Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "Gespr" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 3
Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111107

Wie Bilder entstehen, was Bilder eröffnen und wie wir mit Bildern umgehen.

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer/innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen in der Region Aachen

Di. 04.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Wie Bilder entstehen, was Bilder eröffnen und wie wir mit Bildern umgehen.

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und der Städteregion Aachen 

Ein Mädchen pustet Seifenblasen, in denen sich ein Bild von Spiel und Leichtigkeit spiegelt: die Friedenssehnsucht bildet den Kontrast zum Text, der Feindschaft und Hass beklagt - Wie kann ich mit einem einfachen und starken Bild Worte über Frieden und Krieg, Freude und Trauer, Sinn und Weisheit, Weltliches und Heiliges begleiten und weiterführen? Barbara Nascembeni wird mit uns in die Bilderwelt ihrer religiösen Kinderbücher eintauchen und im Gespräch Möglichkeiten des Zugangs dazu und Umgangs damit bedenken.

Themenschwerpunkte:
- Einführung in die religiöse Bilderwelt von Barbara Nascimbeni
- Perspektiven des Umgangs mit den religiösen Kinderbüchern der Illustratorin

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Rainer Oberthür, Hildegard Bodewig (KI Aachen), Sr Jörg Funk (Schulamt Aachen)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Verbindungslehrer/innen für katholische Religionslehre an Grundschulen in der Städteregion Aachen

ReferentInnen:

Barbara Nascimbeni

Anmeldung:

Bistum Aachen: Email: susanne.senden@bistum-aachen.de oder Tel.: 0241/60004-12

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Di. 04.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

28.05.2019

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111108

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer für Katholische Religionslehre

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer/innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk Mönchengladbach

Mi. 05.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer für Katholische Religionslehre

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen dem Schulamt Mönchengladbach 

Ein Mädchen pustet Seifenblasen, in denen sich ein Bild von Spiel und Leichtigkeit spiegelt: die Friedenssehnsucht bildet den Kontrast zum Text, der Feindschaft und Hass beklagt - Wie kann ich mit einem einfachen und starken Bild Worte über Frieden und Krieg, Freude und Trauer, Sinn und Weisheit, Weltliches und Heiliges begleiten und weiterführen? Barbara Nascembeni wird mit uns in die Bilderwelt ihrer religiösen Kinderbücher eintauchen und im Gespräch Möglichkeiten des Zugangs dazu und Umgangs damit bedenken.

Themenschwerpunkte:
- Einführung in die religiöse Bilderwelt von Barbara Nascimbeni
- Perspektiven des Umgangs mit den religiösen Kinderbüchern der Illustratorin

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Rainer Oberthür, Ellen Weitz (KI Aachen)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Verbindungslehrer/-innen für katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk Mönchengladbach und Neuss

ReferentInnen:

Barbara Nascimbeni

Anmeldung:

bei den zuständigen Schulämtern Mönchengladbach (Tel.: 02161/25-53751) bzw. Neuss (Tel.: 02131/928-4015)

Zuordnung zu QA:

U: Unterricht

Termin:

Mi. 05.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Katechetisches Institut, Aachen

