Kursangebote >> Kursbereiche >> Fortbildung >> Fachspezifische Unterrichtsentwicklung >> Katholische Religionslehre
Seite 3 von 7
Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 24111116

Bildung für nachhaltige Entwicklung II: Impulse aus der Praxis - Jahrestagung

Jahrestagung der Fachleiter*innen für Katholische Religionslehre (PS, Sek I, F) aus den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen und Köln

Mo. 04.03.2024, 14:30 Uhr - Di. 05.03.2024, 16:00 Uhr

Bildung für nachhaltige Entwicklung II: Impulse aus der Praxis - Jahrestagung

Die jährliche Tagung für Fachleitungen PS, Sek I und F greift aktuelle Themen aus Theologie und Religionspädagogik auf und reflektiert sie im Hinblick auf die Arbeitsfelder in Schule und Fachseminar. Auf Wunsch wird das Thema "religiöse Bildung für nachhaltige Entwicklung" erneut aufgegriffen und vertieft.

Themenschwerpunkte:
- Bildung für nachhaltige Entwicklung im Religionsunterricht
- Praxisimpulse für die Arbeit in Schule und Fachseminar

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Dr. Michaela Rissing (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Fachleiter*innen

ReferentInnen:

Dr. Michaela Rissing
Matthias Kürten
Arianita Mölder
Werner Heidenreich

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 04.03.2024, 14:30 Uhr - Di. 05.03.2024, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

24.01.2024

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111117

Die Kunst der Gesprächsführung im Religionsunterricht - Jahrestagung

Gemeinsame Jahrestagung der Fachleiter*innen für Evangelische und Katholische Religionslehre (PS, Sek I, F) aus der Evangelischen Kirche von Westfalen und den (Erz-)Bistümern Essen, Münster und Paderborn

Di. 09.04.2024, 09:30 Uhr - Do. 11.04.2024, 14:00 Uhr

Die Kunst der Gesprächsführung im Religionsunterricht - Jahrestagung

In Zusammenarbeit mit PI Villigst 

Die gemeinsame Jahrestagung der evangelischen und katholischen Fachleitungen PS, Sek I und F greift aktuelle Themen aus Theologie und Religionspädagogik auf und reflektiert sie im Hinblick auf die Arbeitsfelder in Schule und Fachseminar. Im Mittelpunkt steht bei dieser Tagung das Thema "Gesprächsführung im Religionsunterricht" gerade angesichts existentieller, "großer" Fragen.

Themenschwerpunkte:
- Gesprächsführung im Religionsunterricht
- Praxisimpulse für die Arbeit in Schule und Fachseminar

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Sabine Grünschläger-Brenneke (PI Villigst)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Fachleiter*innen für Katholische Religionslehre (P, Sek I, F) aus den (Erz-)Bistümern Essen, Münster und Paderborn sowie

ReferentInnen:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Pfr. Sabine Grünschläger-Brenneke
Dominic Fröhle
Karin Kottenhoff

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Di. 09.04.2024, 09:30 Uhr - Do. 11.04.2024, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

13.03.2024

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111118

Künstliche Intelligenz - Perspektiven und Potentiale für den RU - Jahrestagung

Gemeinsame Jahrestagung der Fachleiter*innen für Evangelische und Katholische Religionslehre (PS, Sek I, F) aus der Evangelischen Kirche im Rheinland sowie den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen und Köln

Mo. 03.06.2024, 15:00 Uhr - Mi. 05.06.2024, 14:00 Uhr

Künstliche Intelligenz - Perspektiven und Potentiale für den RU - Jahrestagung

In Zusammenarbeit mit dem Pädagogisch Theologisches Institut der Ekir Wuppertal 

Die gemeinsame Jahrestagung der evangelischen und katholischen Fachleitungen PS, Sek I und F greift aktuelle Themen aus Theologie und Religionspädagogik auf und reflektiert sie im Hinblick auf die Arbeitsfelder in Schule und Fachseminar. Innerhalb des Themenkomplexes "KI und Religionsunterricht" soll der Schwerpunkt auf den praktischen Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes von KI-Technologie im Religionsunterricht liegen.

