Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "Beratungslehrer" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

fast ausgebucht

Kursnummer: 19113206-H

Systemische Praxiswerkstatt - Supervisionsgruppe für Beratungslehrer*innen (G1)

Supervisionsgruppe für Absolvent*innen der Beratungslehrer*innen-Ausbildung

Mi. 16.11.2022, 15:00 Uhr - Fr. 18.11.2022, 17:00 Uhr

Systemische Praxiswerkstatt - Supervisionsgruppe für Beratungslehrer*innen (G1)

Dieses Angebot richtet sich an Beratungslehrer*innen, vornehmlich an Absolvent*innen der Kurse "Einführung in die systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen". Zur Sicherung der Professionalität und Qualität des beraterischen Tuns werden in der Supervision Anliegen, Fälle und Fragestellungen in geschütztem Rahmen der kollegialen Verschwiegenheit besprochen.

Themenschwerpunkte:
- supervisorische Arbeit an Anliegen und Fällen aus der Beratungslehrer*innen-Tätigkeit

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache willkommen >> Drucken


Adressaten:

vornehmlich Beratungslehrer/innen an kath. Schulen

ReferentInnen:

Stefan Nickels

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Neuzugänge nach Rücksprache willkommen

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Mi. 16.11.2022, 15:00 Uhr - Fr. 18.11.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

145,00 €

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 21113202-L

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

 

Fr. 23.09.2022, 17:00 Uhr - Sa. 24.09.2022, 18:00 Uhr

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer+innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Arbeit an Projekten für die Schulen
- Vorbereitung der Durchführung
- Planung der Präsentationen

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich >> Drucken


Adressaten:

TN der o.g. Kursreihe

ReferentInnen:

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung
3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Fr. 23.09.2022, 17:00 Uhr - Sa. 24.09.2022, 18:00 Uhr

Tagungsort:

Liudgerhaus, Münster

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21113202-M

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

Jahrgang 2021 - 2023

Di. 24.01.2023, 10:00 Uhr - Fr. 27.01.2023, 16:00 Uhr

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer+innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Präsentation der Projektarbeiten
- Reflexion der eigenen Profession als Beratungslehrer*in
- der Abschluss der Beratung
- Hausaufgaben
- Übung und Vertiefung

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich >> Drucken


Adressaten:

TN der o.g. Kursreihe

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis - keine Anmeldung mehr möglich

Termin:

Di. 24.01.2023, 10:00 Uhr - Fr. 27.01.2023, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

320,00 €

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

auf Warteliste

Kursnummer: 22113203-B

Einführung in die Systemische Beratung Modul 2

Modul 2

1. Modul: 30.5.-2.6.2022, KSH Bensberg
2. Modul: 5.-8.9.2022 in Gertrudenstift Rheine
3. Modul: 06.-09.02.2023 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: Jan/Febr. 2024
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Einführung in die Systemische Beratung Modul 2

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in die Arbeit mit diesen Theorien und Denkansätzen.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr Abend bis Sa Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken; Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung;
Systemische Kommunikation
2. Die Beziehungsgestaltung zwischen Ratsuchendem und Berater; Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung; zur Rolle der Beratungslehrer/in im Kollegium
3. Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung; der Abschluss der Beratung
4. Systemische Praxiswerkstatt

In der Arbeitsweise wechseln sich theoretische Inputs mit vielen Handlungs-, Anwendungs- und Übungsphasen ab. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich aktiv in das Kursgeschehen einzubringen und es in der eigenen Schule anzuwenden. Weitere Informationen können angefordert werden.

Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Beratungsanlässe und -anliegen im Kontext Schule
- Rolle der Beratungslehrer*innen im System
- Reframing
- Umgang mit Passivität

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester TN-Kreis >> Drucken


Adressaten:

Teilnehmer*innen des laufenden Kurses

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

1. Modul: 30.5.-2.6.2022, KSH Bensberg
2. Modul: 5.-8.9.2022 in Gertrudenstift Rheine
3. Modul: 06.-09.02.2023 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: Jan/Febr. 2024
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Tagungsort:

Gertrudenstift, Rheine-Bentlage

Kursentgelte:

320,00 € pro Kursabschnitt

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213202

Vertiefungskurs: Modelle der Transaktionsanalyse

für Fach- und Kernseminarleitungen sowie Beratungslehrer*innen mit Vorkenntnissen

Do. 20.10.2022, 15:00 Uhr - Fr. 21.10.2022, 16:00 Uhr

Vertiefungskurs: Modelle der Transaktionsanalyse

In dieser Fortbildung geht es um die Vertiefung von Modellen aus der Transaktionsanalyse, insbesondere das Skript-Konzept. Grundkenntnisse der TA werden vorausgesetzt. Die Fortbildung richtet sich insbesondere an Teilnehmer*innen der systemischen Weiterbildungen für Beratungslehrer*innen und Fachleiter*innen.

Der Referent Norbert Wilbertz ist Dipl. Psych., Dipl. Theol., Psychologischer Psychotherapeut und Transaktionsanalytiker (DGTA)

Themenschwerpunkte:
- Einführung in das Skript-Konzept
- Skriptbotschaften
- Antreiber und Erlauber
- Anwendungsmöglichkeiten des Modells für die Beratung in Schule und Lehrerausbildung

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Fach- und Kernseminarleitungen sowie Beratungslehrer*innen mit Vorkenntnissen

ReferentInnen:

Zuordnung zu QA:

4.1 Lehrerbildung

Termin:

Do. 20.10.2022, 15:00 Uhr - Fr. 21.10.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelte:

115,00 €

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213206

Einführung in die Systemische Beratung Modul 1

 

1. Modul: 12.6.-15.6.2023, Gertrudenstift Rheine
2. Modul: 12.-15.9.2023 in Liudgerhaus Münster
3. Modul: 15.-18.1.2024 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: 21.-24.1.2025 im Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach-Bensberg
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Einführung in die Systemische Beratung Modul 1

Ausgebildete Beratungslehrer*innen an Schulen sind Ansprechpartner für Probleme zwischen persönlichem und schulischem Kontext von Schüler*innen, aber auch von Eltern und Lehrer*innen. Die Herausforderungen an die Tätigkeit und Ihre Notwendigkeit haben durch die Pandemie noch zugenommen. In dieser praxisnahen und erfahrungsbezogenen Fortbildungsreihe werden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule vermittelt und geübt.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr Abend bis Sa Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken, Beratung und beraterische Haltung, Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung, systemische Kommunikation
2. Beratungsanlasse und -anliegen im Kontext Schule, Rolle der Beratungslehrer*innen im System, Reframing, Umgang mit Passivität
3. Methoden systemischer Beratung: analoge Formen, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Team, beratungsvorbereitende Gesprächssituationen, Training und Feedback
4. Präsentation der Projektarbeiten, Reflexion der eigenen Profession als Beratungslehrer*in, der Abschluss der Beratung, Übung und Vertiefung

Projektwochenende:
- Arbeit an Projekten für die Schulen
- Vorbereitung und Durchführung
- Planung der Präsentationen

Supervisionstage:
- supervisorische Arbeit an Fällen und Anliegen aus der Beratungstätigkeit an Schulen

Die Termine für die Supervisionstage und das Projektwochenende werden nach Kursbeginn gemeinsam mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

Eine Anmeldung zu einzelnen Modulen ist nicht möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Möglichkeit, das Gelernte im Beratungsteam der eigenen Schule anwenden zu können.

-Einführung in das systemische Denken
-Beratung und beraterische Haltung
-Gestaltung der Anfangssituation, Joining, Hypothesenbildung
-systemische Kommunikation

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen, die in der psychosozialen Beratung an der Schule tätig werden sollen oder es bereits sind

ReferentInnen:

Melanie Prenting

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung
3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

1. Modul: 12.6.-15.6.2023, Gertrudenstift Rheine
2. Modul: 12.-15.9.2023 in Liudgerhaus Münster
3. Modul: 15.-18.1.2024 in der Wolfsburg, Mühlheim
4. Modul: 21.-24.1.2025 im Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach-Bensberg
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Tagungsort:

Gertrudenstift, Rheine-Bentlage

Kursentgelte:

300,00 € pro Kursabschnitt

Fortbildungstage:

4

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.