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

29.05.2019

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19111136

Religion und der Dreiklang von Körper - Seele - Leib

Leiblich leben und glauben lernen

Mo. 17.06.2019, 14:30 Uhr - Mi. 19.06.2019, 13:30 Uhr

Religion und der Dreiklang von Körper - Seele - Leib

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Ein Dreiklang, der es in sich hat: Von Geburt an lebt der Mensch in dieser Spannung - er hat einen Körper, den er mit seinem Geist transzendiert, um in seiner Leiblichkeit eine konkrete, auch religiöse, Identität anzunehmen. Denn in leib-seelischer Einheit ist der Mensch ausgespannt zwischen Himmel und Erde, nur wenig geringer als Gott (Ps 8.6) und doch empfänglich, verwundbar und sterblich. Wo dieser Dreiklang aber gelingt, da ist Heil (s.o.) möglich. Der Leib besitzt damit eine relationale Dimension. Er ist zugleich das universale Medium der Gottesbeziehung. So kann Gott im "Fleisch" Jesu Christi leibhaftig begegnen, sich uns als "Angelpunkt des Heils" (Tertullian) offenbaren. Er lädt uns ein, uns verwandeln zu lassen, damit wir an seinem göttlichen Leben teilhaben und so selber zum "Leib Christi" werden. Die Steinfeldtagung 2019 geht diesem komplexen Dreiklang nach, indem sie einerseits anthropologische und theologisch-systematische Perspektiven miteinander in Gespräch bringt, andererseits weitere Seitenblicke auf das Thema in kreativer Weise mit eingespielt. Nach den Fachvorträgen werden Arbeitskreise wieder Impulse zur unterrichtspraktischen Umsetzung der Thematik nach Maßgabe des Kernlehrplans Sek II vorstellen. Eine ausführliche Ausschreibung der Tagung erfolgt zeitnah auf den Homepages des IfL, wie der Schulabteilung des Erzbistums Köln.

Themenschwerpunkte:
- Körper-Leib-Seele als anthropologische Grundbestimmungen
- Leib in christologischer und ekklesiologischer Perspektive
- Workshops zur unterrichtspraktischen Umsetzung der Thematik

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IfL), Christoph Westemeyer (Erzbistum Köln)


>> Drucken


Adressaten:

katholische Religionslehrer/innen der Sekundarstufe II im Erzbistum Köln

ReferentInnen:

Dr. Gotthard Fuchs
Prof. Dr. Dr Holger Zaborowski
Bernd Bosbach

Anmeldung:

Erzbistum Köln

Zuordnung zu QA:

2.3 Lern- und Bildungsangebot
U: Unterricht

Termin:

Mo. 17.06.2019, 14:30 Uhr - Mi. 19.06.2019, 13:30 Uhr

Tagungsort:

Salvatorianer-Kloster-Steinfeld, Kall-Steinfeld

Kursentgelte:

0,00

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113103A

Qualitätsmanagement in Schule

Qualitätsmanagement professionell gestalten

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Qualitätsmanagement in Schule

Qualitätsmanagement im Kontext systemischer Schul- und Unterrichtsentwicklung vollzieht sich heute auch auf der Grundlage von Fragen zur Wirksamkeit der verschiedenen Ansätze, Projekte und Prozesse. Personal-, Unterrichts- und Organisationsentwicklung werden in differenzierten Formaten auf hohem professionellem Niveau erwartet, gefordert. Besonders angesprochen sind hier Führungskräfte im gesamten Bildungsbereich; innerhalb von Schule die komplette Schulleitungsebene sowie auch Steuergruppen, Schulentwicklungsgruppen etc. Das Angebot bietet im Theorie-Praxis-Verbund umfangreiches Wissen, differenzierte Methoden, Instrumente, zahlreiche Praxisbeispiele und vielfältige Reflexionsmöglichkeiten. Aktuell kann auch das Thema Digitalisierung im Kontext von Schulentwicklung aufgenommen und differenziert betrachtet werden.

Themenschwerpunkte:
- Schul- und Unterrichtsentwicklung

Leitung: Dr. Matthias Korten (IfL)


Termin ist mit dem Referenten abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Führungskräfte aller Schulformen, Steuergruppen, Schulentwicklungsgruppen, Schulleitung

ReferentInnen:

Dr. Matthias Korten

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen
3: Schulkultur
4: Führung und Management

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113107-B

"Den beruflichen Alltag meistern - Praxiswerkstatt für Lehrerinnen und Lehrer."

 

Mo. 09.12.2019, 15:30 Uhr - Do. 12.12.2019, 14:00 Uhr

"Den beruflichen Alltag meistern - Praxiswerkstatt für Lehrerinnen und Lehrer."

