Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "Beratungslehrer" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113206-F

Systemische Praxiswerkstatt

Supervision für Beratungslehrer*innen

Mi. 08.12.2021, 15:00 Uhr - Fr. 10.12.2021, 16:00 Uhr

Systemische Praxiswerkstatt

In dieser Praxiswerkstatt besteht die Möglichkeit, Fälle aus dem Berufsalltag mit Methoden aus der systemischen Beratung und Supervision zu bearbeiten. Angesprochen sind Absolvent*innen der Beratungslehrer*innen-Ausbildung des IfL.


supervisorische Arbeit an Fällen aus dem Beratungs- und Berufsalltag

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

vornehmlich Beratungslehrer/innen an kath. Schulen

ReferentInnen:

Stefan Nickels

Anmeldung:

fester Teilnehmerkreis, Anmeldung nach Rücksprache mit der Kursleitung möglich

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Mi. 08.12.2021, 15:00 Uhr - Fr. 10.12.2021, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie "Die Wolfsburg", 45478 Mülheim-Speldorf

Kursentgelte:

130,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 21213202

Aspekte von Lerncoaching in der Beratung - Modul 1

für Absolvent*innen der Beratungslehrer*innen-Ausbildung - Modul 1

Mi. 08.12.2021, 10:00 Uhr - Do. 09.12.2021, 17:00 Uhr

Aspekte von Lerncoaching in der Beratung - Modul 1

Lerncoaching erweitert das Spektrum in der Begleitung von Lernenden. Auf der pragmatischen Ebene geht es um einen Zugang zum subjektiven Erleben der Lernenden sowie um das Auffinden und Aktivieren individueller Ressourcen. Lerncoaching bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe.
In pragmatischer Hinsicht bezieht sich Lerncoaching auf Ansätze systemischer und personenzentrierter Beratung. Schüler*innen rücken mit ihrer Gesamtpersönlichkeit in den Fokus, so dass eine individuelle Förderung im besten Sinne möglich ist. Das dialogische Prinzip bestimmt die Arbeit im Lerncoaching. Anstatt als Lösungslieferant zu agieren, geht der Coach im Dialog mit dem Lernenden auf Erkundung, wie dieser die Lernsituation erlebt und welche Ressourcen ihn im Lernen voranbringen bringen können.

Eine Anmeldung ist nur zu beiden Modulen möglich.


Kurzeinführung Lerncoaching
Systemisch-konstruktivistisches Lernverständnis
Umgang mit Prüfungsangst
Lernstrategien

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


fester Teilnehmerkreis nur Absolvent*innen der Kursreihe "Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer*innen an Schulen" >> Drucken


Adressaten:

Absolvent*innen der Kursreihe "Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen an Schulen"

ReferentInnen:

Torsten Nicolaisen

Zuordnung zu QA:

2.8 Feedback und Beratung

Termin:

Mi. 08.12.2021, 10:00 Uhr - Do. 09.12.2021, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22113203

Einführung in die Systemische Beratung

 

1. Modul: 30.5.-2.6.2022, KSH
2. Modul: 5.-8.9.2022 in Rheine
3. Modul: 06.-09.02.2023 in der Wolfsburg
4. Modul: Jan/Febr. 2024
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Einführung in die Systemische Beratung

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in die Arbeit mit diesen Theorien und Denkansätzen.
Die gesamte Ausbildung umfasst:
- 4 Kursabschnitte á 4 Tage (Mo-Do oder Di-Fr)
- 4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
- 1 Wochenende zur Projektvorbereitung (Fr Abend bis Sa Abend)
im Zeitraum von ca. anderthalb Jahren.

Die Inhalte der einzelnen Module sind:
1. Einführung in das systemische Denken; Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung;
Systemische Kommunikation
2. Die Beziehungsgestaltung zwischen Ratsuchendem und Berater; Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung; zur Rolle der Beratungslehrer/in im Kollegium
3. Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung; der Abschluss der Beratung
4. Systemische Praxiswerkstatt

In der Arbeitsweise wechseln sich theoretische Inputs mit vielen Handlungs-, Anwendungs- und Übungsphasen ab. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich aktiv in das Kursgeschehen einzubringen und es in der eigenen Schule anzuwenden. Weitere Informationen können angefordert werden.

Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrer*innen, die in der psychosozialen Beratung an der Schule tätig werden sollen oder es bereits sind

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

1. Modul: 30.5.-2.6.2022, KSH
2. Modul: 5.-8.9.2022 in Rheine
3. Modul: 06.-09.02.2023 in der Wolfsburg
4. Modul: Jan/Febr. 2024
4 Supervisionstage in regionalen Halbgruppen
1 Projektwochenende zur Projektvorbereitung

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

320,00 € pro Kursabschnitt

Downloads:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22113204

"Es tut sich nichts" - Zum Umgang mit Passivität in Unterricht und Beratung

Folgetagung der Beratungslehrer- und der Fachleiter-Weiterbildung

Do. 28.04.2022, 15:00 Uhr - Fr. 29.04.2022, 17:00 Uhr

"Es tut sich nichts" - Zum Umgang mit Passivität in Unterricht und Beratung

Immer wieder sind wir im Unterricht und als Beratungslehrer*innen und Seminarausbilder*innen mit Passivität konfrontiert und erleben, dass sich einfach nichts bewegt. Oft genug ist uns diese Erfahrung dann Ansporn, unsere Anstrengungen noch weiter zu erhöhen, um am Ende doch nur resigniert festzustellen "es tut sich nichts". Nur, wer sollte denn etwas tun? Die Transaktionsanalyse hat ein interessantes und relativ leicht anwendbares Konzept zum Verständnis der Dynamik passiven Verhalten entwickelt, mit dem in diesem Seminar anhand konkreter Fälle gearbeitet wird. Theoretische Inputs, Reflexion im Plenum, Austausch in Kleingruppen sowie praktisches Üben im Rollenspiel und Selbsterfahrung wechseln einander ab.

Themenschwerpunkte:
- Formen von Passivität identifizieren
- Mechanismen zur Stützung und Förderung von Passivität aufdecken
- Interventionsmöglichkeiten zur Förderung der Aktivität und Lösungsorientierung

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Beratungslehrer*innen und Fachleiter*innen aus den systemischen Fortbildungen

ReferentInnen:

Dipl.- Theol. Norbert Wilbertz

Zuordnung zu QA:

3.4 Kommunikation, Kooperation und Vernetzung

Termin:

Do. 28.04.2022, 15:00 Uhr - Fr. 29.04.2022, 17:00 Uhr

Tagungsort:

noch offen - laut Frau Prenting in Münster?

Kursentgelte:

120,00 €

Anmeldeschluss:

16.03.2022

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.