Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 11
auf Warteliste

Kursnummer: 17113410-G

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen kath. Schulen Erz

Supervision für Schulleiter*innen kath. Schulen vornehmlich aus dem Erzbistum Köln

Mo. 20.03.2023, 15:00 Uhr - Mi. 22.03.2023, 13:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen kath. Schulen Erz

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Schulleitungshandeln zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


Fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungspersonen kath. Schulen vornehmlich aus dem Erzbistum Köln; fester Teilnehmer*innen-Kreis

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

Fester Teilnehmerkreis

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
5 Führung und Management

Termin:

Mo. 20.03.2023, 15:00 Uhr - Mi. 22.03.2023, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

145,00 €

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 17213301-M

Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 1)

Nachfolgeveranstaltung zum Kurs "Ausbilden und Beraten"

Mo. 27.03.2023, 15:00 Uhr - Di. 28.03.2023, 16:00 Uhr

Supervision für Fach- und Kernseminarleitungen (Gruppe 1)

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte. In einem geschützten, vertrauensvollen Rahmen werden Anliegen, Fragen und Themenstellung aus der Arbeit mit den Referendar*innen und Lehramtsanwärter*innen, Situationen aus ZfsL und Schule reflektiert und professionell ausgeleuchtet.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Fachleitungs-Alltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

fester Teilnehmer-Kreis

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung

Termin:

Mo. 27.03.2023, 15:00 Uhr - Di. 28.03.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Maternushaus, Köln

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 17213405-L

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen größerer Systeme

Supervision für Schulleiter*innen größerer Systeme

Di. 14.02.2023, 15:00 Uhr - Mi. 15.02.2023, 16:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen größerer Systeme

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Schulleitungshandeln zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungspersonen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
5 Führung und Management

Termin:

Di. 14.02.2023, 15:00 Uhr - Mi. 15.02.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 17213406-K

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiterinnen

 

Mi. 22.03.2023, 12:30 Uhr - Do. 23.03.2023, 15:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiterinnen

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Schulleitungshandeln zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkt:
- Supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich >> Drucken


Adressaten:

Schulleiterinnen (fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich)

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache möglich

Zuordnung zu RS:

5.1 Pädagogische Führung

Termin:

Mi. 22.03.2023, 12:30 Uhr - Do. 23.03.2023, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 18113401-K

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen aller Schulformen

 

Do. 27.04.2023, 10:00 Uhr - Fr. 28.04.2023, 14:00 Uhr

Leitungswerkstatt - Supervision für Schulleiter*innen aller Schulformen

Supervision ist ein Beratungsformat für berufliche Kontexte, das geeignet ist, in einem geschützten Raum an der Komplexität von Herausforderungen, Konflikten und Fragestellungen aus dem Schulleitungshandeln zu arbeiten. Im Mittelpunkt stehen die Anliegen und Themen der Teilnehmenden.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus dem Schulleitungshandeln

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Schulleiter*innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmer*innen-Kreis

Zuordnung zu RS:

2.8 Feedback und Beratung
5 Führung und Management

Termin:

Do. 27.04.2023, 10:00 Uhr - Fr. 28.04.2023, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", Mülheim a.d. Ruhr

Kursentgelte:

100,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 20230003-F

Leitungsseminar Kath. Schulen in fr. Trägerschaft, Gruppe 2020-2022

Gruppe 2020-2022, Modul 2: Profil einer Katholischen Schule

Do. 16.03.2023, 15:00 Uhr - Sa. 18.03.2023, 13:00 Uhr

Leitungsseminar Kath. Schulen in fr. Trägerschaft, Gruppe 2020-2022

In Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz 

Diese bundesweite Tagung findet in Kooperation mit der Deutschen Bischofskonferenz statt. Das Seminar besteht aus vier Modulen:
Modul 1: Schulrecht
Modul 2: Profil einer Katholischen Schule
Modul 3: Schulmanagement
Modul 4: Kommunikation

Das Seminar dauert zwei Jahre. In jedem Semester wird ein Modul durchgeführt. Das erste Modul beginnt immer im 2. Halbjahr eines Jahres.

Modul 1: Schulrecht
Die Rechtsgrundlagen einer katholischen Schule in freier Trägerschaft und des Schulleitungshandelns stehen im Mittelpunkt des Seminars.

