast ausgebucht

Kursnummer: 19113206-H

Systemische Praxiswerkstatt - Supervisionsgruppe für Beratungslehrer*innen (G1)

Supervisionsgruppe für Absolvent*innen der Beratungslehrer*innen-Ausbildung

Mi. 16.11.2022, 15:00 Uhr - Fr. 18.11.2022, 17:00 Uhr

Systemische Praxiswerkstatt - Supervisionsgruppe für Beratungslehrer*innen (G1)

Dieses Angebot richtet sich an Beratungslehrer*innen, vornehmlich an Absolvent*innen der Kurse "Einführung in die systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen". Zur Sicherung der Professionalität und Qualität des beraterischen Tuns werden in der Supervision Anliegen, Fälle und Fragestellungen in geschütztem Rahmen der kollegialen Verschwiegenheit besprochen.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Anliegen und Fällen aus der Beratungslehrer*innen-Tätigkeit

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache willkommen >> Drucken


Adressaten:

vornehmlich Beratungslehrer/innen an kath. Schulen

ReferentInnen:

Stefan Nickels

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache willkommen

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Mi. 16.11.2022, 15:00 Uhr - Fr. 18.11.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

145,00 €

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19213301-G

Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 2)

Nachfolgeveranstaltung zum Kurs "Ausbilden und Beraten"

Fr. 11.11.2022, 15:00 Uhr - Sa. 12.11.2022, 16:00 Uhr

Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 2)

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Seminar- und Ausbildungsalltag zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Seminar- und Ausbildungsalltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


keine Anmeldung mehr möglich, da fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Absolventi*innen aus dem Kurs "Ausbilden und Beraten"

ReferentInnen:

Helga Rüschenschmidt

Anmeldung:

keine Anmeldung mehr möglich, da fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback

Termin:

Fr. 11.11.2022, 15:00 Uhr - Sa. 12.11.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

130,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 19230003-G

Leitungsseminar Katholische Schulen in freier Trägerschaft, Gruppe 2019

Gruppe 2019-2022, Modul 4: Kommunikation

Do. 17.11.2022, 15:00 Uhr - Sa. 19.11.2022, 13:00 Uhr

Leitungsseminar Katholische Schulen in freier Trägerschaft, Gruppe 2019

In Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz 

Diese bundesweite Tagung findet in Kooperation mit der Deutschen Bischofskonferenz statt. Das Seminar besteht aus vier Modulen:
Modul 1: Schulrecht
Modul 2: Profil einer Katholischen Schule
Modul 3: Schulmanagement
Modul 4: Kommunikation

Das Seminar dauert zwei Jahre. In jedem Semester wird ein Modul durchgeführt. Das erste Modul beginnt immer im 2. Halbjahr eines Jahres.

Themenschwerpunkte des Moduls 4:
- rollenbezogene Kommunikation
- schwierige Gesprächssituationen meistern: schlechte Nachrichten überbringen, Kritikgespräche führen, Umgang mit Vorwürfen
- Beratungsanlässe und beraterische Haltung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL), Katrin Czerwitzki (Sekretariat des DBK)


fester Teilnehmerkreis, keine Anmeldung möglich >> Drucken


Adressaten:

Fester Teilnehmerkreis

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, keine Anmeldung möglich

Zuordnung zu QA:



Termin:

Do. 17.11.2022, 15:00 Uhr - Sa. 19.11.2022, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Haus "Maria Immaculata", Paderborn

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Foto:

auf Warteliste

Kursnummer: 20113110-F

"Damit Schule gelingt..." - Veränderung - Modul 4

4. Kursabschnitt: Nichts ist so sicher wie der Wandel - Umgang mit Veränderungsprozessen

Di. 06.12.2022, 15:00 Uhr - Fr. 09.12.2022, 13:00 Uhr

"Damit Schule gelingt..." - Veränderung - Modul 4

Dieses ist das letzte Modul der vierteiligen Reihe "Damit Schule gelingt". Die Kursreihe startet wieder neu im März 2023 mit den vier Modulen: Lehren und Leiten mit Persönlichkeit/ Kommunikation/Kooperation/Veränderung.
Angesprochen sind alle Lehrer*innen aller Schulformen