Themenschwerpunkte:
- Bildung für nachhaltige Entwicklung im Religionsunterricht
- Praxisimpulse für die Arbeit in Schule und Fachseminar

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Svenja Blaczek (PTI Wuppertal)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Fachleiter*innen für Katholische Religionslehre (P, Sek I, F) aus den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen und Köln sowie der R

ReferentInnen:

Sabine Teuchert

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mo. 03.06.2024, 15:00 Uhr - Mi. 05.06.2024, 14:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

18.04.2024

Fortbildungstage:

3

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111119

Mit Leib und Seele - Anregungen für einen bewegten Religionsunterricht

Nachfolgeveranstaltung zu den Zertifikatskursen Primarstufe im Erzbistum Köln

Do. 25.04.2024, 15:30 Uhr - Fr. 26.04.2024, 17:00 Uhr

Mit Leib und Seele - Anregungen für einen bewegten Religionsunterricht

In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln 

Lernen im Religionsunterricht umfasst mehr als nur kognitives Erkennen. Bewegung und Leiblichkeit fördern im Religionsunterricht (nicht nur) der Grundschule ein ganzheitliches Erfahren und Verstehen religiöser Inhalte. In einem Ineinander von praktischem Erleben und reflektierendem Gespräch sollen verschiedene Möglichkeiten vorgestellt und erprobt werden.

Themenschwerpunkte:
- Rituale, Achtsamkeit, Pilgern mit der Bibel
- praktische Impulse für einen bewegten Religionsunterricht in der Grund- und Förderschule

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL), Andrea Gersch (Erzbistum Köln)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Absolvent*innen der Zertifikatskurse Katholische Religion Primarstufe Köln und weitere Interessierte

ReferentInnen:

Dr. Rita Müller-Fieberg
Andrea Gersch

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 25.04.2024, 15:30 Uhr - Fr. 26.04.2024, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

115,00 €

Anmeldeschluss:

27.03.2024

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 24111120

Psalmen im Religionsunterricht der Grund- und Förderschule kreativ entdecken

Nachfolgeveranstaltung der Studienkurse Primarstufe/Förderschule (2005-2014)

Fr. 08.03.2024, 09:30 Uhr - Sa. 09.03.2024, 16:00 Uhr

Psalmen im Religionsunterricht der Grund- und Förderschule kreativ entdecken

Der Einsatz von Psalmworten und Psalmen ist schon lange ein fester Bestandteil religionsdidaktischen Arbeitens in der Grundschule. Gleichwohl lässt sich bei der Lektüre von Psalmen sowohl in der eigenen Auseinandersetzung als auch in der religionspädagogischen Praxis immer wieder Neues oder auch Bekanntes auf ganz neue Weise entdecken. Neben verschiedenen bibelwissenschaftlichen und religionspädagogischen Impulsen stehen kreative Zugänge im Mittelpunkt. Sabine Lucke, Künstlerin und Kunstpädagogin, wird in der gemeinsamen Arbeit unerwartete und ungewohnte Begegnungsmöglichkeiten mit den Psalmen eröffnen.

Themenschwerpunkte:
- Psalmworte und Psalmen in Bibel und Religionsunterricht
- künstlerische Impulse für den Religionsunterricht der Grund- und Förderschule

Leitung: Dr. Rita Müller-Fieberg (IfL)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Absolvent*innen der Studienkurse Katholische Religionslehre P/Fö und weitere Interessierte

ReferentInnen:

Dr. Rita Müller-Fieberg

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Fr. 08.03.2024, 09:30 Uhr - Sa. 09.03.2024, 16:00 Uhr

Tagungsort:

Kardinal Schulte Haus, Bergisch Gladbach

Kursentgelte:

115,00 €

Anmeldeschluss:

08.02.2024

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111122

Wenn der Notfall eintritt... Umgang mit Tod und Trauer in der Schule

Halbjahrestagung für Verbindungslehrer*innen für Katholische Religionslehre an Grundschulen in der Region Mönchengladbach/Neuss

Mi. 13.03.2024 10:30 - 17:00 Uhr

Wenn der Notfall eintritt... Umgang mit Tod und Trauer in der Schule

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und dem Schulamtsbezirk Mönchengladbach/Neuss 

So wie im Alltag brechen die Fragen nach Tod und Trauer auch im Schulleben ein: Der plötzliche Tod von jemandem aus der Schulgemeinschaft, ein Todesfall in der Familie einer Schülerin und trifft alle, Kinder wie Lehrer*innen. Es ist hilfreich, schon vor solchen Notfällen vorbereitet zu sein. Die Tagung lädt ein, sich mit Tod und Trauer im Schulleben und Religionsunterricht zu beschäftigen, und wird verschiedene Facetten der Trauer sowie Traueraufgaben vorstellen. Es geht um hilfreiche Rituale, kreative Methoden und Möglichkeiten, wie wir angemessen reagieren und die Kinder begleiten können.

Themenschwerpunkte:
- Tod und Trauer in Schulleben und RU
- Impulse und Anregungen zur Begleitung von Kindern

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Rainer Oberthür (KI Aachen), Birgit Spindeler (KI Aachen), SchAD‘ Ursula Schreurs-Dewies, SchR Christoph Schröder (Schulamt Mönchengladbach und Neuss)


über www.ki-aachen.de oder bei Susanne Senden, Telefon 0241/60004-12 >> Drucken


Adressaten:

Verbindungslehrer*innen für katholische Religionslehre an Grundschulen im Schulamtsbezirk MG/Neuss

ReferentInnen:

Maria Pirch

Anmeldung:

über www.ki-aachen.de oder bei Susanne Senden, Telefon 0241/60004-12

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Mi. 13.03.2024 10:30 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Haus der Regionen, Mönchengladbach

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

06.03.2024

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111124

Alle Kinder haben Rechte! Bei uns und weltweit.