Themenschwerpunkte:
- Profilentwicklung Katholsicher Schulen; Grundlegung - Christliches Menschenbild und seine pädagogischen Implikationen
- Ermöglichung als Schlüsselbegriff für die Entwicklung Katholischer Schulen
- Selbstverständnis und Profil Katholischer Schulen
- Changemanagement und Zugänge zur Katholischen Profilbildung
- Curriculare Eigenprägung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL)


Anmeldung über: Sekretariat Deutsche Bischofskonferenz,Frau Czerwitzki,Tel: 0228-103-255, Email: k.czerwitzki@dbk.de >> Drucken


Adressaten:

ReferentInnen:

Dr. Matthias Korten

Zuordnung zu RS:

4 Führung und Management

Termin:

Do. 16.03.2023, 15:00 Uhr - Sa. 18.03.2023, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Wilhelm-Kempf-Haus, Wiesbaden-Naurod

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

fast ausgebucht

Kursnummer: 21230003-D

Leitungsseminar Katholische Schulen in freier Trägerschaft - Modul 4

Gruppe 2021-2023, Modul 4: Kommunikation

Do. 02.03.2023, 15:00 Uhr - Sa. 04.03.2023, 13:00 Uhr

Leitungsseminar Katholische Schulen in freier Trägerschaft - Modul 4

In Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz 

Diese bundesweite Tagung findet in Kooperation mit der Deutschen Bischofskonferenz statt. Das Seminar besteht aus vier Modulen:
Modul 1: Schulrecht
Modul 2: Profil einer Katholischen Schule
Modul 3: Schulmanagement
Modul 4: Kommunikation

Das Seminar dauert zwei Jahre. In jedem Semester wird ein Modul durchgeführt. Das erste Modul beginnt immer im 2. Halbjahr eines Jahres.

Themenschwerpunkte:
- Rollenbezogene Kommunikation
- Schwierige Gespräche führen (Kritik, schlechte Nachrichten)
- Beratungssituationen
- Reflexion der eigenen Haltung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL), Frau Czerwitzki (Deutsche Bischofskonferenz)


Anmeldung über: Sekretariat der Dt. Bischofskonferenz, Frau Czerwitzki,Tel: 0228-103-255, Email: k.czerwitzki@dbk.de >> Drucken


Adressaten:

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu RS:

5 Führung und Management

Termin:

Do. 02.03.2023, 15:00 Uhr - Sa. 04.03.2023, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Haus "Maria Immaculata", Paderborn

Kursentgelte:

0,00 für die gesamte Fortbildungsreihe

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Foto:

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 22112106

Fachlichkeit im Förderschwerpunkt Sprache

Spezifika, Vernetzungsmöglichkeiten und Schnittstellen in sonderpädagogischen Handlungsfeldern

Di. 07.03.2023, 15:00 Uhr - Mi. 08.03.2023, 16:00 Uhr

Fachlichkeit im Förderschwerpunkt Sprache

In Zusammenarbeit mit dem VDS NRW 

Sprache als ein Schlüssel schulischer Teilhabe rückt in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus. Fragen von Mehrsprachigkeit, sprachsensiblem Unterricht aber auch die Bedeutung sprachlicher Entwicklung bzw. von Sprachentwicklungsstörungen für schulisches Lernen von Kindern und Jugendlichen sind dabei Gegenstand der Diskussion. Der Förderschwerpunkt Sprache bringt aus seiner spezifischen Expertise eine bestimmte fachliche Perspektive auf die sprachliche Entwicklung und das Lernen von Kindern und Jugendlichen ein. Nicht nur für Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt Sprache ist diese Expertise relevant, sondern sie hilft ebenso quergelagert Entwicklung sowie Entwicklungsbedarfe in anderen (sonder-)pädagogischen Handlungsfeldern besser zu verstehen. So geht es darum Problemstellen in der sprachlichen Entwicklung frühzeitig zu erkennen sowie diagnostisch Abgrenzungen z.B. zu Herausforderungen der Mehrsprachigkeit vorzunehmen. Auch kommt der Sprache bzw. ihrer Funktion in der Kommunikation und dem Denken besondere Bedeutung für die kognitive wie sozial-emotionale Entwicklung von Schüler*innen zu. Die geplante Tagung möchte vor diesem Hintergrund grundsätzliche Perspektiven auf die Fachlichkeit im Förderschwerpunkt Sprache in ihrer Spezifik aber auch in ihrer Verbundenheit gegenüber anderen Unterstützungsbedarfen von Kindern und Jugendlichen in Schule aufzeigen und diskutieren. Es geht darum, zu bestimmen welches Grundlagenwissen Lehrkräfte zur sprachlichen Entwicklung bzw. entsprechender Entwicklungsstörungen brauchen um konkrete Problemlagen mehrperspektivisch betrachten und ggf. konkreten Unterstützungsbedarf passgenau erkennen zu können.

Vor diesem Hintergrund widmen wir uns im Rahmen dieser Tagung folgenden Fragen:
1. Welchen Beitrag leistet die spezifische Fachlichkeit im Förderschwerpunkt Sprache für die Unterstützung des Lernens und die Entwicklung von Kindern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf?
2. Welches sonderpädagogische Grundlagenwissen benötigen Lehrkräfte zur Unterstützung der sprachlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen?
3. Wie hängt die sprachliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und eine damit verbundene Fachlichkeit im Förderschwerpunkt Sprache mit Fragestellungen in anderen sonderpädagogischen Förderschwerpunkten oder Herausforderungen sprachlicher Heterogenität zusammen? Wo liegen Anknüpfungspunkte und Ansätze zur gegenseitigen Perspektiverweiterung?