Themenschwerpunkte des Moduls 4:
- Umgang mit Wandel und Veränderung
- Veränderungsprozesse initiieren und gestalten
- biografische Reflexion
- Handwerkszeug für die Gestaltung und Entwicklung von Schule

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, eine Anmeldung ist nur ab Modul 1 möglich

Zuordnung zu QA:

4.1 Lehrerbildung

Termin:

Di. 06.12.2022, 15:00 Uhr - Fr. 09.12.2022, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

170,00 €

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 21113202-L

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

 

Fr. 23.09.2022, 17:00 Uhr - Sa. 24.09.2022, 18:00 Uhr

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer+innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Arbeit an Projekten für die Schulen
- Vorbereitung der Durchführung
- Planung der Präsentationen

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich >> Drucken


Adressaten:

TN der o.g. Kursreihe

ReferentInnen:

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Fr. 23.09.2022, 17:00 Uhr - Sa. 24.09.2022, 18:00 Uhr

Tagungsort:

Liudgerhaus, Münster

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113202-M

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

Jahrgang 2021 - 2023

Di. 24.01.2023, 10:00 Uhr - Fr. 27.01.2023, 16:00 Uhr

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer+innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Präsentation der Projektarbeiten
- Reflexion der eigenen Profession als Beratungslehrer*in
- der Abschluss der Beratung
- Hausaufgaben
- Übung und Vertiefung

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich >> Drucken


Adressaten:

TN der o.g. Kursreihe

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich

Termin:

Di. 24.01.2023, 10:00 Uhr - Fr. 27.01.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

320,00 €

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

fast ausgebucht

Kursnummer: 22111102

Wieviel Theologe braucht die Religion?

Pfingsttagung

Mi. 08.06.2022, 10:00 Uhr - Do. 09.06.2022, 17:00 Uhr

Wieviel Theologe braucht die Religion?

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Der inzwischen emeritierte Religionspädagoge Rudolf Englert hat in der Vergangenheit immer wieder kritisch Verschiebungen und Schwachstellen des konfessionellen Religionsunterrichts markiert. Seine Analysen reichen vom 'Ende der Korrelationsdidaktik' (1994) über die 'Innenansichten des RU' (2014) bis hin zur Frage, ob 'Religion auch ohne Theologie' (2020) möglich sei. Damit ist die überkommene Trias gänzlich hinterfragt. Die 'Pfingsttagung' 2022 wird den Faden aufnehmen, indem sie nach Wegen sucht, den Religionsunterricht mit theologischer Tiefe zu schärfen. Anders gesagt: Wie gelingt es, heute den Wahrheitsanspruch und zugleich die Relevanz von Religion - gerade angesichts der aktuellen Krisenzeiten - plausibel auszuweisen? Braucht man die Bibel dafür überhaupt noch? Und: Welche Rolle spielen dabei die Lehrkräfte? Wie gelingt es schließlich, eine theologisch fundierte, 'transparente Positionalität' auch didaktisch darzustellen? Und was heißt dies konkret für die verschiedenen Schulformen? Endlich: Inwiefern kann der heute real erteilte Religionsunterricht dennoch als 'locus theologicus' verstanden werden?
Die Arbeitstagung 2022 wird die skizzierten Fragen im Blick auf die Aufgaben und Möglichkeiten der kirchlichen Lehrerfortbildung hin beleuchten. Der intensive fachliche Austausch wird wieder durch ein Kulturprogramm vor Ort ergänzt. Eine entsprechende Einladung wird zusammen mit dem Tagungsprogramm an die Teilnehmenden versendet.


- theologische Tiefenschärfung des RU
Rolle der Lehrkräfte und der Didaktik
- Konsequenzen für die Lehrerfortbildung

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Christoph Westemeyer (Erzbistum Köln)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Arbeitstagung der Mitarbeiter*innen der religionspädagogischen Abteilungen

ReferentInnen:

Prof. Dr. Oliver Reiss

Zuordnung zu QA:

2.3: Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Mi. 08.06.2022, 10:00 Uhr - Do. 09.06.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 1 von 16