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Münster 

Das Seminar will Gelegenheit geben drei Tage lang auf Abstand zum beruflichen Alltag zu gehen. Es schöpft aus bewährten Konzepten (Themenzentriert, Interaktion, Transaktionsanalyse, Gesprächsführung, Konfliktmanagement, Supervision...).
Theorieelemente, Selbstreflexion, Austausch sowie praktische Arbeiten und Erleben wechseln sich ab.

Themenschwerpunkte:
- das berufliche Handeln zu reflektieren
- Handlungsspielräume zu erweitern
- sich Rat zu holen und Rat zu geben

Leitung: Melanie Prenting (IfL), Michael Wedding


über: Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Silvia Sahlmann, Telefon: 0251 495-408
E-Mail: sahlmann@bistum-muenster.de >> Drucken


Adressaten:

Lehrer/innen aller Schulformen

ReferentInnen:

Michael Wedding
Thomas Löhr

Anmeldung:

Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abteilung Schulpastoral, Silvia Sahlmann, Tel.: 0251 495-408
E-Mail: sahlmann@bistum-muenster.de

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperationen und Kommunikationen
3.5 Gesundheit und Bewegung

Termin:

Mo. 09.12.2019, 15:30 Uhr - Do. 12.12.2019, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, Kleve-Rindern

Kursentgelte:

165,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113109

Körpersprache in der Schule

Ein Angebot im Rahmen von PuLs. Nähere Informationen unter 1.3

Do. 22.08.2019, 10:00 Uhr - Fr. 23.08.2019, 17:00 Uhr

Körpersprache in der Schule

Kinder und Jugendliche brauchen Grenzen und Regeln. Doch vor allem brauchen sie Pädagogen, die diese Grenzen und Regeln auch selbstsicher vertreten können.
Das bedeutet: Angesichts dutzender von Regelverstößen im Laufe eines Unterrichtstages ist ein Konfliktverhalten notwendig, das nicht nur auf die Techniken der Gesprächsführung setzt, sondern den Akzent vielmehr auf eine feste innere wie äußere Haltung legt. Durchsetzungsfähigkeit im schulischen Alltag benötigt Klarheit und Präsenz!
Ziel des Seminars ist es, das Bewusstsein für den eigenen körpersprachlichen Ausdruck zu erweitern und Hilfestellungen zu geben, wie das Amt des Lehr-Körpers nicht nur bekleidet, sondern tatsächlich auch verkörpert werden kann. Die Teilnahme setzt die Bereitschaft voraus, sich auf erfahrungsorientierte Arbeitsformen einzulassen.
Der Referent Rudi Rhode ist ausgebildeter Schauspieler und Kommunikationstrainer.

Themenschwerpunkte:
- Bewusstheit über den eigenen körpersprachlichen Ausdruck
- Erkennen eskalierender und deeskalierender Kommunikationsstrategien
- Arbeit an der eigenen Durchsetzungsfähigkeit
- Weiterentwicklung der eigenen körperlichen Präsenz

Leitung: Melanie Prenting (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

ReferentInnen:

Rudi Rhode

Zuordnung zu QA:

3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

Do. 22.08.2019, 10:00 Uhr - Fr. 23.08.2019, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

160,00 €

Anmeldeschluss:

15.08.2019

Downloads:

Flyer

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113202

Der Lehrer als Lerncoach

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Der Lehrer als Lerncoach

In vielen Fällen verstehen Lehrkräfte ihre Aufgabe als "Berater" der Lernenden oder primär als "Nachhilfelehrkraft", die "nicht Verstandenes" aus dem Unterricht erneut erklären.
Dies ist sicher in manchen Fällen hilfreich und wird auch so von den Schülern erwartet.
Eine Lehrkraft, die sich aber auch als n"Lerncoach" versteht, wird darüber hinaus vor allem im Gespräch klären, welche Lern- und Arbeitsstrategien der Schüler im Alltag benutzt, welche Vor- und Nachteile diese für ihn haben, und wie diese eventuell zu verändern wären. Entsprechendes gilt auch für die Motivation für den Schulbesuch, die den Lernwillen entscheidend prägt.

