Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "Sonderpädagogische Förderung" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22112103

Lern- und Entwicklungsplanung

Konzeption und Umsetzung individueller Förderplanung

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Lern- und Entwicklungsplanung

Jede*r Schüler*in hat in NRW das Recht auf individuelle Förderung. Für Schüler*innen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf ist der individuelle Förderplan Grundlage für die schulische Förderung. Im Rahmen von Lern- und Entwicklungsplanung werden die individuellen Lernvoraussetzungen in das Zentrum der unterrichtlichen Planung gerückt. Es geht darum gemeinschaftlich mit allen an Unterricht und Erziehung eines Kindes beteiligten Personen nächst Schritte auf den Ebenen der persönlichen (Lern-)Entwicklung festzulegen. Dazu ist eine gute Kooperation und Abstimmung innerhalb des Kollegiums notwendig.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen schulinterne Förderpläne gestaltet bzw. vorhandene Pläne evaluiert und überarbeitet werden. Vor allem geht es darum, Förderpläne effektiv zu gestalten, für den Unterricht nutzbar zu machen und für alle gewinnbringend einzusetzen, anstatt nur unnötiges Papier zu produzieren.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden.

Themenschwerpunkte:
- Förderdiagnostik
- Lern- und Entwicklungsplanung
- Entwicklung von Formularen
- Förderziele formulieren
- Maßnahmen planen und evaluieren
- Lern- und Entwicklungsgespräche führen

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.

Leitung: Katja Liever - Manthey (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Kollegien an Grund- und Förderschulen und an Schulen mit Sekundarstufe I

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

2: Lehren und Lernen

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22112301

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

Die schulpolitischen Überlegungen und Maßnahmen bezogen auf die sonderpädagogische Förderung in NRW hatten in den letzten Jahren massive Auswirkungen vor allem auf die Förderschulen im Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen. Zunächst standen vor allem Förderschwerpunkterweiterungen und die Gründung von Verbundschulen mit mehreren Standorten im Vordergrund der Schulentwicklung. Hinzu kamen die Abordnung und Versetzung von Kollegen*innen in inklusive Settings, die Einführung von Ganztagskonzepten und vieles mehr. Schnell zeigte sich auch, dass entgegen aller Prognosen die Schülerschaft nicht abnahm, sondern die Anzahl der Schüler*innen stieg. Einige Schulen haben daher bereits die ersten Schritte unternommen, um die Zusammenlegung der Systeme wieder rückgängig zu machen und wieder an den einzelnen Standorten eigenständige Systeme zu etablieren. Viele Kollegien sehen sich durch die beschriebenen Entwicklungen vor neue Herausforderungen gestellt. Wie kann die Qualität der schulischen Arbeit erhalten werden? Wie bleibt die Schule zukunftsfähig? Wie können verschiedene Standorte und Kollegien zu einer Schule zusammenwachsen oder wie kann man gerade Zusammengewachsenes wieder trennen? Wie kann der gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft Rechnung getragen werden?

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.
Eine kontinuierliche Begleitung des Schulentwicklungsprozesses ist möglich.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden.

Themenschwerpunkte:
- Teamentwicklung
- Konzeptentwicklung
- Classroom - Management
- Schulentwicklung
- Erziehungskonzept
- Lern - und Entwicklungsplanung
- Kriseninterventionsplan

Leitung: Katja Liever - Manthey (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrerkollegien und Steuergruppen an Verbundschulen (Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung, Sprachl. Qualifikation)

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

2 Lernen und Lehren
4 Professionalisierung

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 22113415

Die Weiterentwicklung der sonderpädagogischen Förderung

 