Kinderwelten und Kinderrechte als Thema im Unterricht.

Do. 23.05.2024 16:30 - 18:30 Uhr

Alle Kinder haben Rechte! Bei uns und weltweit.

Am 20. September 2024 ist Weltkindertag. Dieses Datum nimmt die Fortbildung zum Anlass, um einen Einblick in die Lebenswelt von Kindern bei uns und weltweit zu geben. Im Zentrum stehen dabei die Kinderrechte, die in vielen Ländern zwar verbrieft sind, aber nicht immer eingehalten werden. Im Anschluss an eine kurze biblische Grundlegung werden Materialien und Fallbeispiele für eine konkrete Erarbeitung zentraler Kinderrechte vorgestellt. Aktionsideen, um z.B. den Weltkindertag in der Schule zu gestalten, runden die Fortbildung ab. Eine Anbindung an den Lehrplan der Grundschule und der Sek I (Jgst. 5/6) ist denkbar bezogen auf Zeit, Umwelt und Heilshandeln Jesu (Jesus segnet die Kinder) oder Miteinander leben / Ich, die anderen, die Welt und Gott (Ethik / Verantwortung).

Themenschwerpunkte:
- Kinderrechte
- biblische Grundlegung
- Kinderwelten bei uns und in Ländern des globalen Südens
- Unterrichts- und Projektideen zum Thema

Leitung: Dr. Michaela Rissing (IfL)


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende der Primarstufe und der Sekundarstufe in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern und dem Fach Religionslehr

ReferentInnen:

Dr. Michaela Rissing

Zuordnung zu RS:

2.6 Lern- und Bildungsangebot

Termin:

Do. 23.05.2024 16:30 - 18:30 Uhr

Tagungsort:

Webinar

Kursentgelte:

22,50 €

Anmeldeschluss:

13.05.2024

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111125

70. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Sichtung und Analyse ausgewählter Kurzfilme für den Religionsunterricht

Sa. 04.05.2024 11:00 - 17:00 Uhr

70. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Essen, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Deutsche Bischofskonferenz-Bereich Kirche und Gesellschaft, Evangelische Kirche im Rheinland, Evangelische Kirche von Westfalen. 

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz - Bereich Kirche und Gesellschaft, die Evangelische Kirche im Rheinland und die Evangelische Kirche in Westfalen sowie der Bereich Schule und Hochschule des Bistums Essen und das IfL Essen laden Sie zu einer Präsentation herausragender Beiträge des Kinder- und Jugendfilmwettbewerbs der diesjährigen Internationalen Kurzfilmtage ein. In dieser Veranstaltung haben Sie Gelegenheit, die Kurzfilme gemeinsam mit der Moderatorin Franziska Ferdinand, die im Bereich des Kinder- und Jugendfilmwettbewerbs tätig ist, hinsichtlich ihrer Gestaltung und ihrer didaktischen Möglichkeiten zu diskutieren. Auch in diesem Jahr ist es beabsichtigt, favorisierte Filme für die Nutzung im Unterricht und in der außerschulischen Bildungsarbeit zu veröffentlichen. Aus ihren Voten wird der meistgewählte Film ermittelt, der dann in der Edition Oberhausen veröffentlicht wird.

Themenschwerpunkte:
- Sichtung ausgewählter Kurzfilme
- Anregungen für den RU

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Eberhard Streier (Bistum Essen)


über das Bistum Essen im Dezernat Schule und Hochschule, Mail: dezernat.schule@bistum-essen.de >> Drucken


Adressaten:

Religionslehrende an Berufskolleg

ReferentInnen:

Franziska Ferdinand

Anmeldung:

über das Bistum Essen im Dezernat Schule und Hochschule, Mail: dezernat.schule@bistum-essen.de

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Sa. 04.05.2024 11:00 - 17:00 Uhr

Tagungsort:

Kino im Walzenlager, Oberhausen

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

20.04.2024

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldung möglich

Kursnummer: 24111126

Lost places oder heilige Orte?

Eine Spurensuche zur Bedeutung von Kirche(-nräumen)

Do. 18.04.2024 15:00 - 18:00 Uhr

Lost places oder heilige Orte?