Themenschwerpunkte:
- FSP Sprache als Querschnittsthema der sonderpädagogischen Förderung
- FSP Sprache und FSP Emotionale und soziale Entwicklung
- FSP Sprache und Autismus-Spektrum-Störung
- FSP Sprache und Mehrsprachigkeit

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL), René Schroeder (Vds NRW)


>> Drucken


Adressaten:

Landesausschuss des VDS NRW

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey
Prof. Dr. Ulrike Lüdtke
Dr. Melanie Eberhardt - Juchem
Ellen Bastians
Hannah Mühlenhoff
Dr. Stephanie Riehemann
Ursula Wulff

Anmeldung:

über den Verband Sonderpädagogik e.V.

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Di. 07.03.2023, 15:00 Uhr - Mi. 08.03.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 22113303-B

Ausbilden und Beraten von Lehramtsanwärter*innen und Referendar*innen Modul 2

2. Modul Eine Fortbildung für Fachleiter*innen, vornehmlich neu im Amt

Die 4 Module finden an folgenden Terminen statt:
20.-22.09.2022
01.-03.02.2023
05.-07.09.2023
29.-31.01.2024

Ausbilden und Beraten von Lehramtsanwärter*innen und Referendar*innen Modul 2

Die Rolle der/des Fachleiter*in in der Lehrer*innenausbildung hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Zunehmend sind Konflikt- und Beratungskompetenz sowie Kooperationsbereitschaft und -fähigkeit aller am Ausbildungsprozess Beteiligten gefragt. Interessierte Fachleiter*innen laden wir herzlich ein, in der angebotenen Fortbildung den Fragen nach der eigenen Rolle und Professionalität nachzugehen. Angesprochen sind vor allem auch Kolleg*innen, die neu im Amt sind.

Die praxisorientierte und trainingsintensive Fortbildung umfasst vier Kursabschnitte sowie drei Supervisionstage in den Jahren 2022 und 2023. Die Inhalte der Module sind:

1. Modul: Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten, die Rolle der/des Fachleiter*in zwischen Beraten und Beurteilen

2. Modul: Einführung in systemisches Denken und in die systemische Beratung/das systemische Coaching

3. Modul: Leitung von Gruppen, Gruppenprozessphänomene, Umgang mit schwierigen Situationen in Gruppen, Teamarbeit

Supervisionstage: Supervisorische Bearbeitung von Fällen aus dem Ausbildungsalltag

4. Modul: Als Fachleitungsperson "Autorität" sein und andere zu "Autoritäten" werden lassen.

Die Teilnahme an einzelnen Kursabschnitten ist nicht möglich.

Systemisches Denken und systemische Gesprächsführung
Soziale Wahrnehmung
Reframing
Dramadreieck
Klärungsgespräche führen

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis >> Drucken


Adressaten:

Teilnehmende der Kursreihe

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Ulrike Biermann-Braun

Zuordnung zu RS:

4.1 Lehrerbildung

Termin:

Die 4 Module finden an folgenden Terminen statt:
20.-22.09.2022
01.-03.02.2023
05.-07.09.2023
29.-31.01.2024

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelte:

165,00 € pro Modul

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22211118

Fächerverbindende Perspektiven im Umgang mit Literatur eröffnen und nutzen

Fächerverbindende Perspektiven im Umgang mit Literatur eröffnen und nutzen

Do. 09.03.2023 09:30 - 16:00 Uhr

Fächerverbindende Perspektiven im Umgang mit Literatur eröffnen und nutzen

Literarische Texte werden schon lange im Religionsunterricht eingesetzt - umgekehrt spielen im Literaturunterricht immer wieder auch religiöse Traditionen und Fragestellungen eine Rolle. Oft werden dabei Themenfelder berührt, in denen es um Identitätsfindung und Werteerziehung geht. Für einen sachgemäßen und gewinnbringenden Einsatz von Literatur ist es allerdings unerlässlich, sowohl den Eigencharakter des jeweiligen Faches als auch den Eigenwert eines Textes oder einer Tradition zu wahren. Unter Einbezug aktueller methodisch-didaktischer Ansätze der Literaturrezeption und -produktion erarbeiten wir diesbezüglich fächerverbindende Umsetzungsmöglichkeiten. Anhand konkreter, auch in einen größeren Medienverbund eingebetteter Literaturbeispiele loten wir gemeinsam die Chancen und Grenzen der jeweiligen fachspezifischen Zugänge aus und entwerfen Perspektiven für einen Umgang mit Literatur, der sich durch Lebensweltbezug und Konsequenzen für die soziale Praxis auszeichnet.

Themenschwerpunkte:
- Literatur- und Religionsunterricht: fächerverbindend und interdisziplinär
- Literaturrezeption und -produktion: methodisch-didaktische Zugänge
- Literarische Texte im Horizont von Wertebildung und Identitätsfindung

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Karin Kottenhoff (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen der Fächer Religionslehre, Deutsch und Literatur in den Sekundarstufen

ReferentInnen:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Karin Kottenhoff

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 09.03.2023 09:30 - 16:00 Uhr

Tagungsort:

IfL-Schulungsraum

Kursentgelte:

15,00 €

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 1 von 11