Mo. 23.05.2022, 10:00 Uhr - Di. 24.05.2022, 13:00 Uhr

Die Weiterentwicklung der sonderpädagogischen Förderung

Schulleitungen haben gerade in den letzten 1,5 Schuljahren festgestellt, wie wichtig es ist Kompetenzen im Bereich der "Gesunden Führung" zu entwickeln und die eigene Resilienz zu stärken. Es gilt das eigene Zeitmanagement gut im Blick zu halten um auch in Zeiten hoher Belastung ausreichend Zeit zur Regeneration zu finden. Dafür kann es auch hilfreich sein, Aufgaben zu priorisieren und zu delegieren.
In der Tagung stellen wir uns die Frage, was es braucht, um gesund führen zu können und wie wir die entsprechenden Fähigkeiten (weiter) entwickeln können. Außerdem dient die Tagung dem aktuellen Austausch zu Führungsthemen.

Gesunde Führung - Resilienz stärken
Zeitmanagement und Delegation
Austausch zu aktuellen Führungsthemen

Leitung: Katja Liever - Manthey (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungen der Förderschulen im märkischen Kreis

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

5: Führung und Management

Termin:

Mo. 23.05.2022, 10:00 Uhr - Di. 24.05.2022, 13:00 Uhr

Tagungsort:

Haus Villigst

Kursentgelte:

100,00 €

Anmeldeschluss:

25.03.2022

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Keine Anmeldung möglich

Kursnummer: 22212101

Lern- und Entwicklungsplanung

Konzeption und Umsetzung individueller Förderplanung

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Lern- und Entwicklungsplanung

Jede*r Schüler*in hat in NRW das Recht auf individuelle Förderung. Für Schüler*innen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf ist der individuelle Förderplan Grundlage für die schulische Förderung. Im Rahmen von Lern- und Entwicklungsplanung werden die individuellen Lernvoraussetzungen in das Zentrum der unterrichtlichen Planung gerückt. Es geht darum gemeinschaftlich mit allen an Unterricht und Erziehung eines Kindes beteiligten Personen nächste Schritte auf den Ebenen der persönlichen (Lern-)Entwicklung festzulegen. Dazu ist eine gute Kooperation und Abstimmung innerhalb des Kollegiums notwendig.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen schulinterne Förderpläne gestaltet bzw. vorhandene Pläne evaluiert und überarbeitet werden. Vor allem geht es darum, Förderpläne effektiv zu gestalten, für den Unterricht nutzbar zu machen und für alle gewinnbringend einzusetzen, anstatt nur unnötiges Papier zu produzieren.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden.

Themenschwerpunkte:
- Förderdiagnostik
- Lern- und Entwicklungsplanung
- Entwicklung von Formularen
- Förderziele formulieren
- Maßnahmen planen und evaluieren
- Lern- und Entwicklungsgespräche führen

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


>> Drucken


Adressaten:

Kollegien an Grund- und Förderschulen und an Schulen mit Sekundarstufe I

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22212301

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden.

Förderschulen für Lern- und Entwicklungsstörungen im Umbruch

Die schulpolitischen Überlegungen und Maßnahmen bezogen auf die sonderpädagogische Förderung in NRW hatten in den letzten Jahren massive Auswirkungen vor allem auf die Förderschulen im Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen. Zunächst standen vor allem Förderschwerpunkterweiterungen und die Gründung von Verbundschulen mit mehreren Standorten im Vordergrund der Schulentwicklung. Hinzu kamen die Abordnung und Versetzung von Kollegen*innen in inklusive Settings, die Einführung von Ganztagskonzepten und vieles mehr. Schnell zeigte sich auch, dass entgegen aller Prognosen die Schülerschaft nicht abnahm, sondern die Anzahl der Schüler*innen stieg. Einige Schulen haben daher bereits die ersten Schritte unternommen, um die Zusammenlegung der Systeme wieder rückgängig zu machen und wieder an den einzelnen Standorten eigenständige Systeme zu etablieren. Viele Kollegien sehen sich durch die beschriebenen Entwicklungen vor neue Herausforderungen gestellt. Wie kann die Qualität der schulischen Arbeit erhalten werden? Wie bleibt die Schule zukunftsfähig? Wie können verschiedene Standorte und Kollegien zu einer Schule zusammenwachsen oder wie kann man gerade Zusammengewachsenes wieder trennen? Wie kann der gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft Rechnung getragen werden?