Themenschwerpunkte:
- grundlegende Aspekte einer professionellen Gesprächsführung
- subjektive Strategien von "starken" und " schwachen" Schülern.
- "Verflüssigen" von festgefahrenen Sichtweisen
- Ressourcen- und Lösungsorientierte Gesprächsführung
- Motivationslagen von Schülern - Formen der Fremd- und Selbstmotivation

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker (IFL)


Termin ist mit dem Referenten abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrkräfte aller Schulformen

ReferentInnen:

Dr. Norbert Rauch

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

2.3 Lern- und Bildungsangebot
2.10 Lernklima und Motivation

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

1 Tag: 400,00 € plus Honoraranteil 350,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 19113203

Erfolgreich Beratungsgespräche führen!

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Erfolgreich Beratungsgespräche führen!

Das Führen von Gesprächen ist eine wichtige Aufgabe von Lehrpersonen in der Schule. Neben einer Vielzahl von Konfliktgesprächen gilt es auch Beratungsgespräche zu führen. Diese sind dann gefragt, wenn Schüler, Eltern und Kollegen Probleme haben, mit denen sie alleine nicht weiter kommen. Als besonders schwierig erweisen sich dabei Problemlagen, wie z.B. Selbstwertprobleme bei Schülern, "auffälliges" Schülerverhalten in Klassen, schulbezogene Erziehungsprobleme von Eltern, "Disziplinprobleme" von Kollegen mit Schülern usw.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Beratungskompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter zu entwickeln.

Themenschwerpunkte:
- wichtige Rahmenbedingungen für ein Beratungsgespräch
- das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun - die vier Seiten einer Nachricht und deren praktische Bedeutung bei Gesprächen
- Einstiegssituationen in Beratungsgespräche
- systemische Sicht auf Beratungssituationen
- zur Kommunikation von Berater und "Ratsuchendem"
- subjektive Theorien - und Wege, diese zu ändern
- systemisches Fragen in Beratungsgesprächen
- Simulationen von Beratungssituationen an Hand mitgebrachter Beispiele

Leitung: PD Dr. Paul Platzbecker


Termin ist mit dem Referenten abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

ReferentInnen:

Dr. Norbert Rauch

Anmeldung:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Zuordnung zu QA:

3.1 Demokratische Gestaltung

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

1 Tag: 400,00 € plus Honoraranteil 350,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113204

Beratung im Übergang Schule Beruf an der Förderschule KME

 

Mi. 10.04.2019, 10:00 Uhr - Do. 11.04.2019, 15:00 Uhr

Beratung im Übergang Schule Beruf an der Förderschule KME

An den Förderschulen mit dem Schwerpunkt "Körperliche und motorische Entwicklung" kommt der Beratung im Übergang Schule Beruf eine besondere Bedeutung zu. Nicht selten ergeben sich spezielle Problemstellungen, denen es professionell und kompetent zu begegnen gilt. Daher stellen die Beratungsgespräche besondere Anforderungen an die Gesprächsführungskompetenzen der Berater/innen. Welche Techniken und Methoden können helfen, Gespräche gewinnbringend und erfolgreich zu gestalten?
In der Tagung werden sich die Teilnehmer/innen mit ihren eigenen Fällen auseinandersetzen und konkrete Lösungsansätze erarbeiten. Sie werden Methoden der Gesprächsführung an diesen Beispielen erproben.