In Zusammenarbeit mit dem Schulreferat Dortmund 

Welche Bedeutung hat die Kirche heute - für uns persönlich, für unsere Gesellschaft, für die Welt? Wie ist die Kirche in unserem Leben, in unserer Stadt und in der Öffentlichkeit präsent? Und wie zeigen die Kirchen ihre Botschaft und ihr Lebensangebot in ihren Gotteshäusern? Diesen Fragen werden wir nachgehen, und sie exemplarisch in zwei Dortmunder Stadtkirchen bearbeiten: in der evangelischen St. Reinoldi- und in der katholischen Propsteikirche. Dabei werden die Kirchenräume in interkonfessioneller Perspektive erschlossen und Unterrichtsideen für die Jahrgangsstufen 9 und 10 entwickelt.

Die Veranstaltung richtet sich an evangelische und katholische Religionslehrer*innen der Sekundarstufe I sowie an weitere interessierte Lehrkräfte.

Eine Lehrer*innenfortbildung des Evangelischen Schulreferats Dortmund mit Unterstützung von:
- Institut für Lehrerfortbildung
- Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen
- Evangelisches Schulreferat Herne
- Evangelisches Schulreferat Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg

Themenschwerpunkte:
- Kirchenräume als Spiegel der Bedeutung von Kirche
- unterrichtspraktische Ideen

Leitung: Dr. Kristin Konrad (IfL), Ina Bierbrodt, Arnd Röbbelen, Dr. Thorsten Jacobi


über das Schulreferat Dortmund >> Drucken


Adressaten:

Ev. und kath. Religionslehrer*innen der Sek I

ReferentInnen:

Dr. Kristin Konrad
Ina Annette Bierbrodt
Pfarrer Arnd Röbbelen
Dr. Thorsten Jacobi

Anmeldung:

über das Schulreferat Dortmund

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 18.04.2024 15:00 - 18:00 Uhr

Tagungsort:

Reinoldi- und Propstei-Kirche in Dortmund

Kursentgelte:

kein Kursentgelt

Anmeldeschluss:

11.04.2024

Fortbildungstage:

1

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Anmeldeschluss oder Kurs abgeschlossen

Kursnummer: 24111128

Mein roter Faden - Lebensthemen und Stationen im Kirchenjahr

Jahrestagung für Verbindungslehrer*innen für das Fach katholische Religionslehre an Haupt- und Förderschulen der Schulamtsbezirke Aachen, Düren/Eifel, Mönchengladbach, Krefeld, Heinsberg, Viersen und Neuss.

Do. 22.02.2024, 15:00 Uhr - Fr. 23.02.2024, 17:00 Uhr

Mein roter Faden - Lebensthemen und Stationen im Kirchenjahr

In Zusammenarbeit mit dem KI Aachen und den zuständigen Schulämtern 

Farben, Wolle, Stoffe ermöglichen sinnliche Erfahrungen und Ausdrucksmöglichkeiten jenseits von Worten. Die Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann (*Filzwerkstatt Struktur*) spürt in ihren Werken dem Augenblick nach, formt und gestaltet ihn. Dabei orientiert sie sich an biographischen Fragen und Schöpfungsthemen. Angeregt vom aktuellen Misereor-Hungertuch und der Tradition, Heilige mit Attributen zu kennzeichnen, fragt sie: Was ist mein Attribut, was kennzeichnet meinen Alltag und mein Verhältnis zur Schöpfung? Die Gedanken dazu "übersetzt" und gestaltet sie zusammen mit den Teilnehmer*innen in einfachen Elementen aus Wolle und Stoff, die dann zu einem persönlichen Hunger- oder Lebenstuch zusammengeführt werden.

Die Veranstaltung vermittelt Grundtechniken und bietet Ideen für Einsatzmöglichkeiten im Unterricht für die eigenen Lerngruppen. Die Wahrnehmungs-, Gestaltungs- und Deutungskompetenz der Schüler*innen werden durch die Materialien und die verschiedenen Techniken gestärkt.

nicht im PGH 24/1 (PP)

Themenschwerpunkte:
- Vermittlung von Grundtechniken der Arbeit mit Farben, wolle und Stoffen
- Anregungen für die Arbeit im RU

Leitung: Dr. Paul Rulands (IfL), Maria Cremers (KI Aachen)


>> Zur Interessensbekundung >> Drucken


Adressaten:

Verbindungslehrer*innen an Haupt- und Förderschulen der Schulamtsbezirke

ReferentInnen:

Sandra Struck-German

Anmeldung:

über www.ki-aachen.de oder Susanne Senden, Tel.: 0241-60004-12

Zuordnung zu RS:

2 Lehren und Lernen

Termin:

Do. 22.02.2024, 15:00 Uhr - Fr. 23.02.2024, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Salvatorianer-Kloster-Steinfeld, Kall-Steinfeld

Kursentgelte:

115,00 €

Anmeldeschluss:

05.02.2024

Fortbildungstage:

2

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Seite 3 von 7