Die genaue Festlegung der Inhalte erfolgt in einem Vorgespräch.
Eine kontinuierliche Begleitung des Schulentwicklungsprozesses ist möglich.

Die Veranstaltung kann präsentisch als SchiLf oder digital als Webinar abgerufen werden.

Themenschwerpunkte:
- Teamentwicklung
- Konzeptentwicklung
- Classroom - Management
- Schulentwicklung
- Erziehungskonzept
- Lern - und Entwicklungsplanung
- Kriseninterventionsplan

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


Termin ist mit der Referentin abzustimmen. >> Drucken


Adressaten:

Lehrerkollegien und Steuergruppen an Verbundschulen (Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung, Sprachl. Qualifikation)

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

2 Lernen und Lehren
4 Professionalisierung

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen.

Kursentgelte:

Die Höhe kann bei der Kursleitung erfragt werden.

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213207

Professionelle Beratung bei ASS

 

Mi. 09.11.2022, 10:00 Uhr - Do. 10.11.2022, 16:00 Uhr

Professionelle Beratung bei ASS

Die Fachkräfte der ASS-Beratungsstelle führen Beratungsgespräche mit Eltern und Lehrkräften über Fragestellungen der Schullaufbahn, der sonderpädagogischen Förderung, der Schulbegleitung und vielen weiteren Themen. Neben den fachlichen Aspekten gilt es auch die Aspekte der Gesprächsführung in den Blick zu nehmen.
Wie wird man den unterschiedlichen Rollen gerecht? Welche Beratungsmodelle sind sinnvoll? Wie bereitet man die Gespräche vor? Wie vermeidet man zwischen allen Stühlen zu sitzen?
Die Veranstaltung unterstützt die Teilnehmenden in der Professionalisierung ihrer gemeinsamen Arbeit und ihrer Beratungskompetenzen.

Themenschwerpunkte:
- Klärung der eigenen Rolle
- Konfliktmanagement
- Eigene Beratungskompetenzen reflektieren und erweitern
- Gestaltung des Beratungssettings

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Kolleg:innen der ASS - Beratungsstelle in der Bezirksregierung Arnsberg

ReferentInnen:

Zuordnung zu QA:

3.4 Partizipation

Termin:

Mi. 09.11.2022, 10:00 Uhr - Do. 10.11.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelte:

110,00 €

Anmeldeschluss:

09.09.2022

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213208

Professionelle Beratung bei ASS

 

Mi. 23.11.2022, 10:00 Uhr - Do. 24.11.2022, 16:00 Uhr

Professionelle Beratung bei ASS

Die Fachkräfte der ASS-Beratungsstelle führen Beratungsgespräche mit Eltern und Lehrkräften über Fragestellungen der Schullaufbahn, der sonderpädagogischen Förderung, der Schulbegleitung und vielen weiteren Themen. Neben den fachlichen Aspekten gilt es auch die Aspekte der Gesprächsführung in den Blick zu nehmen.
Wie wird man den unterschiedlichen Rollen gerecht? Welche Beratungsmodelle sind sinnvoll? Wie bereitet man die Gespräche vor? Wie vermeidet man zwischen allen Stühlen zu sitzen?
Die Veranstaltung unterstützt die Teilnehmenden in der Professionalisierung ihrer gemeinsamen Arbeit und ihrer Beratungskompetenzen.