Themenschwerpunkte:
- professionelle Gesprächsführung
- Fragetechniken
- Arbeit an konkreten Fällen
- Simulationsübungen

Leitung: Katja Liever (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Mitglieder des AK „Abschlussstufe“ der Förderschulen „KME“ im Bereich des LWL

ReferentInnen:

Katja Liever

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung

Termin:

Mi. 10.04.2019, 10:00 Uhr - Do. 11.04.2019, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Heimvolkshochschule "Gottfried Könzgen", Haltern

Kursentgelte:

90,00 €

Anmeldeschluss:

01.03.2019

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 19113205

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen (2019-2021)

 

1. Modul: Di, 25.06.19, 10.00 Uhr - Fr, 28.6.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
2. Modul: Di, 10.09.19, 10.00 Uhr - Fr, 13.09.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
3. Modul: Di, 07.01.20, 10.00 Uhr - Fr, 10.01.20, 16.00 Uhr
(Franz-Hitze-Haus, Münster)
Modul 4: 01.02.21-4.2.21
Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen
Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie das Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer/innen festgelegt.
4. Modul: Di, 01.02.21, 10.00 Uhr - Fr, 04.02.21, 16:00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

Einführung in die Systemische Beratung für Beratungslehrer/innen (2019-2021)

In den letzten Jahren wurden auf der Basis systemischer und lösungsorientierter Konzepte hilfreiche methodische Ansätze zur Beratung und Gesprächsführung in der Schule entwickelt. Dieser Kurs bietet Beratungslehrer/innen eine erfahrungsorientierte Einführung in diese Ansätze.

Die Fortbildung umfasst folgende Elemente:
- 4 Module von je 4 Tagen (16 Veranstaltungstage)
- 4 einzelne Studientage zur Supervision der eigenen Beratungspraxis (4 Veranstaltungstage)
- 1 Wochenende zur Vorbereitung von Projekten (2 Veranstaltungstage)

Diese umfangreiche Ausbildung besteht aus 22 Veranstaltungen verteilt über 2 Jahre und fängt zu Beginn jedes Schuljahres neu an.

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung behandelt:
- 1. Modul: Einführung in systemisches Denken. Die Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung. Systemische Kommunikation.
- 2. Modul: Die Beziehungsgestaltung zwischen Beratungslehrer und Ratsuchenden. Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Beratung. Zur Rolle des Beratungslehrers im Kollegium.
- 3. Modul: Interventionsrahmen und Methoden systemischer Beratung. Der Abschluss der Beratung.
- 4. Modul: Systemische Praxiswerkstatt

Die Module 1-4 und das Projektwochenende finden mit der gesamten Teilnehmergruppe statt. Für die Supervision wir die Gesamtgruppe in zwei Teilgruppen geteilt (Regional z.B. nach Rheinland und Münsterland). Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Themenschwerpunkte:
- Einführung in systemisches Denken
- Gestaltung der Anfangssituation in der Beratung
- Kontakt - Kontrakt - Kontext
- systemische Kommunikation

Leitung: Melanie Prenting (IFL)


>> Drucken


Adressaten:

Beratungslehrer/innen aller Schulformen, vornehmlich von freien Schulen in katholischer Trägerschaft

ReferentInnen:

Melanie Prenting
Matthias Pfennig

Zuordnung zu QA:

2.5 Feedback und Beratung
3.3 Schulinterne Kooperation und Kommunikation

Termin:

1. Modul: Di, 25.06.19, 10.00 Uhr - Fr, 28.6.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
2. Modul: Di, 10.09.19, 10.00 Uhr - Fr, 13.09.19, 16.00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)
3. Modul: Di, 07.01.20, 10.00 Uhr - Fr, 10.01.20, 16.00 Uhr
(Franz-Hitze-Haus, Münster)
Modul 4: 01.02.21-4.2.21
Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen
Nach dem 3. Modul finden im Zeitraum von März bis Dezember vier Supervisionstage sowie das Projektwochenende statt. Die Termine werden in Absprache mit den Teilnehmer/innen festgelegt.
4. Modul: Di, 01.02.21, 10.00 Uhr - Fr, 04.02.21, 16:00 Uhr
(Maria in der Aue, Wermelskirchen)

Tagungsort:

Tagungshotel "Maria in der Aue", Wermelskirchen

Kursentgelte:

280,00 €

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 1 von 3