Themenschwerpunkte:
- Klärung der eigenen Rolle
- Konfliktmanagement
- Eigene Beratungskompetenzen reflektieren und erweitern
- Gestaltung des Beratungssettings

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Kolleg:innen der ASS - Beratungsstelle in der Bezirksregierung Arnsberg

ReferentInnen:

Zuordnung zu QA:

3.4 Partizipation

Termin:

Mi. 23.11.2022, 10:00 Uhr - Do. 24.11.2022, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

110,00 €

Anmeldeschluss:

29.09.2022

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213302

Qualitätsentwicklung in der Fachleitung

 

Di. 10.01.2023, 15:00 Uhr - Mi. 11.01.2023, 15:00 Uhr

Qualitätsentwicklung in der Fachleitung

In der sich immer mehr verändernden Schullandschaft gerade im Bereich der Sonderpädagogischen Förderung ist es wichtig, dass Fachleitungen aktuelle Themenstellungen in den Blick nehmen, um die Qualität Ihrer Arbeit zu erhalten.
In der Tagung greifen wir aktuelle Themen aus dem Bereich Religionspädagogik, Theologie und Gesellschaft auf. Die Themen werden hinsichtlich der eigenen Arbeit im Fachseminar und der Umsetzung an den Schulen reflektiert

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL), Sabine Grünschläger-Brennecke


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Fachleitungen für ev. und kath. Religion im Bereich Sonderpädagogik

ReferentInnen:

Zuordnung zu QA:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Di. 10.01.2023, 15:00 Uhr - Mi. 11.01.2023, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Haus Villigst, Schwerte

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 22213420

Sprachdiagnostik bei Mehrsprachigkeit

 

Di. 08.11.2022, 10:00 Uhr - Mi. 09.11.2022, 15:00 Uhr

Sprachdiagnostik bei Mehrsprachigkeit

Die Sprachdiagnostik im Kontext kindlicher Mehrsprachigkeit wird aktuell von vielen Lehrkräften im Förderschwerpunkt Sprache als große Herausforderung erlebt. Sowohl die Feststellung einer Sprachentwicklungsstörung bzw. die Festschreibung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs als auch die Ableitung konkreter Förderziele gestalten sich in der schulischen Praxis oft schwierig. Als wenig hilfreich erweisen sich dabei überzogene Forderungen nach einer durchgängigen Erhebung erstsprachlicher Kompetenzen. Die Sprachdiagnostik stellt aber die notwendige Grundlage dar, um den individuellen Entwicklungsstand beurteilen und eine eventuell indizierte Förderung planen zu können. Für monolinguale Schüler*innen stehen dafür eine ganze Reihe standardisierter und normierter Testverfahren zur Verfügung, jedoch können diese nicht uneingeschränkt mit mehrsprachig aufwachsenden Kindern eingesetzt werden. Es ergeben sich möglicherweise Benachteiligungen, so dass mehrsprachige Kinder fälschlicherweise als sprachauffällig klassifiziert werden könnten, obwohl es sich eigentlich um "normale" Auffälligkeiten im Rahmen des Mehrspracherwerbs handelt. Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass tatsächlich bestehende Sprachauffälligkeiten eines mehrsprachigen Kindes nicht als solche erkannt werden.
Die Fortbildung vermittelt ein alltagstaugliches Vorgehen in der Sprachdiagnostik mehrsprachiger Kinder. Notwendige Adaptionen des Diagnostikprozesses werden ebenso thematisiert wie mögliche diagnostische Marker. Dazu werden gemeinsam konkrete Methoden und Verfahren exemplarisch erarbeitet.
Außerdem dient die Tagung dem Austausch zu aktuellen Führungsthemen.

Themenschwerpunkte:
- Diagnostikinstrumente
- Möglichkeiten und Grenzen von Diagnostik
- Austausch zu aktuellen Führungsthemen

Leitung: Katja Liever-Manthey (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Schulleitungen an Förderschulen Sprache in NRW

ReferentInnen:

Katja Liever-Manthey

Zuordnung zu QA:

5 Führung und Management

Termin:

Di. 08.11.2022, 10:00 Uhr - Mi. 09.11.2022, 15:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelte:

115,00 €

Anmeldeschluss:

09.09.2022

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.